Verdi reicht Petition ua. gegen Sanktionen im ALGII Bezug ein

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen k├Ânnen, m├╝ssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter k├Ânnen ihre Themen erneut ├Âffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bambes

Elo-User'in - eingeschr├Ąnkt
Mitglied seit
28 Juli 2014
Beitr├Ąge
385
Bewertungen
116
Das ist begr├╝├čenswert, dass Verdi aktiv wird. Hoffentlich nicht nur in Bayern.
Leider bringen Petitionen so gut wie nichts.

Vielleicht sollten mehr ELOS Verdi beitreten. Die wenigen Kreuzer hat jeder ├╝brig.
Anders als ├╝ber eine Gewerkschaft geht Widerstand schwer zu organisieren. Masse ist Klasse.

Ich w├╝nsche den K├Ąmpfern viel Erfolg.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beitr├Ąge
4.160
Bewertungen
996
wenn die Gewerkschaft was erreichen t├Ąte
dann w├╝rde ich auch beitreten wollen

aber die machen nichts
 
E

ExitUser0090

Gast
Immerhin simulieren sie Interesse an (ihren) erwerbslosen Mitgliedern. Aber man kann da sagen was man will, die Begr├╝ndung der Petition ist mMn recht gut gelungen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beitr├Ąge
7.476
Bewertungen
16.245
Manchmal braucht es mehr als einen Schlag, bis der Stein br├Âselt.

Da freue ich mich ├╝ber jeden Schlag.
 

Schornstein

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2014
Beitr├Ąge
1.119
Bewertungen
71
Steter Tropfen h├Âhlt zwar den Stein,aber gegen Sturheit und Einf├Ąltigkeit rennt man meist vergeblich an.
 

Sportlerin

Elo-User*in
Mitglied seit
22 August 2013
Beitr├Ąge
172
Bewertungen
116
Verdi oder einer Gewerkschaft beitreten - sicher nicht!

Die damalige Hartz-Kommsission setzte sich aus Vertretern der Politik, der Banken, der Wirtschaft/Arbeitgeberverb├Ąnde und der Verdi-Gewerkschaft zusammen.

Mitglied dieser Kommission f├╝r Verdi war damals Frau Isolde Kunkel-Weber. Auch Frau Kunkel-Weber erhielt damals wie alle anderen namhaften Vertreter einen gut dotierten Posten.

Der DGB profitiert selbst von der Leiharbeit:

"Hamburg - Das Angebot ist ganz nach dem Geschmack von Arbeitgebern: "Wir bringen die ben├Âtigten MitarbeiterInnen zu Ihnen: Kurzfristig, auf Zeit oder auf Dauer und ohne Risiko!" So wirbt die Weitblick-Personalpartner GmbH auf ihrer Website f├╝r ihre Dienste, wie Hunderte andere Firmen auch. Ungew├Âhnlich ist hier allerdings: Weitblick ist eine Tochterfirma des Berufsfortbildungswerks des Deutschen Gewerkschaftsbunds."

Der Deutsche Gewerkschaftsbund besitzt Leiharbeitsfirma - SPIEGEL ONLINE

Was will nun Verdi mit der Petition erreichen? Wenn Betroffenen nicht selbst aus dem Quark kommen, wird es auch keine Gewerkschaft und keine Partei wie z.B. Die Linke richten.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beitr├Ąge
2.562
Bewertungen
1.549
Und dann dieser Text u.a.
Rund zehn Jahre nach Einf├╝hrung der von Anfang an umstrittenen Hartz-Gesetze spricht der stellvertretende ver.di-Gesch├Ąftsf├╝hrer Ulli Schneewei├č von einer "Sonderrechtszone Hartz-IV". Und er warnt vor weiteren Versch├Ąrfungen: "Die Z├╝gel werden noch straffer angezogen, wir sind der festen Meinung, dass Hartz-IV-Empf├Ąnger innerhalb der Sozialgesetzgebung abgeh├Ąngt und prekarisiert werden."

Guten Morgen, Herr Schneewei├č... am Anfang war dann wohl alles noch toll??
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beitr├Ąge
2.842
Bewertungen
612
Hallo in die Runde,

f├╝r mich ist das ein Zeichen, da├č zumindest eine!! Gewerkschaft beginnt, mal dar├╝ber nachzudenken, was f├╝r ein Mist mit den Hartz- Reformen mit deren Zustimmung eingef├╝hrt wurde.:cool:

Sobald diese Petition online auf der Homepage des Deutschen Bundestages, bei change.org, bei Avaaz.org oder onlinepetition.org eingestellt ist, wede ich sie unterzeichnen und den entsprechenden Link zu der Petition in meine Signatur aufnehmen.

Je mehr Unterschriften zu dieser und ├Ąhnlichen Petitionen eingehen, desto besser ist das f├╝r unser Anliegen, egal, wie man ansonsten zu den Gewerkschaften steht oder nicht steht.

Ebenso ├╝berlegenswert w├Ąre, die Unterlagen zu dieser Petition auszudrucken und Unterschriftenaktionen vor Ort, sprich beispielsweise bei Ma├čnahmetr├Ągern, vor den Mobbcentern und den Agenturen gegen Arbeit, den ├Ârtlichen Suppenk├╝chen und sonstigen Lebensmittelsponsoren, besser bekannt als die Tafeln usw., durchzuf├╝hren; so wie das vor einiger Zeit ja bei der ber├╝hmten Petition zur Abschaffung der Sanktionen, u.a. eingereicht von Inge Hannemann, geschah; schlie├člich kamen dadruch alleine f├╝r diese eine Petition damals ja ├╝ber 50 000 Unterschriften zusammen und der Bundestag mu├č sich nun damit besch├Ąftigen, ob es denen pa├čt oder nicht.:cool:

Eine weitere M├Âglichkeit w├Ąre die Unterschriftensammlung am ber├╝hmten aktionstag gegen die neuen Hartz4- Versch├Ąrfungen, der ja am 02.20.2014 bundesweit stattfinden soll, an den eben genannten Stellen durchzuf├╝hren.:cool:

meint ladydi12
 
N

Nustel

Gast
Na was soll das denn, mal kurz eine Ank├╝ndigung und das wars, wer hat den 2005 alles vehemt zugelassen mit den Roten der SPD?
Wer hat diesen Mist H4 hingenommen?
Und nun will dieses inzw von ihren devoten Beitragszahler gem├Ąsstete Verdi Volk das Ruder umdrehen?
Sch├Ân w├Ąrs, aber Ank├╝ndigungen k├Ânnen mich nicht mehr ├╝berzeugen. Hoffe auch andere nicht mehr.
Taten sollten folgen, und das z├╝gig. Ansonsten verliert dieser "Club" hoffentlich noch mehr Ansehen und das ganze kann entsorgt werden.
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beitr├Ąge
1.313
Bewertungen
518
wenn die Gewerkschaft was erreichen t├Ąte
dann w├╝rde ich auch beitreten wollen

aber die machen nichts

Bei der Gewerkschaft kann man statt "die machen nix" auch sagen "wir machen nix"

Die Gewerkschaft ist ja auch nur ein Spiegel der Gesellschaft.
Wenn die Leute, die es betrifft, nich aus dem Quark kommen, k├Ânnen die Reichen machen was sie wollen.
In der Gewerkschaft g├Ąbe es durchaus M├Âglichkeiten die Interessen der Arbeitslosen besser zu vertreten. Diese Petition ist ein Beispiel daf├╝r.
 
E

ExitUser

Gast
Das Steuerungsb├╝ro des DGB ist die SPD. Niemand will den Alg2ern etwas Gutes!
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beitr├Ąge
1.313
Bewertungen
518
Dann m├╝ssen wir das Steuer in die Hand nehmen,

- Meuterei - :icon_motz:
 
E

ExitUser

Gast
Nun, in einer Fachkonferenz zur Sicherheit in Jobcentern, die verdi nach dem Vorfall in Neuss abhielt, wurde ziemlich deutlich, wo sich die Gewerkschaft im Interessenkonfilkt zwischen ihren Mitgliedern dies- und jenseits der Schreibtische positioniert.

Berthold Bronisz - Ver.di Fachtagung - "Gewalt im Jobcenter"

Ich finde das keineswehgs ├╝berraschend, durch kurzes Nachdenken kann man da selbst drauf kommen. Leute im Leistungsbezug und deren spezifischen Probleme sind nicht die prim├Ąre Zielgruppe einer Gewerkschaft. Das mag f├╝r Gewerkschafter nach jahrzehntelanger aktiver Mitarbeit bitter klingen, aber die Mittel sind nun einmal begrenzt und die Auseinandersetzungen mit den Unternehmern durchaus ein abendf├╝llendes Programm. Sich obendrein auch noch mit der Arbeitsverwaltung auseinanderzusetzen, ├╝bersteigt gewerkschaftliche Expertise und die finanziellen M├Âglichkeiten.

Freilich sind das nicht die einzigen Gr├╝nde, aus denen man - wie oben deutlich berichtet - diesen Spagat im Fall der F├Ąlle gar nicht erst versucht.

Daran ├Ąndert auch eine Aktion eines einzelnen Bezirksausschusses nichts. W├╝rde sich die ganze Gewerkschaft ver.di engagieren wollen, h├Ątte sie mit Frau Hannemanns Petition eine tolle Gelegenheit gehabt und daf├╝r sorgen k├Ânnen, da├č die sich nicht so gem├Ąchlich ├╝ber das Quorum zittern mu├čte.
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 M├Ąrz 2014
Beitr├Ąge
2.125
Bewertungen
395
Dann m├╝ssen wir das Steuer in die Hand nehmen,

- Meuterei - :icon_motz:

Oder ggf. so?

Art 9 Abs. 3 GG

(3) Das Recht, zur Wahrung und F├Ârderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen Vereinigungen zu bilden, ist f├╝r jedermann und f├╝r alle Berufe gew├Ąhrleistet. Abreden, die dieses Recht einschr├Ąnken oder zu behindern suchen, sind nichtig, hierauf gerichtete Ma├čnahmen sind rechtswidrig. Ma├čnahmen nach den Artikeln 12a, 35 Abs. 2 und 3, Artikel 87a Abs. 4 und Artikel 91 d├╝rfen sich nicht gegen Arbeitsk├Ąmpfe richten, die zur Wahrung und F├Ârderung der Arbeits- und Wirtschaftsbedingungen von Vereinigungen im Sinne des Satzes 1 gef├╝hrt werden.


Oder hat z.B. verdi nen Monopol?
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beitr├Ąge
1.313
Bewertungen
518
Hallo in die Runde,

f├╝r mich ist das ein Zeichen, da├č zumindest eine!! Gewerkschaft beginnt, mal dar├╝ber nachzudenken, was f├╝r ein Mist mit den Hartz- Reformen mit deren Zustimmung eingef├╝hrt wurde.:cool:

:cool:

meint ladydi12
Es ist nicht "eine Gewerkschaft" sondern es sind die aktiven arbeitslosen Mitglieder, die hier was bewegen.
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beitr├Ąge
1.313
Bewertungen
518
Wo ,wo bewegt sich was,ich sehe und h├Âre nichts davon.:icon_mrgreen:

ganz einfach, scroll mal nach oben, der erste beitrag von utafu -

geht es dir darum, die leute davon abzuhalten aktiv zu werden? Den eindruck hab ich hier bei mehrern posts. Da haben wohl einige angst, da├č die Elos aktiv werden.
 

Schornstein

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2014
Beitr├Ąge
1.119
Bewertungen
71
ganz einfach, scroll mal nach oben, der erste beitrag von utafu -

geht es dir darum, die leute davon abzuhalten aktiv zu werden? Den eindruck hab ich hier bei mehrern posts. Da haben wohl einige angst, da├č die Elos aktiv werden.

Ich scrollte und landete bei einer Aktion der Verdi-Gewerkschaft.
Keine Aktion von Elos.:wink:
Es w├Ąre erfreulich,wenn Elos mal "Aktiv" w├╝rden,leider nur immer in geringer Anzahl.:wink:
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beitr├Ąge
7.476
Bewertungen
16.245
Posting #1, Link #1, PDF mit der Pressemitteilung, Seite 4:

Ihre Gespr├Ąchspartner_innen:

Ulli S.: Stv. Gesch├Ąftsf├╝hrer ver.di Mittelfranken

Gerda P.: Erwerbslose

Willi L.: Erwerbsloser

Thomas D.: Erwerbsloser

Uwe D.: Erwerbsloser
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen k├Ânnen, m├╝ssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter k├Ânnen ihre Themen erneut ├Âffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten