• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Verbis

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

netz

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Habe versehentlich folgenden Satz vor einer Woche in einer EGV unterschrieben:

"XY erklärt sein Einverständnis, dass die zum heutigen Termin besprochenenTatsachen im Fachprogramm VerBIS dokumentiert werden können"

1. Kann ich diese Erlaubnis sanktionsfrei nachträglich zurücknehmen bzw. widersprechen?

2. Habe ich das Recht, die über mich gespeicherten Daten einzusehen bzw. zu verlangen, diese zu löschen?

Danke an alle

netz
 
E

ExitUser

Gast
#2
Habe versehentlich folgenden Satz vor einer Woche in einer EGV unterschrieben:

"XY erklärt sein Einverständnis, dass die zum heutigen Termin besprochenenTatsachen im Fachprogramm VerBIS dokumentiert werden können"

1. Kann ich diese Erlaubnis sanktionsfrei nachträglich zurücknehmen bzw. widersprechen?

2. Habe ich das Recht, die über mich gespeicherten Daten einzusehen bzw. zu verlangen, diese zu löschen?

Danke an alle

netz
Ich fürchte, dass du das, was einmal eingetragen ist, nicht rückgängig zu manchen kannst. Der Versuch ist es wert. SAnktion gibt es dafür nicht. Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage.

Im Prinzip ist das ein hausinterner Vorgang. Deine persönlichen Vermerke löscht du auch nicht, nur weil ein Betroffener das von dir fordert.

Es wundert mich nur, dass die dich überhaupt um Erlaubnis gebeten haben und deine Unterschrift wollten. Die notieren sich ja sonst auch das was sie wollen.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Aus der Verbis Arbeitshilfe:

Alle Angaben des Kunden zu den „Rahmenbedingungen“ – mit Ausnahme der Mobilität – sind freiwillig. Datenerhebungen dazu dürfen generell nur anlassbezogen vorgenommen werden. Das Einverständnis des Kunden, sowohl mit der Datenerhebung als auch mit der Erfassung in VerBIS, ist im Rahmen der Einwilligung zu dokumentieren. Dabei ist zu beachten, dass der Betroffene sich der Tragweite seiner Entscheidung bewusst und hinreichend informiert sein muss.
Das hat man bei dir offensichtlich nicht gemacht. Mit dem hinweis auf die nicht stattgefundene Aufklärung würde ich die Genegmigung zur Datenspeicherung widerrufen.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#4
Aus der Verbis Arbeitshilfe:



Das hat man bei dir offensichtlich nicht gemacht. Mit dem hinweis auf die nicht stattgefundene Aufklärung würde ich die Genegmigung zur Datenspeicherung widerrufen.
So sieht es aus.
Und ich denke mal, das man auch nachträglich widerrufen kann.
Ist ja eine freiwillige Angabe.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
Es kommt auch noch darauf an, was da dokumentiert werden soll. Wenn dies selbst in Verbis eigentlich nicht dokumentiert werden soll oder aus einem anderen Grund nicht dokumentiert werden darf, dann ist dein Einverständnis hinfällig.

Mario Nette
 

netz

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#6
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten