untragbare Umstände, Auszug als einzige Möglichkeit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Rennrakete

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
191
Bewertungen
2
Obdachlos werden wir im Notfall sicherlich nicht. Aber mit der Wohnung bin ich doch recht zuversichtlich.

Die Kündigung war schon notwendig, da eben schon Krankheiten aus diesem Grund erkannt wurden und die größte Wohnungsgesellschaft keine 3 Monate auf uns wartet, bis diese rum sind. Aus dem Grund mussten wir auf Risiko gehen. Das bedeutet aber nicht, dass wir im Falle des Falls unter der Brücke schlafen müssen.
 
Oben Unten