• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Unterschiedlicher Verdienst

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Katze

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
11
Bewertungen
0
Meine Schwester muss jetzt ALG II beantragen. Da ihr Mann Stundenlohn erhält, ist dieser je nach Arbeitstagen pro Monat unterschiedlich hoch.
Muss sie dann bei jeder Änderung eine neue Verdienstbescheinigung abgeben, oder wird mit einem Durchschnittswert gerechnet?
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Hallo Katze

Deine Schwester müsste mtl. die Abrechnungen vorlegen, der AG braucht also nicht ständig neue Bescheinigungen auszufuellen.

Da die Bewilligung immer für einen längeren Zeitraum erfolgt, wird für die Zukunft entweder die letzte Abrechnung oder ein Durchschnittswert zugrunde gelegt. Das sind so meine Erfahrungen auf dem Gebiet.

Auf jeden Fall folgen nach Vorlage der jeweiligen Abrechnungen dann geänderte Bescheide.
 

Maddin79

Neu hier...
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
81
Bewertungen
0
Genau, es wird ein Durchschnittswert zugrund gelegt und dieser wird gezahlt. Das Problem ist nur, kommt ein höherer Lohn zustande, wurde man somit überzahlt und muss das Geld zurückzahlen.

Zumal die Argen manchmal die Frechheit besitzen, wirklich vom letzten Lohn auszugehen.

War bei mir der Fall, habe in einem Monat (durch Weihnachtsgeld) soviel verdient, das mir nur noch 10.07€ zustanden. Widerspruch hat nicht geholfen.

So kam es, das bei normalem Verdienst ergänzend diese 10,07€ überwiesen wurden und der Rest erst viel später.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten