• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verhalten beim Termin AFA/Inga

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Hallo,

Ich hab nun ganz kurzfristig in 2 Tagen einen Termin bei der Inga bekommen und ganz ehrlich, ich hab Schiss, was mich erwartet.

Ich hab erst vor 1,5 Wochen bei meiner SB einen Termin gehabt. Dort habe ich eine neue EGV unterschrieben. Muss ich jetzt damit rechnen, dass ich schon wieder eine unterschreiben muss?

Ich muss komplette Bewerbungsunterlagen mitbringen. Dürfen die die kopieren um die an irgendwen weiter zu geben?

Wenn ich ganz großes Glück habe, dann hab ich vielleicht ab September eine Stelle um die ich mich selbst gekümmert habe. Soll ich das besser für mich behalten oder? Ist ja nichts in Sack und Tüten.

Weiterhin will die Dame unbedingt meine Telefonnummer haben, falls mal was schnell gehen muss. Darauf hab ich absolut keine Lust. Ich weiss, dass ich die Nr. nicht weitergeben muss. Trotzdem frag ich mich, sag ich dann: "nein, das möchte ich nicht."? Was mach ich, wenn sie mich unter Druck setzt?

Ach ich hab's grad so satt. Der Termin stört mich an sich nicht. Ich hab lediglich Angst davor, was mich erwarten könnte. Ich käme mir albern vor meine Mutter zu Fragen ob sie mitgeht.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Aus welcher Gegend bist Du denn, evtl könnte Dich ein erfahrener hier begleiten.

Nein, Deine Nummer ist privat. Oder bekommst du Ihre Privatnummer ?

Weiterhin hast Du keinen Vertrag mit denen.
Deine Bewerbungsunterlagen, insb. Foto, darf niemand ohne Deine Erlaubnis vervielfältigen oder gar speichern.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Hallo,
Ich hab nun ganz kurzfristig in 2 Tagen einen Termin bei der Inga bekommen und ganz ehrlich, ich hab Schiss, was mich erwartet.
Da scheint ne Welle mit Terminzusagen von INGA übers Land zu schwappen. Auch Du gehörst zu den Leuten mit einem schwerwiegenden Vermittlungshemmnis. :biggrin:

Ich hab erst vor 1,5 Wochen bei meiner SB einen Termin gehabt. Dort habe ich eine neue EGV unterschrieben. Muss ich jetzt damit rechnen, dass ich schon wieder eine unterschreiben muss?
Vorlegen können die viel, aber Deine alte EGV gilt weiter, wenn Du keine neue unterschreibst. :biggrin:

Ich muss komplette Bewerbungsunterlagen mitbringen. Dürfen die die kopieren um die an irgendwen weiter zu geben?
Da will wer gucken, wie weit er Dich "betreuen" (verfolgen) kann (oder muss). Bei mir hat da keiner was kopiert... :icon_mrgreen:

Wenn ich ganz großes Glück habe, dann hab ich vielleicht ab September eine Stelle um die ich mich selbst gekümmert habe. Soll ich das besser für mich behalten oder? Ist ja nichts in Sack und Tüten.
Die verfolgen Dich auch gerne, wenn Du nicht mehr dabei bist. Ich würd das Bienchen für mich behalten. :wink:

Weiterhin will die Dame unbedingt meine Telefonnummer haben, falls mal was schnell gehen muss. Darauf hab ich absolut keine Lust. Ich weiss, dass ich die Nr. nicht weitergeben muss. Trotzdem frag ich mich, sag ich dann: "nein, das möchte ich nicht."? Was mach ich, wenn sie mich unter Druck setzt?
Guck nach, dan weißt Du, warum die diese Nummer haben möchten. Der Link führt innen Trööt zur INGA-Welle. :icon_hihi:

https://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/128546-inga-obwohl-nichts-unterschrieben-habe.html#post1684181

Ach ich hab's grad so satt. Der Termin stört mich an sich nicht. Ich hab lediglich Angst davor, was mich erwarten könnte. Ich käme mir albern vor meine Mutter zu Fragen ob sie mitgeht.
Was da abläuft, hängt wie immer mit dem SB oder besser IB zusammen.
Kannst mal in der Forumssuche INGA eingeben, da finden sich ein paar Infos.

Rauskommen mit den üblichen Mitteln ist eher nicht, da INGA zur AfA gehört, kein privater MT ist.
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Danke für eure Antworten. Ich habe schon alle forenbeiträge gelesen.

Ich hatte mit meiner vorherigen Betreuerin bisher keine Probleme. Ich habe ihr meine riesigen Bewerbungslisten dagelassen, da hab ich kein Problem mit. Wenn ich so nachlese, was mich bei Inga erwartet entspricht das nicht dem, was mir im letzten Gespräch als Mehrwert angepriesen wurde. Ich hatte gefragt, in welchen Abständen die Termine sind, angeblich 4 Wochen und das wäre wie "hier", man hätte nur mehr Zeit um sich um mich zu kümmern. Ich habe dann die EGV unterschrieben, wo drin steht, dass ich daran teilnehme. Ich könnte mich dafür ohrfeigen!

Die Dauer der Inga ist nicht in der EGV festgelegt. Muss sowas nicht getan werden?

Die Tel Nr werd ich nicht rausgeben in der Hoffnung, sie will mich dann nicht drangsalieren.

Ich möchte bei dem Termin nichts unterschreiben und mir eventuell mein eigenes Grab schaufeln. Wird man von mir Unterschriften verlangen? Was könnte denn da auf mich zukommen an Formularkram?
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Ich sach doch: unkalkulierbar.

Mein erstes IB war wirklich gut. Nur, als der Tag gekommen war, an dem der Zertifizierungslehrgang in trockene Tücher gebracht werden sollte, da war der wech. Der hat sich einfach nen anderen Job gesucht. :icon_motz:
Das zweite Geschoss von IB war so ne Verfolgungsbetreuerin. Bei dem Typ ist jeder andere Mensch gleich blöde. Das Teilchen hätte besser ins JC gepasst, nicht inne AfA.
Das musse Dir erst mal angucken. :biggrin:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Garantiert wird man von Dir Unterschriften verlangen.
Es liegt dann dann Dir, ob Du diese "freiwillig" gibst.

Sage denen, das Du sämtliche Unterschriften zur Prüfung mit einer im Vertragsrecht kundigen Person erst durchgehen möchtest.

Da muss man ein dickes Fell haben.
Du ohrfeigst Dich nun selber, das Du die EGV unterschrieben hast.
Hast Du daraus gelernt ?
Jetzt liegt es an Dir, ob Du Dich demnächst ohrfeigst weil Du dort was unterschrieben hast.
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich will mich ja vorab über meine Rechte informieren. Dass ich dort nichts unterschreibe, dass schreib ich mir dick auf die Stirn!!! Die Schriebe nehme ich mit und stell sie hier ein.

Gibts bezüglich meiner Frage, ob Inga nicht irgendwie zeitlich definiert werden muss eine Antwort? Das kann ja bis in alle Unendlichkeit gehen.
 

Ramsesrock

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Mai 2014
Beiträge
217
Bewertungen
83
AFA / Inga ist was??? Bin ja relativ neu hier.
Danke
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Gibts bezüglich meiner Frage, ob Inga nicht irgendwie zeitlich definiert werden muss eine Antwort? Das kann ja bis in alle Unendlichkeit gehen.
Es kommt darauf an, wie lange Deine EGV gilt. (6 Monate ?)
Denn dort ist ja festgehalten, das Du dort teil nimmst.

Es sei denn, Du schließt dort einen für Dich verpflichteten Vertrag ab, der einen wesentlich längeren Zeitraum vorsieht.

Ich habe Dich aufgrund Deiner bisherigen Beiträge hier als sehr selbstbewußt eingestuft.
Nun kannst Du es beweißen.

Sei mutig !!!
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Es kommt darauf an, wie lange Deine EGV gilt. (6 Monate ?)
Denn dort ist ja festgehalten, das Du dort teil nimmst.

Es sei denn, Du schließt dort einen für Dich verpflichteten Vertrag ab, der einen wesentlich längeren Zeitraum vorsieht.

Ich habe Dich aufgrund Deiner bisherigen Beiträge hier als sehr selbstbewußt eingestuft.
Nun kannst Du es beweißen.

Sei mutig !!!
Meine EGV ist ohne Enddatum.

Meine Mutigkeit schützt mich auch nicht davor, dass die Gauner vielleicht versuchen werden mich aufs Kreuz zu legen :icon_frown:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.239
Bewertungen
13.436
Eine EGV soll für sechs Monate abgeschlossen werden.

Bei Abweichungen davon muss für eine Gültigkeit eine ermessensfehlerfreie Begründung enthalten sein.

Ohne nerven zu wollen: Vielleicht doch noch einmal die EGV anschauen?
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Das habe ich noch nie gehört.
Normal ist immer vermerkt, wie lange diese gültig ist.
Vielleicht kann man die EGV da angreifen.

Kann jemand dazu was sagen, gibt es da eine Vorschrift ?
:icon_stop: Da könnte ein großer Unterschied bestehen zwischen einer EGV von AfA und JC. Warum:
Der Bezug von ALG I ist befristet. Daher kann ne EGV auch nur bis zum Ende des absehbaren Leistungsbezugs gelten. Da sehe ich eh eine automatische Befristung. :biggrin:
Wie wir leidvoll erfahren haben, ist ALG II für viele von uns unbefristet. Daher machts es auch Sinn, das auf nen halbes Jahr zu befristen und dann neu abzuschließen - nach ner Verhandlung. :biggrin:
Die EGV wird ja auch sofort ungültig, wenn man nen Job findet, die Bedürftigkeit beendet ist.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär, dann... :icon_lol:
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.239
Bewertungen
13.436
Guter Hinweis.

Aber hier zumindest gab es 2013 eine zeitliche Befristung (Inga, EGV, AfA): http://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/113333-egv-inga.html

Nachtrag: Eventuell auch noch lesenswert, falls noch nicht geschehen: http://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/109589-inga-sei-schlau-sag.html

Falls es stimmt und noch heute gültig ist, wäre die Teilnahme freiwillig gewesen.

Jetzt könnte man noch versuchen, schriftlich und nachweislich gegen die Maßnahme zu argumentieren. Sie sei für Leute mit "extremen Vermittlungshemmnissen", die man so gar nicht habe (vielleicht eine kurze Arbeitslosigkeit und einen guten Beruf, etc.).

Weitere Argumente in allgemeiner Form als Argumentationshilfe: http://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/101744-massnahmezuweisungen-bekaempfen-gute-argumente.html
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich habe hier einen Arbeitslosentreff über die Straße. Ich glaube, die beraten auch. Ich werde am späteren Vormittag mal dorthin gehen und schauen. Vielleicht kann mir da noch jemand weiterhelfen.

Es ist schon ein ziemlicher Nepp, dass nicht darauf hingewiesen wird, dass Inga freiwillig ist. Warum ich das unterschrieben habe, kann ich heute nicht mehr nachvollziehen.

Ich habe, nachdem ich gestern Abend erstmal völlig durch den Wind war, mittlerweile einen richtigen Hass entwickelt, da ich mich reingelegt fühle. Da werde ich unausstehlich.

Ich hätte zwei Begleitpersonen zur Auswahl. Die dürfen sich bei den Gesprächen nicht reinhängen oder? Mein Partner wäre trotz Mangel an Kenntnissen der ideale Schriftführer. Meine Mutter hingegen kennt sich durch die Betreuung meines Bruders aus, allerdings traue ich ihr zu, dass sie sich ins Gespräch hängt und sie argumentiert immer sehr emotional ohne rechtliche Grundlage. Sie ist da unberechenbar, was wohl eher ungünstig ist? Und mitschreiben würde sie auch nicht.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Nimm den Vertrag mit und fertig.
Du bist sogar berechtigt, einen Anwalt zu beauftragen, Deine Vertragsgeschäfte für Dich zu erledigen.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Also, fassen wr doch mal zusammen:
1. Du hast alle Beiträge über INGA im Forum gelesen, schreibst Du
2. Du bist seit über nem Jahr im Forum, sieht man
3. Du gibst kompetente Ratschläge, für andere - und wo bleibst Du?
4. Du hast die EGV dennoch unterzeichnet, warum weißt Du selber nicht?
5. Du krichst es nicht gebacken, Deine Unterlagen einzustellen?
6. Du schaffst es nicht, da einfach mal aufzuschlagen und da nix mitzunehmen
Dann geh zur Arbeitslosenberatung, die genau gegenüber liegt.
Für mich passt da was nicht zusammen.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
Das frage ich mich so langsam auch, wenn man die anderen Beiträge liest ist sie ganz taff und weiss sich zu wehren und auch ihre Meinung zu sagen, hier kommt sie mir nun vor wie ein kleines graues Mäuschen, ne Kehrtwende um 180°
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Guten Morgen,

Ich bin erst seit etwa einer Woche hier aktiv. Dass ich anderen helfe, heißt ja nicht, dass ich nicht selbst Wissenslücken und Fragen habe.

Welche Unterlagen soll ich denn einstellen? Das habe ich wohl überlesen :( ich habe auch keinen Scanner zuhause. Das könnte ich aber organisieren.

Ich war vor zwei Jahren mehrere Monate in psychiatrischer und Teil-stationärer Behandlung, weil mich solche für andere Menschen normale Situationen psychisch komplett aus der Bahn werfen (depressive Episoden). Um mein Verhalten zu erklären ... Ich kann anderen gut helfen, mir selbst aber nur sehr schwer. Ich kenne bereits den Widerspruch, den andere in meinem Verhalten sehen, dass die selbstbewusste junge Frau beim kleinsten Problem komplett zusammen bricht.

Dass ich überlege zur Arbeitslosenberatung zu gehen, war lediglich ein weiterer Hilfsweg den ich in Betracht ziehe. Ich wollte damit niemanden auf die Füße treten, dass ich seinen Rat nicht schätze!
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Bewertungen
6.033
Hallo pferdchen81,

[...] ich habe auch keinen Scanner zuhause [...]
... aber vielleicht eine Digicam oder ein Handy/Smartphone mit Kamera??

Solange die Blätter glatt auf einer Unterlage liegen und nicht allzu "schräg" fotografiert wird kann sich das Ergebnis sehen lassen. :icon_daumen:

AnonNemo
 

Dark Vampire

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.996
Bewertungen
1.025
Habs mir schon gedacht dass es so ist , hab im Bekanntenkreis auch 2 die genau das gleiche Verhalten zeigen, ist nicht einfach mit sowas umzugehen, man zeigt sich nach aussen stark und innen isses Ebbe und bricht beim kleinsten Problem zusammen......

Ich denke hier hat das keiner falsch verstanden wenn du zur Beratung gehst, vor Ort kan nman öfters besser helfen als hier, hier kann man nur den Weg aufzeigen , gehen musst du ihn alleine, bei der Beratung, wenn sie kompetetent sind, haste mehr Hilfen.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Moin zurück!
Ich bin erst seit etwa einer Woche hier aktiv. Dass ich anderen helfe, heißt ja nicht, dass ich nicht selbst Wissenslücken und Fragen habe.
Das mit dem Lesen vor der Unterschrift, das findet sich nun wirklich in jedem Trööt. Selbst ich hab das mit den Unterschriften dann irgends mal gelassen.
Welche Unterlagen soll ich denn einstellen? Das habe ich wohl überlesen :( ich habe auch keinen Scanner zuhause. Das könnte ich aber organisieren.
Wenn man keinen Scanner hat, dann hackt man das ab. Sonst gehen solche Dinge verloren wie: was stand da genau bei der Gültigkeit der EGV. Das wird immer wieder vergessen, ist aber oft enorm wichtich, für das weitere Vorgehen.
Ich war vor zwei Jahren mehrere Monate in psychiatrischer und Teil-stationärer Behandlung, weil mich solche für andere Menschen normale Situationen psychisch komplett aus der Bahn werfen (depressive Episoden). Um mein Verhalten zu erklären ... Ich kann anderen gut helfen, mir selbst aber nur sehr schwer.
Deine Gesundheit hattest Du bereits erwähnt. Versteh die nächsten Sätze bitte nicht falsch:
Ich persönlich wär da jetzt bei der Berücksichtigung von Deinen Ratschlägen vorsichtiger. Stelle ich fest, dass Du selber noch unterschreibst und sachst mir dann, lasset sein, klingt das für mich nicht wirklich konsequent. :biggrin:
Da fahren bei mir einfach die Antennen aus, gibt es doch genuch Nasen hier, die einen gerne mal - aus Blödheit oder weil es sich um nen fiesen Möpp handelt - echt gefährliche Ratschläge geben.
Da war letztens noch son Blöd dabei, das meinte doch glatt: VV mit RFB, da musse nicht antworten. :eek:
Dass ich überlege zur Arbeitslosenberatung zu gehen, war lediglich ein weiterer Hilfsweg den ich in Betracht ziehe. Ich wollte damit niemanden auf die Füße treten, dass ich seinen Rat nicht schätze!
Mein ich auch nicht. Wird hier öfters empfohlen, so die KEAS.
Ich versuche für mich nur ne Struktur rauszuarbeiten, nach der ich Deinen Ratschlag im Ernstfall befolge oder eben nicht. Dazu muss ich alle Fakten für mich inne Reihe pöppen - eben für das gesamte Bild.
Geh einfach davon aus, ich hab schon so einige Leute hier gesehen, die waren viel, aber nicht das, was sie schreiben. Seitdem gucke ich seeehr genau. Ich find sie alle... :icon_motz:
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Danke für euer Verständnis. Die EGV krieg ich nachher sicher mit dem Handy gescannt.

Dass ich die EGV nicht unterschreiben muss, habe ich hier erst selbst vor ein paar Tagen gelesen. Ich hätte mich eher informieren müssen. Ich war naiv, da ich bisher absolut null Probleme mit der AFA hatte.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Wie ich gestern schon schrieb, sei stark und zeige Selbstbewußtsein.

Möchte aber mal 'ne Lanze für das Pferdchen brechen.
Ich selbst kann auch gut Ratschläge für andere geben, bin ich jedoch selber in der Situation, dann bin ich befangen und auch für Hilfe dankbar.

Oder um es mal ganz banal zu sagen:
Ist einer von Euch im Wasser, dann empfehle ich, Schwimmbewegungen zu machen.
Dies bedeutet aber nicht, das ich selbst schwimmen kann.

@Pferdchen: Verhalte Dich so, wie Du es selbst einem anderen empfehlen würdest.
Das die EGV unterschrieben wurde, kann man nun nicht mehr ändern.
Aber alles was nun passieren wird, liegt allein an Dir.
Bleibe beim Träger freundlich, aber bestimmt.
Und bei Fragen, einfach hier stellen.
Dafür ist dieses Forum da.
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich war heute morgen in der Beratungsstelle. Beide Mitarbeiter sind oder waren selbst Arbeitssuchend.

Man hat mich beruhigt, dass ich erstmal abwarten soll, was man mir bei dem Termin präsentiert. Mit "INGA" konnten allerdings beide nichts anfangen, obwohl sie vom selben Arbeitsamt betreut wurden. Ich soll nichts unterschreiben und kann die Dokumente bei Bedarf von ihnen prüfen lassen (am Dienstag nächster Woche).

Ich habe meinen Partner gebeten, morgen als Beistand mitzukommen und mitzuschreiben.

Ich werde sehen, was mich erwartet. Etwas Angst habe ich immer noch. Ich male mir da immer gleich Vermittlungen nach Hintertupfingen aus oder sinnlose monatelange Kurse am Ar**h der Welt oder Beschäftigungen, die wieder meine Gesundheit ruinieren (Bandscheibe, Depressionen). Ich bin nämlich froh, dass ich mit wenig Schmerzmitteln und keinen Antidepressiva auskommen kann und ein gutes Leben habe, aber eben ohne geeigneten Job.

Meine EGV hat doch ein Enddatum. Das habe ich überlesen und gerade erst gesehen.
 

Anhänge

E

ExitUser

Gast
Das ende der EGV ist am 16.09.14
Siehe Gültig bis......im ersten Schriftblock
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich wurde gerade angeschrieben, dass ich auf Basis der EGV jetzt jeden Job annehmen muss? Ich bin bisher davon ausgegangen, dass 140 SGB nicht durch diese schwammig formulierte Aussage ausgehobelt werden kann??? Jemand eine Meinung?
 

Bakunin

Neu hier...
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
480
Bewertungen
320
Ich wurde gerade angeschrieben, dass ich auf Basis der EGV jetzt jeden Job annehmen muss? Ich bin bisher davon ausgegangen, dass 140 SGB nicht durch diese schwammig formulierte Aussage ausgehobelt werden kann??? Jemand eine Meinung?
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass der §140 SGBIII als Gesetz immer noch höher zu bewerten ist, als eine EGV!

Dann soll SB mal schriftlich begründen auf welcher Gesetzesgrundlage dies anders sein soll!

Im Anhang die GA zum §140 SGB III.
 

Anhänge

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich bin derselben Meinung, wobei ja beim ALG2 auch keinen mehr interessiert, was das Grundgesetz betrifft?
 
Mitglied seit
28 Apr 2013
Beiträge
3.541
Bewertungen
6.033
Hallo pferdchen81,

Du hast Doch "schräg" fotografiert! :icon_mrgreen: Ist trotzdem relativ gut zu lesen.

was ich gerade in Deiner EGV lese:
... Veröffentlichung in der Jobbörse der Agentur kostenfrei :)icon_lol:), ohne Callme-Funktion ...
... was ist mit anonym oder sogar intern anonym?

Hast Du schon einmal nachgesehen ob in Deinem Profil Deine Kontaktdaten sichtbar sind?

Was Du dafür brauchst:
Den VV-Antwortbogen (... Ich habe mich am tt.mm.jjjj beworben / vorgestellt ...), dort sind (oben rechts) zwei Referenznummern angegeben.
Ref-Nr. 1: 10000-1234567890-B = Deine Nummer
Ref-Nr. 2: 10000-1234567890-S = Stellennummer

Schaue in der Jobbörse unter "JOBBÖRSE für Arbeitgeber" (oben rechts) ohne dich anzumelden mit:
Suchbegriff(e) >deine Ref-Nr. 1< nach.

Sollte es nicht funktionieren dann alternativ mit:
Suchbegriff(e) >deinem Beruf< und
Arbeitsort >deinen Wohnort<.

Kontrolliere die angezeigten Profile bis Du dein Profil gefunden hast.
Wenn du deine Adresse angezeigt bekommst, ist dein Profil nicht anonym eingestellt.


What?
Im ALG1 nur 45,00EUR/Jahr für Bewerbungen (bei 3,00EUR/Bewerbung => 15 Bewerbungen/Jahr) wegen Eigenleistungsfähigkeit??
Aber 10 Bewerbungsbemühungen innerhalb von 3 Monaten und Tagespresse.
Und die Minimum 6,00EUR Aussage bei Reisekosten.
Dürfen die das überhaupt??

AnonNemo
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich finde mich. Kontakt kann nur über AFA hergestellt werden. Ich hab zweimal hintereinander in der Probezeit beendet. Das ist für niemanden interessant :icon_mrgreen:

Das mit den Bewerbungen ist mir Wurst, ich hab in 9 Monaten 1 offlinebewerbung geschrieben. Reisekosten sind auch immer mehr als 6,00€. Das ist den ihr Einheitsbrei. Die Zahlen aber immer brav, kenne ich von anderen.
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Hallo,

zunächst mal zur Info: INGA ist seit diesem Frühjahr laut internen Papieren der AfA nicht mehr freiwillig!

ich konnte meine Teilnahme an Inga erfolgreich abwenden, da das Projekt für mich wirklich keinen Mehrwert hat. Zunächst habe ich mit Beistand meinen Termin bei der AfA wahrgenommen. Ich habe mich erkundigt, WARUM genau dieses Projekt für mich geeignet oder angedacht sei. Ich habe meine Vermittlungshemmnisse konkret benannt und erläutert, dass diese nicht durch INGA zu beheben sind. Ich bin nicht einfach hineingesteifelt und habe gesagt, nö ist nicht, sondern habe mich vorbereitet! Nach einem etwa 45-minütigen sehr angespannten Gespräch bin ich mit der SB so verblieben, dass ich beim Teamleiter meiner bisherigen SB vorsprechen muss. Die EGV habe ich nicht unterschrieben. Meine Telefonnummer habe ich nicht herausgegeben. Die SB war wenig begeistert.

Ich bin dort sofort bei der anderen AfA zum Termin dran gekommen, habe nochmal mit dem Teamleiter sehr sachlich geredet und die Situation besprochen. Er war wirklich sehr nett, realistisch und verständnisvoll und bat mich um einen Tag Aufschub zur Klärung. Ich war wirklich extrem positiv überrascht, wie er meine persönliche Situation mit mir gemeinsam besprochen und analysiert hat, welche Maßnahmen überhaupt in Anbetracht der Situation in Frage kommen könnten. Er sprach sogar über soziale Vereinsamung von Arbeitslosen, Fachkräftemangel der nur in einigen Bereichen tatsächlich existiert, Kosten und Nutzen von Maßnahmenangeboten usw. Ich bin bei solchen Gesprächen sehr seriös und wahrscheinlich kam es dadurch zustande.

Man merkt eben schon, wer dort im Arbeitsamt weiter oben oder weiter unten in der Futterkette sitzt und wer was sagen darf und wer nicht, wer was entscheiden darf und wer nicht. Es ist letztendlich auch nur eine "Firma". Der SB fürchtet um seine Weiterbefristung und verteilt völlig unsinnige Zuweisungen um damit seine Fleißpunkte einzufahren. Keiner kontrolliert die Notwendigkeit der Zuweisung. Und wer sich nicht selbst kümmert, sich wehrt, der muss die Kröte schlucken, die ihm hingeworfen wird.

Gerade eben habe ich die Email bekommen, dass ich an meine bisherige Betreuerin zurück überwiesen bin.
 

pferdchen81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Apr 2013
Beiträge
267
Bewertungen
306
Ich frage mich übrigens, warum die Person, die so sehr das Nicht-Einstellen der EGV angeprangert hat nach Einstellen dieser den Faden komplett verlassen und die EGV nun unkommentiert gelassen hat. Muss man nicht verstehen :D
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.888
Bewertungen
2.060
Hallo pferdchen81,

darüber solltest du keinen weiteren Gedanken verschwenden.

Hier lesen und arbeiten bekanntlich auch Leute von der anderen Seite mit!

Verständlich, je mehr die dann an Einzelheiten wissen, je besser können die weiter geben.

Eigentlich bin ich da schon Froh, dass ich mit meiner EMR-Arbeitsmarktrente da jetzt raus bin.

Bei meinem Termin gestern bei der Reha-SB dachte ich auch schon, dass die mir wieder mit EGV als Pförtner oder so kommen. Aber nein, die hat mich doch glatt bis 04.2017 aus dem System genommen, gleichwohl ich mich dem Gesetz nach ja arbeitssuchend melden muss.

Was solls, mir ist es so auch recht.

Ich wünsch dir viel Glück für die Zukunft.


Gruss saurbier
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Nur zur Gültigkeitsdauer der EGV:
Das scheint tatsächlich bei der AfA nicht auf den 6-Monats-Turnus festgelegt zu sein.
Ich habe in meinen EGV nachgesehen (von der AfA), da waren 2 NICHT mit von-bis bezeichnet Da gab es nur den nächsten Termin (3 Monate später). Dann eine neue EGV mit unterschreibbarem Inhalt.
Und bei einer anderen Agentur gab es die Laufzeit von 6 Monaten.
Jeweils auch andere Vordrucke...
Also sowohl mit als auch ohne Laufzeit---bei der AfA
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.239
Bewertungen
13.436
Nach dem Lesen aller Forenbeiträge müsste aber schon klar sein, wem das Einstellen der EGV nutzt.

Auch hebt sich dann das Mysterium, wie viele Patenschaften jährlich übernommen werden.
 
Oben Unten