Vergleich mit EOS Deutscher Inkasso Dienst Frage zum Abschluss (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Guten Tag Forum Gemeinde,
es geht um einen Vergleich mit dem Deutschen Inkasso Dienst, in folgenden abgekürzt durch DID.
Hauptforderung war im Jahr 2006 in Höhe von 9800 Euro, tituliert, Vollstreckungsbescheid vom Amtgericht.
Gläubiger zu der Zeit war die CC-Bank die sich dann ja in die Santander Consumer Bank umgenannt hat, die hat dann dem DID eine Inkassovollmacht erteilt die mir auch in Kopie vorliegt.
Zahlungen sind von mir bis heute nie geflossen an DID.

Derzeitige Forderung lt. DID beläuft sich laut Forderungsaufstellung auf ca. 16100 Euro.

Ich habe dann mal bei der Santander Consumer Bank angerufen und die konnten mir über die Forderung nichts am Telefon sagen da es laut Mitarbeiterin nicht mehr bei denen im System ist da es schon so lange her ist, somit gehe ich davon aus das Sie die Gesamte Sache dem DID übergeben haben.

Mit dem DID habe ich jetzt öfter hin und her telefoniert bezüglich eines Vergleichs da ich die Sache aus der Welt schaffen möchte.

Zum Schluss haben wir uns jetzt auf eine Vergleichssumme von 4500 Euro geeinigt die ich einmalig überweisen muss bis zum 22.12.2015.
Weiter runter gehen wollten die vom Betrag nicht, sie meinten 4500 Euro ist die absolute Grenze.
Ich hatte von denen ein Schreiben verlangt damit ich dann auch was in der Hand habe das die Sache erledigt ist wenn ich die Summe zahle.

Jetzt wollte ich hier mal nachfragen ob das Schreiben was sie mir geschickt haben in Ordnung ist und ich mich anhand des Schreibens darauf verlassen kann das ich die Schulden dann auch wirklich komplett los bin und die mich dann in Ruhe lassen?

Hier mal das was Sie mir geschrieben haben:

Forderung Santander Consumer Bank Ag, vormals CC-Bank AG
in Höhe von zzt. EUR 16100

Sehr geehrter Herr (mein Nachname)
schön das Sie einen Weg gefunden haben, diese Sache aus der Welt zu schaffen.
Wir versichern Ihnen, dass nach Eingang des Betrages in Höhe von EUR 4500 bis zum 22.12.2015
Ihre oben bezeichnete Schuld bezahlt ist. Dadurch verzichten wir auf EUR 11600.
Dieser Vergleich gilt nur für Sie. Nach Zahlungseingang der vereinbarten Summe händigen wir Ihnen den Schuldtitel und ein Erledigungsschreiben aus. Der Schufa melden wir umgehend die Erledigung der bezahlten Forderung.

Ganz wichtig ist, das der Ablösebetrag in voller Höhe und pünktlich zum genannten Termin bei uns eingeht. Nur dann vermeiden Sie, dass die Gesamtforderung abzüglich geleisteter Zahlungen und zuzüglich weterer Kosten und Zinsen sofort zu bezahlen ist.
Mit freundlichen Grüßen
2 Unterschriften sind drunter gesetzt (keine kopierten Unterschriften sondern Original geschrieben aber nicht entzifferbar.)


Wäre für eure Hilfe dankbar ob das schreiben mich von allem befreit wenn ich pünktlich zahle oder ob das Schreiben nicht reicht.
Gruß
Johnny
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Gläubiger zu der Zeit war die CC-Bank die sich dann ja in die Santander Consumer Bank umgenannt hat, die hat dann dem DID eine Inkassovollmacht erteilt die mir auch in Kopie vorliegt.
Konnte den Beitrag nicht mehr editieren/ändern, daher hier im Zitat die Ergänzung:
Die Vollmacht wurde direkt von der Santander Consumer Bank erteilt mit dem Zitat:
Inkassovollmacht
Die Firma DID..... wird hiermit bevollmächtigt gegen
Mein Vor und Nachname
Mein Geburtsdatum
Der Kunden-Konto-Nummer

alle betreibungsmaßnahmen, die bis zur restlosen Bezahlung unserer Forderung erforderlich sind, einzuleiten.

Die Firma DID.... ist weiterhin bevollmächtigt, alle im Zusammenhang mit dieser Forderung zu treffenden Absprachen, Vereinbarungen usw., ggf. auch mit dritten Personen , in unserem Namen durchzuführen und Geldbeträge mit schuldbefreiender Wirkung entgegenzunehmen.

Dir Firma DID.... ist berechtigt, für uns in unserem Namen Rechtsanwälte mit dem Betreiben gerichtlicher und behördlicher Verfahren zu beauftragen, die aus Inkassoaufträgen erwachsen, und den Verkehr sowie informierenden Schriftwechsel mit diesen Rechtsanwälten zu führen. Die Rechtsanwälte sind zur Erteilung von Untervollmachten und zum Geldempfang für uns befugt.


Vom Titel ist in der Vollmacht nichts erwähnt, lediglich mein Vor und Nachname, Geburtsdatum und meine Kunden-Konto-Nummer worunter ich am Telefon bei der Mitarbeiterin halt nichts erfahren habe da sie meinte das es schon zu lange her ist.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Hi,

ich kann da keine Fallstricke erkennen
Scheint in Ordnung zu sein

Wichtig wäre das die Zahlung unbedingt zum genannten Termin 22.12.2015 auf dem Konto der Gegenseite eintreffen sollte

Kommt es nur 1 Tag später an dann wäre der Vergleich hinfällig und die überwiesene Summe wird lediglich mit der Gesamtforderung verrechnet
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Vielen Dank für deine Antwort Inkasso:dank:
Dann bin ich soweit beruhigt und kann das Geld pünktlich überweisen damit ich mit denen endlich durch bin.
Dachte das die Vollmacht von denen nicht ausreicht da dort der Titel nicht drinne erwähnt ist.
hatte halt nur Bedenken, nicht das ich die 4500 Euro überweise und die dann auf mal ankommen und den Rest doch noch haben wollen oder der Schufa nur eine Meldung machen das nur die 4500 Euro gezahlt wurden.
Bei solchen Inkassofirmen muss man ja aufpassen.
Denke auch das ich mit den 4500 Euro gut gehandelt habe oder?
 
E

ExitUser

Gast
Lass dir Kopie vom Titel schicken. Mir würde es Bauchschmerzen machen, weil das Aktenzeichen nicht im Vergleich erwähnt ist und das Kundenkonto nicht mehr im System ist.
Außerdem bin ich immer vorsichtig, halte die Frist für kurz.
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo andine, auch dir vielen Dank für die Antwort:dank:
Eine Kopie des Titels habe ich mir zuschicken lassen und liegt vor.
Ja das mit der Kunden Konto Nummer bei der Santander Bank wo ich mit denen telefoniert hatte kam mir auch ein bisschen merkwürdig vor aber die Frau von der Santander Bank teilte mir mit das wenn sie eine gewisse Zeit kein Geld sehen das sie das dann komplett abgeben und daher wohl das Kundenkonto nicht mehr existiert.
Der DID scheint aber ne Vollmacht zu haben da sie am Anfang des Jahres einmal eine Vorpfändung auf mein Konto gemacht haben, im Vorpfändungsbeschluss stand als Gläubiger Santander Consumer Bank, vertreten durch DID.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.517
Bewertungen
3.255
Hallo Johnny36,

ich schliesse mich der Äusserung von User @Inkasso an.
Jedoch geht es hier nicht um einen Betrag, mit den man sich mal so einfach, ne Kiste Bier kaufen könnte und schon alleine deswegen, würde ich Dir empfehlen, ggfls. noch ein paar Euro locker zu machen, um kurz ein Juristen drauf schauhen zu lassen. Ich habe vor vielen Jahren auch ein Vergleich als Einmalzahlung ausgehandelt, dessen Summe um vieles höher lag, als dein hier genannter Betrag.
Die äusserst schwierigen Vergleichsverhandlungen führte ich selber.
Als ich mich dann mit der Bank einig wurde, bekam ich ein zweiseitiges Vergleichsschreiben von denen, wobei dieses Schreiben ein Punkt enthielt, den ich als juristischer Laie in keinsterweise, trotz guter Kenntnisse der Materie, nicht zuordnen konnte. Daraufhin habe ich mich entschlossen, lieber kurz ein Anwalt drauf schauhen zu lassen. Dieser telefonierte in meiner Anwesenheit mit der Rechtsabteilung der Bank und die Unklarheiten wurden ausgeräumt, so das der Vergleich zustande kam. Das hat mir damals zwar ca. 200 Euro extra gekostet, aber die waren es mir wert.


Denke auch das ich mit den 4500 Euro gut gehandelt habe oder?
Das kann man so nicht beantworten, da spielen viele Faktoren und Umstände eine rolle. Alter der Forderung, Lebensalter, Einkommen, weitere Schulden, wann wurde die letzte Vermögensauskunft abgegeben, zukünftige Prognose des Schuldners usw. Ich habe bei Vergleichen geholfen und welche gesehen, die wurden mit 10 % und sogar noch weniger der eigentlichen Forderung abgeschlossen. Aber wie geschrieben, spielen dabei verschieden Umstände und Faktoren eine rolle, um ein für den Schuldner günstigen Vergleich auszuhandeln. Mein Vergleich damals lag bei ca. 55 % der Forderung, was immer noch ein dicker batzen an Kohle war. Dazu muss ich aber sagen, das der damalige Kredit, noch nicht gekündigt und fällig gestellt wurde und dementsprechend auch keine EV abgegeben wurde. Ich wollte den ganzen auch aus den weg gehen, da ich damals gerade eine neue Arbeitsstelle angetreten hatte. Mir bot sich damals ebend die Gelegenheit, das ganze mit einer Einmalzahlung aus den weg zu räumen und es hatte nach zähen und äusserst schwierigen Verhandlungen, glücklicherweise geklappt.
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo axellino, auch dir vielen Dank für deine Antwort.
In deinem Fall kann ich es verstehen das du einen Jouristen drüber schauen lassen hast, dasselbe hätte ich auch gemacht wenn ich ein 2 Seitiges Vergleichsschreiben bekommen hätte, aber ich habe nur eine Seite bekommen wo genau das drinne stand was ich im 1. Beitrag komplett abgeschrieben habe, mehr stand in dem Schreiben nicht drinne außer naturlich die Forderungsnummer vom DID und die selbe Nummer stand auch in der Vorpfändung drinne.

Ich habe jetzt eben nochmal mit dem Laden telefoniert und meinte zu der Mitarbeiterin das ich in dem Schreiben die Kunden Konto Nummer der Santander Bank und die Erwähnung des Titels vermisse und das mit drinne stehen muss damit ich sicher sein kann das die Schuld dann auch komplett beglichen ist mit der Zahlung von 4500 Euro.
Sie meinte dann zu mir das sie noch ein Schreiben raus schickt wo die Kunden Konto Nummer und der Titel auch erwähnt wird.
Sie meinte aber auch das dass Schreiben was ich habe eigentlich ausreicht da dort ja schon erwähnt ist das ich nach Zahlung den Titel erhalte und auch der Verzicht auf 11600 Euro ist erwähnt, aber sie will mir zusätzlich noch ein Schreiben schicken damit ich beruhigt bin.

Wenn die Sache vom Tisch ist habe ich keine weiteren Gläubiger von daher bin ich einfach froh wenn das alles klappt.
Gut, vielleicht hätte ich weiter Pokern können aber ich habe keine Lust auf weitere Pfändung von denen oder das ich wieder ne EV abgeben muss, die letzte ist ne ganze Weile her aber man muss es ja nicht drauf ankommen lassen das es wieder soweit kommt.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.517
Bewertungen
3.255
Ich habe ebend deine Unsicherheit gespuert, darum mein Ratschlag, jemand rechtlich bewanten drauf schauhen lassen. Aber aufgrund deiner Schilderungen hier, haette ich es eigentlich persönlich auch nicht für noetig gehalten. Nun wirst den Mist los und kannst neu durchstarten.
Alles gute dafür :wink:
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Nochmals Danke für deine Antwort axellino:dank:
Ja, ein bisschen unsicher wurde ich nach dem Beitrag von andine mit dem Zitat Bauchschmerzen und Aktenzeichen.
Nach dem Beitrag von Inkasso war ich zuerst beruhigt bis andine geschrieben hat.
Man kann ja im Grunde nie vorsichtig genug sein, daher hab ich da heute nochmal angerufen und gesagt das mir die Kunden Konto Nummer und die Erwähnung des Titels fehlt im Vergleichsangebot.
Die war dann auch leicht genervt aber das war mir egal:biggrin:
Ja, neu durchstarten klingt gut, danke für dein Satz "Alles gute dafür":wink:
Werde das Geld auch kommenden Montag schon überweisen, dann können die auch nicht behaupten das sie es zu spät bekommen haben.
 
E

ExitUser

Gast
Ich wollte dich keineswegs beunruhigen, aber die Inkassofirmen sind ja auch nicht immer korrekt.
Eigentlich sollte es auch normal sein, dass in einem Vergleich und ganz allgemein auch in anderen wichtigen Dingen die Sache selbst namentlich erwähnt wird.
In der Überweisung kannst du das auch selbst tun.
Wünsche dir auch alles Gute für deine schuldenfreie Zukunft!
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für deine Antwort andine:dank:
Ja, das mag sein das die Inkassofirmen nicht immer korrekt sind.
Dein Beitrag war schon völlig ok, recht hast du ja das man aufpassen muss.
In der Überweisung werde ich als Überweisungsgrund einmal die DID Nummer, die Santander Kunden Konto Nummer und den Titel erwähnen, somit sollte das dann ok sein denke ich.
Danke dir für den Satz: "Wünsche dir auch alles Gute für deine schuldenfreie Zukunft!"
:dank:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Da es Inkassofirmen in der Regel faustdick hinter den Ohren haben ist es nie falsch alles doppelt oder dreifach zu checken :biggrin:
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für deine Antwort Inkasso:dank:
Da hast du recht, vorsicht ist besser als Nachsicht:wink:
Aber anhand des Schreibens was ich habe und was ich noch bekomme ist es dann glaube ich alles ok oder besteht trotzdem noch ein Risiko?
Will den Mist nänlich endlich von den Hacken haben.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Das Schreiben ist recht eindeutig
Püntlich zeitnah zahlen und gut ist
Schreiben aufbewaren
 

Johnny36

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2015
Beiträge
9
Bewertungen
0
Danke für deine Antwort Inkasso:dank:
Ok, dann bin ich jetzt beruhigt.
Ja definitiv werde ich es früh genug bezahlen, spätestens 5 Werktage vorher, dann sollte ja alles gut sein.
Werde auf jeden Fall das Schreiben aufbewahren, das kommt zu den Akten:icon_daumen:
 
Oben Unten