• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Unwort des Jahres

ekel

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Apr 2007
Beiträge
365
Bewertungen
9
Ich nominiere das Unwort des Jahres!

Vorgestern habe ich im Deutschlandfunk (zufällig) die Arbeitsmarktzahlen für den Juli gehört. Hier wurde mitgeteilt, dass es (ca.) 2,8 Mill. Arbeitslose gibt und (ca.) 3,7 Mill. UNTERBESCHÄFTIGTE, in dieser Zahl werden auch Alleinerziehende und Maßnahme Teilnehmer einbezogen.:icon_motz:

Da ich mich doch recht gut mit der deutschen Sprache auskenne und eigentlich eine gute Allgemeinbildung mein eigen nenne, war ich erschrocken, so eine Wortbildung zu hören.

Also begann ich wirklich an mir zu zweifeln und habe mir den Duden und die neue deutsche Rechtschreibung ran geholt und siehe da: ES GIBT DIESES WORT NICHT!!!:icon_hihi:

Kennt jemand dieses Wort oder kann mir dessen Ursprung erklären???

(Sollte jemand Ironie finden, so soll er/sie behalten :wink:)
 

Der aufmüpfige

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Jul 2013
Beiträge
593
Bewertungen
229
Nun, das Wort "Unterbeschäftigt" ergibt sich dann vermutlich wohl schlicht aus der Kausalität, ich halte das dann einfach mal für "alternativlos".
 

ekel

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Apr 2007
Beiträge
365
Bewertungen
9
Der Duden hilft nicht weiter?

Tante "Wiki" hilft:

Unterbeschäftigung ? Wikipedia
Mir grummelt hier mächtig gewaltig (Olsenbande Benny) der Magen, weil dieser Begriff eigenständig genutzt wurde und damit der Eindruck erweckt wird, dass die Alg2-Bezieher nur für Tätigkeiten eingesetzt werden können, wo keine oder eine geringe Quali. notwendig ist und da sind wir wieder beim so genannten "Fachkräftemangel"!!!

Was mich generell aufregt, dass man nur die Al-zahlen für ALG 1 nennt und die tatsächlichen Zahlen der ALG 2-Bezieher verschweigt!!!! (die Hintergründe dazu kennen wir alle)
 

XxMikexX

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Feb 2012
Beiträge
2.863
Bewertungen
10
Das die BA die tatsächlichen Zahlen über den katastrophalen "Arbeitsmarkt", nicht veröffentlicht und welche Motive dahinter stehen, dürfte doch klar sein!
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Bewertungen
3.305
Ja wo kämen wir denn hin, wenn mal eine vernünftige Statistik Licht ins Dunkel bringen könnte?

Wäre doch das Ergebnis, das die Reform nix gebracht hat und teurer ist als das alte Arbeistlosengeld.

Roter Bock
 
Oben Unten