unterschiede bei einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

michaelulbricht

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Dezember 2005
Beiträge
1.030
Bewertungen
83
hallo,

ich habe ein Angebot das ich im EU Ausland einen Job bekommen würde.
Es ist erstmal ein Halbjahresvertrag (Probezeit)
Das Anfangsgehalt beträgt 1200 € so das circa 800 € Netto bleiben.

Da ich meine Wohnung,meine Familie in Deutschland habe würde ich immer Sonntag abend zum Job fliegen (1,5Stunden) und könnte Donnerstag vormittags wieder nach Hause fliegen.(30 Std.Stelle)

Nun meint die Arge das sie die Leistungen sofort einstellen würde da sich durch die Arbeit mein gewöhnlicher Aufenthalt sofort ins Ausland verlegen würde.

Das halte ich für völlig verkehrt.

Auch würden meine Kilometer für den Freibetrag nur bis zur deutschen Grenze gelten.?

Sie sind auch der meinung das dies keine sozialversicherungspflichtige Stelle sei da die sozialversicherungspflicht ja nicht in DE bestehe.
Ich bin aber der Meinung das ich neulich was davon gelesen habe das eine sozialversicherungspflichtige Stelle im EU Ausland einer Sozialversicherungspflichtigen Stelle im Inland gleich gestellt ist.
Es ging da wohl um einen Vermittlungsgutschein.

Könnt ihr mir da weiterhelfen?

klaus
 

Linchen0307

Neu hier...
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Wende dich doch mal an VerBisUser, der kann dir da sicher mehr zu sagen.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Geregelt ist das scheinbar in dieser Broschüre der AA:

INTERNATIONALES RECHT
DER ARBEITSLOSENVERSICHERUNG
(RECHTSKREIS SGB II)

Fachliche Hinweise

Teil A
Allgemeine Hinweise zur Anwendung des EU-Rechts

Diese findet man auf dieser Seite Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de

Dort im unteren Teil die Tabelle mit der Überschrift
"Internationales Recht der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB II)"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten