• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt...

Redwing

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Dez 2007
Beiträge
225
Gefällt mir
37
#1
Tagchen, es hat sich wieder Einiges an unbändiger Wut in mir aufgestaut, und jetzt erfolgt die geballte Explosion. Eine ganze Kette von Dreistigkeiten, aber auch erfreulichen Leuchtfeuern haben sich ereignet, und ich sehe kaum jemand, der auf die Dreistigkeiten hinweist. Aber nun bin ICH ja da! :icon_twisted:

Beginnen wir mit der ungeheuerlichen Unverschämtheit, daß sich die fetten Säcke im Bundestag - die Linksfraktion natürlich ausgenommen - mal wieder die Diäten erhöhen wollen. Während man also den verarmten Systemopfern, denen man nach einem ewigen Drama gerade mal höhnische fünf Euro hinkotzt, nachdem man Banken und sonstigen wirtschaftlichen Raffkesyndikaten zuvor die Milliarden reinpulverte (dagegen wirkt übrigens auch die Afrikahilfe recht bescheiden...), beschließen die lobbyistischen, neoliberalen Versager der KED (Schwarzgelbrotgrün), sich mal eben ihre Tausenden von Euronen pro Monat um weitere Hunderte zu erhöhen: Abgeordnete wollen Diäten erhöhen | Telepolis
Die klatschen sich also mal eben eben mehr als die Hälfte des ALGII-Regelsatzes oben auf ihren Stapel, während die, bei denen schon wesentlich weniger deutlich spürbar wäre, mit einer Verarschung abgespeist werden! Und? Freut ihr euch?! Ich hab bislang kaum etwas zu dem Thema gesehen. Ist es schon so selbstverständlich für das dauerverarschte Volk, derlei dekadente Dreistigkeiten wort- und tatenlos hinzunehmen? Für eine vollkommen wirtschafts- und bonzenlobbyistische, asoziale Versagerpolitik zu Ungunsten der breiten Masse des Volkes und insbesondere des immer größeren Kreises der Systemopfer aus Dumpingjobbertum und Erwerbslosentum, aber auch dem Rentnertum, dem Studententum, etc. belohnt sich das Pack da oben in ihrem Bundesaquarium auch noch mit zusätzlichem Überfluß, den es gar nicht braucht! Das ist an Dekadenz, Volksferne und Dreistigkeit nicht zu überbieten, und es läßt wieder mal tief blicken, daß sich das gesamte neoliberale Politkartell der "Etablierten" diesbezüglich einig ist. Das zeigt doch, warum die sich die Ärsche plattsitzen im Bundestag. In erster Linie, um sich persönlich zu bereichern und nicht, um uneigennützig Gutes zu tun. Ich plädiere ja bekanntlich dafür, daß die Politiker bloß ein Durchschnittsgehalt verdienen, damit es ihnen auch wirklich um die Politik geht und sie sich volksnah fühlen anstatt der Bonzenkaste zugehörig. Die sitzen da ihre paar Legislaturperioden ab, und wenn es "ganz toll" läuft, lassen sie sich anschließend noch von der Wirtschaftsmafia mit einem gutbezahlten Pöstchen für ihre Lobbyarbeit belohnen, so wie es Schröder, Clement, Koch, Mappus, etc. getan haben. Da könnte man doch kotzen und ein munter Kettensägchen rotieren lassen! Nur die Linke hat sich gegen die Selbstbeweihräucherung und -belohnung für nichts und wieder nichts ausgesprochen und einmal mehr bewiesen, daß es ihr als einzige Partei in dem Sauladen NICHT um Volksverarsche und -abzocke und auch nicht um persönliche Bereicherung, sondern um Volkes Wohl geht - insbesondere um eine bessere Politik für die von der KED kollektiv Terrorisierten. Zumindest ist das NOCH so, und ich hoffe, das bleibt es. In dieser Partei dürfen sich die selbsternannten "Realos" und "Pragmaten" nicht durchsetzen; die können ja zu den anderen Verrätern in der (S)PD gehen und dort mit denen die Sozialbremse machen. Da sieht man Umfallertum, Rückgratlosigkeit und Heuchelei gern.
Weltweit glänzt die "Sozialdemokratie" damit; weltweit machen sie das konspirative B-Team für den rechtskonservativen Rotz und warten mit derselben rückgratlosen Wirtschaftslobbypolitik gegen die Massen auf. Jüngstes Beispiel nach Griechenland, Portugal und Spanien: Einmal mehr Obama, der sich zum Steigbügelhalter ursachenignoranter, gefällextremistischer Republikanerpolitik macht und somit eigentlich auch gleich abdanken könnte.

So, kommen wir zum nächsten Tragikkommödiantenstadl: Einmal mehr fällt eine der beiden Gewerkschaften der staatlichen Hooligantruppe durch Volksferne und Dreistigkeit auf. Die andere Gewerkschaft hat ja wenigstens auch noch ab und an so etwas wie Volksnähe und Soziales im Kopf, dem anderen Sauladen aber geht es nur strikt mit Scheuklappen um ihre kleine Bullensichtweise und darum, daß die Volksniederknüpplertruppe, welche sich direkt und indirekt - ob nun gewollt oder ungewollt (das Resultat ist dasselbe) - für die Aufrechterhaltung der gefällelastigen Diktatur der reichen Minderheit und somit auch all das Elend, was diese jeden Tag mehr mit sich bringt, einsetzt, möglichst ungestört und straffrei wüten darf.
Hier, der schlechte Scherz per excellence: Die Deutsche Polizeigewerkschaft will gegen die Kennzeichnungpflicht Berliner Polizisten klagen - Welt - Aktuelles - merkur-online
Der Verein, der bei jeder Gelegenheit nach mehr Überwachungsstaat und Repression schreit - von Vorratsdatenspeicherung bis Lauschangriff - schreit jetzt ausgerechnet nach "informationeller Selbstbestimmung" für seine Hooligans. Das ich nicht lache! Und was ist mit der informationellen Selbstbestimmung, die man als Internetnutzer des Volkes haben will?! Da schreien sie dann sicher wieder selbstgerecht, wer sich nichts zu schulden kommen läßt (in diesem Regime sich selbst legalisierender Verbrecher wohlgemerkt), der hätte ja auch nichts zu befürchten. So als ob Regierungen immer gottgleich gerecht, gut und legitim wären. Das klingt nach Diktatur. Tja, und wenn die Gewerkschaft der Bullizei denkt, sie handle immer gerecht und gesetzestreu, dann frage ich mich, warum sie derart Schiß hat, daß man die uniformierten Schläger identifizieren und für ihre Aktionen gegen das Volk zu Gunsten der Herrscherkaste belangen kann. Da ist doch was faul im Staate Deutschand!

So, kommen wir nun zu den positiven Ereignissen (aber auch da heißt es ob-8!): Selbst die vom neoliberalen Marktsektierertum durchsetzten Israelis stehen zu immer größerer Zahl gegen das kapitalistische Unrechtsregime der Märkte, der erpresserischen Privatwirtschaft und der reichen Minderheiten auf. Und das will schon was heißen. Ebenso, daß die steifärschigen Briten teilweise aufzuwachen scheinen (und der kranke Teil der Gesellschaft liegt ganz woanders, als es dieser Thatcherkriecher Cameron darstellt!). Und selbst in den USA rumort es. Und da hätten wir noch Frankreich und Spanien, da haben wir die islamischen Staaten, da haben wir Griechenland und wenigstens an manchen Tagen auch bereits deutsche Städte. Aber natürlich wartet man im spießigen Dummbatzland noch mit am längsten und fällt der Groschen hier vermutlich mit zuletzt. Seht euch um! Überall erheben sich die gebeutelten Massen und sehen es nicht mehr ein, eine Kürzung der Sozialleistungen, der Löhne, der Renten, der für die Allgemeinheit gedachten Infrastruktur, etc. nach der anderen hinzunehmen, nur damit das reiche, dekadente Pack nichts von seinem Überfluß abgeben muß und diesen weiter ungestört mit exponentialer Geschwindigkeit akkumulieren kann. Nur diese reiche Minderheit profitiert von solch einer Dreckspolitik; alle anderen verlieren. Wie unzählige Male gesagt, belegt jede objektive Gefällestatistik, daß sich der weitgehend begrenzte Wohlstand und das Geld zunehmend bei einer Superbonzenschicht sammeln und dort weitgehend parken. Das schwindet aus dem aktiven Geldzyklus, das schwindet aus den Staatskassen und das schwindet aus den Taschen der breiten Masse der Bevölkerung. Der Mittelstand löst sich zunehmend auf, wovon die meisten zu einer immer größeren Unterschicht absacken. Wenige schaffen es noch nach oben und bilden die elitäre Bonzenschicht mit den anderen Vertretern der reichen Minderheit, die uns alle unterdrückt und für sich leiden läßt. Handlungsunfähige Staaten, die obrigkeitshörig umgehen wie der Sheriff von Nottingham, um ihre klammen Kassen zu füllen, erodierte Kaufkraft, in der Existenz bedrohte Sozialfälle, mieseste Arbeitsbedingungen und Löhne,...thats Kaputtalismus! Das ist 'ne Scheißwelt, die uns der kapitalistische Egomanenhaufen geschaffen hat, und es wird Zeit, mit dieser asozialen Diktatur von Markt und Kapital rigoros und konsequent Schluß zu machen! Und wenn die mehr oder weniger verkappten kapitalistischen Diktaturen dies auf parlamentarischem Wege und aufgrund ihrer gleichgeschalteten Systempresse nicht wirklich möglich machen, dann muß es eben...anders geschehen. In immer mehr Ländern begreift man dies zunehmend. Es muß wohl die einzige Sprache gesprochen werden, die der volksferne, abgehobene Haufen da oben versteht und fürchtet; der einzige Weg beschritten werden, den sie NICHT kontrollieren können. Dies und die Weigerung, weiterhin den willigen Sklaven für sie zu spielen, macht wohl einzig und allein Sinn. Sie sind absolut abhängig von ihren Arbeitnehmerlein; also sollten diese endlich begreifen, wer eigentlich die Hosen anhaben und die Bedingungen diktieren könnte. Insbesondere, wenn wir endlich volksorientierte Staaten mit Arsch in der Hose hätten, welche die Wirtschaft dem Volk unterwerfen und nicht umgekehrt! Stattdessen haben wir Wirtschafts- und Oberschichtmarionetten.

Der Po-Litiker, der eine Po-Litik wie Arsch und Friedrich macht, mag nun weltfremd und volksfern rumpropagieren, wie er will, aber auch in Deutschland ist das, was man der breiten Masse und insbesondere den größten aller Systemopfer als "Leben" auf den Teller kackt, zunehmend eine Zumutung! Hier funktioniert gar nichts und ist niemand integriert! Diese ganze Heuchlergesellschaft ist verlogene Scheiße, man tut Recht, lehnt man sie ab, so wie ich es tue!
Immer mehr Dumpingjobber fristen ein elendiges, anspruchsloses Dasein als austauschbare Neuzeitsklaven und schlagen sich für nichts und wieder nichts den Tag um die Ohren - verschleißen für'n Appel und 'n Ei. Sie sollen halt froh sein, überhaupt den Steigbügelhalter für die Dekadenz da oben spielen zu dürfen. Doch auch in den Kreisen der noch nicht dank neoliberaler Wirtschaftslobbypolitik dem Prekariat angehörigen AN mehren sich die Psychokrankheiten nachweislich, denn es kann nicht angehen, daß das Leben zwischen Kindheit und Altersschwäche fast nur und immer mehr insektoid oder robotoid auf's Leisten und Funktionieren für eine Wirtschafts- und Reichenmafia beschränkt wird! Das ist kein Leben! Dazu gehören auch ausreichend Freizeit und erträgliche Arbeitsumstände - Freizeit UND begrenzter, aber garantierter Wohlstand! Doch obwohl die Arbeit (entgegen der immer erbärmlicheren Systempropaganda) mittel- bis langfristig immer knapper wird, wird sie in all dem gesellschaftsschädlichen Wettbewerbswahn auf immer weniger Schultern verlagert. Das Gros des Rests der Menschen im Arbeitsalter ist arbeitslos und darf sich als Opfer der Versagerpolitik der neoliberalen Einheitsparteien dieser Welt auch noch zunehmend für die Resultate dieser Politik bestrafen lassen! Und es ist auch dieser in großen Teilen nicht nur vollkommen amoralische, sondern gar grundgesetzwidrige Staatsterror gegen Arbeitslose, der zum immer weiter um sich wuchernden Dumpingjobbertum führt und führte. Denn je erpreßbarer der AL, desto erpreßbarer auch der kinderleicht ersetzbare AN (insbesondere in Verbindung mit einer Aufweichung des Kündigungsschutzes bzw. einer de facto kompletten Umgehung desselben durch die ausufernde Zeitarbeitsseuche). Aber das will so mancher Spießer in seiner einfach gestickten, selbstgerechten BLÖD-Welt ja nicht begreifen. Für sie hat jedes Opfer in diesem "Glückes-Schmied-Blabla"-System selbst Schuld, denn etwas Anderes paßt nicht in ihr realitätsverzerrtes, absolutistisches Hurra-Kapitalismus-Bild. Daß vielmehr die Umwelteinflüsse entscheidend sind, wollen sie nicht sehen und labern weiter ihre Scheiße in den Foren und an den Stammtischen.
Dafür könnte ich ihnen mit Karacho die Fresse einschlagen, denn Worte sind da eh vergebens. :wink:

Leute, der Burgercreek steht allenorts vor der Tür!!! :icon_party: Und ihr werdet eure Seite wählen müssen oder aber kampflos und erbärmlich dahinsiechen wie die Würmlein. :cool: Als da wären:

- Die Bonzen: Sie sind die reiche Minderheit - meist verstrickt mit der globalen Wirtschaftsmafia und der Lobbypolitik -, die immer mehr Geld/Wohlstand bunkert, das/der natürlich dementsprechend überall sonst zunehmend fehlt. Die Bonzen und ihr Ego- und Gefällesystem sind der Feind aller Völker der Erde sowie die übergeordnete Problemursache und versuchen perfide und konspirativ, Parteien unter sich gegeneinander auszuspielen und Staaten als graue Eminenzen zu kontrollieren.

- Die opportunistischen Spießer: Sie leben gern in ihrer einfach gestrickten, selbstgerechten Welt, mit all den realitätsresistenten Sprüchen von vor tausend Jahren, und beziehen ihre "BILDung" in erster Linie aus der Boulevard(polit)presse a la BLÖD oder den Champagnerversionen davon namens Welt, FAZ, Zeit, Focus, Spiegel, etc. und vergleichbarem Geistesmüll im TV. Selber denken, Mißstände auch nur zu erkennen, geschweige denn kritisch zu hinterfragen sowie Ursachen wahrzunehmen und anzugehen statt an Resultaten herumzudoktern, ist ihre Doktrin. Obrigkeitshörig, medienmanipuliert und selbstgerecht, wie sie sind, treten sie gern nach unten und kriechen nach oben. Solange es (für sie) noch halbwegs zum Leben reicht und sie noch etwas unter sich haben bzw. wissen, können sie sich noch von den Medien einreden lassen und selbst einreden, alles wäre in Ordnung und ihnen und "uns" würde es ja noch gutgehen. Das Gefährlichste an ihnen aber ist wohl die Tatsache, daß sie immer noch der naiven Utopie hinterherrennen, irgendwann selbst zu den Bonzen da oben gehören zu können, wenn sie sich nur genug anstrengen bzw. auf das große Glück warten. Dabei gelingt dies nur noch den Wenigsten, während es für den Rest abwärts geht. Und wie könnte es auch anders sein, wenn man angesichts derart drastischer Gefälle immer noch weiter lernresistent eine Umverteilungspolitik von unten nach oben betreibt?
Nun, solange der Spießmob nicht selbst gehörig auf die Fresse fällt und nichts mehr unter sich hat, dürfte er überwiegend zu den Bonzen halten oder denken, er könne eine dritte Streitmacht darstellen. Allerdings besteht der Spießmob größtenteils aus erbärmlichen Feiglingen, die zwar mittelalterlich nach härtesten Strafen und Vorgehensweisen schreien, aber niemals den Arsch in der Hose hätten, dies selbst zu praktizieren. Sie hocken da sabbernd vor ihren Glotzen, PCs und Stammtischen und keifen ein bißchen ab; das wars. Ihre kranken Ideen wollen sie Bullizei, Armee, korrupter "Justiz" und lobbyistischer Politik überlassen, und diese müde, unterbezahlte Truppe (bez. der Exekutiven) ist ganz kraß in der Minderheit gegenüber den entrechteten und ausgebluteten Volksscharen, die wahres Recht und wahre Moral in all ihrer motivierenden Wut auf ihrer Seite wissen, mit echtem Idealismus kämpfen und jeden Tag größer an der Zahl werden.

- Die Erwachten: Sie gehören meist der immer größeren Unterschicht oder auch Leuten, die sich in diesem Soziopathen- und Egomanensystem noch so etwas wie ein Gewissen und soziale Verantwortung bewahrt haben, an und sehen sich, was erstere angeht, nicht nur einem abgehängten Leben in Ödnis gegenüber konfrontiert, sondern teils gar zunehmend in der Existenz bedroht. Und darauf kann es nur EINE Antwort geben: Selbstverteidigung. Mit dem Rücken zur Wand kämpfen die Urban Guerillas und Classic Guerillas für eine bessere und lebenswertere Welt und teils gar um die nackte Existenz. Wir sehen sie gerade wieder auf den Straßen weltweit, aber auch in den Wüsten, Bergen und Wäldern, und nur ein völlig verlogener, propagandistischer Systempopulist würde behaupten, diese ohnmächtig-wütenden, verzweifelten Proteste hätten nichts mit der sozialdarwinistischen Politik in der Diktatur der reichen Mindertheit und der alle gegeneinander ausspielenden und sich runterdumpenden Privatwirtschaft zu tun. SELBSTVERSTÄNDLICH ist der Kapitalismus, der immer mehr Menschen ins perspektivenlose Abseits stellt, die Ursache dafür! Aber holla! ...Beenden wir ihn, bevor er uns beendet - die ganze Menschheit.

Wohl schneller, als wir alle dachten, wird sich erweisen, ob das wirtschaftsliberale Lissabon-Europa von seinem Volksermordungsparagraphen Gebrauch machen wird und sich damit endgültig arabischen Diktatoren angleicht. Doch wie dem auch sei: Widerstand ist obligatorisch.

Redwing 4 streetpolicy - reject the system!
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#2
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
 
Mitglied seit
22 Dez 2007
Beiträge
859
Gefällt mir
726
#3
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. (erwischt, ertappt)Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Dafür gibts doch den "Beitrag melden"-Knopf Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.

Und wie ist Deine Meinung zum angesprochenen Thema?

Was ist mit den Beleidigungen -ach neee das sind zwar Ohrfeigen ins Gesicht von Otto-Normal-Burger aber keine Offizialdelikte - die angesprochen wurden?
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#4
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Meine Meinung zu dem Thema werde ich schreiben wenn mir danach ist.
 
Mitglied seit
25 Sep 2010
Beiträge
265
Gefällt mir
23
#5
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich finde rechtsgerichtete Bullen widerlich!:biggrin:
Sie sind die Handlanger der Reichen und der politischen Elite in diesem Land!
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#6
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
Angesichts dessen, was Du in anderen Threads so schreibst bist Du nicht gerade geeignet die moralische Instanz zu spielen.
 
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
311
Gefällt mir
37
#7
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Redwing: :icon_klatsch: :icon_daumen:
 
Mitglied seit
25 Sep 2010
Beiträge
265
Gefällt mir
23
#8
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

redwing :icon_klatsch:

Wir sind Brüder im Geiste!
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#9
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen.
tja da sagt einer *Redwing, mal seine Meinung, so wird er als Einpeitscher tituliert.
Meiner Meinung nach ist der Sachverhalt inhaltlich richtig beschrieben.
Die Namensgebungen finde ich bei weitem nicht so schlimm, wie gerne in Zeitungen, im Fernsehen,
an den Stammtischen gerne gebrauchte Bezeichnungen, wie
"faule Hartz4- (-Schweine/-Säufer/-Raucher/-Kindern das Essenwegesser/-Fernsehglotzer/-Dumm/-Doof).

Ja wir brauchen eine gerechtere Welt, und
ja, das Großkapital nimmt dem Kleinen nicht nur sein Geld, sondern auch noch die Menschenwürde.
Und ja, wir das Volk müssen uns wehren.
 

arge.ade

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Aug 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#10
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
Bullen sind Bullen,ob 2 Beinig oder Vierbeinig. Der Unterschied,die einen haben 2 anständige Eier,die anderen Vergleichen ihre Walter mit ihren Erich :)
Zumal sind sie immere Blau und Faul..kennen wir das nicht irgendwo her.Stimmt,der Harzler,der Säuft,Hurt und Faul ist...nur keine Dienstmarke besitzt !
 

Redwing

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Dez 2007
Beiträge
225
Gefällt mir
37
#11
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Fairina, halt'n Sabbel, wenn du nichts Gescheites und Argumentatives zum Thema beizutragen hast! :icon_smile: Polemiker sind in der Nähe des Redwing nicht willkommen, wenn auch manchmal nützliche Idioten.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen.
Ja, du findest dich dann wohl unter Fraktion zwei wieder: Der Spießmob. :wink: So ein repressives, denunziantisches Blogwarttum ist typisch für euch. Aber gleichzeitig heuchlerisch nach Pressefreiheit in China oder mehr Demokratie in Nahost rufen, was? :icon_cool:

Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
So war's auch gemeint. :icon_cool: Respekt haben sich Volksunterdrücker nicht verdient; sie sind der Feind, der die ultimativen Feinde da oben schützt und somit auch all die Armut unten. Wobei wir bei der Bullizei noch in Bulletten und Bulleros unterteilen müssen.
Na ja, und ich äußerte mich ja schon unzählige Male dazu, daß jeder Staatsdiener irgendwann entscheiden muß, wie lange er bei einem zunehmend illegaleren, diktatorischeren, ungerechteren und amoralischeren Staat bzw. System mitmachen will; wie lange er gegen das Volk und insbesondere die größten Systemopfer und für eine reiche Täterminderheit arbeiten will, obwohl er selbst sich dem Volk zugehörig fühlen sollte (gehaltsmäßig auf jeden Fall...). Wer von innen heraus nichts verbessern kann, der sollte irgendwann die Konsequenzen ziehen und gehen. Was wohl teilweise schon geschehen ist, wenn man sich so ansieht, was mitunter übriggeblieben ist, aber da ist das Feindbild dann wenigstens klar und unmißverständlich. :cool:

Redwing over - geldbeutelunabhängige Freiheit und soziale Gerechtigkeit statt Kapitalismus!
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#12
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Rechtsgerichtete (im Dienst) Polizisten finde ich genauso fehl am Platze wie linksgerichtete (im Dienst) Polizisten. Ein Polizist hat neutral zu sein im Dienst. Privat kann er seine eigene politische Meinung haben wie jeder andere Bürger auch. Das ist sein Grundrecht!!!

Regelsatzkämpfer: immer hübsch vor der eigenen Türe kehren. Ich habe nichts geschrieben, was ich nicht vertreten kann.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#13
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Tja, wer jetzt noch nicht kapiert, was hier los ist, der kann mir nur leid tun. Meinen Sabbel werde ich angesichts eines ... garantiert nicht halten. Oder willst du mir mein Grundrecht auf Redefreiheit verwehren weil ich nicht in dein Gejaule einstimme? Lachhaft!

Die Sprache verrät doch immer wieder die gleiche Sorte Mäuse. Gut geschult Herr Einpeitscher.

Übrigens ist der Kommunismus der größte Sozialdarwinismus!
 

arge.ade

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Aug 2011
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#14
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Tja, wer jetzt noch nicht kapiert, was hier los ist, der kann mir nur leid tun. Meinen Sabbel werde ich angesichts eines ... garantiert nicht halten. Oder willst du mir mein Grundrecht auf Redefreiheit verwehren weil ich nicht in dein Gejaule einstimme? Lachhaft!

Die Sprache verrät doch immer wieder die gleiche Sorte Mäuse. Gut geschult Herr Einpeitscher.

Übrigens ist der Kommunismus der größte Sozialdarwinismus!
Fairina du schreibst von Kommunismus,wärend dessen Deutschland NIE ! eine richtige Demokratie ist oder hatte "!,
eine häuchlerische Parteipolitische Besatzungsdemokratie ! mehr nicht.

 
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
311
Gefällt mir
37
#15
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Man könnte meinen Frau Merkel und Frau Westerwelle sind hier im Forum auch vertreten. :icon_kinn: :icon_party:
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#16
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich kann die aus der Uckermark nicht ausstehen und den Schwesterwelle ebenfalls nicht. Und ich mag auch keine anderen Politiker egal welcher Coleur. Pech gehabt.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#17
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Übrigens hat dich das so undemokratische D genährt, ausbilden lassen usw. Warum suchst du dir nicht eine leere Insel und verwirklichst da deine Träumereien. Soll in der Südsee genügend leere Inseln noch geben.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#18
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht.
Was glaubst du was wir alles nicht mögen? Und glaubst du, dass interessiert die Bullen.:eek::biggrin:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#19
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
Jawoll, immer schön auf Linie bleiben! Und jetzt die Hacken zusammen schlagen, Rücken gerade, Brust raus, Augen geradeaus. Vor allem der letzte Punkt ist enorm wichtig, damit man ja nicht sieht, was links und rechts von einem so passiert.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#20
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ihr disqualifiziert euch alle selber.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#21
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods, ich würd mal langsam aufpassen. Übrigens heißt das nicht Bullen sondern Polizisten. Deutsche Polizisten mögen das Wort "Bullen" nicht. Zwar hat jedes Land seinen Spitznamen für Polizisten, aber in D kommt das Wort nicht gut an. Es gilt hierzulande als Beleidigung.
Ist doch schön zu lesen,dass es noch jemand gibt, der die wirklichen Werte teutscher Sprache hoch hält.
Finde, das das Wort "Bulle" keine Beleidigung ist, eher eine Freundlichkeit. Ein Bulle ist ein männlich geschlechtsreifes Hausrind.
Siehe hier.
Bulle

Na also,:icon_twisted:
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#22
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich bin auch der Meinung. So wie in GB die Polizisten Bobbies heißen und die Franzosen ihre Flics haben. Warum die deutschen Polizisten ihren Spitznamen nicht mögen - keine Ahnung. Aber es gilt nun mal als Beleidigung. Aber ich bin kein Forenbetreiber, muss also meinen Kopf nicht hin halten für gewissen Typen.
 
E

ExitUser

Gast
#23
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ach lasst mal gut sein auf farina rumzuhacken, schönes kollektives bla bal

Das heißt allerdings Buletten, nicht Bullen! :icon_party:

Ja, bei denen gibt es eben spiegelbildlich Menschen aller Couleur und Denkrichtungen, allerdings noch nicht genug Migranten ! Neutral kann keiner sein.Auch wenn Sie irgendso einen Eid ablegen. Das ist Blödsinn, reines Wunschdenken!
 
E

ExitUser

Gast
#24
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

@ Redwing, bei deinem Letzten Satz denke ich mir du hast zuviel Verschwörungstheorien des Kopp Verlages gelesen. Wenn es dir hilft??
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#25
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ihr disqualifiziert euch alle selber.
Und du nervst. Du hat seinerzeit mit deinem peinlichen Guttenberg-Gesülze genervt und nun nervst du wieder mit blöden, überflüssigen Kommentaren. Du bist eine dieser notorischen Nervensägen, wie sie wohl jedes Forum zu ertragen hat. Spiel ruhig weiter ...
 
Mitglied seit
18 Aug 2010
Beiträge
557
Gefällt mir
107
#26
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

@ Redwing

was sind Deine konkreten Vorschläge, um diese Mißstände zu beseitigen? Was sind Deine konkreten Handlungen und Aktivitäten Tag für Tag, um diese Ungerechtigkeiten abzuschaffen?

Ich bin gespannt auf Deine Lösungsansätze. Vielleicht kann der eine oder andere von uns Deinem Beispiel folgen. Aber nur allein sich hier auskotzen und ein bestehendes System ablehnen, dies dürfte auch nicht des Rätsels Lösung sein.
 

l984

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Jun 2011
Beiträge
69
Gefällt mir
4
#27
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Meine Meinung zu dem Thema werde ich schreiben wenn mir danach ist.
Deine Meinung ist meiner Meinung nach nur abge.f.u.c.k.te S.c.h.e.i.ß.e !
 
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
311
Gefällt mir
37
#28
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Suche noch Begleitung für die Insel kannst ja mitkommen.:biggrin: :icon_party:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#29
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

@ Redwing

was sind Deine konkreten Vorschläge, um diese Mißstände zu beseitigen? Was sind Deine konkreten Handlungen und Aktivitäten Tag für Tag, um diese Ungerechtigkeiten abzuschaffen?

Ich bin gespannt auf Deine Lösungsansätze. Vielleicht kann der eine oder andere von uns Deinem Beispiel folgen. Aber nur allein sich hier auskotzen und ein bestehendes System ablehnen, dies dürfte auch nicht des Rätsels Lösung sein.
Wie sähen denn Deine Vorschläge aus?
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#30
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Oder willst du mir mein Grundrecht auf Redefreiheit verwehren weil ich nicht in dein Gejaule einstimme? Lachhaft!
Ausgerechnet du eierst jetzt mit Grundrechten rum? Oh man, das ist Realsatire pur. Kann man dich eigentlich mieten so als Pausenclown auf Familienfeiern oder ähnlichem?

Übrigens ist der Kommunismus der größte Sozialdarwinismus!
rofl, ja genau.

Ich wollte dich schon auf Igno stellen, aber das lass ich erstmal. Wo is eigentlich mein Popcorn?
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#31
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ausgerechnet du eierst jetzt mit Grundrechten rum? Oh man, das ist Realsatire pur. Kann man dich eigentlich mieten so als Pausenclown auf Familienfeiern oder ähnlichem?


rofl, ja genau.

Ich wollte dich schon auf Igno stellen, aber das lass ich erstmal. Wo is eigentlich mein Popcorn?

Ich dachte ich stelle diese Tante auf Igno, um mir ihren unqualifizierten Stuss nicht mehr zumuten zu müssen, dann muss ich sie bei anderen Foristen im Zitat lesen.

Bitte, tut euch selbst den Gefallen und nehmt diese Person aus dem Sender. Sie verkörpert genau jene Personengruppe (Michel, Blödzeitungsleser, Spießer hoch hundert), gegen welche wir als Ganzes versuchen vorzugehen. Sie steht nicht auf dem Boden des Grundgesetzes, und würde man ihr freie Hand lassen, wer weiß was sie alles anstellen würde. Diese Person ist gefährlich und sollte daher auf Grund ihrer Anschauung gemieden werden.
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Gefällt mir
47
#32
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, der nächste Einpeitscher. Mods,
Das tuhen wir.

Polizist hat neutral zu sein im Dienst
Auf Demos.



Und wovon träumt Farina nachts.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.825
Gefällt mir
652
#33
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Irgendwie habe ich das Gefühl,das Niveau des Forums wird langsam unterirdisch.
Ein klein wenig sollte man schon noch gegenseitigen Respekt bewahren.Ob für Mitforisten oder Polizisten.
Vielleicht wäre der Eine oder Andere einmal sehr froh,wenn ein Polizist rechtzeitig bei ihm wäre.

Aber hier regiert langsam Blindwütiger Hass auf alle,die außerhalb von Hartz IV stehen.Jeder ist schuld an der eigenen Misere,nur der Betroffene nicht.
Und wie man es besser macht,weiss auch jeder ganz genau.Na denn ab nach draußen und über den Weg, der eines gebildeten Menschen würdig ist,etwas bewegen.
Und wer sich wünscht,es käme der große Umsturz,der sollte überlegen,ob er clever und kräftig genug wäre,dann in der daraus folgenden Anarchie zu überleben.
Randale ist absolut kontraproduktiv.Das war schon immer so und wird immer so sein.

Wer trotzdem darauf steht,der kann ja nach Somalia gehen und dort seinen Wunsch nach Anarchie richtig ausleben.
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Gefällt mir
47
#34
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Nachtrag.
Hier den kennt den noch einer?

Anhang anzeigen 37242

Und sein Mutant.

Anhang anzeigen 37243

Und bei dem hier fällt mir alles andere ein, nur nicht Polizist. Sondern ................. und genau das darf ich hier nicht schreiben
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#35
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Und wer sich wünscht,es käme der große Umsturz,der sollte überlegen,ob er clever und kräftig genug wäre,dann in der daraus folgenden Anarchie zu überleben.
Randale ist absolut kontraproduktiv.Das war schon immer so und wird immer so sein.

Wer trotzdem darauf steht,der kann ja nach Somalia gehen und dort seinen Wunsch nach Anarchie richtig ausleben.

Du meinst Anomie und was hat nun Somalia mit mein, deinem Geburtsland zu tun, in welchen wir Steuern zahlen und leben?
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#36
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich bin auch der Meinung. So wie in GB die Polizisten Bobbies heißen und die Franzosen ihre Flics haben. Warum die deutschen Polizisten ihren Spitznamen nicht mögen - keine Ahnung. Aber es gilt nun mal als Beleidigung. Aber ich bin kein Forenbetreiber, muss also meinen Kopf nicht hin halten für gewissen Typen.
Wer einen Polizeibeamten als "Bullen" bezeichnet, um ihn zu beleidigen, der macht sich wegen Beleidigung strafbar (§ 185 StGB). Es kommt aber - wie so Vieles - darauf an, dass man auch tatsächlich beleidigen wollte.
Als am frühen Morgen bei einer Mandantin die Polizei klingelte, öffnete sie die Tür. Der Sohn, der noch völlig schlaftrunken war, rief: "Sind das die Bullen?", worauf die Mandantin antwortete: "Ja, das sind die Bullen!"
Die Mandantin wurde bereits erstinstanzlich freigesprochen, weil im Rahmen ihrer Verteidigung klar gemacht werden konnte, dass sie mit dieser Formulierung keineswegs eine Ähnlichkeit von Polizeibeamten und dem Bullen behaupten wollte, welches als Tier reizbar und angriffslustig zu blinder und unüberlegter Gewalt neigt.
Die Mandantin hatte vielmehr einen aus dem 18. Jahrhundert stammenden Begriff benutzt, der ein Synonym für den damaligen Feldjäger oder Gendarmen darstellt: Landbohlwer bzw. Bohler. Diese Begriffe gehen auf das niederdeutsche "Bol" zurück, was soviel bedeutet wie "Kopf, kluger Mensch".
Demnach ist ein "Bulle" ein Mensch mit Kopf und Verstand, und nicht zu Unrecht wird ein Anführer oder Führungscharakter als "Leitbulle" betitelt.
Es ist also durchaus verständlich, wenn dann sogar das Landgericht Regensburg (Az. 3 Ns 134 Js 97458/04) zu der Einsicht gelangt ist, dass der Begrif "Bulle" lediglich ein aus oben genannten Gründen ein umgangssprachliches Synonym für einen Polizeibeamten darstelle, und - sofern e3s nicht beleidigend gemeint sei - eine Strafbarkeit nicht begründe.
Quelle: Darf man Polizisten als "Bullen" bezeichnen? | 26.03.2008
 

Shellist

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2009
Beiträge
650
Gefällt mir
47
#37
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wer trotzdem darauf steht,der kann ja nach Somalia gehen und dort seinen Wunsch nach Anarchie richtig ausleben.
Früher hörte man den Satz " Geh doch nach DRÜBEN".
Und jetzt, ist DRÜBEN hier.
Und jetzt wo soll ich hin?. Ich weis nicht mehr weiter.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#38
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich dachte ich stelle diese Tante auf Igno, um mir ihren unqualifizierten Stuss nicht mehr zumuten zu müssen, dann muss ich sie bei anderen Foristen im Zitat lesen.
Tja so ist das mit der Igno. Keinen Dunst ob das möglich ist, Zitate von Usern auf der Igno nicht anzuzeigen. Wäre ne Frage für das Techniksubforum.
Irgendwie habe ich das Gefühl,das Niveau des Forums wird langsam unterirdisch.
Ein klein wenig sollte man schon noch gegenseitigen Respekt bewahren.Ob für Mitforisten oder Polizisten.
Das liegt eher daran, das hier Leute schreiben, deren Kommentare man normalerweise bei BILD WELT SPON vermuten würde und hier nur Stunk mit ihren absurden Ansichten machen.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#39
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Tja so ist das mit der Igno. Keinen Dunst ob das möglich ist, Zitate von Usern auf der Igno nicht anzuzeigen. Wäre ne Frage für das Techniksubforum.

Ja Schade eigentlich. Ich habe s schon mit vBulletin - Custom Ignore List for Greasemonkey, im Zusammenhang mit Greasemonkey versucht, scheint aber auch nicht richtig zu funktionieren.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#40
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

[Bullen]
Warum die deutschen Polizisten ihren Spitznamen nicht mögen - keine Ahnung. Aber es gilt nun mal als Beleidigung. Aber ich bin kein Forenbetreiber, muss also meinen Kopf nicht hin halten für gewissen Typen.
Fairina hat da leider nicht viel Ahnung.
Selbst bis auf "CopZone" ist es mittlerweile durchgedrungen, daß das Wort "Bulle" allein als Bezeichnung nicht mehr strafwürdig ist.

Es muß in der Anrede oder Bezeichnung schon negativ verstärkt werden, z. B.: DrecksBulle, Sche:ßBulle, blöder Bulle.

So auch schon vor etlichen Jahren urteilig gesprochen vom LandGericht Essen und einem LandGericht in SüdDeutschland.
Die RechtsWissenschaft tendiert immer mehr dazu, daß Wörtchen im Umgang mit den Bütteln als "umgangssprachlich" zu bewerten.

Was aber noch immer nicht in den meisten Hirnen angekommen ist, ist die Tatsache, daß das Wort "Bulle" nicht vom RindViech abzuleiten ist.

Die Herkunft liegt im alten Holland. Die alte niederländische Sprache ist mit ihrem WortStamm "Pole", "Bule" zu "Bulle" allhier geworden. Früher fand das seine Ableitung in: "Polente" (Pole).

Wobei der WortStamm "Pole" zuzuordnen ist :icon_kinn: als: "Kopf" ... gar: "kluger Kopf". Ich gehe davon aus, daß die alte deutsche Übernahme wegen der PickelHauben der früheren Polente sich ergab. weiß es aber nicht 100%ig. Der WortWeg jedenfalls ist über GaunerBanden und entsprechendes Milieu hierhin gelangt.

:biggrin: Man sollte mal unseren AiH drauf ansetzen.

Soweit das.

Das nun aber vor Jerichtle durchzusetzen, ist immer noch schwer. Wo das LandGericht Essen sich schon, wie gesagt, vor etlichen Jahren so korrekt entschied, verdonnerte mich das untergeordnete AmtsGericht Essen (im gleichen Haus) vor nicht langer Zeit, zu einem halben Jahr Bau ohne Bewährung für die missetäterliche Äußerung: "Bullen".
Begründung: Ich knüttelverste auf der "Wir zahlen nicht-Demo" in Essen:
"Die Bullen geh`n heut duschen ... splitternackt ... denn sie hatten ... VolkxKontakt." War bezogen auf ein kleines Techtelmechtel vorab.

Essener Richterin und StaatsAnwalt wollten leider meiner hochweisen und klugen Ausführung nicht folgen. Waren ob der sprach-forsch-lichen Ausführung meiner höchst erbost. So kann`s gehen.

Die nächste Instanz vor`m Essener LandGericht beugte sich im GrundSatz meiner Definition. Doch weil sie nicht das ganze Urteil kippen wollten (hätte nicht so gut ausgesehen), wurde verzweifelt der ZeugenBulle vernommen, ob er nicht irgendwie doch eine "negative Verstärkung" der Bezeichnung "Bulle" vernommen hätte.

Jau, das hatte er. Er konnte zwar nicht erklären, wodurch, und verblieb als typischer Bulle dabei, daß er kein "RindVieh" sei. Solches täte ihn fuuurchtbar beileidigen tuen. :icon_neutral:

So passiert staatliche Logik. Die Herrns & Damse von der UrteilsFront waren erleichtert ... und nahmen ein goldenes MittelMaß an Urteil: 4 Monate Bau oder entsprechende 12Hundert Euronen. Weil, bin ja armer ALGler: TagesSatz 10 Euronen.

Fazit:
:icon_twisted: Wer sich als Aktivist an die Front begibt, kommt nicht immer um ... aber läärnt ständig. Vor Allem: Was Bullen angeht ... *lach*

.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#41
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Was aber noch immer nicht in den meisten Hirnen angekommen ist, ist die Tatsache, daß das Wort "Bulle" nicht vom RindViech abzuleiten ist.

Die Herkunft liegt im alten Holland. Die alte niederländische Sprache ist mit ihrem WortStamm "Pole", "Bule" zu "Bulle" allhier geworden. Früher fand das seine Ableitung in: "Polente" (Pole).
.

Stimmt nicht. Kommt von Landbohlwer bzw. Bohler. Diese Begriffe gehen auf das niederdeutsche "Bol" zurück, was soviel bedeutet wie "Kopf, kluger Mensch".
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#42
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Stimmt nicht. Kommt von Landbohlwer bzw. Bohler. Diese Begriffe gehen auf das niederdeutsche "Bol" zurück, was soviel bedeutet wie "Kopf, kluger Mensch".
... und Du weißt auch sicherlich, daß die alten Sprachen so manch unterschiedliche Ausschreibungen hatten, gelle?

Kommt aber alles recht gut zusammen. Learning im ELO-Forum. :biggrin: Gut so.

.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#43
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

... und Du weißt auch sicherlich, daß die alten Sprachen so manch unterschiedliche Ausschreibungen hatten, gelle?

Kommt aber alles recht gut zusammen. Learning im ELO-Forum. :biggrin: Gut so.

.

Heul doch!!!!
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#44
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

So, so, na dann will ich noch ein bißchen arbeiten damit ich noch ein paar Euro Steuern mehr zahlen kann für euch und eure wirren Weltbefreiungsrevolutionen.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#46
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

:confused: Humm humm, wie ich so babysprachlich oft tue. Bin doch voll watt zufrieden.

.

Warum dann so radikal (natürlich nur online, versteckt hinterm Monitor), wenn du so zufrieden bist? Erklär ma!.

Versuch mal nicht die Bonbon-Schrift und versuch dich wie ein Erwachsener zu atikulieren. Vielleicht bringts was. Nur Mut.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#47
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

So, so, na dann will ich noch ein bißchen arbeiten damit ich noch ein paar Euro Steuern mehr zahlen kann für euch und eure wirren Weltbefreiungsrevolutionen.
Ich dachte, dein Job besteht darin, hier albernes Zeug abzulassen.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#48
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Tja, falsch gedacht. Das mach ich zur Entspannung zwischendurch.

Der Hammer ist, das hier wirklich Leute sind, die richtige fiese Probleme haben. Statt denen zu helfen, wird über Revolutionen nachgedacht.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#49
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich dachte, dein Job besteht darin, hier albernes Zeug abzulassen.
Ganz famos. Ja, wenn man bei Tacheles Bertelsmann nicht mehr lobpreisen kann, dann hier. Merceator, u make my day :icon_daumen:
:icon_lol::icon_lol::icon_lol:
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#50
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Warum dann so radikal (natürlich nur online, versteckt hinterm Monitor), wenn du so zufrieden bist? Erklär ma!.

Versuch mal nicht die Bonbon-Schrift und versuch dich wie ein Erwachsener zu atikulieren. Vielleicht bringts was. Nur Mut.
:confused: Wie meinen? ati(ch?)Kulieren ?

Na egal. Motzel jezz hier nich weiter den Trödele störend zurum ... sonst komm`ste widda inne: *kampf*A.rena ... und wirste verwurstelt zum 2. FrühStück morjen, gelle? :biggrin:

Hier gelte nun weiterhin der Trööt<
... in seinem Belange.


Just:
End of Comment​

.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#51
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Gut Redwing soweit kann ich Dir ja mühelos folgen, aber wie soll das jetzt praktisch umgesetzt werden?

Also ich sitze hier in der Ödnis, das einzige was hier zum Schmeißen rumliegt sind Heidekartoffeln.

Nicht das wir uns verkehrt verstehen. Ich habe gewählt. Mein SB kriegt von mir eine nach der anderen geschossen, ich schreibe in Ermangelung (ausser aus dem Forum) professioneller Hilfe und Kraft eigener Wassersuppe eine Klage nach der anderen.

Ich könnte höchstens noch HF-Technisch aufrüsten aber mein UKW Piraten Sender ist noch nicht fertig....

Ich habe garnix gegen Rabbatz auf der Gass, aber wie das in England gelaufen ist das ist doch murks ...einfach sick!

Dagegen die Franzosen - die sind richtig gut, da wäre ich dafür und damit meine ich den Generalstreik und das Chefnapping und nicht die brennenden Vorstädte.

Das ist solidarisch und intelligent.

Und ob die Bullen jetzt Bullen, Bulletten, Popelzisten oder sonstwie heißen...

Roter Bock
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#52
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

:confused: Wie meinen? ati(ch?)Kulieren ?

Na egal. Motzel jezz hier nich weiter den Trödele störend zurum ... sonst komm`ste widda inne: *kampf*A.rena ... und wirste verwurstelt zum 2. FrühStück morjen, gelle? :biggrin:

Hier gelte nun weiterhin der Trööt<
... in seinem Belange.


Just:
End of Comment​

.

Nein, will nicht zu weit ins OT abgleiten, aber eines sei gesagt, Kulieren kommt aus der Technik. Hat ergo mit meinem Post nix zu tun. Wie dem auch sei - wenn ich hier schon am tippern bin und etwas Luft habe, möchte ich kundtun, dass Redwing einen klasse Eingangspost eröffnete. Sicherlich wird ihm nicht jeder in seiner Sicht der Dinge zustimmen aber das ist auch nicht mein Anliegen. Sondern das was ich davon halte zählt in meinem Beitrag. c´est la vie und Amen
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#54
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Roter Bock, genau das ist es. Rabbatz ja, aber nicht das was in England abläuft.
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#55
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

O. K Fairina,

aber warum ist Redwing jetzt ein Einpeitscher?

Roter Bock
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#56
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Lies mal was und wie er schreibt.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#57
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Gut Redwing soweit kann ich Dir ja mühelos folgen, aber wie soll das jetzt praktisch umgesetzt werden?

Also ich sitze hier in der Ödnis, das einzige was hier zum Schmeißen rumliegt sind Heidekartoffeln.
Erstmal fein, daß Du, wie Pony, wieder auf den Thread zurückkommst.

Der "Barde" Redwing zieht seine >Show durch. Nicht schlecht! Seine Gesänge helfen schon ein wenig zum NachDenken. Bon.

Du, Roter Bock, hast halt zu lernen, daß Du auf`m Lande nicht erheblich bist. Große gesellschaftliche Ereignisse spielen sich halt meistens von den Metropolen aus ab. Da sitze ich hier auch falsch in der CountrySite.

Aber Moment!:
Seismographische Zuckungen kommen auch zu uns. Wie letztlich verebbende Wellen eines Zentrums, wo ein dicker Stein in`s Wasser fiel.

Dann liegt es an UNS, diese Wellen wieder zurückzubeordern. Meistens passiert das durch "pöhse" Kräfte, GegenKräfte. Sie haben schon viel zerstört. Lies die Geschichten der Revolutionen.

Mache Dich bekannt mit den ländlichen MöglichKeiten, den Bumerang >positiv den Zentren wieder-zu-geben ... auf das GegenKräfte das nicht für sich absorbieren.

Das wäre UNSERE Aufgabe, äh, >Tat.

... und ob etwas reif wird: zur TAT, bestimmt eben so - das ländliche Milieu >mit.

- - - - -

Die Täterei, nebenbei, ergibt sich NIEMALS nach Plan. Sie kommt, wenn sie kommt ... dann heißt es:
"Auf welcher Seite stehst Du ...?"

Beobachte die Welt ... und die Geschehnisse.

Sei einfach bereit
... weil DU DICH
gemäß Deiner Lage:
entscheidest !​

Bis dahin gilt tüchtig: KleinWerk ...

.
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#58
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Erstmal fein, daß Du, wie Pony, wieder auf den Thread zurückkommst.

Der "Barde" Redwing zieht seine >Show durch. Nicht schlecht! Seine Gesänge helfen schon ein wenig zum NachDenken. Bon.

Du, Roter Bock, hast halt zu lernen, daß Du auf`m Lande nicht erheblich bist. Große gesellschaftliche Ereignisse spielen sich halt meistens von den Metropolen aus ab. Da sitze ich hier auch falsch in der CountrySite.

Aber Moment!:
Seismographische Zuckungen kommen auch zu uns. Wie letztlich verebbende Wellen eines Zentrums, wo ein dicker Stein in`s Wasser fiel. Dann liegt es an UNS, diese Wellen wieder zurückzubeordern. Meistens passiert das durch "pöhse" Kräfte, GegenKräfte. Sie haben schon viel zerstört. Lies die Geschichten der Revolutionen.

Mache Dich bekannt mit den ländlichen MöglichKeiten, den Bumerang >positiv den Zentren wieder-zu-geben ... auf das GegenKräfte das nicht für sich absorbieren.

Das wäre UNSERE Aufgabe, äh, >Tat.

... und ob etwas reif wird: zur TAT, bestimmt eben so - das ländliche Milieu >mit.

- - - - -

Die Täterei, nebenbei, ergibt sich NIEMALS nach Plan. Sie kommt, wenn sie kommt ... dann heißt es:
"Auf welcher Seite stehst Du ...?"

Beobachte die Welt ... und die Geschehnisse.

Sei einfach bereit
... weil DU DICH
gemäß Deiner Lage:
entscheidest !​

Bis dahin gilt tüchtig: KleinWerk ...

.


Hast du dir mal übelegt, psychosomatische Hilfe in Anspruch zu nehmen? Oder vielleicht die Anonymen Alkoholiker aufzusuchen?
Irgendwie vernehme ich bei dir auch seismographische Zuckungen. Das ist bestimmt therapierbar. Bekenne dich dazu.
 
Mitglied seit
12 Jan 2010
Beiträge
132
Gefällt mir
14
#59
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

ich find das immer so lustig, wenn ihr eure revolutionsgedanken hier postet: "das volk wird sich erheben" :icon_klatsch::icon_klatsch::icon_mued:

echt? dann macht doch.

ach nee is zu unbequem

ach um euch zuvor zu kommen, ich wähle zu der 2. gruppe, dem "spießbürger"
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#61
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Fairina,

Hab ich doch - der hat Wut im Bauch und das ist in Ordnung. Wut habe ich auch - hätte ich diese Wut nicht im Bauch dann wäre ich schon tot.


Ich teile die These von Redwing für mich als These vom Klassenkampf - aber ich kenne aus gut zwanzig Jahren in der Großstadt auch was dabei rausgekommen ist. Was haben wir "Progressiven" schon in den Achtziger Jahren darüber am Tresen in diversen Wasserlöchern diskutiert. Endlos...

Dann wurden die Diskutanten arriviert und haben Ihre Roots vergessen. Und die Mitdiskutanten blieben was sie waren. Arme Schweine!

Einpeitscher sind was anderes.. BILD, RTL diverse andere, aber die sind raffinierter als Redwing in der Meinungsmache, die kommen von hinten, lullen Dich ein und klauen dein Hirn usw.

Er schreibt gradeaus was er denkt, da kann jeder sofort Stellung zu beziehen.

Roter Bock
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#62
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ach er wieder

workingclassboy der Liebling der Zeitarbeit

Sorry du kannst nicht mitdiskutieren, in Dein Cockpit haben die Techniker den falschen Höhenmesser eingebaut. Du fliegst mir zu niedrig!

Roter Bock
 

Alter Sack

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Gefällt mir
91
#63
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Als kleine Randberkung!

Es gibt Menschen die sind in der Gewerkschaft und zahlen ihre Beiträge. Es gibt Menschen die sind nicht in der Gewerkschaft und zahlen keine Beiträge.

Aber wenn Gewerkschaften durch Streikaktionen eine Lohnerhöhung durchgesetzt haben, profitieren beide Menschengruppen.


Tja, traurig aber wahr!



Ansonsten empfehle ich meinen Thread, u.a. mit meiner letzten Aussage:

Ich bin enttäuscht!
Von Deutschland und meinen Mitbürgern!

http://www.elo-forum.org/off-topic/72747-nachdenkseite.html
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#64
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Im Sinne des Threads ... aber auch auch anderswo (England), gestehe ich MissMut.

Erstmal: Irgendwie.

Wo unsere geliebte KEAS holde firmiert:

"Meute macht Beute"

... ist mir nun nicht wohl.

.

Allem soziologisch/psycholgisch/politologisch .... ergebenen GeHube ist mir der Riot-Akt sehr vertständlich.

Nur luken meine Linsen auf`s: mögliche Ergebnis!

Wo ich weiß, das Vorweg-Interpretationen der Hoffnung unterliegen, gesellt sich denkend, heißt relativierend auch, möglicher MissErfolg im Kalkül.

Klar, die Frage ist gerichtetet: an das wie & wann unserer >größeren Subversion.

Eine mögliche >Vehemenz mag alles Fragende außer Kraft setzen. Logo. Dann gääälte: Entscheidung ... so wir nicht eh schon beutelnd stehen ...

Bis dato ... verbleibt dann .... linksradikaler ¿AN-SPRUCH?

- - - - -

Also abgekoppelt von einer sich versteckt haltenden ¿ArbeiterKlasse? den AUFSTAND wagen? Sich herausnehmend, diese auch anders auffüllen zu können?

Wir wissen doch allzugut, daß das unsägliche Gefahr ... bedeutet.

Ihrer soll nicht Ultima sein ... doch >ohne es zu bedenken ... hieße vll: uns zu verschenken. Böse.

Nur in Ahnung - doch ohne Ahnung.

Wir bitten um Diskussion ... !

Vorab is better als denn down zu spät.

Diese ¿Phrasen?-Fragen gelten nur denen, die sich damit auseinandersetzen.

Keine Fairinas und anders Kropps.

Mir ist >sehr klar, daß hier Äußerungen >level-mäßig passieren sollten. wolliohne kickte mir mal ähnliche Fragen ... doch :biggrin: vermeldet ähnliches Anliegen ... dauernd.

Wie sind wir eigentlich: linksradikal? Sind wir es?

.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#65
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wow, gut geschrieben,
Ich habe auch schon mal so was in einem anderen Forum geschrieben, und da waren die Leute nicht begeistert, man schrieb mir zurück, das ich zu viele Tasten auf dem PC hätte.

War das falsch?
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#66
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wow, gut geschrieben,
Ich habe auch schon mal so was in einem anderen Forum geschrieben, und da waren die Leute nicht begeistert, man schrieb mir zurück, das ich zu viele Tasten auf dem PC hätte.

War das falsch?
Im Grunde genommen: Ja.

Doch mag darüber Hoffnung sein, den Grund der begründeten Tasterei erkenntlich werden zu lassen.

:cool: Sich tasten ... heißt nicht unbedingt:

der Zeichen auch ... zu fasten. Gelle?

.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#67
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Es gab mal einen Mann
der hat nicht viel zu tun
sein Weib war fortgegangen
er tat sich im Wein vergangen
da gab es doch das Internet
das fand er reichlich nett
fortan war die Langweile hin
er schlurfte zum Sofa hin
ach könnt ich mich erfreuen
hab so nix zu bereuen
schreib ich was ach teutsche Dramen
der Nustel wird mich schon umarmen

Habe ich für Dich gereimt, find Dich gut.:icon_klatsch:
Freundschaft?
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#68
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Es gab mal einen Mann
der hat nicht viel zu tun
sein Weib war fortgegangen
er tat sich im Wein vergangen
da gab es doch das Internet
das fand er reichlich nett
fortan war die Langweile hin
er schlurfte zum Sofa hin
ach könnt ich mich erfreuen
hab so nix zu bereuen
schreib ich was ach teutsche Dramen
der Nustel wird mich schon umarmen

Habe ich für Dich gereimt, find Dich gut.:icon_klatsch:
Freundschaft?
Unbedingt! ... anhand des Reimes.

Doch waren da auch ¿Macken?,
bei Dir zuvor geschrieben,
sollt ich mich nicht verlieren,
die "FreundSchaft"
gegen: zu visieren.

Mir drückt sich uff`n Knopp -
die Welt is eh schon zu vermoppt.

Ob wir`s hinkriegen,
in diesen Kriegen,
UNS allda nicht zu verlieren?


:icon_twisted: Erstmal Knopp tu ...

.
.
.

aber tu mich nich bösartig weh -
sonst wird das Schnee

.
.

... von gestern ...
dann schalt ich ab:
und Du hast`s Lästern.

Ein Ver-Such

.
 

rehlo

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
104
Gefällt mir
2
#69
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Und wieder versucht Fairina Unruhe zu stiften!:icon_twisted:

Die einfache Nichtbeachtung dieses Bertelmann-Trolls
würde die ernsthaft und wichtige Diskussion in diesem Forum
erheblichlich erleichtern!!

@ workingclassboy
Es freut mich den Gesandten der ZAF-Lobby auch hier einmal
begrüßen zu dürfen, aber bei Deinen Milchmädchen-Rechnereien
zu den doch so guten Arbeitsbedingungen und -löhnen in deiner Branche fehlst DU uns doch umso mehr, denn wir verstehen das doch so komplizierte Abrechnungssystem in Deiner Branche nicht und brauchen dort einen echten (Fach)mann, der uns Rat und Tat beiseite steht!:icon_party:

Gruß rehlo

und bis bald Fairina
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#70
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, weil man den Leuten keine Fenster einschlagen will, keine Geschäfte und Wohnungen verbrennen will, ihnen nicht ihr Hab und Gut weg nehmen will ist man ein Störenfried? Besser können Chaoten und Radalierer sich nicht besser darstellen wenn ihnen solche Handlungen als angebliches Überleben vorschwebt.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#72
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Thisisttheend,
ich bin kein Blockwart punktum 1. Das überlasse ich anderen. Ich hab die Stasi nie gemocht und hatte auch nie was mit der DDR zu tun.

Zum 2. ist nicht überall ds Wort "Bulle" von jedem einzelnen Polizisten geduldet und noch weniger gemocht.

Soviel Anstand sollte man jemandem oder einer Berufsschicht entgegen bringen. Ich nenne dich ja auch nicht notorischer HartzIVer im Sinne der Stammtischproleten.

Ich persönlich finde das Wort nicht schlimm eben weil ich das so sehe, daß jedes Land seinen Spitznamen für die Polizei hat. Aber Deutsche sind ja immer was Besonderes.

Aber lesen ist ja halt schwierig, besser ist es herum zu pöbeln. Wenn es deiner/eurer Psyche hilft ....
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#73
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Leute, Fairina betreibt hier die Taktik, eine Nebelkerze nach der anderen zu werfen, um von den wirklich wichtigen Themen und Argumenten abzulenken. Bisher macht sie das erfolgreich. Ich schlage vor, sie einfach zu ignorieren.
 
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
311
Gefällt mir
37
#74
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Genau wie Frau Merkel. Man könnte meinen Frau Merkel und Fairina sind ein und dieselbe Person. :biggrin: Vieleicht hat Angie langeweile.:icon_party:
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#75
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Mich mit dieser Person in einen Topf zu werfen ist eine absolute Beleidigung. Also unterlass solche Vergleiche. Die hätte weiter bei der F.. bleiben sollen oder in Moskau.

Ansonsten: wenn es der kranken Psyche hilft ....
 

Pony und Kleid

Forumnutzer/in

Mitglied seit
13 Jun 2010
Beiträge
1.131
Gefällt mir
28
#76
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Leute, Fairina betreibt hier die Taktik, eine Nebelkerze nach der anderen zu werfen, um von den wirklich wichtigen Themen und Argumenten abzulenken. Bisher macht sie das erfolgreich. Ich schlage vor, sie einfach zu ignorieren.


EXKURS-füttere nicht den Forentroll - YouTube


Übrigens, ich hab sie bereits aus der visuellen Wahrnehmung genommen.
 
E

ExitUser

Gast
#77
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Schon witzig, ein Threadersteller, der sich im Web seine Guerillaphantasien herbeischreibt, gerade weil er sie nicht lebt.

Kommt hier im Forum nicht immer, aber immer öfter vor. Beeindruckt mich nicht.

Macht kaputt, was euch kaputt macht? Endlich Krieg? Dabei wurden seit Jahren schon genug z.B. soziale Errungenschaften zerstört, welche erst einmal wieder aufgebaut werden müssen.

Dieses Mädchen hat mich beeindruckt: The girl who silenced the world for 5 minutes
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#78
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Zum Thema Bulle: Auch Bullen nennen sich Bullen :icon_smile:
Anososten guter Beitrag von Redwing! Wo ist eigentlich der Danke-Button hin?
 
Mitglied seit
12 Jan 2010
Beiträge
132
Gefällt mir
14
#79
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

fairina, ernsthaft diskussion is hier teils nur schwer möglich, da man, sobald man eine andere meinun vertritt schnell als "troll" oder "diskussionsunfähig" bezeichnet wird.

naja, scheinbar einfache regel in diesem forum bei unbequemen meinungen: ignrieren. (leider)
 

Redwing

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Dez 2007
Beiträge
225
Gefällt mir
37
#80
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Was für ein Strike!!! Da kocht der Friedrich, und die Schröder kotzt Spiralen! :icon_party: Von der GeStaPo 2.0 ganz zu schweigen.

Und es gibt noch ein schönes und nicht minder rigoroses Addon zum Kopftext. Doch zunächst einmal muß ich auf einen fatalen Schreibfehler bez. des Spießmobdossiers hinweisen, den ich hier leider nicht mehr editieren konnte, als ich ihn bemerkte. Natürlich meinte ich nicht: "ist ihre Doktrin", sondern "ist ihnen fremd". :biggrin: Aber das erschloß sich dem logischen Mitdenker sicher schon von selbst.

Und nun der radikale Nachschlag:

Zunächst einmal kann ich der frohen Riotreihe ein weiteres Land hinzufügen: China! Ihr dachtet, niemand würde sich gegen den eisernen Koloß und seinen Manchester Kapitalismus stellen? Weit gefehlt; selbst hier stehen die Leute jetzt gegen ein trostloses "Leben" als reine austauschbare Wirtschaftsressource und Sozialdarwinismus auf! Und da kommen sie gleich wieder, die Heuchler, und messen mit zweierlei Maß. Immer so, wie es ihnen in den Kram paßt. Machen Unterschiede zwischen den Aufständischen in Bahrain oder Libyen, in England oder China, in Griechenland oder Israel. Alles Schwachsinn! Es haben vielleicht viele Protestler noch nicht soweit gedacht und Ursachen erkannt, aber für alle Aufständischen heißt der Feind: Kapitalismus und reiche Minderheit. Denn überall protestiert man gegen die Auswirkungen, die Selbige mit sich bringen, und die immer unerträglicher werden; die immer größere Massen in Elend, Armut und verkappte Sklaverei stürzen. Und irgendwann wird man den Feind in diesem vertikalen Krieg erkennen und sich nicht mehr gegeneinander aufstacheln lassen. Es gibt arrogante, zynische Bonzen, die höhnisch lachen und tönen, SIE führen den Klassenkampf und würden gewinnen, da ja gar keine Gegenwehr erfolge. Na, wartet nur ab, wer zuletzt lacht! Gut Ding will Weile haben - aber SO lange nun auch wieder nicht.
Natürlich bliebe - bei aller Freude über die munteren Leuchtfeuer der Hoffnung in den Straßen - zu erwähnen, daß nicht die Armenviertel brennen sollten. Nein - nicht die... :cool: Es ist nur zu verständlich, daß sich die Emotionen irgendwann einfach entladen in dieser ungerechten Welt, welche die Kapitalisten geschaffen haben, und in eben diesem kranken System. Vor allen Dingen, wenn man dann in der systempopulistischen Hetzpresse, den Regierungselfenbeintürmen oder auch gewissen Foren solch selbstgerechte, realitätsferne Exkrement von oben und vom Spießmob hört. Da kommt Amokstimmung pur auf; ach was, Bmok-Stimmung! Da kann man auch nicht immer rationales Handeln erwarten. Dennoch sollte der offenbar unausweichliche Creek zu den wahren Schuldigen getragen werden; damit jene sich in einer Welt, in der es auch nur noch EINEN Armen, der leidet gibt, nicht mehr wohlfühlen und irgendwann schon ganz im eigenen Interesse einlenken oder eben eingelenkt werden. Der wahre Feind sollte nicht aus dem Visier geraten; Systemopfer aller Länder, vereint euch!
Diese Massenproteste setzen Zeichen und sind notwendig. Sie sind wie eine Pumpgun: Breitgestreute Salven fegen alles im näheren Umkreis hinweg, doch das Kaliber ist nicht sehr weitreichend und durchschlagskräftig. Für manche Missionen aber braucht es auch...das Scharfschützengewehr oder ein paar Sturm-MG, um es weiterhin so metaphorisch auszudrücken... :cool:

So, nun aber noch mal gesondert zu den Plünderungen. Klein Spießmobsta sagt da gern, denen geht es doch auch nur um Materialismus oder die Aktionen müßten ja bloß auf Ebene eines schlichten Raubs anzusiedeln sein. Was für ein Unsinn! Gerade in diesem kranken System wird Konsum ohne Ende propagiert und was man alles "haben muß". Aber immer weniger Menschen - gerade viele Jugendliche, die auch "hip" sein wollen - können sich diesen mehr oder weniger nützlichen und sinnvollen Kram leisten. Deshalb wird sich immer mehr aus dem Netz gezogen, und deshalb nehmen selbstverständlich auch Diebstähle zu. Niemand will hier ein Leben in Ödnis führen und abgehängt sein, nur weil so ein dekadentes Bonzenpack viel, viel mehr bunkern will, als es braucht und nichts abgibt. Und wenn dann eine Gelegenheit da ist, wo...bargeldloser Einkauf eben besonders gut geht, dann wird sie halt genutzt. Das werte ich jedoch ebenfalls als eine Form des Protests und gewiß eine Unzufriedenheitsäußerung - als Resultat von Mißständen; insbesondere der ausufernden Gefälle.

So, zu guter Letzt möchte ich einmal mehr meinen Ärger über das untertänige Land der spießigen Duckmäuserkartoffel zum Ausdruck bringen. Für viele Kartoffeln scheint Hierarchie und Autoritätsgehorsam ja geradezu hypnotisch verankert zu sein; kein Wunder, daß hier nationalkapitalistischer Faschismus und keine rote Gerechtigkeit entstand. Und bevor die Bonzen eine rote Volksherrschaft und soziale Gerechtigkeit zulassen, würden die meisten von ihnen gewiß auch lieber einmal mehr mit dem Faschismus liebäugeln, denn der hat sie weder großartig enteignet noch in ihrer Gier eingeschränkt. Im Gegenteil: Das Geschäft brummte im dritten Reich, und das vierte bahnt sich hier und in einigen anderen Selbstgerechtigkeitsstaaten, die sich nicht für Ursachen interessieren, an, wenn nicht endlich Vernunft und Gerechtigkeit siegen. Doch kampflos würden sie ihre Schreckensherrschaft gewiß nicht erlangen können und, wie die Geschichte beweist, auch nicht lange zu halten imstande sein. Denn endlicher Gefällekapitalismus und lebensfeindliche Ungerechtigkeit bleiben eben endlicher Kapitalismus und lebensfeindliche Ungerechtigkeit.
Doch zurück zum Thema: In vielen Hochburgen des Widerstands war der Tod eines Systemopfers der Auslöser zum reinigenden Flächenbrand. Es brauchte offensichtlich ein Märtyrium. Hier aber wurde bekanntlich vor einigen Wochen in Form des Abknallens einer lediglich mit einem mickrigen Messer bewaffneten Arbeitslosen, der man bei der Sklavenkonzentrationsstelle ("Jobcenter") selbst popelige 50 Euro Soforthilfe für das Nötigste verweigerte, durch Faschocops, ein weiteres Systemopfer ermordet. Und es war nichts das erste Mal, daß die staatliche Regimetruppe vorschnell und überzogen reagiert und Morde verursacht hat. Doch nichts Spürbares geschieht. Daß man von der Judikative in einem System wie diesem keine Gerechtigkeit erwarten kann, ist ja nicht weiter verwunderlich, und ein konspirativer Cop dürfte in der Regel auch den Anderen decken bei seinen miesen Machenschaften. Doch wo sind die Volksbrigaden, die für wahre Gerechtigkeit sorgen und die rote Stahlschranke vor solche Machenschaften knallen? Überall stehen sie auf, nur im Spießerland noch immer nicht. Es ist erbärmlich. Aber eines schönen Tages wird der aufgrund seiner expansiv-kumulativen Gefälle so oder so erfolgende Niedergang des Systems, das zuletzt um den zweiten WK herum an die Wand fuhr und anschließend lernresistent reloaded wurde, ungeachtet aller künstlichen Beatmungsversuche und aller Durchhaltepropaganda sie dazu zwingen, den dicken Kartoffelpopo hochzukriegen. Und dann hoffentlich nicht mit rechtspopulistischen Demagogen wie Sarrazin an der Spitze, die alles nur noch schlimmer machen und uns nicht nur in Bürgerkriege, sondern vermutlich auch in WK III führen. Denn in den meisten Ländern der Erde wird man die richtigen Schlüsse ziehen und rot sehen.

Tja, wer jetzt noch nicht kapiert, was hier los ist, der kann mir nur leid tun. Meinen Sabbel werde ich angesichts eines ... garantiert nicht halten. Oder willst du mir mein Grundrecht auf Redefreiheit verwehren weil ich nicht in dein Gejaule einstimme? Lachhaft!
Ach, ich dachte nur, du willst dich nicht NOCH mehr zum Honk machen, denn ich konnte bislang kein einziges Argument ausmachen. Irgendwie immer nur dumme Sprüche rauszuhauen, ist ja schon etwas lächerlich, grenzdebil und diskussionsunfähig, näch? :icon_cool:

Übrigens ist der Kommunismus der größte Sozialdarwinismus!
Da haben wir z.B. schon wieder so einen Luftikus. Eine lächerliche Sparzeile, die keinerlei Begründung enthält; da hätteste auch gleich ein Ausrufezeichen OHNE Buchstaben setzen können. Und argumentativ mit den zahlreichen Argumenten meines Threadkopfs hast du dich auch nicht die Bohne auseinandergesetzt; ich würde sagen, DU bist disqualifiziert. :icon_cool: Thema verfehlt, setzen, sechs.

@ Redwing

was sind Deine konkreten Vorschläge, um diese Mißstände zu beseitigen? Was sind Deine konkreten Handlungen und Aktivitäten Tag für Tag, um diese Ungerechtigkeiten abzuschaffen?

Ich bin gespannt auf Deine Lösungsansätze. Vielleicht kann der eine oder andere von uns Deinem Beispiel folgen. Aber nur allein sich hier auskotzen und ein bestehendes System ablehnen, dies dürfte auch nicht des Rätsels Lösung sein.
Du scheinst mich nicht zu kennen, was ich dann mal als Blasphemie sondergleichen klassifiziere.

Hier kannst du dir durchlesen, was ich will und daß gerade ich mich NICHT nur auf die Ablehnung des Systems beschränke, sondern auch ein Besseres parat habe: http://www.elo-forum.org/soziale-po...9781-neosozialismus-funktionieren-wuerde.html

Damit DAS überwunden wird: http://www.elo-forum.org/soziale-po...ube-neoliberalismus-weg-falsche-richtung.html

Denn der Sinn des Lebens ist: http://www.elo-forum.org/soziale-politik-politisches-zeitgeschehen/24960-erwartet-leben.html

Bei Text zwei und drei die wichtigen Addons im Thread beachten; der erste Kopftext - mein wichtigster Flaggtext - hingegen dürfte weitgehend vollständig sein. Wenn nicht, dann kann jedenfalls nicht viel fehlen, denke ich.

Tja, da siehst du mein Konzept, und nun lies dir das erstmal alles schön durch und meld dich ja nicht vorher wieder. :icon_cool: Natürlich kannst du auch die gesamte Geistesfundgrube über mein Profil öffnen.

Tja, und was tu ich aktiv? Nun, ich tu aktiv nichts für das System. :-D Zudem trainiere ich seit 1993 konsequent Kampfsport, um u.a. für Tag X bereit zu sein und rasch bei Bedarf ein paar kapitalistische Kiefer brechen zu können. 8-D Ferner erleuchte ich als Marxberührter die Massen und weise ihnen den Weg im einzig (noch?) halbwegs freien und bürgerzugänglichen Medium - wenn auch nicht mehr so aktiv wie noch im letzten Jahrzehnt. Ich bin ein geistlicher Führer und eine Eliteeinheit, die sich für nebensächlichen Firlefanz nicht hergibt. Oder würdet ihr etwa beim Schach die Dame gleich in die gegenüberliegende Seite preschen lassen, nur um einen Bauern zu schlagen? 8-D Das Volk braucht mich als religiöse Leitfigur - mit meiner weltlichen, realistischen Religion des Neosozialismus, denn nicht minder fest als beispielsweise der Christ an seinen geheuchelten Hokuspokus glaube ich an all diese Ideen und den roten Stern.

So, und zu guter Letzt lebe ich eben weitgehend systemresistent. Ich bin jetzt schon fast wieder zwei Jahre lang erwerbslos, und noch immer haben sie es nicht geschafft, mich zu versklaven. Als Student habe ich dem Sauladen jetzt auch nicht wirklich was gebracht, geschweige denn als Schüler. Ich bringe der Herrscherkaste keinen Wert und verweigere mich dem sinnbefreiten Sklavendasein für Cheffes Pfründe und ein krankes System, das sowieso bald wieder an die Wand fährt - und je eher, desto besser. Ich lebe egoistisch nach ihren egoistischen Regeln gegen Staat, Wirtschaft und System - einfach GEGEN sie. Ich bin Sand und nicht Öl im Getriebe der bösen Maschinerie. Ich koste sie durch meine blanke Existenz Geld, so als ob ich jeden Mionat einen fetten Molotowcocktail irgendwo hinschmeißen und gut 700 Euro Schaden verursachen würde. Ist das nicht eine ganz entzückend lustige Angelegenheit? :) Und wenn ich mich halt mal, dem Schein und weiterer Gelder und Kosten wegen, an einer sinnbefreiten Arschplattsitzmaßnahme oberflächlich beteilige und mir damit übrigen potentiellen Ärger vom Hals halte, dann ist das kein Sieg für sie und für mich kein großes Opfer. Im Gegenteil: Das stabilisiert ein wenig die Woche. Und so werde ich auch weiter meinen Privatkrieg gegen den Staat und sein System führen, (bislang noch) passiven Widerstand und Pionierarbeit in Sachen Generalstreik leisten und miese Politik und Lohndumping nicht durch meine Unterwerfung belohnen und begrüßen. Gut Ding, oder, und auch ihr solltet nicht willig Sklave sein. Weniger abhängig seid ihr als Arbeitnehmer auch nicht; nur daß ihr euch da von Cheffe statt SB auf den Sack gehen lassen müßt. Viel mehr verdient ihr heutzutage dank der miesen Dumpinglöhne auch nicht, und welcher Weg in Sachen Freizeit punktet, darüber muß ich ja wohl nichts mehr sagen. Macht bei Bedarf einfach einen Minijob, um euch ein paar Kröten dazuzuverdienen, euch gegenüber grundgesetzwidrigen Sanktionen zu stärken und den Schein zu wahren (wobei sie dann natürlich die Statistik fälschen können), und gut ist, Mann. :cool: Oder arbeitet Teilzeit und stockt halt auf, wenn der Lohn nicht reicht. Aber laßt diese VollzeitExkrement für nichts und wieder nichts. Lebt schon jetzt annähernd neosozialistisch. ;-)

Tja, sollte der Staat den Bogen aber eines Tages überspannen oder sollte die Zeit einfach reif sein und die Massen sich erheben, dann werde ich gewiß auch vom passiven zum aktiven Widerstand übergehen - als Eliteeinheit. Doch bis dahin geh ich relaxen und lache unsere Unterdrücker und die masochistischen, naiven Deppen, die für System, Wirtschaftsmafia und reiche Minderheit hier noch freiwillig die großen Opfer bringen (und auch die AG lachen), schallend aus und bin stolz drauf. :cool:

Ach, da fällt mir übrigens noch was ein: Ich hab bei meiner letzten Arschplattsitzmaßnahme eine gute Info aufgeschnappt: Und zwar habe ich Warmwasserstromzuschuß beantragt. Und somit kriege ich rückwirkend seit Januar 2011 13 Euro mehr ALGII. Wer den Strom für warmes Wasser selbst zahlt wegen Durchlauferhitzer und Co., der kriegt mehr Hartz4. Das hat man "vergessen" zu berücksichtigen bei der betrügerischen, zynischen Neuberechnung. Natürlich wollte man nicht zähneknirschend eine höhere Erhöhung öffentlich eingestehen müssen und hofft darauf, daß möglichst viele ALGIIler das gar nicht wissen und auf ihr Recht verzichten. Betrüger wieder mal am Werk auf höchster Ebene, aber ich habe ihnen einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht und verkünde hiermit offiziell eine ALGII-Erhöhung um 13 Euro dieses Jahr! Hast du das gehört, Zensursula von der Leier?! :p Wobei natürlich auch 13 Euro noch viel zu wenig sind, allein schon der Inflation wegen.
Ach, man hat mir übrigens auch gesagt, daß auf keinen Fall der ALG-Anteil für die Wohnung gestrichen werden darf. Ich weiß nicht, obs stimmt, aber die machten da einen recht firmen Eindruck. Hab ich auch bei der Arschplattsitzmaßnahme erfahren. ;-)

Redwing 4 life - a natural born rebell
 
E

ExitUser

Gast
#81
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

die kernbotschaft ist rchtig, kampf dem schweinesystem und lebt im widerstand täglich, wir wollen keine reformen sondern den ganzen kuchen, sie werden irgendwann am ende sein, unser job ist es nicht den kapitalismus zu verlänger sondern alles zu tun um ihn zu beenden, wir wollen freiheit und nicht die lohnsklaverei, lebe auch schon jahre so-kann sogar spaß machen, sie haben manchmal unsern körper-unser herz und unseren verstand bekommen sie nicht-spruch von einem rebell.....
 

mirco

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Nov 2009
Beiträge
258
Gefällt mir
18
#82
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Sehr gute Zusammenfassung #1 Redwing!

Zum Thema System...
monetäres vs. nicht monetäres System

Was ein monetäres System ist, wissen wir! Wir leben seit Menschengedenken in einem monetären System. Jeder, der eine Leistung bringt, wird diese mit Geld abgegolten. Damit kann er einkaufen, investieren und ein Vermögen anhäufen. Unser System ist auf Geld aufgebaut. Dadurch ist es in sich korrupt und impliziert eine Elitenbildung. Die Auswüchse kennen wir, die Armen werden ärmer, die Reichen reicher ...

Was ein nicht monetäres System ist, kann sich kaum jemand vorstellen. In einem nicht monetären System gibt es kein Geld! Damit kann ein nicht monetäres System nicht korrupt sein und impliziert auch keine Elitenbildung ... ausgenommen auf geistiger Ebene. Es gibt kein arm und kein reich mehr. Doch wie sollte ein derartiges System funktionieren?

Wir machen gerade eben die fatale Erfahrung, dass unser monetäres System durch die Korruption, durch die Gier und durch die Geld- und Machteliten zusammenbricht. Währungsreformen, Währungskollapse, ein weltweiter Finanz- und Wirtschaftscrash klopfen bereits an die Tür. Das System, das uns so vertraut ist, allerdings auf Illusion aufgebaut wurde, kollabiert. Kaum eine Währung, kaum ein Land, das nicht betroffen sein wird. Das monetäre System funktioniert nicht mehr, weil alle Grenzen überschritten wurden!

Mit der Ideologie des monetären Systems verhält es sich genauso, wie mit der Idealisierung der Demokratie. Eine Demokratie, also eine Staatsform, in der die Macht vom Volk ausgeht, gibt es kaum mehr. Fast diktatorisch, faschistisch regieren die gewählten Volksvertreter in den Regierungen und arbeiten nicht im Sinne des Volkes, sondern im Sinne von Lobbies. Damit wird eine ideale Staatsführung mit den Füssen getreten und ad absurdum geführt. Was bleibt sind verlogene, selbstherrliche Demokarturen - Diktaturen auf Zeit. Das heisst, das Volk hat alle paar Jahre die Möglichkeit, seinen Diktator auf Zeit selbst zu wählen. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Parteien und deren Vertreter nur marginal. Es geht nicht ums Volk bzw. dessen Willen, sondern um Macht. Die tatsächlich Mächtigen sitzen hinter den Parteien im Dunkeln und ziehen die Fäden. Das Volk, die Wählrschaft soll und muss allerdings einen anderen Eindruck bekommen, deshalb wird die Realität verschleiert, das Volk manipuliert und der Staat mit seiner Regierung als väterlicher Beschützer präsentiert. Jedwede andere Staatsform muss demnach klarerweise verteufelt werden.

Genauso, wie man ein nicht monetäres System als unmöglich hinstellt. Nicht einmal so viel wert, darüber nachzudenken. Trotzdem scheint es aber die ulimative Lösung der ganzen Misere zu sein. Doch Vorsicht! Ein gleitender Übergang von einem monetären in ein nicht monetäres System ist nicht möglich! Denn jeder, der Macht und Vermögen besitzt, wird diese kaum kampflos aufgeben. Und wenn man die wirklichen Eliten betrachtet, so wird dieser Aspekt natürlich verständlich. Denn diese wären die grossen Verlierer! Gewinner würde die grosse Masse, das Volk sein. Doch wie würde das reagieren, wenn es von heute auf morgen nicht mehr manipuliert, ausgenutzt werden würde und ganz plötzlich frei, nämlich wirklich frei, wäre?

Ein nicht monetäres System muss dem Individum zeigen, dass es nicht mehr den individuellen Egoismus und dem Streben nach ewig mehr unterstützt, sondern dass durch die Gemeinschaft mehr möglich ist, als jeder Einzelne schaffen kann. Nach dem Motto: geht es allen gut, geht es auch mir gut! Wird die Individualität, die sowieso nur eine Illusion ist, aufgegeben und versucht man gemeinsam aus den vorhandenen Ressourcen zu schöpfen - ohne dass die Geld- oder Machteliten den Weg vorgeben, können ungeahnte Projekte entstehen, die heute noch als zu fiktionär abgetan werden.

Den meines Erachtens grössten Fehler machen jene, die ohne darüber nachzudenken behaupten: "Dann arbeitet doch keiner mehr!" Ja, es mag ein verlockender Ansatz sein, zu sagen, die Gemeinschaft tut und ich schaue zu und profitiere davon. Wenn das die Mehrheit denkt, tritt Stillstand ein ... also wird sich - wohl oder übel - jeder irgendwie in das neue System einbringen. Vor allem auch, weil es plötzlich mehr Möglichkeiten und weniger Grenzen gibt! Auch im nicht monetären System wird Leistung, egal ob geistig oder manuell, in irgendeiner Form abgegolten. Fähige, gute, kreative und fleissige Menschen werden sicher mehr davon profitieren, als jene, die man heute Sozialschmarotzer nennt. Doch ein nicht monetäres system bietet in jedem Fall mehr Gerechtigkeit und mehr Menschenwürdigkeit.

Der Übergang von einem monetären in ein nicht monetäres System kann, wie schon erwähnt, nicht gleitend vor sich gehen. Jeder, der sich an Vermögen und Macht gewöhnt hat, wird kaum bereit sein, dies aufzugeben. Das ist aber eine der Voraussetzungen. Ein nicht monetäres Sytem kann nur dann installiert werden, wenn das moenetäre System gescheitert und kollabiert ist. Das heisst, nachdem wir den Null-Punkt erreicht haben. Wenn Währungs- und Wirtschaftssysteme zusammengebrochen sind, wenn das Volk als grosser Verlierer die Eliten und deren Vermögen vernichtet, wenn durch einen weltweiten Crash alle Strukturen vernichtet wurden und nichts mehr geht. Dann könnte - ich sage ausdrücklich, könnte - sich ein nicht monetäres System bilden. Auch aus der Angst, wieder ein System zu installieren, das in sich korrupt und elitenbildend ist!

So wie derzeit die Lage ist, werden wir wohl bald dazu Gelegenheit haben, einen umfassenden Paradigmenwechsel zu erfahren und möglicherweise auch ein neues, menschenwürdigeres, ehrlicheres System aufzubauen ... ein nicht monetäres System. Dabei ist wirklich jeder eingeladen, sich schon heute darüber Gedanken zu machen ...
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#83
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wobei man die Vorteile monetärer Systeme behalten und deren Nachteile ausmerzen kann...siehe Freigeld.

Übrigens gab es entsprechende und funktionierende Systeme schon in mittelalterlichen Zeiten.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#84
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wirre Phantastereien wirrer Revoluzzer-Köpfe mehr gibt es nicht was man aus diesen Pamphleten ziehen kann. Kein Mensch will eure Phantastereien. Und schon gar nicht euren angeblichen Kommunismus wo genau wie im Sozialismus und im Kapitalismus nur die Oberen ihr Schäfchen im Trockenen haben und das Volk trotz allem darben muss.

Ansonsten sag ich folgendes an die Adresse dieser Wirrköpfe:
wer hat bisher euer Leben bezahlt. Wo wohnt ihr und von welchem Geld lebt ihr. Wer hat eure Schule bezahlt und wer eure Ausbildung. Wer unterstützt eure Abkömmlinge und Ehepartner. Wer zahlt wenn ihr krank seid oder schwanger seid. Wer zahlt Kindergärten, Krankenhäuser, Bibliotheken? Wer hat die Unterkünfte gebaut in denen ihr wohnt, seien es dies Wohnungen, Häuser oder besetzte Häuser. Wenn also angeblich weitesgehend ohne Unterstützung gelebt wird, dann zahlt alles das Geld zurück an die Leute, denen es zusteht: dem Volk in Deutschland, die dieses Geld aufgebracht haben. Danach zieht auf eine unbewohnte Insel und baut da euer Wolkenkuckucksheim auf. Da dürft ihr dann nach eurem Gusto leben ohne die Menschen (arbeitende Menschen, rentenbeziehende Menschen, Sozialleistungen beziehende Menschen) die das Schmarotzer- und Parasitentum hier zahlen sollen. Anleihen wie so was funktionieren soll, hat es bei den Kommunarden und bei Sekten oft genug gegeben.:icon_neutral::icon_dampf::icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#85
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

an die kapitalistischen betonköpfe, ihr werdet es nie lernen mit der freiheit und dem glücklichen leben, ihr seit geborene sklaven und stellt euch immer auf die seite der mächtigen und reichen und werdet hoffentlich damit untergehn, es brodelt überall und ihr faselt von geld, richtig fließt in euren adern-könnt euch nichts anderes mehr vorstellen, wie armselig.......
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#86
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wirre Phantastereien wirrer Revoluzzer-Köpfe mehr gibt es nicht was man aus diesen Pamphleten ziehen kann. Kein Mensch will eure Phantastereien. Und schon gar nicht euren angeblichen Kommunismus wo genau wie im Sozialismus und im Kapitalismus nur die Oberen ihr Schäfchen im Trockenen haben und das Volk trotz allem darben muss.
Tja, :icon_kinn: was bleibt denn dann noch? ???
Vielleicht Fairinaismus?
Mit ihrem schlauen Köppken an der Spitze? Spitze! ... au weia ...


Ansonsten sag ich folgendes an die Adresse dieser Wirrköpfe:
wer hat bisher euer Leben bezahlt. Wo wohnt ihr und von welchem Geld lebt ihr. Wer hat eure Schule bezahlt und wer eure Ausbildung. Wer ...
... und so weiter im BlaBla ...
Und das soll nun reichen, die Kritik an den Verhältnissen zu unterlassen? Das Bessere zu hoffen? Es ersteinmal anzudenken?
:cool: Oh, beim BrackWasser einer Grotte und ihrer blinden GrottenOlme ...

Dieses blinde Ölmchen ist doch so unschwer in die Pfanne zu hauen.

Nein, keine NaziKeule. Nur der Logik wegen die Fairina mal gefragt: ob ihrem TüddelaTütt da oben:

Wenn im 3. Reich Leute WIDERSTAND leisteten, untergetaucht, nix mehr für`s BruttoSozialProdukt *takktakk* beitrugen, gar Saboteure ... hätten die ja wohl auch `ne RückzahlungsPflicht gehabt ... für ihre >BildungsKosten, usw, gelle?

Oh, Fairina, Fairina, Fairina ... :icon_neutral:

Der Inhalt eines Köppeleins ist leicht zu tragen.
Damit umzugehen ... jedoch schwer.

... und wie einst Thomas Münzer sagte:
"Die Herren machen es nämlich selber,
wenn ihnen der kleine Mann spinne feind wird."

Aber bei Fairina wird das wohl noch ein Weilchen brauchen ... sie sieht die Herren ja >hier.

Fazit: Tja, kann`ste machen nix, kann`ste nur gucken zu ... *lächel*

.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#87
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wenn im 3. Reich ...
Nun diese Leute haben Menschen gerettet und nicht Menschen um ihr Hab und Git oder gar ihr Leben gebracht. Ihr spinnt einfach nur.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#88
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Wenn im 3. Reich ...
Nun diese Leute haben Menschen gerettet und nicht Menschen um ihr Hab und Git oder gar ihr Leben gebracht. Ihr spinnt einfach nur.
Es war auf Deinen KommunismusHass bezogen.
Nicht nur Denken, nein, auch Lesen ist schwer, gelle?

:icon_twisted: Wasch Dir mal in Ruhe Deinen Kopf mit kaltem Wasser. Setz evtl eine vernünftige Brille auf, beginne 1+1 zusammenzuzählen ... und zauber hier nicht immer solchen SchwachFug auf`s Papier.

.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#89
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich habe sehr wohl richtig gelesen und richtig interpretiert. Den Kopf mit kaltem Wasser zu kühlen stünde euch gut an. Der ist nämlich heiss gelaufen.

Was Hass angeht: nun ich hasse nicht. Eben das ist der Unterschied zu euch. Ich hab schon vor einigen Jahren geschrieben, daß ich mir wünschen würde, das die Grundbedürfnisse eines Menschen wie Nahrung, Wasser, Energie, Heizung, Wohnung, Medienzugänge, Bildung, Gesundheitssorge, Bewegungsmöglichkeiten und Arbeit die jeder sich in seinem Rahmen und Möglichkeiten und seinen Interessen als "Quasigegenleistung" jedem Menschen zustehen sollte. Wer darüber hinaus Leistungen wie Urlaub in Malle haben möchte, muss diese sich mit einer kleinen Arbeit verdienen in der er Lohn erhält. Im Prinzip also eine Art Kommunismus. Nur mit dem Unterschied, das sich da keiner bereichern kann. Auch deshalb nicht weil das Spekulantentum entfällt. Eben weil die Leute keinen Neid unter einander aufbauen müssen, eben weil die Hauptspekulationen eben mit den Grundbedürfnissen erfolgen und weil langfristig es zu einem Umdenken der Menschen kommen würde. In einer solchen Gesellschaft wären die Menschen frei. Auch u. a. deshalb weil auch ihre Führer nicht mehr hätten als sie.
Aber ich weiß, daß dies - wenn es überhaupt je realisiert werden könnte - es noch sehr sehr lange dauert bevor überhaupt Ansätze dazu erkennbar sind. Der Kommunismus jedenfalls hat es nicht geschafft. Der Sozialismus auch nicht.

Meine Denkweise geht jedenfalls weit über primitves "ich schlag dir den Schädel ein weil du eine Socke mehr hast als ich" Denken hinaus.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#90
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Ich hab schon vor einigen Jahren geschrieben, daß ich mir wünschen würde, das die Grundbedürfnisse eines Menschen wie Nahrung, Wasser, Energie, Heizung, Wohnung, Medienzugänge, Bildung, Gesundheitssorge, Bewegungsmöglichkeiten und Arbeit die jeder sich in seinem Rahmen und Möglichkeiten und seinen Interessen als "Quasigegenleistung" jedem Menschen zustehen sollte.
Im Prinzip also eine Art Kommunismus.
Schau, das ist doch mal ein lesenswertes Statement.

Wenn man jetzt noch >im Groben Einigkeit erzielen würde, daß die wirklichen Herren dieser Welt, daran null Interesse haben ... gar nicht haben !dürfen!, gemäß ihrer Stellung, wären wir bei dem Problem der ProduktionsMittel.

Solange diese und die arbeitenden Menschen nur dafür da sind, Mehrwert zu produzieren, die von gaaanz wenigen nach ihrem blinden Dünken ... nur weiter zur >KapitalMehrung gedacht sind ... tja, wenn wir so weit der Einsicht wären, wären wir schon ein verständiges Stück weiter.

Aber es ergäben sich aus diesem Wissen dann auch unabdingbare Fagen, gar Konsequenzen unserer Stellung & Sicht ...

- - - - -

Zu den Riots:
Für alle Linken, ob Sozialisten oder Kommunisten, whatever, ist es doch sowieso klar, daß das nicht das Ding aller Dinge ist. Aber wir sehen, wo der >Ursprung der Gewalt ist.
Daß solche Eruptionen kein Fortschritt sind - klar. Aber sie scheinen in sich halt: not-wendig<. Wendig, wie der de-klassierte Mob eben ist, verschafft er sich auf seine Weise ¿FrustLust? und Beute. Wer hat sie dahin gebracht? Wer?!

Daß im kapitalistischen System hochentwickelter Technik, immer mehr und massenhaft "Überflüssige" produziert werden, ist diesem System immanent eingeschrieben.
Solchen Überflüssigen gilt nur noch Eines: vegetieren. Sie am besten auszumerzen, ist schon Angedachtes der radikalsten Gruppierungen der WeltenHerren (VermehrungsDiskussion bis hin zur Tötung - google!)

Hier sollte man erstmal STOP machen ... und >Nachdenken. Nachdenken ... und dann >Weiterdenken ... Schnell gezogene moralische Keulen auf die Verlierer dieser Welt ... hilft >nur den HERREN dieser! ...

.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#91
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, solche Mobs sind also notwendig - oh Mann. Wozu solche Mobs imstande sind, hat man in der russischen Oktoberevolution und in Chinas Kulturevolution oder bei all den kleinen islamischen Staaten und ehemaligen UDSS-Satellitenstaaten gesehen. Staatlich durchgeführte Morde, Versklavungen, Folter, Vernichtung von Weltkulturerben und so weiter und so fort. Und wer sitzt da oben mit seinem Hinter? Leute die es verstanden haben solche dummen Leute zu aktivieren wie es sie hier gibt. ICH weiß, das mein Denken ein Wunschtraum ist, ihr habt noch nicht mal erkannt, das ihr Dummfug nachplappert und das ist schlimm, weil ihr so intelligent seid, euch in einem solchen Forum wieder zu finden. Statt eurer unausgegorenen Revoluzzerphantastereien nach zu hängen, solltet ihr lieber zurück zu den Wurzeln kehren. Hier im Forum den Menschen zu helfen ist auch eine Art Revolution. Aufklärung zu betreiben bei den Menschen, die keinen Internetzugang haben oder den Stammtischproleten auf zu klären, das wäre ein vernünftiger und unblutiger Weg.

Sorry, aber ich habe mit keinem einzigen von euch irgend etwas gemeinsam.
 
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
311
Gefällt mir
37
#92
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Sorry, aber ich habe mit keinem einzigen von euch irgend etwas gemeinsam.

Da bin ich aber echt froh. :icon_twisted: :icon_twisted: :icon_twisted:
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#93
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

Aha, solche Mobs sind also notwendig - oh Mann.
Ach Fairina, ich habe nun mein Bestes versucht, durch die mir typische ZeichenSetzung gerade Deine Interpretation nicht zustande kommen zu lassen.

Ich schrieb: not-wendig<
und führte auch in der
"Wendigkeit" weiter.

Heißt:
Sie wenden in der Not sich.
Sind in der Not: wendig.

Zum nicht vorhandenen SchönGeist und tödlicher Ästhetik dieser destruktiven ¿gnadlos-sportlichen? Übung: lege mir bitte nix in den Mund, was ich nicht sprach ...

.
 

Redwing

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Dez 2007
Beiträge
225
Gefällt mir
37
#94
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

So, ich beende dann mal die Operation Riotworld. Habt ihr übrigens gesehen: Kaiser Martinus oder ein anderes Mitglied der weltlichen Führung hat schon wieder einen Affront gegen die geistliche Führung Elostans gewagt, denn ein zweiter Offenbarungstext von mir ist wie von Geisterhand verschwunden. :eek: Vielleicht fürchtet man einen zu großen Einfluß des roten Papstes - nun...verständlich. :icon_cool: Doch Ob-8: Dies könnte zu einem neuen Investiturstreit führen. :icon_mrgreen:

So, hier ist der schonungslose Text, wenn da auch leider ein Schmierfink aus lauter Panik vor der Bundesrepublik China oder spießigen Blogwarten so pussymäßig ständig Wörter oder gewisse Textpassagen zensiert: Nur in einem Unrechtsregime wiegt Geld höher als ein Leben... - PolitikPla.net

Das darf euch nicht vorenthalten werden, denn ein weiteres Systemopfer wurde ermordet, ohne daß das scheinbar irgendwelche Konsequenzen für die Täter hat. Begreift, welche Regeln und Prioritäten in diesem kranken System herrschen und wie sich die Bonzeria gegenseitig die Eier schaukelt. Gleichheit vor dem Gesetz - daß ich nicht lache!

Es ist gewiß nicht möglich, soziale Gerechtigkeit und Stabilität durch Ausgewogenheit auf der einen Seite und die Raubzüge einer entfesselten Nach-mir-die-Sintflut-BWL-Profitaximierungsprivatwirtschaft, die sich nicht um übergeordnete Zusammenhänge und längerfristige Entwicklungen schert, sowie zum Dumping animierenden Wettbewerbswahn auf der anderen Seite unter einen Hut zu bringen. DAS dürfte die große Utopie sein! Das beweisen auch weltweit immer wieder die "Sozialdemokraten", indem sie am Ende rückgratlos und konspirativ vor der Wirtschaftslobby einknicken und am Ende eine genauso asoziale Politik wie die vermeintliche Opposition rechts von ihr betreiben. Auch das Gefälleproblem kann unmöglich ignoriert werden, und so kommt man um restabilisierende Rückverteilung von oben nach unten nicht herum, will man den alle Dekaden wieder erfolgenden Monopoly-Endgame-Effekt und die Zerstörung der benötigten Kaufkraft der Massen abwenden. Doch den Bonzen ihre zusammengeklauten Reichtümer wieder für die Massen weitgehend abzunehmen, ist im Grunde nicht mit diesem kranken System vereinbar. Und so sage ich einmal mehr: Geldbeutelunabhängige Freiheit und soziale Gerechtigkeit statt Kapitalismus! Wir brauchen eine fehlerbereinigte, zukunftsorientierte und vor allen Dingen WAHRE Sozialismusvariante, die auf Ausgewogenheit in jeder Hinsicht statt destabilisierende, ungerechte Gefälle setzt.

So, und was las ich über Adolf Margaret Ronald Cameron, der wohl gern von der Murdoch-Affäre ablenken will? Er hat die Zeichen der Zeit völlig verkannt und kommt mit der typisch selbstgerechten, resultatorientierten Hauf-drauf-Methode der realitätsverspottenden Rechts-/Systempopulisten? Er will Armut noch vergrößern und noch mehr Gründe für Austand und Burger Creek liefern, in dem er Öl ins Feuer gießt, anstatt Ursachen anzugehen und soziale Not zu lindern? Dann hoffe ich mal, daß ich nicht erst erwähnen muß, welche Antwort er und andere selbstgerechte, diktatorische Stücke PolitExkrement auf solch eine repressive Eskalationspolitik erhalten sollten. Jedenfalls nicht das, was sie wollen! Das wäre das GANZ falsche Zeichen - in jedem Land. Fragt also nicht verängstigt, was da noch so alles auf uns Systemopfer zukommt, sondern überlegt schon mal zittrig vor Wut und grimmigem Explosiv-Enthusiasmus, was da noch so alles auf das Pack da oben und ihren hörigen Spießmob zukommt, wenn es den Bogen überspannt! :icon_dampf: Es gibt bereits tausend Gründe für den Aufstand, und die verarmten Unterdrückten noch weiter auszubluten, wenn sie es wagen, ihren Unmut über die bodenlose Ungerechtigkeit, der man mit Worten und Vernunft, wie das konspirative Lobbypack da oben jeden Tag von Neuem beweist, offensichtlich nicht beikommen kann, zum Ausdruck zu bringen, wäre mehr als nur der tausendunderste. Respektieren werden sie uns sowieso nie, aber vielleicht eines schönen Tages fürchten. :cool: Diese Politik betreiben SIE längst, und der Sowhowfen verkennt wieder einmal vollkommen Cause 'n' Effect.

Redwing 4 Uprise - Bonzenhasser! :icon_twisted:
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#95
AW: Verbrecher erhöhen sich Diäten, Bullen wollen keine Ohrenmarken, die Welt brennt.

So, ich beende dann mal die Operation Riotworld. Habt ihr übrigens gesehen: Kaiser Martinus oder ein anderes Mitglied der weltlichen Führung hat schon wieder einen Affront gegen die geistliche Führung Elostans gewagt, denn ein zweiter Offenbarungstext von mir ist wie von Geisterhand verschwunden. :eek: Vielleicht fürchtet man einen zu großen Einfluß des roten Papstes - nun...verständlich. :icon_cool: Doch Ob-8: Dies könnte zu einem neuen Investiturstreit führen. :icon_mrgreen:

So, hier ist der schonungslose Text, wenn da auch leider ein Schmierfink aus lauter Panik vor der Bundesrepublik China oder spießigen Blogwarten so pussymäßig ständig Wörter oder gewisse Textpassagen zensiert: Nur in einem Unrechtsregime wiegt Geld höher als ein Leben... - PolitikPla.net

Das darf euch nicht vorenthalten werden, denn ein weiteres Systemopfer wurde ermordet, ohne daß das scheinbar irgendwelche Konsequenzen für die Täter hat. Begreift, welche Regeln und Prioritäten in diesem kranken System herrschen und wie sich die Bonzeria gegenseitig die Eier schaukelt. Gleichheit vor dem Gesetz - daß ich nicht lache!

Es ist gewiß nicht möglich, soziale Gerechtigkeit und Stabilität durch Ausgewogenheit auf der einen Seite und die Raubzüge einer entfesselten Nach-mir-die-Sintflut-BWL-Profitaximierungsprivatwirtschaft, die sich nicht um übergeordnete Zusammenhänge und längerfristige Entwicklungen schert, sowie zum Dumping animierenden Wettbewerbswahn auf der anderen Seite unter einen Hut zu bringen. DAS dürfte die große Utopie sein! Das beweisen auch weltweit immer wieder die "Sozialdemokraten", indem sie am Ende rückgratlos und konspirativ vor der Wirtschaftslobby einknicken und am Ende eine genauso asoziale Politik wie die vermeintliche Opposition rechts von ihr betreiben. Auch das Gefälleproblem kann unmöglich ignoriert werden, und so kommt man um restabilisierende Rückverteilung von oben nach unten nicht herum, will man den alle Dekaden wieder erfolgenden Monopoly-Endgame-Effekt und die Zerstörung der benötigten Kaufkraft der Massen abwenden. Doch den Bonzen ihre zusammengeklauten Reichtümer wieder für die Massen weitgehend abzunehmen, ist im Grunde nicht mit diesem kranken System vereinbar. Und so sage ich einmal mehr: Geldbeutelunabhängige Freiheit und soziale Gerechtigkeit statt Kapitalismus! Wir brauchen eine fehlerbereinigte, zukunftsorientierte und vor allen Dingen WAHRE Sozialismusvariante, die auf Ausgewogenheit in jeder Hinsicht statt destabilisierende, ungerechte Gefälle setzt.

So, und was las ich über Adolf Margaret Ronald Cameron, der wohl gern von der Murdoch-Affäre ablenken will? Er hat die Zeichen der Zeit völlig verkannt und kommt mit der typisch selbstgerechten, resultatorientierten Hauf-drauf-Methode der realitätsverspottenden Rechts-/Systempopulisten? Er will Armut noch vergrößern und noch mehr Gründe für Austand und Burger Creek liefern, in dem er Öl ins Feuer gießt, anstatt Ursachen anzugehen und soziale Not zu lindern? Dann hoffe ich mal, daß ich nicht erst erwähnen muß, welche Antwort er und andere selbstgerechte, diktatorische Stücke PolitExkrement auf solch eine repressive Eskalationspolitik erhalten sollten. Jedenfalls nicht das, was sie wollen! Das wäre das GANZ falsche Zeichen - in jedem Land. Fragt also nicht verängstigt, was da noch so alles auf uns Systemopfer zukommt, sondern überlegt schon mal zittrig vor Wut und grimmigem Explosiv-Enthusiasmus, was da noch so alles auf das Pack da oben und ihren hörigen Spießmob zukommt, wenn es den Bogen überspannt! :icon_dampf: Es gibt bereits tausend Gründe für den Aufstand, und die verarmten Unterdrückten noch weiter auszubluten, wenn sie es wagen, ihren Unmut über die bodenlose Ungerechtigkeit, der man mit Worten und Vernunft, wie das konspirative Lobbypack da oben jeden Tag von Neuem beweist, offensichtlich nicht beikommen kann, zum Ausdruck zu bringen, wäre mehr als nur der tausendunderste. Respektieren werden sie uns sowieso nie, aber vielleicht eines schönen Tages fürchten. :cool: Diese Politik betreiben SIE längst, und der Sowhowfen verkennt wieder einmal vollkommen Cause 'n' Effect.

Redwing 4 Uprise - Bonzenhasser! :icon_twisted:
Hier ist nichts wie von Geisterhand verschwunden....mach bitte die Augen auf und hör auf rumzutrööten..

http://www.elo-forum.org/off-topic/77850-nur-unrechtsregime-geht-geld-leben.html
 
Oben Unten