• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verfahren eingestellt: Ecclestone - unschuldig für 100 Millionen Dollar

PeterMM

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
783
Gefällt mir
101
#1
Tja, hamma Moos, hamma Recht
Ecclestone: Gericht stellt Verfahren gegen 100 Millionen Dollar ein - SPIEGEL ONLINE




München - Bernie Ecclestone verlässt den Gerichtssaal in München als freier Mann - und zahlt dafür die Rekordsumme von 100 Millionen Dollar. Das Landgericht München stimmte der Einstellung des Bestechungsverfahrens gegen den Formel-1-Boss gegen eine Geldauflage von 100 Millionen Dollar zu.Das teilte der Vorsitzende Richter Peter Noll am Dienstag mit.


Der 83-Jährige ist nun offiziell unschuldig, nicht vorbestraft und kann weiter an der Spitze der Formel 1 bleiben.
 

Bakunin

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
480
Gefällt mir
320
#2
Wie immer!

Hast du Geld, bist du fein raus!

Hast du keins, gehst du in den Knast!

:icon_kotz2:
 

elo237

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Gefällt mir
993
#3
der arme ist jetzt sicher pleite

na die Formel 1 Fahrer pumpen ihm sicher 200 Euro :icon_hihi:
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Gefällt mir
1.168
#4
Man muss das mal genauer anschauen.
Die Beweislage war dürftig,mit seinen 83 Jahren wäre er sowieso Haftunfähig,da ist die Zahlung der Geldbuße eigentlich für den Staat immer noch die beste Alternative gewesen.
Ob er in Deutschland vorbestraft gewesen wäre,wen interssierts.
 

Walter999

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Nov 2013
Beiträge
922
Gefällt mir
535
#5
Was wohl der andere, der die 44 Mio. bekommen hat und nun für 8,5 Jahre im Bau sitzt, darüber denkt?
Der Auftraggeber (Ecclestone) zahlt 100Mio aus der Portokasse, und der Gehilfe (?) geht für 8,5 Jahre in den Knast.

Was hat das für eine Signalwirkung für andere "Auftraggeber"???
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#6
Wie immer!

Hast du Geld, bist du fein raus!

Hast du keins, gehst du in den Knast!

:icon_kotz2:
Gibt noch andere Varianten im Strafrecht:

z.B.

Hast du kein Geld und "gibst den Tatvorwurf zu", dann wird das idR mit etwas Rabatt beim Strafmaß belohnt.
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#8
Von dieser Altersgrenze wusste ich bis jetzt noch nichts....

Ü83-Jährige! Ggf. auf zur Blutrache..... man ist ja "haftunfähig"!:biggrin:
Tja, gefühlte Gerechtigkeit ist nicht immer mit der juristischen kompatibel!
Wäre das Urteil bzw. der Beschluss keinesfalls juristich halbar, hätte der Richter auch anders entschieden.
Man sollte schon die genaue Berichterstattung hierzu lesen.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Gefällt mir
393
#10
Tja, gefühlte Gerechtigkeit ist nicht immer mit der juristischen kompatibel!
Wäre das Urteil bzw. der Beschluss keinesfalls juristich halbar, hätte der Richter auch anders entschieden.
Man sollte schon die genaue Berichterstattung hierzu lesen.
Sorry.... das sollte doch etwas Ironie durchscheinen.

Als Richter hat man schon eine gewisse Bandbreite (eben die berühmte Unabhängigkeit) und ist dabei jetzt nicht unbedingt auf des "Volkes Stimme" angewiesen.

Habe ich etwas zum Thema "Gerechtigkeit/Recht" geschrieben? In der Rechtsprechung geht es eher um den Rechtsfrieden (ob der nun als gerecht empfunden wird, kann dahingestellt sein...).

Ferner hat der "Pöbel" für gewöhnlich hier auch keine Rechtsmittel. Soweit bekannt schluckt die Staatsanwaltschaft ja auch die Kröte....
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#11
Hallo Userin,
habe Dich zwar zitiert, aber meine Bemerkung ging eher in die Runde:icon_hihi:
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Gefällt mir
52
#12
Haste Kohle haste Recht, die arme Sau muß in Knast und der Bonze kauft sich frei. Da war doch mal was mit Ablasshandel, schon ein paar Jahre her aber immer noch aktuell.:icon_mrgreen:
 
Mitglied seit
4 Aug 2014
Beiträge
1.119
Gefällt mir
71
#13
Was soll man mit einem 83 jährigen im Knast,mit all seinen Zipperleins die das Alter mitbringt,es kostet den Steuerzahler nur einen haufen Kohle.
Und wenn ein Freispruch drin gewesen wäre,so hätte man dann auch keine 100 Millionen einsacken können.
Die Beweislast war sowieso etwas dürftig.
Angenommen man hätte ihn eingesperrt,wo würde der dann sitzen/liegen?
Bestimmt in keiner Zelle sondern hier zbs.
hohenasperg
Und letztendlich als Haftunfähig entlassen.
 
Oben Unten