• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Uwe Hück: Hartz IV muss weg

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
#3
Was ich bisher über den lese ist nur das er für Gerhard Schröder Walhlkampf gemacht hat und die Reform Agenda 2010 unterstützt hat.:icon_neutral:

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.:icon_kotz:

Sry heute sagt er Hartz 4 muss weg und morgen wieder es war eben halt so nötig diese Reform zu machen.

Für mich ist das heuchlerrisch
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Fehler einzugestehen sollte man jedem zugestehen, sogar den Linken
 
E

ExitUser

Gast
#6
Für mich zählt die Einsicht von Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück. Es sollten mehr solcher Stimmen in der SPD werden.

@Woodruff:

Aber solange ausgerechnet Steinmeier der neuen Regierung sozaile Spaltung vorwirft wird es zu keinem richtigen Neuanfang kommen.
Wohl leider wahr, ein überzeugender Neuanfang hätte anders ausgesehen.
 
Mitglied seit
23 Okt 2009
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#7
Dieselben leute die in ihrer art zu wirtschaften sich skrupellos gezeigt haben spielen sich als samariter auf.

Jetzt heult er mit den wölfen (Osterloh BR vorsitz VW) und ob die zurecht von der spd weg gelaufenen menschen sich davon beeindrucken lassen?
Gut und schön was zu unternehmen aber dieses interview im focus lässt mir nur einen begriff für hück:

Oportunist

Quelle:Wikipedia

Der Begriff Opportunist (von lat. opportunus „günstig“, „bequem“) hat mehrere Bedeutungen:

  • Im allgemeinen Sprachgebrauch wird damit eine Person bezeichnet, die zweckmäßig handelt, um sich der jeweiligen Lage anzupassen und einen Vorteil daraus zu ziehen. Opportunismus wird häufig mit politischem/sozialem Bezug als grundsatz- und charakterloses Verhalten beschrieben.
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
@RoteSocke


Nett , aber falsch addressiert, ich war von Anfang an gegen Hartz IV und kann das auch beweisen:icon_pause:
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#10
Was ich bisher über den lese ist nur das er für Gerhard Schröder Walhlkampf gemacht hat und die Reform Agenda 2010 unterstützt hat.:icon_neutral:

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.:icon_kotz:

Sry heute sagt er Hartz 4 muss weg und morgen wieder es war eben halt so nötig diese Reform zu machen.

Für mich ist das heuchlerrisch

Steinmeier ist ja sogar stolz auf das, was er mit angerichtet hat. Und das ist ja das Dillemma der SPD: Erst Hartz IV einführen und dann damit in den Wahlkampf ziehen:



Da fühlt man sich doch verhöhnt.
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#12
Zitat von canigou
Es wird sicher noch einige Betonköpfe geben. Aber genau die müssen herausgedrängt werden
Zitat von Seattle
finde ich auch gut. Dürfen ruhig noch mehr werden.
Das sehe ich ja im Prinzip auch so, aber für mich hat das eher den Anschein von Trittbrettfahrern, die noch schnell auf den fahrenden Zug aufspringen....:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
#13
du hast ja recht Drueckebergerin. Nur genau das ist auch der Punkt. Dieser eine Mensch ist dabei eine gesellschaftliche Stimmung zu verstärken, von der seine Partei durch die vorhandene Unglaubwürdigkeit nicht profitieren wird. Sehr wohl aber die sozialen Bewegungen. Und Fehler, so es denn nach seiner Meinung wirklich welche waren, gestehe ich jedem zu einzusehen.
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
nun, das wäre dann ja jeder, der sich momentan bequemen Forderungen anschliesst, Martin dann auch
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#15
nun, das wäre dann ja jeder, der sich momentan bequemen Forderungen anschliesst, Martin dann auch
Ach ja.... :icon_kinn:
Ich wußte nicht, daß Martin dieses Forum vor Jahren gegründet hatte, weil er bis dato ein Befürworter von Hartz IV war :biggrin:
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#20
Ach ja.... :icon_kinn:
Ich wußte nicht, daß Martin dieses Forum vor Jahren gegründet hatte, weil er bis dato ein Befürworter von Hartz IV war :biggrin:
Ich glaube wir verstehen uns miss, es geht nicht darum das jemand mal ein Befürworter von Hartz IV war, sondern darum, das nicht jeder der jetzt öffentlich bekennt gegen Hartz IV zu sein, sich nur deswegen dagegen bekennt, weil es ihn populär macht

Aber keine Sorge Stinkstiefel, Druecki und ich , wir können alles bereden
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#22
Hartz IV ist und war der größte politische Fehler, der in dieser Republik gemacht wurde!

Mittlerweile begünstigt unser gesmtes Rechtssystem nur noch Superreiche, die so viel Geld haben, dass sie nur noch durch Zockerei die Quartalszahlen erreichen können, die sich die Börsen wünschen und auf der anderen Seite liegt der Binnenmarkt brach wie noch nie.

In meiner engeren Umgebeung stehen schon wieder 3 Ladenlokale mehr leer als noch vor 3 Wochen und das hat Gründe - wir erleben gerade eine Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, die nur als maximaler Schachsinn bezeichnet werden kann, weil sie völlig lösgelöst von der realen Volkswirtschaft gemacht wird damit superreiche Mitbürger mehr Geld zum Zocken haben während über 80 Mio. Einwohner hierzulande nur Nachteile zu beklagen haben!

Ist das jetzt die in früheren Zeiten von der Merkel oft propagierte Lei(t)dkultur oder meinte sie eine Lightkultur?

Wird so der Nutzen des Volkes gemehrt und Gerechtigkeit gegenüber jedermann ausgeübt? Muss ich zum Pisatest oder die Bundesregierung? Haben die noch alle Tassen im Schrank?

Natürlich muss Hartz IV weg oder eben an allen ausgeübt werden denn es ist einfach nicht einsehbar, dass durch deren völlig inkompetente Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik fast 10 Mio. Vollzeitarbeitsplätze fehlen und Bürger darunter leiden müssen - objektiv betrachtet gehören alle Bundestagsabgeordneten, die mit ja zu Hartz IV gestimmt haben vor ein Denhaager Tribunal wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit oder in eine Zwangsjacke gesteckt!
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#23
Klar will die SPD H4 weg haben damit sie dann mit der Agenda 2020 punkten kann und uns das Mark aus den Knochen saugen wenn Schwarz-Gelb noch was übrig lässt.
Einer solchen Partei kann keiner trauen ,die denken an keinen Armen nur an sich !
 
E

ExitUser

Gast
#24
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten