Unterstellung Bedarfsgemeinschaft

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
Hi,
wenn einige hier schon meine anderen Threads gelesen haben wissen sie vielleicht das mein SB alles versucht mir mein Leben schwer zu machen.
Nun habe ich irgendwie die Befürchtung, dass er mir eine Bedarfsgemeinschaft unterstellen wir, da ich im Haus meiner Eltern ein Zimmer bewohne und dafür auch Miete/Nebenkosten zahlen muss.
Meine Mutter hat bei Antragabgabe auch ein Schriftstück abgegeben wo sie versichert,dass Sie mich in keinster Weise finanziell unterstützt.
Falls nun der Fall eintritt, dass eine BG unterstellt wird, was kann ich dann machen?
Widerspruch einlegen usw. dauert mir definitif zu lange, ich warte ja schon seit dem 21.9. auf Geld :eek:
 
G

gast_

Gast
Da mach dir besser keine Sorgen, solange der Fall nicht eintritt - du kannst nur reagieren, wenn die mit irgendwas kommen.

Aber, Daniell, es macht wenig Sinn, ständig neue Themen aufzumachen. Und wenn du meinst, daß es sein muß, setz wenigstens einen Link zu denen.

Ich weiß, daß ich dir schon des öfteren geantwortet habe. Und ich möcht nicht ständig in jedem neuen Thema dasselbe antworten: geh mit Beistand und Antrag auf Vorschuß hin!
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.079
Bewertungen
2.548
Hi,
wenn einige hier schon meine anderen Threads gelesen haben wissen sie vielleicht das mein SB alles versucht mir mein Leben schwer zu machen.
Nun habe ich irgendwie die Befürchtung, dass er mir eine Bedarfsgemeinschaft unterstellen wir, da ich im Haus meiner Eltern ein Zimmer bewohne und dafür auch Miete/Nebenkosten zahlen muss.
Meine Mutter hat bei Antragabgabe auch ein Schriftstück abgegeben wo sie versichert,dass Sie mich in keinster Weise finanziell unterstützt.
Falls nun der Fall eintritt, dass eine BG unterstellt wird, was kann ich dann machen?
Widerspruch einlegen usw. dauert mir definitif zu lange, ich warte ja schon seit dem 21.9. auf Geld :eek:

Ruhig und eine :icon_pause: Tee trinken.

Besteht ein Untermietervertrag oder sonstiges schriftliches mit deiner Mutter?

Wie alt bist du?

Hast du eine abgeschlossene Lehre?

Antrag auf Vorschuss einreichen und auf sofortige Auszahlung pochen wenn du mittellos bist. Nicht abwimmeln lassen. Eine neutrale Person als Beistand dabei haben am besten.
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
Nein, einen Mietvertrag oder sonstiges gibt es nicht.
Ich bin 25 und habe keine abgeschlossene Aubildung.
Mein Antrag auf Vorschuss wurde ja abgelehnt (da mein ALG2 Antrag erst bearbeitet werden müsse, um zu sehen ob mir überhaupt Geld zu steht). Daraufhin bin ich ja zum Sozialgericht, von denen müsste ich die Tage was hören...
 
T

teddybear

Gast
§ 9 Abs. 5 SGB II Hilfebedürftigkeit

(5) Leben Hilfebedürftige in Haushaltsgemeinschaft mit Verwandten oder Verschwägerten, so wird vermutet, dass sie von ihnen Leistungen erhalten, soweit dies nach deren Einkommen und Vermögen erwartet werden kann.


Die Vermutung muss allerdings durch das Jobcenter bewiesen werden! Von willkürlichem BG zementieren steht im SGB II nichts! Sollte eine BG per Verwaltungsakt zementiert werden, so musst du gerichtlich gegen diesen rechtswidrigen Verwaltungsakt klagen.
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
@Früchtle
will halt auf alle eventualitäten gefasst sein.
Wenn das JC der einstweiligen Anordnung widerspricht würde ja ein Richter entscheiden richtig?
Und auch das würde wieder dauern :icon_neutral:
 
G

gast_

Gast
Du warst beim Sozialgericht: Da wurde von dir eine Klagge eingereicht, und zwar eine einstweilige Anordnung.
Da wird entschieden, ob du vorläufig Geld bekommst.

Daniell, es ist wichtig, daß du dich sehr mit dem Thema auseinandersetzt...viel lesen!
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
der sachbearbeiter beim SG sagte mir, es gäbe jetzt zwei möglichkeiten:
1. das jc nimmt den ablehnungsbescheid zurück, und ich kriege mein geld

2. das JC widerspricht der EA und ein Richter entscheidet dann...

und möglichkeit 2 würde ja weitere verzögerung bedeuten
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.079
Bewertungen
2.548
2. das JC widerspricht der EA und ein Richter entscheidet dann...

und möglichkeit 2 würde ja weitere verzögerung bedeuten

Wenn der Richter sieht es ist begründet geht das schnell und das Mobcenter hat das nachsehen.

Würde abwarten erstmal.

BG ist nicht. Bist Ü25.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
der sachbearbeiter beim SG sagte mir, es gäbe jetzt zwei möglichkeiten:
1. das jc nimmt den ablehnungsbescheid zurück, und ich kriege mein geld

2. das JC widerspricht der EA und ein Richter entscheidet dann...

und möglichkeit 2 würde ja weitere verzögerung bedeuten

Hast du denn einen Ablehnungsbescheid bekommen?
Du schreibst ja nur, dass du irgengetwas befürchtest, nichts von Ablehnung.

Bei jemanden, der über 25 Jahre ist, kann es keine Bedarfsgemeinschaft geben. Das haben dir schon andere geschrieben. Ab dem 25. Geburtstag zählst du nicht mehr zur BG der Eltern. Das steht so im Gesetz. Ab 25 steht dir der Regelsatz von 364 Euro zu (statt vorher 291 Euro) plus deine Mietkosten.

Sie können nur unterstellen, dass du eine Unterstützung von Verwandten bekommst. Aber das hast du ja schon widerlegt.

Ich wohne auch mit meinem Sohn über 25 Jahre zusammen. Und jeder zählt für sich. Wenn einer von beiden verdient, dann erklärt er, dass er den anderen nicht unterstützt und fertig.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Deine Eltern können noch eins machen: Sie können dir schreiben, dass du endlich deine Miete zahlen sollst. Und wenn du nicht bis zum xx.xx.2011 zahlst, dass sie dir dann die
Wohnung kündigen. Dieses Schreiben kannst du dem Jobcenter vorlegen. Und verlangen, dass du umgehend Geld zum Leben und für die Miete bekommst.

Gleichzeitig würde ich beim Jobcneter vorsorglich den schriftlichen Antrag stellen, dass Umzugskosten und die Miete für eine andere Wohnung übernommen werden. Ich denke, dann wird das Jobcenter einsehen, dass sie dir ALG 2 in voller Höhe zahlen müssen. Denn sie haben sicher keine Lust, dir Geld für den Umzug und eine andere Wohnung zu geben, die vermutlich teurer wäre als deine Untermiete.
 
G

gast_

Gast
Deine Eltern können noch eins machen: Sie können dir schreiben, dass du endlich deine Miete zahlen sollst. Und wenn du nicht bis zum xx.xx.2011 zahlst, dass sie dir dann die
Wohnung kündigen.

Kindern kann man nicht kündigen - die kann man nur vor die Tür setzen! :icon_smile: DAS sollten die Eltern bestätigen... daß sie das tun werden!

Dieses Schreiben kannst du dem Jobcenter vorlegen. Und verlangen, dass du umgehend Geld zum Leben und für die Miete bekommst.

Gleichzeitig würde ich beim Jobcneter vorsorglich den schriftlichen Antrag stellen, dass Umzugskosten und die Miete für eine andere Wohnung übernommen werden.

Richtig, das hilft manchmal, die Sache zu beschleunigen...

Ich denke, dann wird das Jobcenter einsehen, dass sie dir ALG 2 in voller Höhe zahlen müssen. Denn sie haben sicher keine Lust, dir Geld für den Umzug und eine andere Wohnung zu geben, die vermutlich teurer wäre als deine Untermiete.

Man muß etwas tun, wenn man etwas erreichen will.

Man könnte auch bei Gericht anrufen und sich nach dem Stand der Dinge erkundigen...
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
Ja habe grad beim Gericht angerufen.
Morgen müsste ein Brief bei mir eintreffen, ich muss wohl noch einige Unterlagen hinschicken.
Also eine erneute Verzögerung.
Langsam glaube ich das ich diesen Monat kein Geld mehr bekomme :icon_sad:
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
@Früchtle

Bei mir war ein hängengeblieben, es gäbe einen (Unter-)Mietvertrag. Stimmt ja gar nicht. Entschuldigung.

Stimmt, dann können die Eltern nur den Rauswurf androhen.
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
Ich kann denke ich mal momentan nichts machen um an mein Geld zu kommen außer abwarten bis 1. das sozialgericht eine entscheidung gefällt hat oder 2. das JC nach einreichen der angeblich fehlenden unterlagen vlt. doch meinen antrag genehmigt oder?
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
folgendes schreiben werde ich dem sachbearbeiter einreichen (natürlich richtig formatiert).
denkt ihr das könnte was bringen?

antrag auf vorschuss/darlehen zur sicherung des lebensunterhaltes

sehr geehrter herr ,
durch rücksprache mit dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW
wurde mir mitgeteilt, dass mir in meiner momentanen mittellosen situation ein vorschuss/darlehen zusteht.
diesen vorschuss beantrage ich hiermit.
mein momentaner nebenjob (160€ monatlich) reicht definitiv nicht, um miete/nebenkosten (150€), krankenversicherung, lebensmittel usw
zu bezahlen.
zudem habe ich erneut die "fehlenden" unterlagen für meinen ALG2 antrag abgegeben, sodass einer sofortigen bearbeitung nichts im wege steht.
sollte ich bis zum 26.10.2011 weder eine zahlung auf das in meinem ALG2 antrag genannte konto erfolgen bzw mein ALG2 bewilligt sein
werde ich weitere rechtliche schritte einleiten, und sie persönlich für meine drohende
obdachlosigkeit verantworlich machen.
mit freundlichen grüßen,
 

Daniell

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 August 2011
Beiträge
850
Bewertungen
20
Habe grad einen Brief vom JC bekommen, dass mein Widerspruch eingegangen ist und bearbeitet wird. Das ich so eine Bestätigung kriege ist ja schonmal ein Wunder.
Aber folgender Satz brachte mich ins Schmunzeln:
Ich bitte bis auf weiteres von Rückfragen abzusehen.

Soll so viel heißen wie: nerven sie uns nicht ständig :biggrin: oder wie?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten