Verfahren zur Erteilung der Restschuldbefreiung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fat Tony

Gast
Hallo,
Ich habe da mal eine Frage,und zwar,wenn man nach der Privatinsolvenz von der Restschuld befreit wurde,sind die Schulden dann auch aus der Schufa gelöscht ?
Und sind die Schulden auch bei den Gläubigern aus dem Computer gelöscht,oder werden die Schulden immer noch bei den Gläubigern geführt.
Ich habe heute das Ausschüttungsverzeichniss gemäß § 188 InsO per Post erhalten.
Darin sind z.Bsp.Forderungen der Telekom aufgelistet.
Noch heute bekomme ich von der Rechtsanwaltkanzlei Sailer und Kollegen Mahnungen bzgl.Forderungen.
Dürfen die Gläubiger,beziehungsweise,haben die Gläubiger noch das recht,nachdem ich von der Restschuld befreit wurde,auf die Forderung ?
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
Hallo,
Ich habe da mal eine Frage,und zwar,wenn man nach der Privatinsolvenz von der Restschuld befreit wurde,sind die Schulden dann auch aus der Schufa gelöscht ?
Und sind die Schulden auch bei den Gläubigern aus dem Computer gelöscht,oder werden die Schulden immer noch bei den Gläubigern geführt.
Ich habe heute das Ausschüttungsverzeichniss gemäß § 188 InsO per Post erhalten.
Darin sind z.Bsp.Forderungen der Telekom aufgelistet.
Noch heute bekomme ich von der Rechtsanwaltkanzlei Sailer und Kollegen Mahnungen bzgl.Forderungen.
Dürfen die Gläubiger,beziehungsweise,haben die Gläubiger noch das recht,nachdem ich von der Restschuld befreit wurde,auf die Forderung ?
Die versuchen es einfach mal und gehen so auf "Dummenfang".
Alle von der Restschuldbefreiung erfassten Forderungen sind erledigt.
Bezüglich der Schufa ist es so,das die Erteilung der Restschuldbefreiung noch für 3 Jahre gespeichert wird.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten