vergleich zuständigkeit jobcenter oder arbeitsagentur (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bananenbaum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo zusammen,

ich bin neu hier. ich habe zwar jetzt ein paar stunden gesucht, aber keine gute antwort auf meine frage(n) gefunden. darum schreibe ich jetzt was:
grundsätzlich möchte ich wissen ob es entspannter ist beim jobcenter oder bei der arbeitsagentur zu sein.
hintergrund: ich habe noch restanspruch auf alg 1. das wusste ich nicht und habe darum einen antrag beim jobcenter gestellt. bei der antragsbearbeitung haben die dann meinen restanspruch alg 1 entdeckt. das hart 4 wurde erstmal vorläufig bewilligt. ich war auch schon bei der arbeitsagentur. das ich das alg 1 bekomme ist sicher. das sind dann aber etwas weniger als hartz 4. darum kann ich ja theoretisch über das jobcenter aufstocken. sobald ich aber aufstocke, ist das jobcenter weiterhin für meine arbeitsvermittlung zuständig. meine bisherigen erfahrungen diesbezüglich mit dem jc sind aber nicht die besten.
darum frage ich mich jetzt, ob ich vielleicht auf die paar euro verzichte, dadurch aber etwas entspannung und weniger stress durch die zuständigkeit der arbeitsagentur gewinne.
wie sind eure erfahrungen mit der arbeitsagentur?
wie oft müsst ihr dahin?
wie schnell stecken die menschen in sinnfreie maßnahmen nur weil sie der meinung sind, mensch soll irgendetwas tun?

besten dank im voraus
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
323
ALG 1 ist vorrangig zu beantragen. Da kannst du nicht so einfach verzichten. Außerdem werden vom ALG1 RV eingezahlt und du hast Anspruch auf Krankengeld, falls die Gesundheit gestört ist. Du solltest also auch nicht verzichten, aussuchen ist eh nicht. Immerhin hast du 30€ Freibetrag vom ALG1
Verzichten kannst du nur auf H4, nicht auf ALG1
Dann sind leider auch die Schnäpchen weg. Mobilpass, GEZ-Befreiung.......
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.341
Bewertungen
4.140
Zu den Fragen:
Zum Arbeitsamt musste ich i.d.R. alle paar Monate. Dort geht es sicherlich wesentlich entspannter zu als beim Jobcenter. Während man beim Arbeitsamt als "Kunde" wahrgenommen wird (weil Versicherungsleistung), wird man beim Jobcenter eher als "Betrüger" abgestempelt (weil Sozialleistungen). Das ist jetzt natürlich ziemlich oberflächlich.

Allerdings was die "sinnfreien Maßnahmen" betreffen. Beim Bezug von ALG1 kann selbst eine "sinnfreie Maßnahme" sinnvoll sein.

Beispiel:
Ich hatte Anspruch auf 12 Monate ALG1. Kurz bevor diese abliefen, bekam ich ein Angebot einer Maßnahme, welche 2 Monate länger liefen, als der eigentliche Anspruch auf ALG1. Statt 12 Monate bekam ich nun 14 Monate ALG1 (also 2 Monate Schonfrist). Durch die Maßnahme wurde sogesehen deine Leistungen "gerettet". Im Falle dessen, wenn man mehr ALG1 als ALG2 bekommt, durchaus eine angenehme Situation. Bei dir verhält sich das nun anders, da dein ALG1 geringer ist als ALG2. Das muss man dann für sich selbst klarmachen. Auch hier sollte man die "Rentenbezüge" nicht vergessen.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.726
Bewertungen
2.137
ALG 1 ist vorrangig zu beantragen. Da kannst du nicht so einfach verzichten. Außerdem werden vom ALG1 RV eingezahlt und du hast Anspruch auf Krankengeld, falls die Gesundheit gestört ist. Du solltest also auch nicht verzichten, aussuchen ist eh nicht. Immerhin hast du 30€ Freibetrag vom ALG1
Das er ALGI beziehen wird ist ihm klar. Er überlegt, ob er auf aufstockendes ALGII verzichtet, um von der Arbeitsagentur betreut zu werden
 
W

Walter999

Gast
Entspannt......Im Zusammenhang mit der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter das Wort "entspannt" zu benutzen ist schon eiin Widerspruch in sich.
In der Regel ist es zu Beginn im ALG I etwas "entspannter". Da hast du zu Beginn in der Regel zumindest ein paar Wochen Ruhe vor dem ZAF-Gesindel. Wenn du aber dein ALG I aufstocken musst, dann bin ich da nicht so sicher ob du da Ruhe haben wirst (zu Beginn).
Wie oft man da hin muss?
Auch hier gibt es keine allgemein gültige Antwort. Hängt vom jeweiligen SB, und nicht zuletzt vom Leiter der jeweiligen Anstalt ab.
Wie sind meine Erfahrungen mit der Arbeitsagentur/Jobcenter?
Durchweg negativ. Arbeit, also nicht das fristen eines Daseins als billiger Sklave einer ZAF (die sich an deiner Hände Arbeit bereichert, ohne das geringste dafür zu tun oder auch ohne irgend ein "unternehmerisches Risiko" mit deiner Hände Arbeit sich deren Luxus finanziert), wird weder vom JC noch von der AfA vermittelt. Das können die doch gar nicht. Und das war schon immer so. Nicht erst seit Einführung der H4 Gesetze.
Sinnfreie Massnahmen?
Erstens gibt es keine sinnvollen Massnahmen, denn diese würden Geld kosten. Und nicht nur Groschen....
Wann dich solche Massnahmen erwarten?
Wenn man dich nicht schnell genug an eine Sklavenklitsche weiterreichen kann, sprich du machst von deinen Rechten gebrauch. Ansonsten bei Widersprüchen gegenüber deiner/deinem SB. Oder auch wenn der Leiter der Anstalt Anweisung gibt, die Statistik zu "schönen". Oder auch aus ganz anderen Gründen (z.B. sadistische Veranlagung, usw.)

Entspannt(er) ist es nur, wenn du weder mit dem JC, noch mit der AfA irgend etwas zu tun hast.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Zu überlegen wäre, ob in der Zeit der Restlaufzeit des ALG I noch Rückzahlungen zu erwarten sind wie ne Steuernachzhlung oder Rücluaf aus Nebenkostenabrechnungen.
Bei ALG I wird das nicht angerechnet, sondern nur Erwerbseinkommen, unter ALG II is das dann wech, wird weitgehend angerechnet. :icon_mrgreen:

Ob es unter AGL I oder ALG II entspannter abgeht, hängt vom Eifer des jeweiligen SBchens ab. Wundertüten können einen in beiden Fällen erwarten, deren Qualität ist eh gleich schlecht. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
ALG I und Wohngeld! Jedenfalls prüfen lassen, ob WG-Anspruch besteht.
 

bananenbaum

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
danke für eure beiträge! dachte mir schon, dass es da keine eindeutige antwort gibt...
 
Oben Unten