• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Venezuela - Sozialismus des 21. Jahrhunderts?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

annette

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
Aufschlussreicher Hintergrundartikel über die Situation in Venezuela heute und den sogenannten von Hugo Chavez ausgerufenen "Sozialismus des 21. Jahrhunderts".

Das Werkzeug Gottes und seine Mission
Eine ausufernde Staatsbürokratie, Inflation, Verwaltungschaos, Versorgungsmängel und ein sich immer autoritärer gebärdender Ex-Offizier als Präsident. Warum in Venezuela trotz der Einnahmen aus dem Ölgeschäft der Großteil der Bevölkerung arm bleibt und der »Sozialismus des 21. Jahrhunderts« nichts anderes ist als eine karitative Kleptokratie. Von Sergio López
...

Quelle: http://jungle-world.com/seiten/2007/29/10297.php
 

onur

Neu hier...
Mitglied seit
5 Juli 2007
Beiträge
15
Bewertungen
0
igittegitt_ "Jungle-World"...schäm Dich Annette!

wie bist Du denn drauf,.....oder seh ich da was falsch?
"Jungle-World", die Bahamas-Postille und auch teilweise Spiegel >mit Vorzeige-Broder< und TAZ etc. versuchen mit "linkem" Vokabular "rechte" Positionen und Denkweisen unters Volk zu jubeln ,...Vorsicht & selbst Nachdenken. Chávez- China -Putin ...und noch `n paar andere, wären ein Segen für die Menschheit und kein Fluch. mfg
 

commie

Neu hier...
Mitglied seit
16 März 2006
Beiträge
91
Bewertungen
0
Die Jungle World sollte sich niemand geben.
 

edy

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.306
Bewertungen
6
wie bist Du denn drauf,.....oder seh ich da was falsch?
"Jungle-World", die Bahamas-Postille und auch teilweise Spiegel >mit Vorzeige-Broder< und TAZ etc. versuchen mit "linkem" Vokabular "rechte" Positionen und Denkweisen unters Volk zu jubeln ,...Vorsicht & selbst Nachdenken. Chávez- China -Putin ...und noch `n paar andere, wären ein Segen für die Menschheit und kein Fluch. mfg
Pardon, würdest Du Deine pauschalen Aussagen mit ein wenig Substanz füllen wollen? Das würde uns Allen weiterhelfen und dann könnten wir auch miteinander kommunizieren....

Schönen Abend noch, edy
 

annette

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
DOCH, Deren Hintergrundrecherche ist in der Regel immer KLASSE!

Lese ich gerne! edy
Schön, endlich mal jemand, der auch die Jungle schätzt, auch wenn natürlich manche Positionen kritikwürdig sind. :icon_stern:
 
E

ExitUser

Gast
nur mal ein beispiel

nur mal so ein beispiel

dies hier zum beispiel
Die Humanressourcen leisten Widerstand
Die Hamburger Hochschule für bildende Künste ist derzeit die einzige in Deutschland, an der die Mehrheit der Studentinnen und Studenten sich weigert, Studiengebühren zu bezahlen. von daniel steinmaier
...
http://jungle-world.com/seiten/2007/30/10306.php
halte ich glattweg für eine lüge

zugegeben, auch unter den studis ist solidarität nicht mehr selbstverständlich
und dort stehen sich hotel mama "kids", "konsum v- und bw-ler", "karriere-juristen" und geistesstudis gegenüber. aber daraus dann so ne meldung zu machen :icon_hmm:
 

commie

Neu hier...
Mitglied seit
16 März 2006
Beiträge
91
Bewertungen
0
DOCH, Deren Hintergrundrecherche ist in der Regel immer KLASSE!

Lese ich gerne! edy

Antideutsches Hetzblatt, reaktionär und pro-imperialistisch. Ihre Recherchen mögen gut sein, doch laufen sie immer aufs Gleiche hinaus: Böse Araber, gute Israelis, gute USA, böses Deutschland usw. Dumm und langweilig.
 

annette

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2006
Beiträge
138
Bewertungen
0
nur mal so ein beispiel

dies hier zum beispiel

halte ich glattweg für eine lüge

zugegeben, auch unter den studis ist solidarität nicht mehr selbstverständlich
und dort stehen sich hotel mama "kids", "konsum v- und bw-ler", "karriere-juristen" und geistesstudis gegenüber. aber daraus dann so ne meldung zu machen :icon_hmm:
Stimmt aber in diesem Fall, die HfbK in Hamburg ist zur Zeit tatsächlich die einzige Hochschule, an der die Mehrheit der Studierenden die Studiengebühren entweder gar nicht bezahlt oder auf ein Treuhandkonto einbezahlt hat. All denen droht damit die Exmatrikulierung.

Da du der Jungle World nicht glaubst, kannst du das auch gerne bei Spiegel-Online nachlesen.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,494145,00.html
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten