• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
Der Bundestag hat heute das Verbot von Computersicherheitswerkzeugen unverändert durchgewunken (Strafrechtsänderungsgesetz zur Bekämpfung der Computerkriminalität, neuer § 202 StGB). Bestraft werden soll insbesondere das Herstellen, Programmieren, Überlassen, Verbreiten oder Verschaffen von Software, die für die tägliche Arbeit von Netzwerkadministratoren und Sicherheitsexperten dringend notwendig ist.

http://www.ccc.de/updates/2007/paragraph-202c?language=de
 

Hartzer Knaller

Neu hier...
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Da wird man vorrübergehend wohl nur noch vom Bundestrojaner beschnüffelt.
Nö.
Ich habe "keine" Sorge, dass sich da was ändert wegen dem Gesetz.
Da gibts schon noch genug inoffizielle, in anderen Parteien u. Organisationen, organisierte Kleinkriminelle.
Und denen paßt dieses Gesetz natürlich nicht so richtig in den Kram.
Hört ihr sie auch schon jammern? ;)

Ist auch schietegal, von wem man ausspioniert wird.
Dass man es wird, ist das eigentliche Übel.
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
mich stört einfach, das man nach dieser "rechtsprechung" natürlich auch den richtigen kriminellen tür und tor öffnen muss - in zukunft werden unsere pcs wohl öfter mal an der spamverteilung beteiligt sein...*g*
aber das gesetz ist so blödsinnig, da hält sich sowieso keiner dran - ich werde weiterhin firewalls und ähnliches benutzen und wenn ich das nicht in deutschland bekomme... besorg ich es mir halt woanders - möglichkeiten gibt es immer.
 

Hartzer Knaller

Neu hier...
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Ganz so "blödsinnig" ist es nicht.
Unabhängige , keiner Partei hörige Aufmucker, können dann noch besser überwacht u. gezielter behindert werden als das jetzt schon der Fall ist.
Die haben keine Lobby wie man immer wieder sieht.
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
tja, wir leben halt in einer wiedererstandenen ddr - mit allen features...
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
<<Ja, und dennoch gilt immer noch: "Wir sind das Volk.">>
dein optimismus in ehren, aber...

<<Auch wenn das Volk im Moment noch seelig schläft ...>>
das wird es auch weiterhin.
um die zu wecken, muss es noch viel extremer kommen und dann, so befürchte ich, ist der point of no return längst überschritten.
 

Hartzer Knaller

Neu hier...
Mitglied seit
5 Mai 2007
Beiträge
216
Bewertungen
0
Mit Führern links, mittig, rechts war das schon nah dran und wird so.
Richtig.
 
E

ExitUser

Gast
um die zu wecken, muss es noch viel extremer kommen und dann, so befürchte ich, ist der point of no return längst überschritten.
Ja, sehe ich auch so. Aber wer sagt, dass das so schlecht ist? Wichtig ist nur, dann im Chaos den Überblick zu behalten und sich dagegen zu stämmen, dass die gleichen perversen, menschenverachtenden Strukturen wieder entstehen.
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
na, im prinzip richtig, aber ich glaube, unsere "machthaber" werden genauso handeln, wie die chinesen auf dem Platz des himmlischen Friedens...
und wie sich ein unbewaffnetes volk da durchsetzen soll...
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Firewall, Antispamsoftware und Virenschutz ist mit den Verboten überhaupt nicht gemeint
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
ich denke damit wird alles gemeint sein, was das aufbringen eines bundestrojaners erschweren oder verhindern kann...
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Die Sachen die ich aufgezählt habe sind definitiv nicht gemeint und deshalb ist Dein Beitrag einfach falsch, meinen kann man viel, aber dadurch wird es nicht richtig
 
E

ExitUser

Gast
na, im prinzip richtig, aber ich glaube, unsere "machthaber" werden genauso handeln, wie die chinesen auf dem Platz des himmlischen Friedens...
und wie sich ein unbewaffnetes volk da durchsetzen soll...
Natürlich besteht da hinsichtlich der militärischen Waffen ein Ungleichgewicht. Aber es gibt ja noch andere Methoden: ziviler Ungehorsam, Holzschuhtechnik etc. Das können auch unbewaffnete Menschen tun, wenn sie sich denn einig sind, also völlig gewaltfrei ...
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
<<Die Sachen die ich aufgezählt habe sind definitiv nicht gemeint und deshalb ist Dein Beitrag einfach falsch, meinen kann man viel, aber dadurch wird es nicht richtig>>
dann gib mal n paar beispiele, was denn gemeint ist...

<<Das können auch unbewaffnete Menschen tun, wenn sie sich denn einig sind>>
im prinzip richtig, aber...
sorry, ich bin da einfach nicht so optimistisch wie du und die geschichte unseres volkes gibt in dieser hinsicht auch nur wenig anlass zur hoffnung
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Was hat es mit Optimismus zu tun,wenn man eine Meldung einstellt die man nicht nachweisen kann

Das soll aber nicht heissen das ich den Bundestrojaner gut heisse, das ist einfach eine üble Sache, die Herr Schäuble da durchziehen möchte.

In dem verlinkten Artikel werden nur Spekulationen durchgegangen
 
E

ExitUser

Gast
im prinzip richtig, aber...
sorry, ich bin da einfach nicht so optimistisch wie du und die geschichte unseres volkes gibt in dieser hinsicht auch nur wenig anlass zur hoffnung
Und? Was bedeutet das für Dich? Kopf in den Sand? Wohl eher nicht, sonst wärst Du nicht hier.

Es tut sich doch schon etwas, in unserem Land, siehe Heiligendamm. Das ist nicht Nichts. Es zeigt, dass viele so denken wie wir und nicht mehr bereit sind, uns Lügen auftischen zu lassen, die dazu führen, dass immer nur der ´kleine Mann´ draufzahlt und für die Schwächeren in den Gesellschaften alles den Bach runter geht.
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
<<Was hat es mit Optimismus zu tun,wenn man eine Meldung einstellt die man nicht nachweisen kann
Das soll aber nicht heissen das ich den Bundestrojaner gut heisse, das ist einfach eine üble Sache, die Herr Schäuble da durchziehen möchte.
In dem verlinkten Artikel werden nur Spekulationen durchgegangen>>

tja, wenn du nicht nur auf's wadenbeissen auswärst, dann hättest du vielleicht meine worte richtig gelesen und festgestellt, das sich der 2. absatz gar nicht auf dich bezog, xxxxx
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Ich möchte nicht als Waldi angesprochen werden, aber Deine Ausdrucksweise zeigt mir das es sich nicht lohnt mit Dir zu diskutieren
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
was du möchtest, interssiert mich nicht die bohne, ich habe deine kommentare jetzt seit einiger zeit sehr aufmerksam verfolgt und finde XXXXXXXXXXX passt ganz gut zu dir...
also - es bleibt bei XXXXX...

<<Und? Was bedeutet das für Dich? Kopf in den Sand? Wohl eher nicht, sonst wärst Du nicht hier.>>

auf keine fall, aber trotzdem denke ich derzeit über alternativen nach (habe ausgewanderte verwandte im ausland und denke daran, ihnen zu folgen).
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Deine Kinderstube spricht für Dich
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
das kannst du wohl kaum beurteilen - wenn du mal deine antworten objektiv (fällt dir schwer, ist mir klar) betrachtest, dann wirst du feststellen, dass du zuerst persönlich geworden bist... aber das bin ich aus deinen postings ja mittlerweile gewohnt. weisst du, wenn du ausser wadenbeissereien nichts anderes bezutragen hast, dann halt dich doch einfach aus dem thread raus, waldi...
 
E

ExitUser

Gast
auf keine fall, aber trotzdem denke ich derzeit über alternativen nach (habe ausgewanderte verwandte im ausland und denke daran, ihnen zu folgen).
Ja, für mich wär das Ausland auch eine Alternative. Über Holland haben wir schon nachgedacht. Andererseits denk ich dann auch wieder: abhauen ist nicht. Wenn wir wollen, dass andere Politik gemacht wird, müssen wir uns so lange und so laut einmischen, bis wir gehört werden.
 

animas

Neu hier...
Mitglied seit
20 Dez 2005
Beiträge
327
Bewertungen
2
Nicht so ernst nehmen.

Ich sah in meiner Kristalkugel ein neues Gesetz

Der Bundestag hat heute das Verbot von Schloßherstellungswerkzeugen unverändert durchgewunken (Strafrechtsänderungsgesetz zur Bekämpfung der Häuslichenkriminalität, neuer § 202xy StGB). Bestraft werden soll insbesondere das Herstellen, Überlassen, Verbreiten oder Verschaffen von Schlößern, die für die tägliche Sicherrung von Wohnungstüren und Toren dringend notwendig sind.

Häuslichenkriminalität = Vergewaltigung, Kindesmissbrauch, Körpervertzungen usw
 

Hetman

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Bewertungen
4
Ja, für mich wär das Ausland auch eine Alternative. Über Holland haben wir schon nachgedacht. Andererseits denk ich dann auch wieder: abhauen ist nicht. Wenn wir wollen, dass andere Politik gemacht wird, müssen wir uns so lange und so laut einmischen, bis wir gehört werden.
ja, holland ist auf jeden fall eine alternative.
der grund zum abhauen ist in 1. linie eine wirtschaftliche überlegung. ich gehe stark auf die 50 zu und rechne mir einfach keine chancen mehr aus, in deutschland nochmal jobmässig fuss zu fassen. da nutzt auch das einmischen nichts mehr - selbst wenn unsere stimmen irgendwann mal gehört werden sollten ( was ich stark bezweifle), wird es für mich zu spät sein, um nochmal richtig in arbeit zu kommen.
also bleibt mir im prinzip nicht übrig...
das deutschland derzeit eine art ddr 2.0 auflegt, wirkt auf mich nur noch als anstoss, das ganze noch zu beschleunigen.
 
E

ExitUser

Gast
Der gleiche Artikel, nochmal nur ein bisschen anders:

http://www.onlinekosten.de/news/artikel/25629

Bundesinnenminister Wolfgang Schäube hat auf dem Jahreskongress des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine geplante Zertifizierung "vertrauenswürdiger" Sicherheitsdienstleister angekündigt. Der CCC spricht dagegen von einer drohenden Monopolisierung handverlesener Hoflieferanten.
Wem ich vertrauen will, möchte ich schon selbst bestimmen. Punkt.

Emily
 

eAlex79

Neu hier...
Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Bewertungen
1
[off topic]

glaubt man ja nicht das die POLITIK (de herrscht mord und totschlag in der zweiten kammer) in holland besser ist ;) nur die personliche freiheit ist, und wird wohl immer bleiben, grösser und man kann besser geld verdienen ;)

[/off topic]
 
E

ExitUser

Gast
[off topic]

glaubt man ja nicht das die POLITIK (de herrscht mord und totschlag in der zweiten kammer) in holland besser ist ;) nur die personliche freiheit ist, und wird wohl immer bleiben, grösser und man kann besser geld verdienen ;)
Hallo Alex,

aber genau diese Freiheit, um die geht es ja. Was ist für uns Hartz-IV-Empfänger denn davon noch übrig geblieben? Mit Eintritt in Hartz-IV gehören wir der Verwaltung. Aber nicht nur das, wenn Du den Thread zur Kasernierung der U-25 schon gesehen hast: jetzt ist es ganz offensichtlich, wohin die Reise geht: 70 Jahre zurück. Und das ist in Holland offensichtlich nicht so.
 
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
505
Bewertungen
73
Ja auch du wirst den großen Bruder lieben

Angesichts eines Verweises des weit gestrickten Paragraphen 129a StGB gegen die Bildung terroristischer Vereinigungen könnten lose Zusammenschlüsse von Sicherheitsexperten bald auch als Terrorgruppierung verfolgt werden
In diesem Zusammenhang sagte ein Mitglied der Gedankenpolizei
Unentbehrlich für das System ist lediglich die Funktion als Feindbild.
In diesem Sinne ist man genauso wichtig wie der Große Bruder.

Innerlich kann man sich schon lange nicht mehr mit der Parteidoktrin identifizieren.
Man muss seine Meinung geheim halten, da in Ozeanien nicht nur alle Handlungen gegen die herrschende Partei als Verbrechen gelten, sondern schon der Wunsch zum Widerstand ein so genanntes Gedankenverbrechen ist
Der Weg in den inneren Widerstand endet mit seiner Verhaftung durch die Gedankenpolizei.
Im Wahrheitsministerium
gibt sich Schäuble als Mitglied der Untergrundbewegung Die Bruderschaft aus. Auf Vermittlung Schäubles erhält er ein Exemplar des sagenumwobenen Buches „Die Theorie und Praxis des oligarchischen Kollektivismus“ von Emmanuel Goldstein. Vor seiner Verhaftung kommt er dazu, das erste und das dritte Kapitel des Buches zu lesen. Im Grunde findet er dort nur eine deutliche Beschreibung von Dingen, die ihm ohnehin schon klar waren – „Das Wie verstehe ich, aber nicht das Warum“ – sagt er dazu. (Es bleibt offen, ob es dieses Buch wirklich gibt, oder ob Schäuble es nur für ihn hat schreiben lassen.)
Zu Beginn durchläuft Winston einige routinemäßige Verhöre; Verhöroffizier ist Schäuble, der bis dahin vorgab, Mitglied der Bruderschaft zu sein, ihn in Wahrheit aber betrog. Zunächst muss er die üblichen Geständnisse (Sabotage, Verbreitung von Geschlechtskrankheiten) ablegen.
Bald wird daraus eine Gehirnwäsche. Stück für Stück zerlegt Schäuble das Weltbild des intellektuell unterlegenen
Wenn er uneinsichtig ist, sich dumm stellt oder lügt, fügt ihm Schäuble Schmerzen durch eine Art Streckbank zu.
Da er sich als Streiter für die Menschheit begreift, wird ihm dadurch klar zu machen versucht, dass Widerstand aussichtslos sei,
da die Menschheit ebenso der Partei in Ozeanien und den verwandten Regimen in Ostasien und Eurasien ausgeliefert ist, wie er selbst.
Nun ist er angewidert von sich selbst, empfindet seinen HarrtzIV Anblick als kläglich und würdelos („verstehen“) –
und nimmt die nährende Hand der Partei dankbar an

Als ExHartzIV erhält er von nun an wieder genug zu essen und wird gesund gepflegt.
Er bekommt sogar ein neues Gebiss gefertigt. Während er sich körperlich erholt, übt er sich in den Prinzipien des Zwiedenkens
(in neueren deutschen Ausgaben: Doppeldenk
und Verbrechenstop (in neueren Ausgaben mit Delstop übersetzt).
Er trainiert, seinen eigenen Geist zu überlisten.
Und scheint in seiner Umerziehung dem Ende zuzugehen

Seine Freundin eröffnet ihm, ihn verraten zu haben
und gesteht ihm, dass die Partei es geschafft habe,
ihre Gefühle füreinander zu zerstören.

Er erkennt, dass er sich sein Leben lang vergeblich gegen die Gemeinschaft aufgelehnt hat.
Und dass er den Großen Bruder liebt
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten