• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Untervermietung einer Wohnung durch Ex-Partner

Schleife4tw

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

es geht um folgendes:

Mein Ex-Partner und ich sind schon länger getrennt. Unsere 2 gemeinsamen Kinder lebten bei ihm und ich wohnte ca. 30km entfernt in einem kleinen möblierten Zimmer und beziehe ALG2.

Nun muss er aus beruflichen Gründen für viele Monate ins Ausland und die Kinder sind deshalb zu mir gezogen. Da ich nur ein kleines Zimmer habe, habe ich direkt beim Jobcenter beantragt, dass ich umziehen darf. Dieses erlaubte mir auch den Umzug.

Da meine Kinder in ihrem ehemaligen Wohnort die Schule bzw. Kita besuchen, habe ich lange im Umkreis dieses Ortes nach einer Wohnung gesucht, die den angemessenen Kosten entspricht, um meinen Kindern den Stress des Schul- und Kitawechsels zu ersparen. Leider finde ich nichts.

Mein Ex hat seine Wohnung bereits gekündigt, hat aber nachdem er erfuhr, dass die Wohnungssuche so schwer ist, mit seinen Vermietern geredet, ob ich die Wohnung übernehmen könnte. Sie ist auch nach wie vor möbliert, da er nichts mitgenommen hat und diese Möbel könnte ich übernehmen. Auch die Kosten sind im angemessenen Rahmen, der vorgegeben ist.

Seine Vermieter wollen nicht so gern ALG2-Empfänger im Haus haben, haben aber zugestimmt, dass sie mit ihm den Mietvertrag neu aufsetzen, allerdings mit einer Befristung (6 Monate oder 1Jahr, das handeln sie noch aus), damit ich erstmal hier einziehen kann und noch etwas Zeit habe, nach etwas Passendem in der Umgebung zu suchen. Mein Ex würde mir dann die komplette Wohnung untervermieten.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Mein Ex lebt nicht in dieser Wohnung (meldet sich auch um, da er sich für seine kurzen Deutschlandaufenthalte ein kleines Zimmer im Niederlassungsort seines Arbeitgebers gemietet hat), wäre nur der Mieter und ich sein Untermieter. Wenn er 1x im Monat nach Deutschland kommt, würde er dann immer eine Nacht auf meiner Couch übernachten, um diese 2 Tage mit seinen Kindern verbringen zu können.

Könnte es in diesem Fall irgendwelche Probleme mit dem Jobcenter bezüglich der Bedarfsgemeinschaft geben? Weil er der Hauptmieter ist? Obwohl er nicht hier wohnt?

Habe schon das ganze Netz durchforstet, finden konnte ich dazu leider nichts. Vorallem möchte ich rechtlich bereits etwas informiert sein über die Lage, sobald ich das mit dem Jobcenter bespreche, da ich mich nicht aus Unwissenheit einfach abspeissen lassen will mit einem "Nein, geht nicht", obwohl es vllt doch geht :)

Entschuldigung für den langen Text und danke fürs Lesen!

LG, Schleife4tw
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.628
Gefällt mir
5.405
#2
Das JC wird vermutlich alles mögliche konstruieren wollen, um Kosten zu sparen.

Schließ den Untermietvertrag ab und reiche ihn ein verbunden mit dem Antrag auf Übernahme der KdU.
Dann bleibt abzuwarten was das JC daraus macht. Grundsätzlich wäre ich ganz sparsam mit weiteren Informationen. Das JC wird vermutlich den Mietvertrag des Hauptmieters haben wollen ---> Hast du aber nicht, kannst du nicht besorgen, rückt der nicht raus.
Du hast keinen Zugriff auf die Unterlagen dritter und somit darf sich daraus auch keine Sanktion oder Ablehnung ergeben.
 

Schleife4tw

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Ich glaube, der Untermietvertrag an sich wird kein großes Problem. Unsere Sorge ist jetzt nur, dass das JC ihn zu meiner Bedarfsgemeinschaft zählt, nur weil er der Hauptmieter ist. Aber er wohnt ja nicht hier. Wir würden das mit dem Untermietvertrag ja nur machen, weil mir das JC sicherlich keine befristete Wohnung bezahlen würde, wegen der Kaution zb.. Beim Untermietvertrag müsste ich jetzt zb keine Kaution zahlen und könnte in Ruhe nach einer anderen passenden Wohnung suchen.

Ich will auf der sicheren Seite sein. Nicht, dass die mir den Untermietvertrag bestätigen und kurz danach krieg ich Post, dass mein Ex nun in der Bedarfsgemeinschaft ist, egal ob er da wohnt oder nicht. Weißt du, wie ich das meine?
 

TazD

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.628
Gefällt mir
5.405
#4
Ich weiß schon, was du meinst.
Daher ja mein Rat, erstmal einreichen und abwarten.
Sollte eine Bedarfsgemeinschaft unterstellt werden, dann muss man halt dagegen vorgehen.
Vorher schon krampfhaft irgendwas zu versuchen, kann auch genauso gut schlafende Hunde wecken.
 

Schleife4tw

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Jun 2017
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#5
Ja klar, damit hast du Recht. Ich werde mich hüten, dem JC mehr zu sagen als notwendig :)

Danke dir erstmal!
 
Oben Unten