• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Untertunnel-Journalismus

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
+++ Schwerpunkt:
»Erst jetzt bekannt«
Die ARD findet einen Text, der vor sechs Wochen veröffentlicht wurde, und verkauft ihn als neu. Ein Bericht zur Lage der Medien von Arnold Schölzel
-->
http://www.jungewelt.de/2007/02-28/048.php
 

annette

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
138
Gefällt mir
0
#2
Und schon melden sich wieder die ganzen Hardliner:

CSU-Generalsekretär Markus Söder attestierte, seine Äußerungen zeigten, ,,dass so ein Mann nie auf freien Fuß kommen darf‘‘.

Klar müsse bis ans Ende seines Lebens hinter Schloss und Riegel bleiben. Unions-Vizefraktionschef Wolfgang Bosbach sagte, Klar habe sich nicht glaubwürdig vom Treiben und Gedankengut der RAF der 70er Jahre gelöst.
Und nur wenige, die das nüchterner betrachten:

Widerspruch kam vom früheren Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP). Klars Text sei Revolutionskauderwelsch. ,,Das klingt wie eine verwirrte Attac-Stimme‘‘, sagte Baum. Entscheidend für die Begnadigung sei aber die Frage, ob Klar weiter für den bewaffneten Kampf eintrete. Das lasse sich aus dieser Erklärung nicht schließen.
Quelle: http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/742/103639/
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#3
Da ja bis zu 95 Prozent der bundesdeutschen Bevölkerung dagegen sind, Christian Klar vorzeitig freizulassen, läßt es halt den Schluß zu, daß die Report-Redaktion Mainz da dachte, da was nachlegen zu müssen.

Was sehen wir daran? In jedem Fall: Die "junge Welt" wird von den meisten Leuten nicht regelmäßig gelesen, auch nicht von der Report-Redaktion Mainz.

In der Tat unfair ist es hingegen, wenn die Report-Redaktion die ursprüngliche Quelle nicht nannte.

Daß die ARD nicht einen eigenen Videomitschnitt zeigte, sondern einen fremden, war schon anhand des Halls auf dem Sound zu vermuten,- wäre ARD selbst dagewesen, hätten die sich mit dem Mikro vorne mit ans Pult geklemmt.

Zu fürchten ist jedoch nun wirklich, daß, während Brigitte ja still war und sicher problemlos freikommen wird, wir davon ausgehen müssen, daß Christian, wenn er weiter solche Thesen schwingt, weiter im Knast wird vergammeln müssen.
 
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#4
Fragt sich nur, ob Klar seine Aussage so gemeint hat, wie sie verstanden wurde. Denn die meisten Aussagen eines Menschen sind zweideutig. Was der andere versteht, muss ich deswegen nicht so gemeint haben. Vielleicht sollte man den Mann mal fragen, was er mit seiner Aussage gemeint hat. Wie es ist wenn die Blödzeitung (@Behring, ich verwende es jetzt einfach mal), gesagtes mit ein paar Sätzen aus dem Zusammenhang reisst, sollte eigentlich bekannt sein. Und da es wohl wenig Hellseher gibt, kann man aus einem Satz, wohl noch keine ganze Aussage erkennen. Reicht das aus um ein Gnadenersuch abzulehnen? Reicht es nicht für eine jugendliche Dummheit 24 Jahre einzusitzen. Nachdem ein großer Teil der Bevölkerung sein Wissen aus der Blödzeitung holt, braucht man sich nicht wundern, das 95% der Bevölkerung gegen eine Freilassung sind.
Schöne Grüße
herzi_original
 
Mitglied seit
26 Feb 2007
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#6
? ? ?

Hoppla, auch wenn ich Dir sonst zustimme, Herzi;)

Gruss
Norbert
Hallo Norbert,
jugendliche Dummheit bezieht sich auf das Alter, die Erfahrung. Nicht jeder bleibt in seiner Jugend vernünftig. Und was man vor 10 Jahren gutgeheißen hat, muss nicht so bleiben. Die Jahre verändern! Ich bin alt genug, das ich auf meine frühen Jahre zurückblicken kann, und mir sage, mein Gott war ich dumm (unerfahren).
Schöne Grüße Herzi;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten