• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Vereidigung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

avalon

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Wieso wirst Du zur vereidigung eingeladen, wenn Du gar keine Stelle bekommst? Also: Deine Bewerbungsunterlagen waren irgendwie nicht ausreichend/volständig und die vorgeschriebene Einstellugsuntersuchung hast Du abgelehnt. Soweit richtig?

Dann kann eigentlich kein weitere Schaden entstehen, wenn Du nicht zu deu Vereidigung gehst! Du hast ja offenbar eine schriftliche Absage erhalten, oder zumindest irgend ein Schriftstück, aus dem hervogeht, dasss Du den Job nicht bekommst?

Falls Dir irgendwie angelastet werden sollte, durch eigenes Verschulden das Zustandekommen des Arbeitsverhältnisses verhindert zu haben (kann man nicht beurteilen anhand Deiner Schilderung) ist der Schaden jedenfalls schon eingetreten. Schlimmer wirds nicht mehr, wenn Du nicht hingehst!
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Ich möchte die Konsequenzen wissen, wenn ich zur Vereidigung nicht antrete? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass meine Vereidigung problemlos über die Bühne geht.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Du weißt schon, was die Vereidigung bei Beamten bedeutet und warum die gemacht wird?
Aber du hast immer noch nicht meine Fragen beantwortet, solange bleibt leider nur "Bahnhof" zurück
Ich möchte die Konsequenzen wissen, wenn ich zur Vereidigung nicht antrete? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass meine Vereidigung problemlos über die Bühne geht.
 

avalon

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Mir reichts...:icon_neutral::icon_neutral:

Sollen andere aus Deinen Wortfetzen schlau werden!
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Ich habe mich am 11.8.08 für den Vorbereitungsdienst beworben. Am 22.9.08 teilte mir die Regierungsbehörde mit, dass meine Unterlagen nicht ausreichend sind. Ich dürfte sie aber bis zum 14.1.09 nachreichen. Wenn ich das nicht tun würde, könnte man mich nicht in den Vorbereitungsdienst einstellen. Inzwischen (24.11.08) hat mich das Studienseminar zur Vereidigung eingeladen und am 9.12.08 per Mail bestätigt. Von der Regierungsbehörde habe ich nichts mehr gehört. Jetzt weiß ich einfach nicht, was ich machen soll und was mir blüht.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Ich möchte in den Vorbereitungsdienst für ein Lehramt gehen.
Liebe Muzel, also wenn ich mal so ehrlich sein darf: ich denke nicht, dass du für diese Laufbahn - zumindest zur Zeit - in der Lage bist. Als Lehrer musst du Sachverhalte deutlich in Worten darstellen können. Und das kannst du - zumindest zur Zeit - nicht:
wir verstehen hier alle nicht, was genau du wissen möchtest.

Wenn du im ALGII-Bezug biust - richtig? - und sicher gehen willst, dass du keine Sanktion wegen fehlenden Bemühungen um deine berufiche Lehrer-Qualifizierung einfängst, kannst du doch einfach zur Vereidigung hingehen und dir dort schriftlich bestätigen lassen, dass du nicht vereidigt werden konntest
- weil deine Unterlagen (noch) nicht ausreichen pder/und
- du noch zu krank bist.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Vielleicht kann ich wirklich den Sachverhalt schlecht darstellen. Aber er ist im wirklichen Leben sehr verwickelt. Außerdem habe ich oder bekomme möglicherweise möglicherweise Ärger mit der Regierungsbehörde. Irgendwie habe ich großen Bammel, dass hier einer mitlist, der den Fall kennt, und wie sich das auswirkt, weiß ich nicht.
Aber ich finde den Gedanken wirklich nicht prickeln zur Vereidigung aufzulaufen und mir sagen zu lassen: "Was wollen Sie denn hier, bringen Sie erst einmal die Unterlagen, dann können Sie noch einmal wieder kommen. Haben Sie sich vom Amtsarzt untersuchen lassen?"
Ich brauche wirklich Rat, denn ich habe keine Ahnung, was passiert, wenn ich mir das nicht antue.
Weitere Fragen beantworte ich gern.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Klär das doch einfach im Vorfeld, ruf da an schildere den Sachverhalt und falls die den verstehen sollten, kann man Dir sicher antworten
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Hallo Ariana!
Wenn dies so einfach wäre, hätte ich die Regierungsbehörde schon längst angerufen. Aber ich bin manchmal ziemlich widerspenstig (Befangenheitsantrag) und das können Behörden gar nicht leiden. Deshalb hat mir die Behörde im Schriftsatz vom 31.10.08 folgendes mitgeteilt:
"Ich teile Ihnen daher erneut mit, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernats....- nicht nur aus Gründen der Rechtssicherheit - für weitere Telefongespräche nicht mehr zur Verfügung steht."
So war die Tonart des ganzen Briefes und auch des Schriftsatzes vom Schriftsatz vom 21.10.08. Ich möchte da lieber nicht mehr anrufen oder sehe ich das falsch?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Kann ich verstehen wenn Du da genauso erklärend bist wie hier, keine Ahnung was Du für Probleme hast, aber da kann einiges nicht zusammenpassen
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.339
Bewertungen
1.485
Ich reime mir folgendes zusammen, ohne deine anderen Threads gelesen zu haben: (also nur das, was ich diesem Thread entnehmen konnte)

Du hast im Oktober die Einladung zur Vereidigung bekommen. Die Einlader waren da wahrscheinlich noch der Ansicht, dass du die erforderlichen Unterlagen fristgerecht einreichst.
Das ist wahrscheinlich die Voraussetzung für die Einladung.

Warum du jetzt die Unterlagen nicht einreichst und wie das mit der EU Rente zusammenhängt kann ich jetzt nicht ahnen. Ich weiß ja nicht, ob du die Unterlagen absichtlich nicht einreichst.....

Aber ich denke: ohne diese Unterlagen keine Vereidigung?

Ob du jetzt Sanktionen von der Arge bekommst? keine Ahnung
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Jetzt bitte ich dich mir zu erklären, was denn bei mir nicht zusammen passt? So weit es mir möglich ist, erkläre ich die alles.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Also, Du wirst nicht als LehrerIn eingestellt weil Bewerbungsunterlagen fehlen, sollst trotz Nichteinstellung zur Vereidigung kommen, was Du nicht möchtst, hast aber EU-Rente beantragt.....:icon_neutral:

Sehr verständlich die Sache....
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Drückebergerin, du hast die Sache voll erfasst! Leider bleibt das immer noch bei meinem Problem. Die Rente ist noch nicht durch, die DRV zickt noch und die Vereidigung ist am 30.1.09. Wat nu, würde der Indianer sagen.
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.339
Bewertungen
1.485
Also, Du wirst nicht als LehrerIn eingestellt weil Bewerbungsunterlagen fehlen, sollst trotz Nichteinstellung zur Vereidigung kommen, was Du nicht möchtst, hast aber EU-Rente beantragt.....:icon_neutral:

Sehr verständlich die Sache....

Aber die Einladung zur Vereidigung erfolgte bereits, als die Einlader noch nicht wussten, dass die Unterlagen nicht eingereicht werden.


ohne Unterlagen - kein Vertrag - ohne Vertrag - keine Vereidigung - so sehe ich das

vielleicht mal das Amt anrufen, das die Einladung verschickt hat. Dann hörst du doch. ob du noch kommen darfst.

Meine Tochter sollte auch zur Eignungsuntersuchung zum Arzt und wenn alles ok anschließend Arbeitsvertrag unterschreiben.

Da sie aber schon schwanger war, hat sie das mitgeteilt und brauchte dann nicht zur Untersuchung, also auch kein Vertrag. (der Arbeitsbeginn wäre nach einer Schulung schon in die Mutterschutzfrist gefallen)
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Drückebergerin, du hast die Sache voll erfasst! Leider bleibt das immer noch bei meinem Problem. Die Rente ist noch nicht durch, die DRV zickt noch und die Vereidigung ist am 30.1.09. Wat nu, würde der Indianer sagen.
Hi Muzel,
das glaube ich nicht!
An der Sache ist ein Riesenhaken und ich glaube zu wissen welcher.

"Die fehlende Unterlage würde nämlich Deine Vereidigung wahrscheinlich so oder so in Frage stellen und damit auch die Übernahme in den beamteten Dienst, insbesondere nachdem Du die Behörde auf Grund Deiner Bewerbungsunterlagen nicht über wichtige Dinge informiert hast (wie da wären Gesundheitszustand oder Vorstrafen o. ä.)
Aus diesem Grund ist die Beantragung der EU-Rente nur ein Ausweichmanöver, dass Du ja der Behörde auch verschwiegen hast."

Aber geh davon aus, dass der Schwindel irgendwann auffliegt! Besser, Du fehlst bei der Vereidigung entschuldigt!
Ein unentschuldigtes Fernbleiben hätte schlimme Folgen für Deine berufliche Zukunft.

Wolltest Du noch schnell verbeamtet werden und dann in Frühpension? Oh oh....kleiner Betrug gefällig?
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
nicht nur aus Gründen der Rechtssicherheit - für weitere Telefongespräche nicht mehr zur Verfügung steht."
So war die Tonart des ganzen Briefes und auch des Schriftsatzes vom Schriftsatz vom 21.10.08. Ich möchte da lieber nicht mehr anrufen oder sehe ich das falsch?
Und wie soll man das verstehen?
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.313
Bewertungen
1.876
Hallo Ariana, naja, der Mitarbeiter der Behörde wollte mich auffordern meine Bewerbung zurückzuziehen. Das hat er auch klipp und klar geschrieben.
Hallo Hajo! ich habe auch mein Führungszeugnis vorlegen müssen. Es enthält keine Einträge. Ich habe einfach umstrittene Unterlagen, das Ministerium hielt sie für ausreichend und die Regierungsbehörde leider nicht. Meinen Eu Antrag habe ich gestellt nachdem mir die Regierungsbehörde mitgeteilt hat, dass meine Bewerbung ins Leere geht. Als mir der Mitarbeiter des Ministeriums gesagt hat, meine Unterlagen seien in Ordnung, habe ich mich sehr gefreut. Sonst hätte ich mich nie beworben. Kannst du mir die Folgen meiner Abwesenheit bei der Vereidigung nicht etwas präzisieren?
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Hi Muzel,
lies mal bitte in nachstehendem Link:
Bildungsserver
musst Dich leider etwas "durchfummeln" vom Land auf die Art des Lehramtes und dann auf die dort angegebene Url, da ich Deine Länderzugehörigkeit nicht kenn.
Dort findest Du alle Bundesländer und die jeweiligen Zugangsvorsetzungen. Aufgelistet sind ebenfalls alle nötigen Bewerbungsunterlagen.


"Unentschuldigtes Fehlen" zur Vereidigung kann Dir im schlimmsten Fall als Verweigerung ausgelegt werden, dann also kein Vertrag und dann auch kein Job und kein Beamtenstatus auf Probe. Auch eine sonst mögliche Neubewerbung könnte dann schwierig werden.
 

Faustus

Neu hier...
Mitglied seit
26 Sep 2006
Beiträge
307
Bewertungen
3
Im schlimsten Fall wird sie gar nicht ers für die Beamtenlaufbahn angenommen, und kann nun alles vergessen.
Wer nämlich den Diensteid nicht leisten will, wird als potentieller Rebell eingestufft
und Schäuble hat wieder mehr zu tun
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten