VA meiner Schwester

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
wäre super wenn ihr euch das ding mal anschauen würdet.
möchte auf jeden fall dagegen angehen.
lade diese mal in pdf - format hoch.
 

Anhänge

  • EGV VA BR 1-4.pdf
    1,8 MB · Aufrufe: 137
E

ExitUser

Gast
Hallo..keine konkreten Fahrtkosten...und ich frag mich warum unter "Bemühungen" die falsche RFB steht..
Bei Antritt der Maßnahme dort nichts unterschreiben und "zum Prüfen mitnehmen"...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Du weisst, dass die Formulierung "max. 3 Monate" unzulässig ist, die Beschreibung fehlt usw.

Solche Maßnahmen sollen max. 8 Wochen laufen.

§45 SGB III

(2) Die Dauer der Einzel- oder Gruppenmaßnahmen muss deren Zweck und Inhalt entsprechen. Soweit Maßnahmen oder Teile von Maßnahmen nach Absatz 1 bei oder von einem Arbeitgeber durchgeführt werden, dürfen diese jeweils die Dauer von sechs Wochen nicht überschreiten. Die Vermittlung von beruflichen Kenntnissen in Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung darf die Dauer von acht Wochen nicht überschreiten. Maßnahmen des Dritten Abschnitts sind ausgeschlossen.

Die Formulierung "jenseits des 1. Arbeitsmarktes" habe ich bereits mehrmals gesehen. Ein guter Angriffspunkt - keine Ahnung, was es ist...:biggrin:
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
§ 16 SGB II:
(3) [...] Abweichend von § 45 Absatz 2 Satz 2 und Absatz 4 Satz 3 Nummer 3 des Dritten Buches darf bei Langzeitarbeitslosen oder bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und deren berufliche Eingliederung auf Grund von schwerwiegenden Vermittlungshemmnissen besonders erschwert ist, die Teilnahme an Maßnahmen oder Teilen von Maßnahmen, die bei oder von einem Arbeitgeber durchgeführt werden, jeweils die Dauer von zwölf Wochen nicht überschreiten.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
...auf Grund von schwerwiegenden Vermittlungshemmnissen besonders erschwert ist...
jeweils die Dauer von zwölf Wochen nicht überschreiten.
Hi biddy,

ein einfacher Hinweis auf schwerwiegende Vermittlungshemmnisse reicht nicht aus, die müssen genau definiert werden.

Und wenn sie U25 ist, dann ist die RFB falsch...:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
danke erst einmal für eure rückmeldungen.
sie ist ü25.
sie hat ein behindertes kind welches morgens zur schule abgeholt und am nachmittag zurückgebracht wird (fahrdienst).
intresse an dieser maßnahme liegt auch nicht vor.
dies wurde im vorfeld der übergabe des VAes auch klar gesagt.
man versucht sie einfach mal nur irgendwie zu beschäftigen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Merkwürdige RFB. Die ist für mich nun nicht sehr eindeutig. Da muss man schon sehen können, wann mit 30 und wann mit 10% sanktioniert werden soll.:icon_neutral: Also Widerspruch einlegen und EA beim Sozialgericht.
Hat sie noch mehr über die Maßnahme?
Edit: Meiner Meinung nach, muss sie auf eine Einladung des MT nicht reagieren. Das Jobcenter muss sie mit einem Schreiben zuweisen. Da kann zwar Angebot drauf stehen, aber zumindest muss da das Anfangs- und Enddatum erwähnt werden und der Inhalt der Maßnahme.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Hi biddy,

ein einfacher Hinweis auf schwerwiegende Vermittlungshemmnisse reicht nicht aus, die müssen genau definiert werden.

Und wenn sie U25 ist, dann ist die RFB falsch...:biggrin:

Danke Dir.

Hatte es nur zufällig gesehen, dass auch in bestimmten fällen 12 Wochen möglich sind statt 6 oder 8 Wochen, daher hatt' ich den Abs. 3 des § 16 SGB II eingestellt. Na juuuut ;)
 
E

ExitUser

Gast
bedanke mich ersteinmal für eure bemühungen.
werde auf alle fälle einen widerspruch beim JC sowie einen antrag bei gericht abgeben.
für weitere hinweise bin ich offen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten