Unterzeichnen einer Maßnahme vom JC aus? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
Beiträge
269
Bewertungen
46
Hi @ all,

ich fange demnächst mit einer sinnlos Maßnahme an, das etwas (ich weiss nicht ob man dies verlockend nennen kann) Sinn versprechend klingt, weil man angeblich auch einen Staplerschein erwerben könne.

Nun zu meiner Frage:

Muss ich bei diesem Träger noch zusätzliche Vereinbarungen unterzeichnen? Weil ich doch sowieso vom JC aus hingeschickt werde.

Wenn ich nicht unterschreibe, darf ich dann auch nicht an der Prüfung zum Staplerschein teilnehmen? Ich will ja lediglich den Schein erwerben!

Was ist wenn ich dort zwar auftauche, jedoch keine Vereinbarungen von diesem Träger unterzeichnen will.

Kann man mich deswegen sanktionieren?


Lg euer Survival
 

Ein Hartzianer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2009
Beiträge
1.672
Bewertungen
693
Mal was Grundsätzliches:
Vom Antrag abgesehen mußt du gar nichts unterschreiben.
Hat bei einem MT gern zu Folge, daß die dich nicht mehr haben wollen.
Dieses aber dann schriftlich geben lassen, da aus solchen Geschichten
gern Sanktionsgründe konstruiert werden.

Achja: Wenn du die Unterlagen einsacken kannst, dann tue dieses !
Ist als Beweismittel recht hilfreich und schreien oft genug nach Veröffentlichung. :icon_twisted:
 
G

gast_

Gast
Wenn du den Staplerschein haben willst, wirst die Maßnahme mitmachen müssen...(oder um eine andere z.B. bei der Dekra kämpfen)

Was du in der Maßnahme unterschreiben sollst steckst sofort ein und sagst, du bringst es wieder mit, wenn du es hast prüfen lassen.

Alles muß man nicht unterschreiben...
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
Beiträge
269
Bewertungen
46
Wenn du den Staplerschein haben willst, wirst die Maßnahme mitmachen müssen...(oder um eine andere z.B. bei der Dekra kämpfen)

Was du in der Maßnahme unterschreiben sollst steckst sofort ein und sagst, du bringst es wieder mit, wenn du es hast prüfen lassen.

Alles muß man nicht unterschreiben...

Aaaargh, ich könnte mich treten..:icon_neutral:

Ich habe den wisch unterschrieben, ging mir alles viel zu schnell....
Weil der Rest der Schlaftabletten es ebenfalls unteschrieben haben, war ich so naiv und habe mitgerudert :icon_klatsch:

Dies ist so ne miese Masche ....... heute nach der Maßnahme hat mich irgendwer angerufen ... Mrs. XY ... Sie hätte meine Bewerbungsunterlagen von der ARGE, obwohl ich keine EGV unterschrieben habe,hmm...

naja die meinte, dass se Arbeit für mich hätte, .... nun will ich aber diese Kurs zu Ende führen, habe mir schon ne Monatskarte für den Bus besorgt usw.... mir platzt noch der Schädel wenn es so weiter geht.. :biggrin:

Vor dem Kurs war funkstille und nun kommen die ganzen Arbeitsangebote?? Daran ist doch was faul, oder ?

Wollen die mit mir spielen? :D Oder bilde ich mir dies nur ein?
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Hallo survival,

Kommen die Jobangebote vom Maßnahmeträger oder vom JC?

was sind denn das für Jobangebote? Welche, wofür du den Staplerschein benötigst? Oder nicht?

Hast du dir alles kopieren lassen, was du unterschrieben hast? Oder kannst du nocheinmal in die Unterlagen schauen?

Gehen die Jobangebote aus einer deiner unterschriebenen Unterlagen vom MT aus ? Haben die da eine interne Job-Vermittlung?

Wenn Angebote vom JC und du erst den Staplerschein machen willst, dann die Angebote bzw. Bewerbungen / Vorstellungsgespräche wahrnehmen und mit den Mitteln die dir zur Verfügung stehen abwehren (dumm stellen, nach Knoblauch riechen, ungepflegt, mangelnde Kenntnisse ....).

Ob die vom JC mit dir spielen wollen oder nicht ist irrelevant, was zählt ist nur das was DU willst und wie du es durchgeboxt bekommst. :icon_smile:

Wenn Angebote vom MT ...und du aber Unterlagen für Absolvieren eines Staplerscheins unterschrieben hast...??? Dann wirst du auch das Recht haben, erst den Staplerschein zu bekommen, denke dass du dann auf deinen MT-Vertrag wirst bestehen können. ???

Liebe Grüße, Dagegen72
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Du schreibst: "...weil man angeblich einen Staplerschein machen kann." Woher weißt Du das? Steht das ausdrücklich in der Maßnahme-Beschreibung? Was wird ansonsten gemacht?

Prüfe genau diesen Wisch. Schaue im Internet nach, ob alle Angaben zum Träger korrekt sind. Bieten die den Staplerschein an? Haben die Fachleute zur Ausbildung? Manchmal haut das schon nicht mit der Länge der Zeit hin. Eine Prüfung zum Staplerschein muß exakt dastehen.

Ich weiß nicht, aber so wie Du schreibst, ist die Maßnahme unzureichend ausgestellt. Falls nicht, wieso dann: "angeblich"? LG
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
Beiträge
269
Bewertungen
46
Hallo survival,

Kommen die Jobangebote vom Maßnahmeträger oder vom JC?[/QUOTE]Die kommen vom Jobcenter, aber ich noob habe mich weichklopfen lassen und den wisch bei dem Träger ebenfalls unterschrieben. Ich denke in Zukunft sollte von diesen Fischen ebenfalls was kommen.

was sind denn das für Jobangebote? Welche, wofür du den Staplerschein benötigst? Oder nicht?
No ich bekomme Angebote für ne ganz andere Richtung als für den Staplerschein.

Hast du dir alles kopieren lassen, was du unterschrieben hast? Oder kannst du nocheinmal in die Unterlagen schauen?
Bei so etwas war ich eigentlich immer ganz vorsichtig, aber diesmal bin ich etwas schlapp gewesen :icon_neutral: dies wollte ich im Grunde heute noch verlangen, aber habe es verpeilt bzw. vergessen, kümmer mich gleich morgen darum.

Gehen die Jobangebote aus einer deiner unterschriebenen Unterlagen vom MT aus ? Haben die da eine interne Job-Vermittlung?
MT? Meinst du den Teamleiter bei der Maßnahme? Müsste ich mir mal genauer ansehen, aber ich glauber eher nicht.

Wenn Angebote vom JC und du erst den Staplerschein machen willst, dann die Angebote bzw. Bewerbungen / Vorstellungsgespräche wahrnehmen und mit den Mitteln die dir zur Verfügung stehen abwehren (dumm stellen, nach Knoblauch riechen, ungepflegt, mangelnde Kenntnisse ....).
Dies ist paradox, also die haben mich in diesen Kurs mit voller Wucht hineingezwungen, nun habe ich mich zusammengerissen und diesen Schein zu erlangen... schön und gut! Aber aufeinmal flattern die Zeitarbeitsfirmen bei mir herein und sagen, dass se meine Daten von dem JC ergattert haben und mich gerne kennenlernen würden.
Ob die vom JC mit dir spielen wollen oder nicht ist irrelevant, was zählt ist nur das was DU willst und wie du es durchgeboxt bekommst. :icon_smile:
Ich boxe mich mit voller Wucht durch, ander geht dies nicht :icon_evil:

Wenn Angebote vom MT ...und du aber Unterlagen für Absolvieren eines Staplerscheins unterschrieben hast...??? Dann wirst du auch das Recht haben, erst den Staplerschein zu bekommen, denke dass du dann auf deinen MT-Vertrag wirst bestehen können. ???
Nö in den Kursregeln steht, dass eine Arbeitsaufnahme Vorrang hätte von der weiteren Seminarteilnahme.

Liebe Grüße, Dagegen72
Ebenso, thx

Survival
 

Survival

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 September 2012
Beiträge
269
Bewertungen
46
Du schreibst: "...weil man angeblich einen Staplerschein machen kann." Woher weißt Du das? Steht das ausdrücklich in der Maßnahme-Beschreibung? Was wird ansonsten gemacht?
Ich habe eben nochmal nachgelesen, also es steht wirklich ausdrücklich drin, das man den Gabelstaplerschein erwerben kann.

Prüfe genau diesen Wisch. Schaue im Internet nach, ob alle Angaben zum Träger korrekt sind. Bieten die den Staplerschein an?
Habe ich gemacht, die haben noch andere Kursangebote. Also die sind schon authentisch. Da bin ich schon mal etwas beruhigt.

Haben die Fachleute zur Ausbildung? Manchmal haut das schon nicht mit der Länge der Zeit hin. Eine Prüfung zum Staplerschein muß exakt dastehen.
Naja, ob das Fachleute sind? :biggrin: Wirklich fragwürdig, kann ich nicht einschätzen. Aber für mein Niveau kommen die mir etwas inkompetent vor.

Ich weiß nicht, aber so wie Du schreibst, ist die Maßnahme unzureichend ausgestellt. Falls nicht, wieso dann: "angeblich"? LG
Dies war mein Fehler, wenn ich das jetzt so nennen kann. Weil ich eben so misstrauisch gegenüber diesem Träger bin habe ich "angeblich" geschrieben, aber in diesem Flyer von denen steht es klar und deutlich drin.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
Hallo survival,

Dies ist paradox, also die haben mich in diesen Kurs mit voller Wucht hineingezwungen, nun habe ich mich zusammengerissen und diesen Schein zu erlangen... schön und gut! Aber aufeinmal flattern die Zeitarbeitsfirmen bei mir herein und sagen, dass se meine Daten von dem JC ergattert haben und mich gerne kennenlernen würden.
Ja, es ist echt paradox. Irgendwie muss da ein Daten-Leck entstanden sein....

Oder sie haben ihre Pflicht erfüllt, dass du in die Maßnahme gehst und nun wollen sie ihre Pflicht erfüllen, indem sie sich die Kosten für die Maßnahme sparen.

MT heißt Maßnahmeträger, als der Anbieter für den Gabelstaplerfürherschein - Kurs.

Na, wie gesagt - willst die Jobs nicht, musste dich entsprechend verhalten.

Naja, ob das Fachleute sind?
Wirklich fragwürdig, kann ich nicht einschätzen. Aber für mein Niveau kommen die mir etwas inkompetent vor.
Ein Bekannter von mir hat auch den Gabelstaplerführerschein über so ne Einrichtung gemacht, die übers JC ging...inhaltlich kann man es vergessen meinte er. Es geht nur ums Durchziehen und dass der MT ihre Gelder bekommt und weitere Kunden vom JC.

Achtest halt drauf, dass du selbst viel fragst - oder dir eigenes Wissen verschafft...

:icon_daumen: Tschakka, Dagegen72
 
Oben Unten