Verfassungsschutz: Gauck für Beobachtung der Linken

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
F

FrankyBoy

Gast
Komisch, unser zukünftiger Bundespräsident ist ausgerechnet dafür die Partei zu beobachten, die als einzige bisher, keine verfassungswidrigen Gesetze verabschiedet hat!

Da dieser Präsident ja das Staatsoberhaupt aller Bürger sein möchte verstehe ich nicht, warum er nicht für eine Beobachtung der Parteien ist, die nachweislich schon gegen das Grundgesetz verstoßen haben.

Für mich ist Gauck ein parteiischer Bundespräsident, der im Augenblick der Abgabe seines Amtseides, in seiner neuen Eigenschaft, bereits zum ersten Male lügen wird und das zu wissen tut weh.
 

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Joachim Gauck hat sich als Präsidentenkandidat bei der Linkspartei vorgestellt. Dort machte er klar, dass er für deren Beobachtung durch den Verfassungsschutz ist.

Verfassungsschutz: Gauck für Beobachtung der Linken | Politik | ZEIT ONLINE


Damit disqualifiziert sich dieser Kandidat selbst.

Im Übrigen fand ich einen gestrigen TV-Bericht über Gauck sehr interessant, in dem durch Zeugen festgestellt wurde, dass dieser Herr, der ja immer vorgibt, an Montagsdemonstrationen aktiv beteiligt gewesen zu sein, in Wirklichkeit fast nie an diesen Demonstrationen beteiligt war und erst sehr spät, nämlich unmittelbar vor dem Mauerfall, sich in dieser Sache engagiert hat.

Herr Gauck macht zunehmend den Eindruck, dass er sich seine eigene Realität zusammenbastelt, wie er sie sich wünscht. Mit den Tatsachen hat dies jedoch wenig zu tun. Und was uns allen noch gefehlt hat, ist ein rechtskonservativer Prediger vor dem Herrn.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Für jemanden, der ständig von FREIHEIT faselt ist das schon ziemlich absurd. Zumal er ja selber in einem System gelebt hat, dass seine Bürger permanent überwacht hat, wogegen er ja angeblich Widerstand geleistet hat. Irgendwie Schizo diese Haltung. Man darf nicht vergessen, dass diese Partei DEMOKRATISCH durch das Volk legitimiert wurde, in den BuTa einzuziehen. Das man sie überwacht und von Entscheidugen (Rettungspakat, Bundespräser usw.) ausschließt zeigt die wahren Antidemokraten, die überwacht gehören. Verfassungsschutz, BND und wie sie nicht alle heißen sind nichts anderes als eine geheime Staatpolizei, die den herrschenden die Macht sichern soll.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Ich frage mich auch, weshalb er die Mitarbeiter der Abgeordneten und Fraktion hat ausschließen lassen. Auf seinen Wunsch hin erfolgte die Fraktionssitzung DIE LINKE. während seiner Vorstellung als "Geschlossene Sitzung".
Er ist ein echter Basisdemokrat. :icon_eek:
 

Nordseeinsel

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
310
Bewertungen
37
Vieleicht sollte man mal intensiv in seiner Vergangenheit stöbern.:icon_kinn:
Man könnte sich vieleicht dann den nächsten Zapfenstreich
sparen. :icon_party:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Wenn ich an diesen Hass-Prediger denke und dann das Avatarbild von Paolo_Pinkel sehe, wird mir irgendwie wehmütig, ja fast sehnsüchtig zumute... :icon_rolleyes:
 

Justizia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
1.387
Bewertungen
345
Für jemanden, der ständig von FREIHEIT faselt ist das schon ziemlich absurd. Zumal er ja selber in einem System gelebt hat, dass seine Bürger permanent überwacht hat, wogegen er ja angeblich Widerstand geleistet hat. Irgendwie Schizo diese Haltung. Man darf nicht vergessen, dass diese Partei DEMOKRATISCH durch das Volk legitimiert wurde, in den BuTa einzuziehen. Das man sie überwacht und von Entscheidugen (Rettungspakat, Bundespräser usw.) ausschließt zeigt die wahren Antidemokraten, die überwacht gehören. Verfassungsschutz, BND und wie sie nicht alle heißen sind nichts anderes als eine geheime Staatpolizei, die den herrschenden die Macht sichern soll.

Oft lebt und meint man das Gegenteil von dem , was man nach Außen trägt und hinausbrüllt. Das ist nicht nur bei Frauen so, die Nein sagen , wenn sie ja meinen :icon_twisted:
 

Justizia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
1.387
Bewertungen
345
Freiheit und Überwachung passen nicht zusammen, dass sollte schon jedem Grundschüler klar sein.

Überwachte Freiheit oder was soll das dann sein und zudem nur die werden überwacht, die nicht zu den Kopfnicken gehören. :icon_neutral:

Würde man schwarz - rot - grün überwachen, würde uns so einiges erspart bleiben.

Hätte der Verfassungsschutz mal seine Aufgabe in anderen Bereichen ernst genommen, dann würden so einige Bürger heute noch leben .
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.440
Bewertungen
749
Freiheit und Überwachung passen nicht zusammen, dass sollte schon jedem Grundschüler klar sein.

Überwachte Freiheit oder was soll das dann sein und zudem nur die werden überwacht, die nicht zu den Kopfnicken gehören. :icon_neutral:

Würde man schwarz - rot - grün überwachen, würde uns so einiges erspart bleiben.

Hätte der Verfassungsschutz mal seine Aufgabe in anderen Bereichen ernst genommen, dann würden so einige Bürger heute noch leben .
:icon_daumen: :icon_daumen: :icon_daumen:
Yes we Gauck: https://www.artikel-eins.com/Ausgaben/2012_031.pdf
 

Emma13

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2007
Beiträge
1.488
Bewertungen
146
Oft lebt und meint man das Gegenteil von dem , was man nach Außen trägt und hinausbrüllt. Das ist nicht nur bei Frauen so, die Nein sagen , wenn sie ja meinen :icon_twisted:

Hej du - dir komme ich gleich :biggrin::icon_evil:

Grüße - Emma, die immer das meint, was sie sagt ..... oder ???:icon_twisted::cool:
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 August 2007
Beiträge
4.726
Bewertungen
2.064
Der Herr zeigen schon vor seiner Wahl seine wahre Gesinnung als Feind der Demokratie.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
"Das kann doch nicht sein, dass der Bürger, der sich gesetzmäßig verhält, sich wie ein Idiot vorkommen muss."

(Roman Herzog)

Ich bin (und war) noch nie ein Fan der CDU... aber einen bissigen und bedachten Bundespräsidenten (sowie Richter am Bundesverfassungsgericht VOR seiner politischen Karriere, GG-Kommentar Maunz/Dürig/Herzog/Scholz) wie vom Format Herzog sehne ich schon vorbei (hier sei an seine "Berliner-Ruckrede" erinnert... ich finde man braucht nur das heutige Datum einsetzen.... immer noch aktuell)
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
1.129
Bewertungen
91
Der Gauck!!!
Ich denke, der hat mehr Leichen im Keller liegen als man glaubt. Und der Wulff ist im Gegensatz zum Gauck nur ein Waisenknabe.
Gauck, unser Stasi-Akten-Mann, wer weiß warum er, wahrscheinlich kannte er sich da so gut aus und wusste welche Akten er beseitigen musste oder sollte.

Gauck, nein Dankeschön!!!:icon_pause:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
Damit der hier ja auch mitlesende Verfassungsschutz was zum Mitschreiben hat (mit der Bitte um Weiterleitung nach ganz oben):

Herr Wullf und Herr Gauck,
nehmen Sie sich doch bitteschön ein Beispiel am Altbundespräsidenten Karl Carstens.

Fallen Sie tot um!
 

Nordseeinsel

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
310
Bewertungen
37
Der Gauck!!!
Ich denke, der hat mehr Leichen im Keller liegen als man glaubt. Und der Wulff ist im Gegensatz zum Gauck nur ein Waisenknabe.
Gauck, unser Stasi-Akten-Mann, wer weiß warum er, wahrscheinlich kannte er sich da so gut aus und wusste welche Akten er beseitigen musste oder sollte.

Gauck, nein Dankeschön!!!:icon_pause:

Bevor die hohen Herren den zum neuen Winkeonkel wählen, wird die Weste erst einmal Blütenrein gewaschen und auf Flecken durchleuchtet.:icon_twisted:
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
ich bin davon überzeugt das die Investigative Journallie
ihm sehr schnell nicht nur den Zapfen streichen wird !

Pfui Teufel.......
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Ja, angesichts dieser Aussage :icon_neutral: stellten sich auch bei mir sanft die Nackenhaare auf.

Süß... es geht doch nichts über konstruktive Krawallbürsten.... (morgen kulminiert das sicher noch am internationalen WELTFRAUENTAG)!

Meine bescheidene Meinung: Solange Frauen in der BRD im Durchschnitt 25% weniger für die gleiche Arbeit verdienen, ist jeden Tag Frauentag.....

nach der Schleimspur erwartet mich jetzt wohl eine virtuelle Steinigung durch das Patriarchat ("under my thumb" aufdreh...damit die Einschläge nicht so hört)

The Rolling Stones - LIVE (?) - "Under My Thumb" - '66 - HQ - YouTube
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich empfehle den Artikel aus #11 zu lesen, das mehrseitige Papier ist durchaus empfehlenswert und klärt auch darüber auf, wie die SPD und Bündnis90/Die Grünen zu diesem Kandidaten gekommen sind - auf Vorschlag der Springer-Presse (steht da wenigstens).

Jetzt ist der Axel Springer Verlag nicht irgend ein unbedeutender Verein sondern der Konzern, der die Bildzeitung- und viele andere Blätter heraus gibt und massenhaft, aktiv an meinungsbildenden Prozessen beteiligt (Riesterkampangne zusammen mit der Allianzversicherung, Hetze gegen Hartz IV Bezieher, dass gegenseitige Ausspielen von Minderheiten Rentner gegen Erwerbslose usw. usw.) ist.

Der Axel-Springer-Verlag ist ein Aktivposten neoliberalen Gedankengutes und solche Medienkonzerne, nehmen aktiv Einfluss auf die Meinungsbildung in der Bevölkerung und das scheint ihnen auch gut gelungen zu sein - insbesondere durch eine "Gleichschaltung der Berichterstattung" mit anderen-, führenden Unternehmen der Medienbranche (Bertelsmann, PRO7-SAT1 usw. usw.).

Als 1984, private Fernsehsender in Deutschland erlaubt wurden, war ich auch sehr dafür - heute, 28 Jahre später habe ich aber die Erkenntnis gewonnen, dass die meisten Privatsender (RTL gehört z. B . zu Bertelsmann), fast ausschließlich neoliberales Gedankengut senden und sehr viele neue Sendungen geschaffen haben, um diese Theorien zu verbreiten .

In meinem Umfeld (ich bin sehr aktiv, bei den Montagsdemonstranten, in der Partei Die Linke, als Sozialarbeiter für etliche Personen und in ehemaligem Beschäftigungsverhältnis einer Wohnungsverwaltung) habe ich sehr oft gesehen, wie sich Menschen über "Fernsehhartzies" empört haben, ohne zu berücksichtigen, dass dies alles fiktive Sendungen, ohne Bezug zur Realität waren.

Der Gauck ist also ein Medienpräsident, von dem die vorschlagenden Redakteure einige Erwartungen haben und Herr Gauck, wird meiner Einschätzung nach, jeder Einflussnahme der Lobbyisten sowie Druck durch Politikmarionetten nachgeben und so, unmenschliche Gesetze und einer weiteren Umverteilung von unten nach oben abnicken und zwar gegen die Interessen der Bevölkerung!

Wer angesichts der vielen Lobbyisten, die aktiv in unseren Ministerien an Gesetzen arbeiten und einer solchen Medien-/Politikerkonstellation, wie sie derzeit in Deutschland vorherrschend ist glaubt, es werden Gesetze für die Bevölkerung geschafft (so wie es deren Amtseid eigentlich nahe legt), wird meiner Ansicht nach, bitter enttäuscht werden.

Deutschland 2012: Undemokratisch (eine Demokratie ist eine Regierungsform, in der sich die Interessen der Mehrheit der Bevölkerung durchsetzen sollte), korrupt und asozial - die Bankenkrise hat sich schon mit über 350.000.000.000,00 € in unseren Staatsschulden verewigt, mit weiteren ca. 1.200.000.000.000,00 € haften wir, u. a. weil die HRE verstaatlicht wurde und Griechenland, Irland, Spanien, Portugal, Italien und viele osteuropäische Länder, unterm Rettungsschirm flüchteten bzw. dieses noch werden.



 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Der Erfinder der Agenda 2010 hat es doch treffend umrissen:

BILD, BamS und Glotze......

mehr braucht man nicht zum regieren....

(dafür muss man auch ab und zu ein Liedchen der Medienkonzerne pfeifen...was der Ex-Bundespräsident ja nicht ganz begriffen hat... und das Machtgefälle hat er auch verkannt)
 

Lecarior

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.350
Bewertungen
601
Komisch, unser zukünftiger Bundespräsident ist ausgerechnet dafür die Partei zu beobachten, die als einzige bisher, keine verfassungswidrigen Gesetze verabschiedet hat!
Mit Ausnahme des Berliner Nichtraucherschutzgesetzes natürlich (BVerfG - 1 BvR 402/08). Zumindest ist das die einzige Ausnahme, die mir spontan einfällt. :icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten