Unterstellung einer Bedarfs- oder Haushaltsgemeinschaft? Fragen zum Datenschutz gegenüber Verwandten. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

norah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Guten Morgen liebe Foristen :):coffee:

Bisher war ich nur stille Mitleserin, nun möchte ich Euch aber selbst eine Frage stellen. Und ehrlich gesagt beschäftigt (und belastet es mich) sehr.

Kurz zu Beginn als Erklärung: aktuell beziehe ich ALG 1 und stocke mit ALG 2 auf, ersteres läuft aber Ende November aus. Das bedeutet, dann ist ausschließlich das JC für mich zuständig.

Von dieser Situation weiß bisher nur mein Freund, meine Eltern und die restliche Familie denkt nach wie vor, ich würde arbeiten gehen. Einfach aus dem Grund, dass ich mich schäme 😔 Ich weiß, Arbeitslosigkeit ist keine Schande, die letzten Jahre waren aber nicht so einfach, sowohl gesundheitlich als auch psychisch. Ich würde das Verhältnis zu meinen Eltern - besonders das zu meiner Mutter - als schwierig bezeichnen.

Nun geht es um folgende Situation:

Meine Mutter bezieht ab dem kommenden Monat ebenfalls ALG 1 und wird anschließend in Rente gehen. Nicht, weil sie ihren Arbeitsplatz verloren hat; meine Eltern waren jahrelang selbstständig und mein Vater wird aus Altersgründen den Betrieb schließen, den sie zusammen geführt haben. Es ist so, dass meine Eltern und ich die selbe Adresse und logischerweise auch den selben Nachnamen haben (da ich nicht verheiratet bin). Wir wohnen im selben Haus aber in getrennten Wohnungen, auch haben wir separate Klingeln (aber einen gemeinsamen Briefkasten, der sich jedoch im Hausflur befindet). Wir kaufen getrennt ein, wirtschaften nicht gemeinsam, ich habe keine Dinge wie zum Beispiel Kosmetikartikel oder Kleidung bei ihnen. Sprich: wir haben keinerlei Berührungspunkte. Natürlich sehen wir uns ab und an im Hausflur, das war es aber auch schon. Wie gesagt, das Verhältnis ist durchwachsen.

Jetzt ist meine Angst, dass dies der Agentur komisch vorkommen könnte und sie uns eine Bedarfs- oder Hausgemeinschaft unterstellen. Bei Antragsstellung habe ich zwar einen Mietvertrag vorgelegt in dem stand, dass ich alleine wohne, aber trotzdem ... man weiß ja nie. Könnte es sogar sein, dass ich vom Außendienst der Agentur oder des JCs "Besuch" bekomme?

Ich nehme an, aus Datenschutzgründen dürfen sie meiner Mutter ohne Einverständniserklärung meinerseits nicht sagen, dass ich Leistungen beziehe ... oder täusche ich mich da?

Mir ist bewusst, dass ihr keine Glaskugeln besitzt und meine Frage etwas speziell ist, aber vielleicht hat der Ein oder Andere ja eine ähnliche Situation erlebt.

Vielen Dank fürs Lesen und im Voraus.

Liebe Grüße
norah
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.150
Bewertungen
21.332
(aber einen gemeinsamen Briefkasten, der sich jedoch im Hausflur befindet
Ich nehme an, aus Datenschutzgründen dürfen sie meiner Mutter ohne Einverständniserklärung meinerseits nicht sagen, dass ich Leistungen beziehe
Ergibt sich nicht schon daraus, das deine Eltern vom ALG II erfahren? Ich finde, du solltest mit offenen Karten spielen. Es gibt keinen Grund sich zu schämen.

Wie hast du bisher deine Miete gezahlt? Überweisung oder Bar mit Quittung?

Ich sehe keinen Grund für eine BG oder HG.
 

norah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ergibt sich nicht schon daraus, das deine Eltern vom ALG II erfahren?
Nein, sie öffnen meine Post nicht. Ich habe ihnen gesagt, dass der Grund, wieso ich Briefe von der Agentur oder dem JC bekomme ist, der ist, dass ich als arbeitssuchend gemeldet bin und mir VV zugeschickt werden. Weiter nachgefragt haben sie zum Glück nicht.

Wie hast du bisher deine Miete gezahlt? Überweisung oder Bar mit Quittung?
Ich wohne mietfrei, da das Haus meiner Oma gehört.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Was ist mit Nebenkosten - Betriebskosten und Heizkosten?
Das sollte deine Oma aber nicht zahlen - sonst gibts Schwierigkeiten mit ALG II.
Gehen deine Eltern direkt von Arbeit - ALG I - Rente oder müssen sie noch bei ALG II reinschauen ?
Wohnen deine Eltern auch mietfrei bei deiner Oma? Wohnt die Oma auch im Haus?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66683

Gast
Was ist mit Nebenkosten - Betriebskosten und Heizkosten?
Nebenkosten fallen auch komplett weg, das hat sie mir damals schriftlich bestätigt.

Zu Deinen anderen Fragen:
Also soweit ich weiß, geht mein Vater sofort in Rente, bei meiner Mutter bin ich mir ganz sicher, dass sie anschließend an ALG 1 in Rente geht und ihr Hartz 4 erspart bleibt, mietfrei wohnen sie nicht. Meine Oma wohnt in einer anderen Stadt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Mietfrei heisst also Heizkostenfrei - Stromfrei?
So geht das nicht.
Wer bezahlt die Mülltonnen?
 
Oben Unten