Urlaub bei Umschulung - Auch dem Jobcenter melden? (bin nicht Ortsabwesend) (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nina89

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2013
Beiträge
136
Bewertungen
30
Hallo elo-forum,

ich habe folgendes Problem: Momentan bin ich ja in einer schulischen Umschulung bei einem privaten Bildungsträger, finanziert durch das Jobcenter. Im Ramen dessen bin ich im Moment in einem 6 monatigem Praktikum. Laut dem Umschulungsvertrag mit dem Bildungsträger habe ich Urlaubsanspruch auf 14 Werktage in 2018, den Vertrag hat auch das Jobcenter unterschrieben und abgestempelt (genauergesagt steht in dem Kästchen nur "Sichtvermerkt der Agentur für Arbeit/des Kostenträgers"). Jetzt habe ich mir für 5 Tage Urlaub genommen beim Praktikumsbetrieb. Muss ich dem Jobcenter das melden? Ich werde übrigens nicht ortsabwesend sein.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.769
Bewertungen
1.047
Keine OAW => keine OAW Meldung an JC.

Das JC kennt keine Urlaub in der sinne von Urlaub.
JC kennt nur OAW.
JC kann nur OAW zustimmen wenn Du auch tatsächlich OAW bist.
 
G

Gast1

Gast
Nina89, liegt Dir eine aktuell gültige, vom Jobcenter und Dir unterschriebene Eingliederungsvereinbarung oder ein aktuell gültiger Eingliederungsverwaltungsakt vor?

Falls ja, stehen dort Regelungen drin über die Ortsabwesenheit, und falls ja, welche?
 
G

Gast1

Gast
@Regensburg: Stimmt, ich hatte vorhin den letzten Beitrag von Nina89 nicht gelesen.
 
Oben Unten