Urlaub bei AlGII-Bezug???

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
Hallo;

wie ist es eigentlich mit "Urlaub" bei ALGII- Bezug???

Ich würde gerne (nach 4 Jahren) mal wieder etwas länger 2 oder 3 Wochen "in Urlaub fahren".
Mal raus hier, was anderes sehen...:icon_sad:

Habe ein supergünstiges Angebot/Einladung von Verwandten bekommen.

Steht mir Urlaub gesetztlich zu, sozusagen?

Irgendwo steht ja, das ich "Urlaub" oder "Ortsabwesenheit" (mein Gott was für ein Wort....für so eine schöne Erfahrung....:icon_rolleyes:) bei der Arge "beantragen" muß..
Heißt das, ich bin wiedermal von der Willkür des SB abhängig und DER entscheidet, ob ich mich mal hier wegbewegen darf (und sei es auch nur für max. 3 Wochen) oder nicht....????

Ich empfinde das momentan als so entwürdigend und demütigend...(wie so vieles andere....):icon_kotz: und es macht mich so zornig...:icon_dampf:


Wenn ich seit 4 Jahren quasi keinen "Urlaub" beantragt habe MUSS der SB mir dann DIESEN Urlaub gewähren, und auch zu der von mir beantragten Zeit (wegen Flugbuchung und so....) ????

Also ich brauche definitiv "Urlaub" in einer best. Zeitspanne um den/die Flüge buchen zu können...

Wie mach ich das am besten???

Habt Ihr irgendwelche Erfahrungen, Tips???

Danke

Aragon
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Du musst den Urlaub beim SB unter dem Stichwort Ortsabwesenheit beantragen, diese kann bis zu 21 Tagen im Jahr gewährt werden, wenn es keine schwerwiegenden Gründe dagegen gibt
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
@Arania

Also einfach schriftlich, ZB:

Hiermit beantrage ich .......(ja wie nenn ich das denn KONKRET? ..."21 Tage Ortsabwesenheit"?)
für den Zeitraum vom ........2009 bis ......2009.


Und was ist wenn der einfach NEIN sagt? :eek:

Also aktuelle Situation bei mir ist:

Z.Zeit keine gültige EV, da ich die letzte (vor 2 Wochen) von ihm "vorgeschlagene" nicht unterschrieben habe (Grund: m.E. nach sinnlose "Orientierungsmaßnahme").
Außerdem hätte diese "Maßnahme" 6 Monate gedauert und es hätte KEINEN einzigen Tag frei gegeben, so wurde mir auf meine Frage nach Urlaub (habe ein schulfplichtiges Kind) dort im Info-gespräch geantwortet.

Habe im Moment allerdings aufgrund dessen ziemlichen Sch...ß vor dem
was JETZT wohl von ihm kommt, da ich so dreist war und diese EV und die Maßnahme quasi abgelehnt habe.
Befürchte jetzt, das er sich quasi u.a. "rächt" und mir diese "Ortsabwesenheit" (in den Sommerferien) nicht genehmigen wird/könnte...:icon_evil:

Hab da bis jetzt allerdings noch keine aktuelle Reaktion vom SB


Gibt es evt. noch "bessere" Formulierungen für diesen Antrag auf "Ortsabwesenheit"???

Wie/Was mache ich da(s) am besten?

Aragon
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Dazu kann ich Dir leider nichts sagen, ich mache das immer persönlich, ich gehe zur ARGE, dort wird die Abwesenheit eingetragen und dann gehe ich am Tag nach dem Urlaub wieder hin, sozusagen um zu zeigen , ich bin wieder da

Bis jetzt gab es nie Probleme, wie Dein SB reagieren wird, das weiss man nicht, im Prinzip kann er es ablehnen, muss dann aber gute Gründe dafür haben
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
Ich MUSS VERBINDLICH einen Flug buchen, d. h. im VORAUS!

D. h. ich kann den SB nicht erst einen Tag vor "Urlaubsanfang" bzw. Flug FRAGEN ob er mir denn gnädigerweise erlaubt, 2 oder 3 Wochen "ortsabwesend" zu sein...wenn er denn dann NEIN sagt dann steh ich da...und was mach ich DANN??? :eek:

Flug ist gebucht und bezahlt und ich muss hier bleiben???

Nein, ich muß dass JETZT machen und ich wäre froh, zu erfahren, WIE ich das am besten bewerkstellige, auch so "formulierungsmäßig" viell. gibt es da ja etwas zu beachten...

im Prinzip kann er es ablehnen, muss dann aber gute Gründe dafür haben

Was wären denn "gute Gründe", um mir meinen Antrag auf Ortsabwesenheit (oder wie nennt man dass?) nicht zu "be-willigen" aus Sicht des SB???? :confused:

:confused:

Aragon
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Du kannst eine Woche vorher den Urlaub beantragen, alles vorher wird meistens abgelehnt da der SB ja nicht überblicken kann ob er dann eine Massnahme für Dich hat oder einen Job in Aussicht

Formulieren kannst Du das wie Du magst, einfach:

Ich beantrage die Ortsabwesenheit von .. bis..
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
@Zwergenmama

Und wie ist es, wenn ich wegen nachweislich fehlender Kinderbetreuung z.Zt. begrenzt nicht vermittelbar bin?

In Zusammenhang WOMIT???
WORAUF beziehst Du das?
Und ich weiß nicht ob das mit der fehlenden Kinderbetreuung bei einem 13jährigen Kind auch noch als Argument gilt...:icon_kinn:


:cool:

Aragon
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
@Arania

Du kannst eine Woche vorher den Urlaub beantragen, alles vorher wird meistens abgelehnt da der SB ja nicht überblicken kann ob er dann eine Massnahme für Dich hat oder einen Job in Aussicht

Tja,....dann muß ich's wohl "drauf-ankommen-lassen"...
Gott-sei-Dank habe ich einen guten Arzt...:cool:

Wenn die's denn unbedingt so haben wollen, dann sollen sie's auch
so bekommen....:icon_klatsch:


:icon_frown: :icon_pfeiff:

Aragon
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
@Arania


Denk aber dran das manche Kassen- wenn es ins Ausland gehen soll- die ARGEN informieren

Was hat denn meine "Kasse" damit zu tun?


Und außerdem:

Ich habe da extreme Zweifel, ob das denn wohl legal ist das die Krankenversicherungen den Argen petzen, WO ich mich gerade aufhalte!!!!????? :eek:

Das kann ich mir nicht vorstellen!!!!
Das wäre ja wohl das allerletzte!!!!!!!! :icon_evil:

Und selbst wenn das was Du da behauptest stimmen würde, was ich zu bezweifeln wage, DENEN werd ich das wohl nicht auf die Nase binden.


Hat da vielleicht noch jemand anderer Informationen zu diesem Thema ???????


:icon_pause:

Aragon
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ob das legal ist, im Rahmen der Amtshilfe weiss ich nicht, Tatsache ist das einige Kassen das so machen, meine z.B.

Und wenn Du im Ausland ohne KV dastehen möchtest ist natürlich Dir überlassen
 

Aragon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Oktober 2008
Beiträge
257
Bewertungen
19
@Arania


Ob das legal ist, im Rahmen der Amtshilfe weiss ich nicht, Tatsache ist das einige Kassen das so machen, meine z.B.

1. Woher weißt Du das?

und

2. ...dann wärs aber im Rahmen der Solidarität und des Informationsaustausches, finde ich, durchaus angebracht, HIER mal den Namen dieser Deiner denunziantischen Krankenversicherung öffentlich zu machen!!! :icon_kinn:


Und wenn Du im Ausland ohne KV dastehen möchtest ist natürlich Dir überlassen


Genau!!!
Das hast Du ganz richtig erkannt! :icon_daumen:
Genauso sehe ich das auch!!! :icon_mrgreen:


Aragon
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.859
Bewertungen
27.442
Mir stellt sich auch noch die Frage, ob die KV den zwingend erfährt, dass man ins Ausland geht, wenn man sie nicht beanspruchen muss. Aislandskrankenscheine gibt es ja neist nicht mehr, hängt vom Reiseziel ab.

In deisem Fall wäre ich wegen des schwebenden Verfahrens und der Maßnahme allerdings vorsichtig. Da könnte leicht Post von der ARGE kommen mit Einladung zwecks Anhörung oder so. Da ist zusätzlicher Ärger vorprogrammiert.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
@Arania




1. Woher weißt Du das?

und

2. ...dann wärs aber im Rahmen der Solidarität und des Informationsaustausches, finde ich, durchaus angebracht, HIER mal den Namen dieser Deiner denunziantischen Krankenversicherung öffentlich zu machen!!! :icon_kinn:





Genau!!!
Das hast Du ganz richtig erkannt! :icon_daumen:
Genauso sehe ich das auch!!! :icon_mrgreen:


Aragon


Ich weiss das von meiner KK und hier im Forum hat auch schon mal jemand davon berichtet, wie gesagt, entscheiden musst Du, Du trägst ja auch das Risiko einer Sanktion ganz alleine
 

Zwergenmama

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Bewertungen
2
Ich habe wegen fehlender Betreuungsmöglichkeiten keine Betreuung für mein Kind. In Schleswig-Holstein ist dies leider gerade auf den Dörfern "normal".
Wenn es eingschult wird, ist es dann zumindest 4 Std. außer Haus.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten