• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

USA: Hinrichtung dauerte zwei Stunden

E

ExitUser

Gast
Liefen............ :wink:

Wie in der DDR auch. Aus so manch strammem Nazi wurde auf wundersame Weise ein Kommunist.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
@ Cerberus,

genau das scheuen die Amis wie der Teufel das Weihwasser. Einen echten Scharfrichter. Kein Vorhang, keine
Trennwand, keine 5 Personen von denen nur einer anonym das Gift hat. Dazu muß man deren seltsames Religionsgebahren verstehen. Erst die Hinrichtung durch erschießen offenbart die grausame Barbarei des Mordes als Blutrache.

Ohne Wenn und Aber: die Todesstrafe hat nicht in einer aufgeklärten zivilisierten Gesellschaft zu suchen. Dieses Merkmal darf man getrost den archaischen Gesellschaften überlassen.
... Ansonsten kann man die USA auf die gleiche Zivilisationsstufe stellen wie feudal eingerichtete Länder in Arabien, Afrika und Asien, die auch die Todesstrafe hätscheln.

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, macht es Panama anders. Resozialisierung von Mördern und anderen Straftätern durch Lesen großer Werke plus Ablegen einer Prüfung, was der einsitzende Straftäter für eigene Lehren und Schlußfolgerungen gezogen hat, z.B.

Schuld und Sühne - von Dostojewski
Krieg und Frieden - von Tolstoi
Die Brüder Karamassow - von Dostojewski usw. usf.

Einen Fortschritt hat die USA vollzogen - auf der Strafinsel Alcatraz in San Franzisco sitzt keiner mehr ein.

Johnny Cash - Folsom Prison Blues - YouTube

The Blues Brothers - Rawhide and Stand By Your Man - YouTube

Blues Brothers - Jailhouse Rock - YouTube

Blues Brothers - Sweet Home Chicago - YouTube

Everybody Needs Somebody To Love - The Blues Brothers - YouTube

Was die USA noch nicht abgeschafft hat - den Knast Guantanamo.

Besuch im Gefangenenlager - Weltspiegel - ARD | Das Erste

Gefangenenlager der Guantanamo Bay Naval Base ? Wikipedia

CIA-Gefängnis: Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Polen - SPIEGEL ONLINE

Für erfolgreiche Ausbrüche helfen die edlen, freiheitlich-demokratischen Rechtsbefreier

A-Team INTRO - YouTube

Das fliegende Auge (1982) - Trailer - YouTube

Airwolf Full Extended Theme Remake/Cover - YouTube

MacGyver opening theme - YouTube
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
Und selbst die Mörder der RAF wurden gerne in der DDR aufgenommen.
Und die BRD geilt sich jahrelang an ihren NSU-Terroristen auf. Die beste Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für auftragslose Anwälte, Sachverständige, Gutachter und Gerichte.

Die Rechnung für diese Juristen-Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für diese Vertreter der bundesdeutsche Bourgeoisie geht an den Steuerzahler. Zahlt jeder von uns Stück für Stück beim Einkaufen in den Supermärkten in Form der erhobenen Mehrwertsteuer - auch die Arbeitslosen, die verarmten Rentner.
 

Don Vittorio

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Jul 2013
Beiträge
3.792
Bewertungen
1.168
Und die BRD geilt sich jahrelang an ihren NSU-Terroristen auf. Die beste Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für auftragslose Anwälte, Sachverständige, Gutachter und Gerichte.

Die Rechnung für diese Juristen-Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für diese Vertreter der bundesdeutsche Bourgeoisie geht an den Steuerzahler. Zahlt jeder von uns Stück für Stück beim Einkaufen in den Supermärkten in Form der erhobenen Mehrwertsteuer - auch die Arbeitslosen, die verarmten Rentner.
Ich weiss von den dunklen Seiten der BRD,die zweifelslos massenhaft vorhanden sind.
Aber im gegensatz zu Deiner verherrlichten DDR wird darüber in den Medien berichtet,undenkbar in der DDR.
Oder hast Du z.B. jemals davon im Neuen Deutschland gelesen,dass die Stasi im Ausland gemordet hat ?
Das ist der grosse Unterschied !
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.902
Bewertungen
382
Man besuche mal eine historische Stadtführung in Rothenburg ob der Tauber.
Im fränkischen Pottenstein hat es ein Museum zu dieser Thematik; der Zugang für Kinder ist verboten.

Die Todesstrafe ist in der EU verboten, und wird dieses auch bleiben. Einer jeden zukunftsgewandten, fortschrittlichen Gesellschaft ist sowas unwürdig.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Bewertungen
4.433
Genau! Und hier echauffiert man sich über zwei Stunden "Leiden" eines Doppelmörders, während anderswo in wenigen Tagen in einem großen Freiluftgefängnis Tausende Unschuldige, darunter viele Kinder, gemeuchelt und verstümmelt und geobdachlost werden ...

Strange. Naja, eben Putins Schuld.
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Und die BRD geilt sich jahrelang an ihren NSU-Terroristen auf. Die beste Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für auftragslose Anwälte, Sachverständige, Gutachter und Gerichte.

Die Rechnung für diese Juristen-Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für diese Vertreter der bundesdeutsche Bourgeoisie geht an den Steuerzahler. Zahlt jeder von uns Stück für Stück beim Einkaufen in den Supermärkten in Form der erhobenen Mehrwertsteuer - auch die Arbeitslosen, die verarmten Rentner.

Tja; auf das DDR Geschäftsmodell seine Gefangen teilweise (gegen kapitalistische Dreckswährung!***) zu verkaufen ist hier noch keiner gekommen!

siehe auch:

Häftlingsfreikauf ? Wikipedia


*** Frage: Was wollte man in so einer super funktionierenden DDR-Wirtschaft eigentlich mit der schnöden Westmark?

Der hohe Lebensstandard ließ sich doch auch locker mit Ost-Mark und Losungen aufrecht erhalten?
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Ich weiss von den dunklen Seiten der BRD,die zweifelslos massenhaft vorhanden sind.
Aber im gegensatz zu Deiner verherrlichten DDR wird darüber in den Medien berichtet,undenkbar in der DDR.
Oder hast Du z.B. jemals davon im Neuen Deutschland gelesen,dass die Stasi im Ausland gemordet hat ?
Das ist der grosse Unterschied !
Aber eines muss man der DDR wohl belassen:

Deren MfS war wohl deutlich besser auf Zack als westdeutsche "Verfassungsschutzorgane".... (wobei die DDR auch den besseren Personalschlüssel hatte).

Ich vermute auch international wird der BND & Co von anderen Geheimdiensten eher leicht belächelt (auch heute noch).
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
Ich weiss von den dunklen Seiten der BRD,die zweifelslos massenhaft vorhanden sind.
Aber im gegensatz zu Deiner verherrlichten DDR wird darüber in den Medien berichtet,undenkbar in der DDR.
Oder hast Du z.B. jemals davon im Neuen Deutschland gelesen,dass die Stasi im Ausland gemordet hat ?
Das ist der grosse Unterschied !
Und Du verherrlichst die Raubritterpolitik der Ganovenwirtschaft des Kapitalismus. Alles was Kapital und Profit verspricht, dem wird Absolution erteilt. Halb so schlimm, damit muß man leben, weil man nichts Besseres dem Volk zugestehen will. Lügen und Betrügen ist normal und gesellschaftlich erstrebenswert.
 
E

ExitUser

Gast
Ja, ein Zitatfehler meinerseits. Darüber hab ich mich mit Neudenkender entsprechend ausgetauscht du entschuldigt damit ich es reparieren kann. Ich bin doch nicht GvHn.....:wink:
 
E

ExitUser

Gast
:icon_eek:

Das würde ich aber als Link u. sogar mit Vorwarnung einstellen.
:danke:

Ich wär da gerne vorgewarnt gewesen. Realität hin oder her. Man kann sich auch anders informieren und ich persönlich schaue mir solche Bilder aus Prinzip nicht an, weil ich das entwürdigend finde für die Opfer. Das Anschauen hätte ich also gerne vermieden. (Das erste ist ok, da weiß ich, dass das gestellt ist, um auf die Barbarei hinzuweisen. Aber echte Folteropfer oder Leichen sehe ich mir nicht an, weil ich finde, dass man die Würde solcher Menschen nicht auch nach dem Tod noch mit Füßen treten sollte, indem man solche Bilder verbreitet und/oder anschaut.)
 
E

ExitUser

Gast
Für mich geht das auch so in Richtung unseres Privatfernsehens. Schwerer Unfall, jemand bestialisch ermordet, Naturkatastrophe mit soundsoviel Toten (?).............. immer schön mit der Kamera draufhalten! Damit das sensationslüsterne Publikum sich auch genügend aufgeilen kann........ :icon_motz:

Seriös finde ich solch eine Art der "Berichterstattung" nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Das sehe ich anders Pillepalle. Erst das Hinsehen offenbart die ganze Grausamkeit.

Dabei erstreckt sich diese abartige Hinrichtung der Steinigung durch einen Mob oft über Stunden. Die Steine werden klein genug gewählt um die Demütigung und die Qual zu erhöhen. Kaum ein Treffer ist tödlich, schon gar nicht schnell. Barmherzigkeit kann am Schluss walten, wenn ein naher Angehöriger oder ein Polizist der Verurteilten einen Kopfschuss verpasst oder mit dem Spaten erschlägt....


Genau das hinsehen, ist in den USA leider nicht der Fall: Ein paar Zeugen für 5 min. hinter Glas ohne Lautsprecher. Dieselben Leute, die sich für die Todesstrafe aussprechen, möchte ich mal sehen wenn ihr Haustier so eingeschläfert würde.....Ein Thema mit dem ich selbst von Berufs wegen öfter konfrontiert bin.

Todesstrafe in den USA: Menschenversuche für den perfekten Giftcocktail | ZEIT ONLINE
 
E

ExitUser

Gast
Das sehe ich anders Pillepalle. Erst das Hinsehen offenbart die ganze Grausamkeit.
Jedem seine Meinung. Ich find das Hinsehen - ohne einzuschreiten - genauso barbarisch wie die Tat selbst. Aber ok, Du gehörst hier zu den "Chefs" und kannst machen, was Du willst.

Ich fänd nach wie vor eine kleine Ankündigung, was da für Bilder folgen, nett, damit jeder selbst entscheiden kann und nicht das Deiner Ansicht nach so wichtige "Angaffen" von Opfern aufgezwungen bekommt.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
Tja; auf das DDR Geschäftsmodell seine Gefangen teilweise (gegen kapitalistische Dreckswährung!***) zu verkaufen ist hier noch keiner gekommen!

siehe auch:

Häftlingsfreikauf ? Wikipedia


*** Frage: Was wollte man in so einer super funktionierenden DDR-Wirtschaft eigentlich mit der schnöden Westmark?

Der hohe Lebensstandard ließ sich doch auch locker mit Ost-Mark und Losungen aufrecht erhalten?
Wer inhaftierte beruflich gut ausgebildete und praxiserfahrene Fachkräfte von der DDR haben wollte, der hatte deren Ausbildungskosten der DDR zu bezahlen, so eine der offiziellen Erklärungen.

siehe die MDR-Dokumentation Geschichte Mitteldeutschlands - Wolfgang Vogel - Der DDR-Anwalt mit dem goldenen Mercedes, 27.07.2014, 20.15 Uhr

Man lese auch den Link sich durch

Häftlingsfreikauf ? Wikipedia

Geschichte

Die Freikäufe begannen während der Regierungszeit Adenauers und der Amtszeit des Ministers für gesamtdeutsche Fragen Rainer Barzel und dauerten bis 1989, einige Zeit vor dem Fall der Mauer. Sie wurden inoffiziell auf Regierungsebene ausgehandelt. Der erste Häftlingsfreikauf wurde Weihnachten 1962 realisiert: 20 Häftlinge und ebenso viele Kinder kamen zum Preis von drei Eisenbahnwaggons voll Kalidünger frei.[2] Nachdem es zu Beginn noch um Einzelfälle gegangen war, wurde der Freikauf zunehmend als Geschäft organisiert. In der Zeit zwischen 1964 und 1989 wurden insgesamt 33.755 Häftlinge freigekauft. Der Preis pro Häftling betrug anfangs durchschnittlich ca. 40.000 DM und stieg später auf knapp 100.000 DM. Außerdem entfiel mit dem Freikauf eines politischen Häftlings für die DDR das Problem seiner Resozialisierung. Offiziell bemessen wurde die Summe an dem angeblichen „Schaden“, den der Häftling in der DDR angerichtet haben soll (so die halbamtliche Begründung) und dem Ersatz für die (kostenlose) Ausbildung bzw. das Studium. Den Transport der freigekauften Häftlinge handhabte die DDR diskret; zum Beispiel waren bei zwei dazu eingesetzten West-Bussen der Marke Magirus-Deutz drehbare Nummernschilder eingebaut worden. Während der Fahrt auf ostdeutschem Gebiet zeigten die Busse Ost-Kennzeichen, um nicht aufzufallen; nach Passieren der innerdeutschen Grenze wurde per Knopfdruck auf West-Nummernschilder umgeschaltet.[3] ...
Auf Westseite schenkt man sich regelmäßig die Kommentierung des weiteren Lebenswegs der freigekauften Häftlinge, ob sie die erhoffte Karriere machen konnten oder dort scheiterten und in der Arbeitslosigkeit versauern durften.

Im Sport betreibt man übrigens auch Menschenhandel - Stichwort Ablösesummen und einer der berühmten Sportfunktionäre, der dadurch reich wurde und wird - http://de.wikipedia.org/wiki/Sepp_Blatter

http://de.wikipedia.org/wiki/Ablösesumme

Sport war früher eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung von Amateuren, heute ist es zum widerlichen Geschäft geworden mit viel Marketing, Werbung und Kommerz drumrum.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Bewertungen
4.433
Sport war früher eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung von Amateuren, heute ist es zum widerlichen Geschäft geworden mit viel Marketing, Werbung und Kommerz drumrum.
Wie gut, dass die leidenschaftlichen, blutigen, ihrer normalen täglichen Arbeit in den Betrieben nachgehenden Amateure des "DDR"-Sports nur aus reiner Liebe zum Heimatparadies ihre Leibesübungen ausführten - anders könnte man sich ihre herausragenden internationalen Medaillenerfolge schließlich auch kaum erklären ...

Ist aber heute in der BRD auch nicht selten anders, siehe Sportförderkompanien in der Bundeswehr, bei der Bundespolizei usw.
Millionäre schaffen auf Steuerzahlers Kosten, siehe z. B. Pechstein, um nur eine zu nennen. Toll! Sport frei!
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
Gibt es soziale Freiheit für die Bevölkerung unter kapitalistischen Bedingungen?

Die Antwort gibt der Grundwiderspruch, der privatwirtschaftlich geführten Gesellschaftssystemen innewohnt:

Entweder das Privateigentum an Produktions der Kapitalisten ist dominierend

oder

das soziale Allgemeinwohl des Volkes.

Beides zusammen funktioniert nicht gleichzeitig und gleichwertig.

Also ist der soziale und menschenwürdige Anstrich, den die Gründungsväter der BRD mit dem Grundgesetz verpaßt hatten, eine Lüge.

Das wurde mir sehr, sehr deutlich klar, nachdem ich heute Abend den Lebenslauf von Ernst Reuter in einer Doku des ARD alpha mir angesehen hatte.

Das Soziale an der Marktwirtschaft muß man grundsätzlich streichen, weil es eine Lüge ist. In der BRD steht nicht der Mensch im Mittelpunkt, sondern das raffende Kapital und dem hat sich alles unterzuordnen oder es wird vernichtet.

Das wird sehr deutlich im unsteten Leben vom Ernst Reuter, der auf großen Abschnitten seines Lebens in Deutschland, bei den Wolgadeutschen, im Exil in der Türkei, in Westberlin berufliche Verantwortung für die Menschen zeigte. Er mußte sich ständig umorientieren und den jeweiligen Machtverhältnissen anpassen.

Was hat er gemacht?

Das praktisch Durchsetzbare versucht für das Wohl der Bevölkerung durchzusetzen, egal ob in Magdeburg, Saratow, in Ankara oder als rückgekehrter Exilant in Westberlin.

Berliner Legenden: Ernst Reuter - Ein zerrissenes Leben | ARD-alpha | Fernsehen | BR.de

Provobis - ERNST REUTER - Ein zerrissenes Leben

ZUM FILM

Als er starb, folgte eine Million Menschen seinem Sarg. Während der Blockade hielt er die berühmteste Rede der Nachkriegszeit. Im Ausland war er bekannter als Kanzler Adenauer und gilt als Retter des freien s vor Stalins Zugriff. Dennoch ist er heute fast vergessen. In seinem Leben spiegelt sich das 20. Jahrhundert: Sozialdemokrat im Kaiserreich, Kriegsgefangener in Russland, bolschewistischer Kommissar an der Wolga, Generalsekretär der KPD, sozialdemokratischer Stadtrat von und genialer Verkehrsplaner, Verfolgter der Nazis, Emigrant in der Türkei, erster Bürgermeister und Retter von . Die Rede ist von Ernst Reuter. Sein außergewöhnliches Leben erzählt dieser Film.

Ernst Reuter - Wo uns der Schuh drückt - Original Reden und Ansprachen von 1948 bis 1953 - YouTube
 

BerlinerAss

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
136
Bewertungen
22
2012 gab es eine Entscheidung eines deutschen Unternehmens, sich nicht an den Vergiftungen zu beteiligen.


Der Medizinkonzern Fresenius reglementiert die Lieferung des Narkosemittels Propofol in die USA. Mit dieser Entscheidung verlängert das Unternehmen unter Umständen Leben.

Keine Lieferungen an Gefängnisse oder Strafvollzugsbehörden
...


Konkret hat Fresenius nicht die Liefermenge, sondern die Zahl der Zwischenhändler reduziert. In den Vereinigten Staaten dürfen jetzt nur noch weniger als 15 Großhändler das Mittel vertreiben, die sich den Bedingungen des Herstellers unterwerfen. "Unsere Distributionspartner sind vertraglich verpflichtet, das Propofol ausschließlich an gesundheitliche Einrichtungen zu verkaufen, die es zu medizinischen Zwecken einsetzen", sagte Unternehmenssprecher Matthias Fink gegenüber der Augsburger Allgemeinen. Ausgeschlossen sind Gefängnisse, Bundesstaaten, Strafvollzugsbehörden und sogar Gefängniskrankenhäuser.


"Unsere Lieferverträge sind so gefasst, dass die Partner das Recht Propofol zu vertreiben verlieren, wenn sie dagegen verstoßen", erklärt Link. Dadurch würde der wirtschaftliche Schaden so hoch, dass Vertragsverletzungen unwahrscheinlich wären.
...

Todestrafe in den USA: Deutscher Pharmakonzern verhindert Hinrichtungen - Wirtschaft - Aktuelle Wirtschafts- und Finanznachrichten - Augsburger Allgemeine
 

USERIN

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Das sehe ich anders Pillepalle. Erst das Hinsehen offenbart die ganze Grausamkeit.

Dabei erstreckt sich diese abartige Hinrichtung der Steinigung durch einen Mob oft über Stunden. Die Steine werden klein genug gewählt um die Demütigung und die Qual zu erhöhen. Kaum ein Treffer ist tödlich, schon gar nicht schnell. Barmherzigkeit kann am Schluss walten, wenn ein naher Angehöriger oder ein Polizist der Verurteilten einen Kopfschuss verpasst oder mit dem Spaten erschlägt....


Genau das hinsehen, ist in den USA leider nicht der Fall: Ein paar Zeugen für 5 min. hinter Glas ohne Lautsprecher. Dieselben Leute, die sich für die Todesstrafe aussprechen, möchte ich mal sehen wenn ihr Haustier so eingeschläfert würde.....Ein Thema mit dem ich selbst von Berufs wegen öfter konfrontiert bin.

Todesstrafe in den USA: Menschenversuche für den perfekten Giftcocktail | ZEIT ONLINE
Oooch... das geht in der BRD auch ohne Tierarzt:

Anlass sind wiederholte Fernsehbilder, die zeigen, wie Tierpfleger unter anderem in Losten die nach ihrer Ansicht nicht überlebensfähigen oder überzählige Ferkel mit dem Kopf auf den Fußboden oder gegen die Kobenwand schlagen und so töten.

Ferkeltötung: Einschläfern oder erschlagen? | svz.de




Hauptsache "schön" billig...kotz
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Bewertungen
1.347
Die Rückständigkeit der USA zeigt grade der BR in einer Harry-Belafonte-Dokumentation. Teile der US- Bevölkerung sind weiter als die US-Administationen vor Obama.

Da geht ein Aufschrei durch die Südstatten, wenn farbige und weiße US-Bürger sich in dem Film "Island in the Sun" berühren oder Petula Clark den Harry Belafonte in einem gemeinsamen Bühnenauftritt.

Harry Belafonte - Island In The Sun (HD) - YouTube

Harry Belafonte with Petula Clark - On The Path Of Glory - YouTube

Sing Your Song - Das bewegte Leben des Harry Belafonte, 29.07.2014
22:00 bis 23:40 Uhr

Dokumentarfilm: Sing your Song - Das bewegte Leben des Harry Belafonte | Film & Serie | Bayerisches Fernsehen | Fernsehen | BR.de

USA for Africa - We Are The World ( Original Music Video 1985 ) HD / HQ - YouTube

Michael Jackson - Black and White
 
Oben Unten