Verfahrensweise bei Widerspruch

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

hottejackson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hay folks

ich habe gegen eine Bescheid Widerspruch eingelegt, und hab auch schon die Mitteilung, dass er eingegangen ist!!

Es laufen Sanktionen gegen mich, da ich mich angeblich nicht um eine vorgeschlagene Stelle bemüht habe,
was ich jedoch getan habe,

Fakt ist, sie ziehen mir nun 30% ab, das sind 105,00 Euro

Nun meine Frage,

Wie wird verfahren, wenn der Widerspruch erfolgreich ist,
bekomme ich das Geld dann rückwirkend ???
Oder wie ist das

Wäre total nett, wenn mir da einer helfen könnte

greetings
hottejackson / Andrea
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
16.932
Bewertungen
13.043
Wenn der Widerspruch erfolgreich ist, solltest Du das einbehaltene Geld kurzfristig bekommen. Ausserdem kannst Du Deine Kosten geltend machen, z. B. für Porto.
 

galigula

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
1.065
Bewertungen
61
Hay folks

ich habe gegen eine Bescheid Widerspruch eingelegt, und hab auch schon die Mitteilung, dass er eingegangen ist!!

Es laufen Sanktionen gegen mich, da ich mich angeblich nicht um eine vorgeschlagene Stelle bemüht habe,
was ich jedoch getan habe,

Fakt ist, sie ziehen mir nun 30% ab, das sind 105,00 Euro

Nun meine Frage,

Wie wird verfahren, wenn der Widerspruch erfolgreich ist,
bekomme ich das Geld dann rückwirkend ???
Oder wie ist das

Wäre total nett, wenn mir da einer helfen könnte

greetings
hottejackson / Andrea
Bei erfolgreichem Wiederspruch wird das Geld rückwirkend überwiesen,war bei mir auch so.
 

hottejackson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Dickes Danke
für die schnellen Antworten

Dachte immer das rückwirkend kein Geld ausgezahlt wird,
das wären ja dann 315,00 Euro,
scheeennnnn!!!!!!

greetings
hottejackson
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.798
Bewertungen
3.344
Hm... ein paar Informationen mehr, wären schon hilfreich.

  • Wann hat das Ganze stattgefunden?
  • Hat Dir die ARGE eine Anhörung geschickt oder sofort 'nen Sanktionsbescheid?
  • Ist die Sanktion schon eingetreten?
  • Wann wurde der Widerspruch eingelegt?
Anhand dieser Angaben kann man über die weitere Vorgehensweise entscheiden...


:icon_wink:
 

hottejackson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Februar 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Na dann werd ich die Angaben mal machen

---- hat im November 2008 stattgefunden
---- Arge hat Anhörungbogen geschickt, diesen hab ich jedoch nicht
ausgefüllt, was ein FEHLER war, I Know :icon_neutral::icon_neutral:
---- die Sanktionen laufen, jedoch sieh hier,
https://www.elo-forum.org/alg-ii/35773-arbeitsaufnahme-ma%DFnahme-bewilligunszeitraum-ende-lohnzahlung-erst-10-a.html

---- haben bis dato nur 1 Monat abgezogen, da ja kein WB gestellt wurde,

----Widerspruch war fristgemäß da, habe auch schon die Mitteilung
bekommen, das er bearbeitet wird
--------
megadickes DANKE für die Info und die Hilfestellung

greetings
hottejackson / Andrea
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten