Urteil: Nachzahlung nicht auf Arbeitslosengeld II anrechenbar

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Eine Nachzahlung von Arbeitslosenhilfe darf nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet werden. Das hat das Düsseldorfer Sozialgericht entschieden. Damit gab es einer Klägerin Recht, der in einem früheren Rechtsstreit 9.200 Euro Arbeitslosenhilfe zugesprochen wurden.
Das Geld hatte sie seit 2005 auf ihrem Konto belassen. Weil die Klägerin mittlerweile ALG II bezog, forderte die Arge ihre Leistungen zurück. Nach Ansicht der Richter ist die Nachzahlung jedoch eine zweckbestimmte Einnahme, die nicht auf ALG II angerechnet werden darf.
Stand: 06.04.2009,

Urteil: Nachzahlung nicht auf Arbeitslosengeld II anrechenbar - Nachrichten - WDR.de
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten