• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Unterzeichnen gegen HARTZ IV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Ich weiss nicht ob das Thema schon zur Debatte steht.
Habe folgende Mail erhalten.
Lest und unterschreibt.
Es geht uns alle an.


-Pressemitteilung-
Seit Beginn der Online-Stellung vor einen von der Webseite gegen-hartz.de haben die Betreiber/innen eine individuelle Online- Unterschriften Aktion ins Leben gerufen, die vordergründig die Nöte der Arbeitslosengeld II Betroffenen widerspiegelt.

Dazu Sebastian Müller von gegen-hartz.de: "Unser Ziel ist es, unkommentiert und unzensiert die Menschen zu Wort kommen zu lassen, die sich täglich mit neuen repressiven Hartz IV Gesetzgebungen auseinandersetzen müssen." und weiter "in unserer Gesellschaft werden die Opfer zu Tätern gemacht! Es wird verkannt, dass Arbeitsplätze nicht durch Erwerbslose abgeschafft werden, sondern durch die steigende Produktivität der Konzerne, die Gewinne mit immer weniger ArbeitnehmerInnen maximieren können- ein Zustand der eigentlich positiv wäre, wenn der Reichtum gerecht verteilt werden würde"

Bisher haben knapp 1500 Menschen bei der Unterschriften- Kampagne mitgewirkt. Bei der Eingabe ist es möglich, einen eigenen Kommentar zu verfassen. Dabei soll die Möglichkeit geboten werden, eigene Wünsche, Bedürfnisse, aber auch Wut und Entsetzen freien Lauf zu lassen. Seit Beginn mussten nur 2 Einträge gelöscht werden, da diese einen rassistischen Inhalt hatten und gegen die Grundsätze des Projektes gegen-hartz.de verstießen.

Das Ziel ist, mindestens 10.000 Unterschriften zu sammeln. Bei Erreichung des Ziels soll die Unterschriften- Sammlung, in Verbindung mit einer öffentlichen Aktion, der Bundesregierung vorgelegt werden.

Das Webprojekt wird gleichermaßen von Erwerbslosen und Beschäftigten betrieben. Es soll vor allem Information, Hinweise und Nachrichten für Erwerbslose bieten. Die Online- Unterschriften Aktion finden Sie unter: http://www.gegen-hartz.de/53659697170be9503.php

Die Redaktion
http://www.gegen-hartz.de
gegen-hartz.de@gmx.de
 
Mitglied seit
18 August 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hartz VI

ist unmenschlich, aber nicht nur Hartz, es geht mit Riesenschritten in die 20: 80 Gesellschaft, und von daher wäre eine Reaktion ALLER Bürger mehr als gerechtfertigt.

Geht nach Magdeburg am 03.10.2006 und zeigt der Regierung, das wir mündige Bürger sind, das sie FÜR den Bürger entscheiden sollen und nicht GEGEN.

Wie weit sollte die Spreizung zwischen arm und reich sein?
Wie 1958 in Deutschland?
Wie 1990 in Deutschland?
Wie 2006 in Deutschland?
Wie 2006 in Peru?
Wie 2006 in China?
Wie 2006 in Afrika?

Das verschwindende Solidaritätsprinzip, welches im Kern die Sozialphilosophen Heinrich Pesch, Gustav Grundlach und Oswald von Nell-Breuning entwickelten ist aus politischer Sicht ja nicht mehr tragfähig. Solidarität gilt ja zukünftig nur noch für die jeweilige Gesellschaftsgruppe. Wir sitzen nicht mehr alle in einem Boot. Manche sitzen in sinkenden Seelenverkäufern, in Ruderbooten ohne Paddel und andere in komfortablen Yachten.

Gute Nacht Bürger
Eileen
 

Wernersen

Neu hier...
Mitglied seit
9 April 2006
Beiträge
110
Bewertungen
0
Gezeichnet

Mitgezeichnet

LG Wernersen :klatsch: :klatsch: :klatsch:
 
Mitglied seit
18 August 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Charlie schrieb:
Ich weiss nicht ob das Thema schon zur Debatte steht.
Habe folgende Mail erhalten.
Lest und unterschreibt.
Es geht uns alle an.


-Pressemitteilung-
Seit Beginn der Online-Stellung vor einen von der Webseite gegen-hartz.de haben die Betreiber/innen eine individuelle Online- Unterschriften Aktion ins Leben gerufen, die vordergründig die Nöte der Arbeitslosengeld II Betroffenen widerspiegelt.

Dazu Sebastian Müller von gegen-hartz.de: "Unser Ziel ist es, unkommentiert und unzensiert die Menschen zu Wort kommen zu lassen, die sich täglich mit neuen repressiven Hartz IV Gesetzgebungen auseinandersetzen müssen." und weiter "in unserer Gesellschaft werden die Opfer zu Tätern gemacht! Es wird verkannt, dass Arbeitsplätze nicht durch Erwerbslose abgeschafft werden, sondern durch die steigende Produktivität der Konzerne, die Gewinne mit immer weniger ArbeitnehmerInnen maximieren können- ein Zustand der eigentlich positiv wäre, wenn der Reichtum gerecht verteilt werden würde"

Bisher haben knapp 1500 Menschen bei der Unterschriften- Kampagne mitgewirkt. Bei der Eingabe ist es möglich, einen eigenen Kommentar zu verfassen. Dabei soll die Möglichkeit geboten werden, eigene Wünsche, Bedürfnisse, aber auch Wut und Entsetzen freien Lauf zu lassen. Seit Beginn mussten nur 2 Einträge gelöscht werden, da diese einen rassistischen Inhalt hatten und gegen die Grundsätze des Projektes gegen-hartz.de verstießen.

Das Ziel ist, mindestens 10.000 Unterschriften zu sammeln. Bei Erreichung des Ziels soll die Unterschriften- Sammlung, in Verbindung mit einer öffentlichen Aktion, der Bundesregierung vorgelegt werden.

Das Webprojekt wird gleichermaßen von Erwerbslosen und Beschäftigten betrieben. Es soll vor allem Information, Hinweise und Nachrichten für Erwerbslose bieten. Die Online- Unterschriften Aktion finden Sie unter: http://www.gegen-hartz.de/53659697170be9503.php

Die Redaktion
http://www.gegen-hartz.de
gegen-hartz.de@gmx.de
Hallo Charlie,

ich werde deinen Beitrag, dein Einverständnis vorausgesetzt, in dem sozialkritischen Forum www.obitech.de/forum einsetzen, wir wollen helfen.

Grüße an alle Benachteiligten dieser Gesellschaft.
Eileen

Wir gut eine Gesellschaft ist, erkennt man an den Schwächsten und Ärmsten, und gerade dort hapert es.
 

DeddyZ

Neu hier...
Mitglied seit
19 August 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
@alle

Wünsche erst mal einen schönen Tag ...

ansonsten möchte ich allen bisherigen Autoren beipflichten und ein wenig :klatsch: :klatsch: :klatsch: spenden (mehr habe ich leider nicht zu verschenken, da ich selbst ALG-II-Geschädigter bin!).

Darüber hinaus möchte ich mich Eileen anschließen und ergänzend zu ihrem Aufruf anmerken, dass Solidarität gerade in der heutigen Zeit ein Muss ist und, wenn es klassenübergreifend möglich ist, sie gegen die herrschenden Unrechtsprinzipien in unserem Land einzusetzen, in jeder nur denkbaren Form angeschoben werden sollte.

Deshalb plädiere auch ich für eine Teilnahme an der Demo am 3.10.06 in Magdeburg ... es gibt nur ein Volk, egal ob es in den alten oder neuen Bundesländern lebt ... und dieses Volk (der "Souverän") muss seinen gewählten Vertretern mit allem gebotenen Nachdruck (friedlich!) aufzeigen, dass sie ihrem Auftrag "nicht zufrieden stellend" nachkommen.

MfG DeddyZ
 
E

ExitUser

Gast
Mist, warum kann ich denn da nicht unterzeichnen. Mach ich irgendwas falsch? Ich klicke auf den Link, und nichts passiert.

Anybody out there?

Gruß Luna
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Februar 2006
Beiträge
2.041
Bewertungen
22
Hallo an alle,

"Nicht einsam sondern gemeinsam gegen den Sozialabbau" wird unser Aufruf sein.
Am Sonnabend den 26.08.2006 findet in Angermünde eine Demonstration statt. Der Demonstrationzug beginnt um 14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz.
Bis jetzt beteiligen sich die Städte Eisenhüttenstadt, Jüterbog, Schwedt, Potsdam, Fürstenwalde, Eberswalde und Berlin.
Die Kundgebung findet auf dem kleinen Marklplatz statt. Auf unser Transparent steht "Dieses Land braucht Widerstand".
Wer mehr Information wissen möchte kann auf unsere Homepage schauen. Diese wird aber noch aktualisiert.


http://buergergemeinschaft-gegen-soziala...angermuende.de/
Nur mal so zur Info. :pfeiff:
 

DeddyZ

Neu hier...
Mitglied seit
19 August 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
Luna schrieb:
Mist, warum kann ich denn da nicht unterzeichnen. Mach ich irgendwas falsch? Ich klicke auf den Link, und nichts passiert.

Anybody out there?

Gruß Luna
Hallo Luna,

Du musst hartnäckig bleiben ;) habe auch gerade unterzeichnet und habe so lange geklickt und gescrollt, bis ich zur Eingabemaske für die Daten und den Kommentar gelangte.

Kennst doch sicherlich den Spruch "mit Geduld und Spucke, fängt man die Mucke?"

LG DeddyZ
 
E

ExitUser

Gast
Luna schrieb:
Mist, warum kann ich denn da nicht unterzeichnen. Mach ich irgendwas falsch? Ich klicke auf den Link, und nichts passiert.

Anybody out there?

Gruß Luna
Nimm den Link oberhalb der Seitenangabe (Zahlen)
Der geht. :)
 
E

ExitUser

Gast
@Eileen

Hier brauchst du mein Einverständnis nicht.
Ich habe die Mail überallhin weitergeleitet und hier eingestellt.
Stell sie auch in euer Forum, damit sie viele lesen und natürlich auch unterzeichnen.

Grüsse, Heidi.
;)
 
E

ExitUser

Gast
DeddyZ schrieb:
Du musst hartnäckig bleiben ;) habe auch gerade unterzeichnet und habe so lange geklickt und gescrollt, bis ich zur Eingabemaske für die Daten und den Kommentar gelangte.

Kennst doch sicherlich den Spruch "mit Geduld und Spucke, fängt man die Mucke?"
Ich schaff´das. :lol: Ich weiß es ganz genau. Tschakkaaa!!!

Gruß Luna
 

The_Vulcan

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2006
Beiträge
1.227
Bewertungen
115
Ja es stimmt schon...

Das Soziale gefüge der Menscheit wird zerstört man wird mehr und mehr nur noch zur Arbeitskraft und wie eine Nummer behandelt.

Unsere Kinder verkommen auch zu reinen Wirtschaftskonsumenten und wenn sie kein Geld zum Konsumieren haben dann kommen sie den von der Wirtschaft anerzogenen Konsumtrieb halt durch Raub, Diebstahl, Mord nach... das ist einfach nur Traurig.

Und H4 lenkt die Schuld jetzt auf die Arbeitslosen, was zugegebenermaßen nicht an H4 liegt sondern daran was für Meldungen die Medien und Politiker&Wirtschaft verbreiten.

Ich find es aber erschreckend das nur 10.000 Unterschrieften gesammelt werden sollen... mindestens 3 Millionen wären wohl von nöten um wirklich repräsetativ darzustellen was sache ist...

Bei ca. 5Mio Arbeitslosen (tendenz steigend) und der Tatsache das auch Erwerbstätige davon betroffen sind (die meisten Wissen das aber nicht) sollte die Beteiligung an derartigen Aktionen doch wesentlich höher sein.
 
Mitglied seit
18 August 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
schon getan

Charlie schrieb:
@Eileen

Hier brauchst du mein Einverständnis nicht.
Ich habe die Mail überallhin weitergeleitet und hier eingestellt.
Stell sie auch in euer Forum, damit sie viele lesen und natürlich auch unterzeichnen.

Grüsse, Heidi.
;)
und es haben viele unterzeichnet....

Liebe Grüße Eileern
 
Mitglied seit
18 August 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Tschakaaaaa !!!

Luna schrieb:
DeddyZ schrieb:
Du musst hartnäckig bleiben ;) habe auch gerade unterzeichnet und habe so lange geklickt und gescrollt, bis ich zur Eingabemaske für die Daten und den Kommentar gelangte.

Kennst doch sicherlich den Spruch "mit Geduld und Spucke, fängt man die Mucke?"
Ich schaff´das. :lol: Ich weiß es ganz genau. Tschakkaaa!!!

Gruß Luna
Natürlich, man schafft ALLES, was man wirklich will, deshalb begreife ich unsere heutige Situation auch nicht.....

Und geklappt ????

Liebe Grüße Eileen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten