• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Vattenfallschulden,Anbieter wechseln

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

tatamata

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo Leute,um es kurz zu machen:Habe Schulden bei Vattenfall,Insolvenz läuft,Vattenfall will den Strom abstellen und nebenbei gesagt,mein Insolvenzverwalter ist ein .....loch.:icon_neutral:
Nun besteht ja die Möglichkeit den Anbieter zu wechseln,nur meine Frage ist wie das funktionieren soll mit dem Wechsel.Ich müsste wohl bei Vattenfall kündigen und erst wenn die Kündigungsfrist abgelaufen ist,darf ich Strom von anderen Anbietern nutzen.Bekommt man denn überhaupt einen Vetrag für Stromversorgung von anderen Anbietern wenn man bei Vattenfall noch Schulden hat?Ist der Wechsel möglich?.Kann meine Frau vielleicht unter ihren Namen(sie hat keine Schulden bei Vattenfall) Strom von anderen Unternehmen beziehen und wie sollte sie das Machen? Sofort anmelden oder erst nach dem ich gekündigt habe?

Bitte um Hilfe
Gruss Tata
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#2

avalon

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Gefällt mir
1
#3
Ob das funktioniert? Energieversorger holen inzwischen auch Suhufa-Auskünte ein.

Wenn überhaupt, dann bevor diese Schulden bei der Schufa eingetragen werden!
 
E

ExitUser

Gast
#4
Ob das funktioniert? Energieversorger holen inzwischen auch Suhufa-Auskünte ein.

Wenn überhaupt, dann bevor diese Schulden bei der Schufa eingetragen werden!
Mein Ex hatte auch Schulden bei Vattenfall und hat sich bei einem Privatanbieter angemeldet. Ging ohne Probleme.
Vattenfall meldete sich später nochmals und forderte erneut Geld. Wie mein Ex das regelte, weiß ich nicht, doch ich weiß, dass bei ihm Licht brennt, er also von seinem Anbieter beliefert wird.

LG
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#5
Mein Ex hatte auch Schulden bei Vattenfall und hat sich bei einem Privatanbieter angemeldet. Ging ohne Probleme.
Vattenfall meldete sich später nochmals und forderte erneut Geld. Wie mein Ex das regelte, weiß ich nicht, doch ich weiß, dass bei ihm Licht brennt, er also von seinem Anbieter beliefert wird.

LG
Das ist auch so, zumindest bevor der Strom tatsächlich abgestellt ist - erst die "verblombten" Hauptsicherungen machen da etwas schwerer; jedenfalls für Nichtelektriker; strafbar ist es ab Belieferung mit dem neuen Anbieter aber nicht mehr, diese dann zu entfernen nur so weit sollte es nicht kommen.
 

avalon

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Gefällt mir
1
#6
Das hört man gerne! Seit ich mitbekommen habe, dass die Enregielieferanten Schufa-Anfragen stellen habe ich mich gefragt, ob der eine oder andere demnächst auf Verdacht ohne Strom dastehen wird! Ein Kontrahierunhszwang besteht ja wohl nur für kommunale Anbieter, und die wird es bald nicht mehr überall geben!
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#7
Also ich habe bisher mit 6 Anbietern positive Erfahrungen gemacht; war bis Weihnachten im Auftrage eines Unternehmens unterwegs, und habe mich um mietschulden und eben auch solchen Problemen von Mietern gekümmert - es ging jeweils ziemlich Problemlos und meist innerhalb von 4 Wochen.
 

tatamata

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#8
Das hört man gerne! Seit ich mitbekommen habe, dass die Enregielieferanten Schufa-Anfragen stellen habe ich mich gefragt, ob der eine oder andere demnächst auf Verdacht ohne Strom dastehen wird!
Da müsste sich die Regierung etwas einfallen lassen denn
das kann einfach nicht sein das Menschen mit einem Schufaeintag als Menschen 2 Klasse behandelt werden.Selbst Lotto online darf man nicht spielen ohne das eine Schufaauskunft eingeholt wird.

Kann denn eigentlich meine Ehefrau bei einem andern Anbieter einfach eine Ummeldung oder Neuanmeldung machen?

Danke schonmal für die Anworten
Tata
 
E

ExitUser

Gast
#9
Kann denn eigentlich meine Ehefrau bei einem andern Anbieter einfach eine Ummeldung oder Neuanmeldung machen?
Ja. Zur Kasse gebeten wird ja immer der, der auch der Vertragspartner ist. Das wäre in diesem Fall deine Frau.
Deine Frau kann sogar mit Vattenfall einen Vertrag abschließen, schließlich hat sie keine Schulden bei denen.

LG
 

tatamata

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#11
Heute hat mir jemand erzählt das Vattenfall auch meine Frau zur Kasse bitten kann denn wir stehen beide im Mietvertrag.Begründung:Die Kosten hätten wir zusammen verursacht im Rahmen unserer Ehegemeinschaft und er sei egal das der Vattenfallvertrag nur auf meinem Namen läuft.Ist das wirklich so?Soll ich schnell einen Ehevetrag aufsetzen?Meine Frau kann es auch nicht bezahlen als Studentin.

Gruss Tata
 
E

ExitUser

Gast
#12
Heute hat mir jemand erzählt das Vattenfall auch meine Frau zur Kasse bitten kann denn wir stehen beide im Mietvertrag.Begründung:Die Kosten hätten wir zusammen verursacht im Rahmen unserer Ehegemeinschaft und er sei egal das der Vattenfallvertrag nur auf meinem Namen läuft.Ist das wirklich so?Soll ich schnell einen Ehevetrag aufsetzen?Meine Frau kann es auch nicht bezahlen als Studentin.

Gruss Tata
Nur weil ihr beide im Mietvertrag steht, bedeutet es nicht, dass Vattenfall euch gemeinschaftlich zur Kasse bitten kann. Schließlich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.
Derjenige von euch beiden, der bisher Vertragsnehmer bei Vattenfall war, wird keinen neuen Vertrag mit Vattenfall abschließen können, da er nunmal Schulden bei denen hat.
Bedeutet im Umkehrschluss, dass derjenige, der bisher kein Vertragnehmer war, jetzt durchaus einen Vertrag mit Vattenfall abschließen kann.
Im Übrigen: Auch in einer Zugewinngemeinschaft haftet der eine Ehepartner nicht für die Schulden des anderen. Jeder bleibt für sich Zeichnungsberechtigt und nur für seine Schulden haftbar - solange nicht einer für den anderen bürgt.

LG
 

tatamata

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jan 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#13
Danke Hamburgeryn,bin jetzt beruhigt.Ich denke ich werde mal zur Verbraucherzentrale hindackeln und mich erstmal gründlich beraten lassen-

Danke und Gruss
Tata
 

Hugo5

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jul 2007
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#14
Heute hat mir jemand erzählt das Vattenfall auch meine Frau zur Kasse bitten kann denn wir stehen beide im Mietvertrag.Begründung:Die Kosten hätten wir zusammen verursacht im Rahmen unserer Ehegemeinschaft und er sei egal das der Vattenfallvertrag nur auf meinem Namen läuft.Ist das wirklich so?Soll ich schnell einen Ehevetrag aufsetzen?Meine Frau kann es auch nicht bezahlen als Studentin.

Gruss Tata
@tatamata

Hier kann ich dich beruhigen. Ein Rechtsanwalt für Insolvenzfragen hat mir mal folgenden Satz scherzhaft aber rechtlich korrekt gesagt.

"Eine Mithaftung für Schulden in einer Ehe gibt es nicht. Es ist NUR Ihre Ehefrau. Mehr nicht! :biggrin:"

Haftbar für Schulden ist nur Derjenige, der die Schulden durch einen Auftrag in Form einer Unterschrift oder mündlichen Zusage unter Zeugen begangen hat. Nur der ist dann Schuldner. Daher kann auch im Rahmen einer Insolvenz eines Ehepartners, der andere vermögende Ehepartner nicht zur Kasse gebeten werden. Auch wenn der Ehemann pleite ist und die Ehefrau Millionen hat. Bestes Beispiel: Familie Poth (ex Feldbusch).
 

Hugo5

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jul 2007
Beiträge
74
Gefällt mir
0
#16
§ 1357 BGB sagt nur, das ein Ehegatte für die Familie berechtigt ist Geschäfte zur Deckung des Lebensbedarfes zu besorgen.

Daraus erfolgt aber nicht ein Umkehrschluss, dass dann alle Familienmitglieder für eventuelle Schulden haftbar gemacht werden können. Darüber gibt es zu viele Urteile die den nichtunterzeichneten Ehepartner von Schuldverpflichtungen freigesprochen haben.

Es bleibt dabei. Schuldner ist/sind nur die Person/en die Verträge abschließt/en.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten