VA der Eingliederungsvereinbarung persönlich erhalten, ich bitte um eure Mithilfe

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

samy2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
63
Bewertungen
4
Guten Tag zusammen

An dem Meldetermin nahm sich der SB Zeit und erstellte im Beisein meines Beistands die EGV am PC. Mehrfach hatte ich um Bedenkzeit gebeten, was er jedes Mal ablehnte, entweder jetzt oder sie bekommen dies als VA ausgehändigt. Er erzählte mir, dass bereits eine EGV in der Vergangenheit verhandelt wurde, was ich sofort abgewiesen habe. Als ich ihn zu Rede stellte, zeigte er mir am PC, dass auf dem Profil der Jobbörse eine EGV sei (diese wurde angeblich am letzten Termin vereinbart). Ich betonte eindeutig, dass mir zu keiner Zeit eine vorgelegt wurde und es auch keine Verhandlungen darüber gab. Er fuhr fort und druckte dann den VA aus. Ich und mein Beistand, der ja die letztens Termin immer dabei war, waren geschockt über diese Dreistigkeit. Es fand bis jetzt keine Potenzialanalyse oder anständiges Profiling statt. Auch fehlen weitere Kenntnisse und Fähigkeiten, die noch nicht im System erfasst wurden. Auf meine Frage wie er dies tun kann ohne, dass diese Daten vorliegen, lächelte er und sagte "doch, doch".

In diesem Fall geht es um ALG 1 und der AfA und ich würde mich sehr freuen über eure Unterstützung und bedanke mich schon mal im Voraus für die Mithilfe.
 

Anhänge

  • VA EGV.pdf
    1,4 MB · Aufrufe: 147

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
WAS hättest du denn gerne noch verhandelt?
Man prüft doch auch gerade, ob du eine Umschulung bekommen kannst - also muss ja vorher schon darüber ein Gespräch stattgefunden haben?
Ist denn eine Umschulung nach dem Inhalt der EGV das, was aktuell für dich richtig ist?

Da man deine Situation nicht kennt und es in ALG I wesentlich "strenger" zugeht, wäre es gut, du berichtest mal, WAS genau du an dieser EGV zu bemängeln hättest - davon abgesehen, dass man über seinen SB "verärgert" sein kann über die Art des Gespräches ... aber der Ärger ist ja nicht das Wichtigste, sondern ob der Inhalt auch dein ZIEL ist.

Was hätte denn ein Profiling oder eine Potenzialanalysa ANDERS ergeben können - wenn eine Umschulung der Plan ist?
 

samy2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
63
Bewertungen
4
WAS hättest du denn gerne noch verhandelt?
Man prüft doch auch gerade, ob du eine Umschulung bekommen kannst - also muss ja vorher schon darüber ein Gespräch stattgefunden haben?
Ist denn eine Umschulung nach dem Inhalt der EGV das, was aktuell für dich richtig ist?

Da man deine Situation nicht kennt und es in ALG I wesentlich "strenger" zugeht, wäre es gut, du berichtest mal, WAS genau du an dieser EGV zu bemängeln hättest - davon abgesehen, dass man über seinen SB "verärgert" sein kann über die Art des Gespräches ... aber der Ärger ist ja nicht das Wichtigste, sondern ob der Inhalt auch dein ZIEL ist.

Was hätte denn ein Profiling oder eine Potenzialanalyse ANDERS ergeben können - wenn eine Umschulung der Plan ist?
Wenn einem gesagt wird, dass bereits im Vorfeld über diese Dinge gesprochen wurden ist und dem aber nicht so war, dann hab ich sehr wohl ein Problem damit.
Auch das mir keinerlei Bedenkzeit gegeben wurden ist, ist nicht in Ordnung.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.130
Bewertungen
21.796
Also Umschulungen werden jetzt nicht unbedingt ausgestreut wie Reis auf der Hochzeit. Daher war die Frage ob durch diesen Verwaltungsakt dein Ziel was Du selbst im Auge hast, berücksichtigt worden ist oder nicht.
Wenn du durch den Verwaltungsakt genau das bekommst was du wolltest, sollte man vielleicht überlegen ob es Sinn macht, sich dann über das Drumherum mit dem Sachbearbeiter zu streiten.
Daher auch die Fragen nach etwas klareren Infos warum es dir beruflich geht
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
ich würde mich sehr freuen über eure Unterstützung
Gründe für eine Widerspruch gegen den VA:
  1. EGV nicht pflichtgemäß vorher verhandelt und keine hinreichende Prüfzeit eingeräumt = unzulässig / rechtswidrig
  2. Angaben unter "Aktivitäten von ..." Punkt "Qualifizierung" zu unbestimmt = unzulässig / rechtswidrig
  3. Angaben unter "Aktivitäten von ..." Punkt "Vermittlung" zwei widersprüchliche Regelungsausführungen wenn einmal 3 Pflichtbewerbungen abverlangt werden, dann aber ein Anruf genügen soll wenn man keine 3 Bemühungen schaffte ist zu unbestimmt = unzulässig / rechtswidrig
  4. Angaben unter "Aktivitäten von ..." Punkt "Qualifizierung" bezüglich Zusendung Lebenslauf deutet auf nicht vorgenommenes pflichtgemäßes vorheriges Profiling vor Abverlangen EGV hin = unzulässig / rechtswidrig
 
E

ExitUser 55598

Gast
Seite 1: wie lange ist denn die EGV VA gültig? Nur ganze 6 Monate oder bis auf weiteres?
Hast du die Anhörung bekommen?
Seite 2: fehlenden Lebenslauf in der Jobbörse ergänzen....Rechtsgrundlage? Das ist Aufgabe des SB!
und teile das Ergebnis "umgehend" der Afa mit..LOL....was verstehen die denn unter umgehend, da muss schon genau dabei stehen, wieviele Tage und Wochen etc, sie dir geben wollen. Obwohl ich es fraglich finde sowas in einer EGV VA reinzubauen.
Probearbeit ist freiwillig.
Seite 3: Änderung der Telefonnummer und E-mail ?????!!!!
Aktuellen Lebenslauf per Mail hinsenden? Rechtsgrundlage? Würde ich nicht machen

Ich würde dir raten Widerspruch zu machen, auch im Hinblick das du keine EGV vorher vorgelegt bekamst.

Ich war ja auch mal ALG1 Bezieher, meine EGV war da aber nicht so schlimm, wie deine hier.
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.606
Bewertungen
15.135

samy2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
63
Bewertungen
4
So, der Widerspruch wurde abgelehnt. Die Klage vor dem Sozialgericht ist bereits eingereicht. Da bin ich mal gespannt. Nochmals danke für eure Mühe
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten