Verhungern in Deutschland

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
S

Snickers

Gast
Verhungern im ach so reichen und fortschrittlichen Deutschland.

Noch im selben Jahr, am 01. Juli 2007, wurde vom Finanzministerium im Zuge der damaligen Gesundheitsreform ein weiteres Verbrechen auf den Weg gebracht. Etwa 1,6 Millionen Deutsche sind unterernährt und ein erheblicher Teil dieser Menschen benötigt Sondennahrung, da sie aus gesundheitlichen Gründen keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen können. Der seinerzeit amtierende Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) hatte damals beschlossen, die lebensnotwendige Sondennahrung wie ein ganz gewöhnliches Erfrischungsgetränk anstatt wie bisher mit 7 Prozent Mehrwertsteuer für Lebensmittel, künftig mit 19 Prozent als Genussmittel zu versteuern. Die Krankenkassen wehrten sich vehement gegen die dadurch entstehenden Mehrkosten von ca. 45 Millionen Euro. Somit steht seit diesem Zeitpunkt das Überleben von etwa 120 000 Menschen auf der Kippe, die an Morbus Crohn, Colitis ulzerosa, Krebs oder Leberzirrhose leiden. Sie verhungern, besser gesagt verrecken tagtäglich in ihren Krankenbetten zu einer Zeit, in der sich deutsche Milliardäre stolz als Exportweltmeister auf die eigene Schulter klopfen. Die damalige Entscheidung Steinbrücks grenzt an Euthanasie.

Verhungert in Deutschland | denkbonus

Die Verwaltung soll alle Erkenntnisse über Tod einer Mutter und ihres 2-jährigen Kindes in Burbach offenlegen

07.08.2011

Nachdem einer Mutter aus Saarbrücken und ihrem Kind die Hartz-IV-Leistungen komplett gestrichen wurden, schien sich niemand mehr dafür interessiert zu haben, wie diese Familie ohne Geld für Miete, Heizung, Strom, Lebensmittel und Krankenversicherung überleben konnte. Nur rein zufällig, durch auffälliges Verhalten in der Öffentlichkeit, sei das Jugendamt auf die Frau mit ihrem Kind aufmerksam geworden.

Die Partei "Die Linke" hat eine Sondersitzung des Jugendhilfeausschusses beantragt, um die Hintergründe und Umstände um den tragischen Tod einer 36-jährigen Brasilianerin mit ihrem kleinen Kind zu klären. „Wir möchten die Erkenntnisse nicht nur aus den Medien erfahren, sondern umfassend direkt von der Verwaltung informiert werden“, fordert Fraktionsvorsitzender Jürgen Trenz.

Mutter durch Hartz IV Sanktionen gestorben?

So wie es die Schuldenuhr gibt, sollte es Uhren für die hungernden Sanktionierten und Getöteten geben. Denn das ist staatlich angeordneter Mord!

Mediziner schlagen Alarm: In deutschen Altenheimen herrschen zum Teil katastrophale Zustände. Leidtragende sind vor allem alte pflegebedürftige Menschen: Bis zu 40 Prozent erhalten zu wenig Nahrung - die Hälfte davon droht sogar zu verhungern.

Verhungern im Heim: Jeder fünfte Pflegebedürftige akut unterernährt - SPIEGEL ONLINE
 
E

ExitUser

Gast
Ich kenne den Stadtteil Burbach selbst, noch vor 20 Jahren ein kleinbürgerliches Arbeiterviertel, heute ein sozialer Brennpunkt :icon_kotz:
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.888
Bewertungen
824
Da es diese dinge, wie im eingangspost beschrieben, durchaus gibt und sie(mittlerweile)KEINE einzelfaelle mehr sind, ist zu fragen :

wo sind die, die es mittelbar betreffen sollte..angehoerige/freunde/nachbarn...wo ist deren hoerbarer protest/widerstand..?

es ist einfach, nach dem staat zu schrein, ihm die schuld zu geben, aber, der staat kann nicht ueberall sein und kann(SOLL)ja auch nicht alles wissen, ergo liegt es auch an jedem einzelnen selbst, mit offnen augen durch die welt zu gehen und misstaende zu benennen..not zu lindern und wenn das eben alle machen wurden, waere jedem geholfen.

so agieren aber die meisten nach dem motto "das betrifft mich nicht"bis sich durch nen umstand die perspektive aendert...und dann ist das geschrei gross..der"boese "staat solls richten(nur, der hat kein interesse dran)

das hilft der santionierten mutter nicht weiter, zu hoffen, das irgendwann mal sanktionen abgeschafft werden..aber, der rest essen, den ich uebrig habe, den ich geben kann, (wenn ich um die sanktion weiss)der koennte helfen.

es nimmt uns keiner ab(in keiner gesellschaftsform)auf unsere naechsten zu achten..besondere lebenslagen, die der hilfe anderer beduerfen, wirds immer geben und hats immer gegeben und waere die menscheit immer so egoistisch gewesen, wie heute (auch in den familien)waere die menscheit schon lange ausgestorben.

Das machtinstrument der sanktion ist nur deshalb so wirkungsvoll, weil sich der staat sicher sein kann, das die meisten nach dem motto handeln"wenn ich an mich denke, ist an jeden gedacht":mad:..wenn der hungertod durch unterlassene hilfe nicht vor der tuer stuende, welches erpressungspotential hatte denn dann ne sanktion?

keines..man hatte ne gewisse unabhaengigkeit, weil man den hungertod durch hilfe nicht fuerchten muesste !(und darum gehts PRIMAER um die erhaltung der physischen existenz als mittel, sein leben weiter zu leben und im rahmen seiner moeglichkeiten zu beeinflussen..das kann man, von hunger geschwaecht NICHT )

Ergo:

wenn ich mir nicht selbst helfen kann, muessen es andere tun(verwandte/freunde.....)und dazu muss man auch mal ueber seinen schatten springen...gemeinwohl sollte (wie schon so oft in unsicheren zeiten)ueber dem wohl des einzelnen stehen..die masse sitzt in einem boot..die, die die yachten haben, koennen sich selbst helfen!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.307
Bewertungen
832
Leider tötet H4,

ohne das es den Nachbarn interessiert bzw.überhaupt mitbekommt.
Und die immer größere Spreizung der Armen und Reichen Gesellschaft
tut ihr übriges.

die Grundrechteagentur (war mir neu) der EU scheint nur ein Papiertiger zu sein?

schöne Grüße ins Saarland
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.888
Bewertungen
824
Ne "grundrechteagentur"...niedlich :)

was soll die bewirken, wenn die menschen ihre grundrechte nicht kennen, sie nicht einfordern und/oder bei jeder gelegenheit freiwillig aufgeben?

auch ne "grundrechteagentur "kann niemandem mitmenschliches handeln,"mit leiden", den gang mit offenen augen und hoch erhobenen hauptes abnehmen und das ist zwingend erforderlich, um mitmenschlich zu handeln..denn nur dann hat man keine angst vor(angedrohten)konsequenzen!
 
M

Minimina

Gast
ohne das es den Nachbarn interessiert bzw.überhaupt mitbekommt.
Für Deinen Nachbarn bist Du doch selber schuld, dass Du keinen Arbeitsplatz/Einkommen hast. Sogar welche die Deine Freunde waren zu Arbeitszeiten zeigen dann ihre ganze Intoleranz und Unwissenheit und mutieren zum Deppen und Hartz-Nazi.

Aber bevor ich verhungere nehm ich mir was ich brauche und wenn ich ein kleines Kind habe erst recht. Vielleicht komm ich dann in den Knast, mein Kind kommt ins Heim etc., aber verhungern ist dann auch ein Problem des...."Rasen betreten verboten"....dagegen wehrt sich ein gesunder Organismus. Und im o.a. Artikel geht es um "Kranke"!

LG MM
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Für Deinen Nachbarn bist Du doch selber schuld, dass Du keinen Arbeitsplatz/Einkommen hast. Sogar welche die Deine Freunde waren zu Arbeitszeiten zeigen dann ihre ganze Intoleranz und Unwissenheit und mutieren zum Deppen und Hartz-Nazi.

Aber bevor ich verhungere nehm ich mir was ich brauche und wenn ich ein kleines Kind habe erst recht. Vielleicht komm ich dann in den Knast, mein Kind kommt ins Heim etc., aber verhungern ist dann auch ein Problem des...."Rasen betreten verboten"....dagegen wehrt sich ein gesunder Organismus. Und im o.a. Artikel geht es um "Kranke"!

LG MM

So sieht das (leider) mal aus.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten