Urheberrechtsverstöße Richtig reagieren auf den Abmahn-Anwalt

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Urheberrechtsverstöße Richtig reagieren auf den Abmahn-Anwalt Der Bundestag will gegen die zweifelhaften Methoden vorgehen, mit denen Kanzleien Internetnutzer für das unerlaubte Einstellen von Musikstücken ins Netz abmahnen. Doch bis das Gesetz in Kraft tritt, werden noch viele Verbraucher Post von Abmahn-Anwälten bekommen. Die SZ beantwortet die wichtigsten Fragen. Von Guido Bohsem und Daniela Kuhr mehr...
 

Heidschnucke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2007
Beiträge
676
Bewertungen
371
Mann sollte doch nicht glauben das das schnell geht wenn überhaubt wird das schnell wieder verschwinden, schaut doch mal wie viele Rechtsanwälte im Bundestag sitzen, die werden sich doch nicht das Wasser abgraben. Die neue Jacht muss ja einer bezahlen!
 
E

ExitUser0090

Gast
Auf den entscheidenden Punkt kommt die SZ erst ganz zum Schluss:
Ausnahmsweise dürfen die Anwälte mehr verlangen, wenn 155,30 Euro "nach den besonderen Umständen des Einzelfalls unbillig" wären. Eben wegen solch schwammiger Formulierungen halten Verbraucherschützer nicht mehr viel von dem Gesetzentwurf. Er biete Anwälten zu viele Schlupflöcher, meinen sie.
Im Grunde macht die Politik gar nichts um diesen Wahnsinn zu stoppen.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Wenn manchmal Leute auftauchen, ob ich nicht bei einer Tauschbörse mitmachen will, biete ich Musik von USB gegen Software- Kopien. Damit ist dann meist das Gespräch beendet.
 
Oben Unten