Urlaub bzw. Umschulung möglich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mize123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Februar 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich hoffe, mir kann jmd. weiterhelfen. Bin seit 01.11.07 arbeitslos gemeldet (davor 10 Jahre Marketing). Hatte letztes Jahr eine Art burn out, (wurde nicht offiziell so "beurkundet", war aber in den letzten 1,5 Jahren ständig krank, hatte Schlafstörungen, Gewichtsverlust etc.) und es dauerte immer länger, bis ich wieder auf die Füße gekommen bin.
Ich habe ich mich in den letzten Wochen intensiv mit meiner beruflichen Zukunft beschäftigt und beschlossen, mich umzuorientieren. Ich würde gern eine Ausbildung zur Yogalehrerin machen und habe einen vierwöchigen Lehrgang gefunden, den ich gern absolvieren möchte. Der Abschluss würde mcih dazu befähigen, mich als Yogalehrerin selbstständig zu machen.
Meine Frage ist nun, ob und wie sich das Arbeitsamt wohl darauf einlässt (ich würde in dieser Zeit nicht erreichbar sein). Meine SB ist nicht gerade sehr umgänglich... Würden mir die Bezüge komplett gekürzt? Könnte ich für diesen Zeitraum "Urlaub" beim Arbeitsamt beantragen (ich glaube, 3 Wochen darf man, oder), was wäre dann mit der verbleibenden Woche?
Bisher habe ich übrigens keine Vermittlungsangebote vom AA erhalten. Meine Bewerbungsbemühungen (die ich ja nachweisen muss) sind bisher ebenfalls erfolglos (habe mich nach bestem Wissen und Gewissen beworben, aber ich bin sehr gut qualifiziert, Stellen für meinen Bereich gibt es hier in der Gegend kaum und ich habe einfach auch sehr viel verdient).
Danke für Eure Antworten!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten