• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernahme?.

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

habe ein Angebot bei jemanden mitunterzukommen.
So als WG quasi.
Derjenige Arbeit ganz Regulär und ist dort selbst zur Miete.
Ich selbst beziehe Grundsicherung nach SGB XII - Drittes Kapitel.
Von meinem Amt aus geht alles klar.
Leider muß ich eben umziehen aus Reha/Medizinischen Gründen
und das in einen anderen Kreis.
Einen entsprechenden Mietuntervertrag würde man mir aufsetzen.
Würde eben ein Zimmer bekommen und die mitbenutzung von Küche/Bad/Wohnzimmer eben.
Man würde von mir 350€ kalt haben wollen und 80€ ca für die nebenkosten.
Die Mietobergrenze im dortigen Kreis beträgt 360€ für die Kaltmiete.

Bekomme ich die Miete nun bezahlt vom Amt oder bekomme ich Probleme oder wird daraus erst gar nichts da es ein Untermietvertrag ist?

Tut mir leid, kenne mich leider so 0 aus =/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#2
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

@Detti999

Man würde von mir 350€ kalt haben wollen und 80€ ca für die nebenkosten.
Ist das Zimmer möbliert, 350€ kalt für ein Zimmer ist schon sehr hoch.

Die Mietobergrenze im dortigen Kreis beträgt 360€ für die Kaltmiete.
Hier meinst du für 1 Person und einer Wohnung.

Einen entsprechenden Mietuntervertrag würde man mir aufsetzen.
Bitte reiche erstmal das Mietangebot beim Amt ein und vieleicht sollte dein Bekannter über eine Pauschalmiete nachdenken.

Und auch ganz wichtig, was steht im Mietvertrag deines Bekannten über Untervermietung?

Hier sollte nachgesehen werden ob sich dieser § 540 BGB dort im Vertrag sich befindet.

(1) 1Der Mieter ist ohne die Erlaubnis des Vermieters nicht berechtigt, den Gebrauch der Mietsache einem Dritten zu überlassen, insbesondere sie weiter zu vermieten. 2Verweigert der Vermieter die Erlaubnis, so kann der Mieter das Mietverhältnis außerordentlich mit der gesetzlichen Frist kündigen, sofern nicht in der Person des Dritten ein wichtiger Grund vorliegt.
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#3
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Das Zimmer ist unmöbliert der Rest sprich Küche/Bad/Wohnzimmer schon.

Die Mietobergrenze beläuft sich auf 360€ kalt bei einem 1 Personen Haushalt.

Was ist denn nun eine Pauschalmiete wieder?

Das er an mich untervermieten darf ist schon genehmigt worden. Immerhin etwas.

Dass mit dem Mietangebot ist es ja eben.
Wollte mir halt den Gang sparen wenn das von vornherein schon total unrealistisch ist.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#4
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Was ist denn nun eine Pauschalmiete wieder?
Da sind alle Nebenkosten enthalten und somit ist eine jährliche Nebenkostenabrechnung nicht mehr notwendig.

Hier mal ein Beispiel bzw. eine Mustervorlage zum Pauschaluntermietvertrag Post 8 von @lpadoc:

https://www.elo-forum.org/allgemeine-fragen/109697-untervermietung-hartz-bezug.html

dann kannst du lesen was damit gemeint ist.
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#5
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Vielen lieben Dank! :icon_smile:
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#6
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Habe mit meinem zukünftigen Vermieter geredet und er hat einen Pauschalmietvertrag aufgesetzt welcher mit anbei ist.
Ist dieser in Ordnung?
 

Anhänge

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#7
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Grüß dich @Detti999

soweit ist der Vertrag okay aber du wirst Probleme bekommen hinsichtlich
der Höhe von der Miete, darauf mußt du dich einstellen.

Reiche das Mietangebot ein, wie bereits schon geschrieben, bleibt mir nur
dir viel Glück zu wünschen.
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#8
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Hallo und vielen dank für die rasche Antwort!

Ja die Region hier ist leider sehr teuer deutschlandweit betrachtet.
Suche nun schon seit einem halben Jahr vergebens nach einer Wohnung.
Die fangen nun mal im Schnitt bei 390 kalt an in dem Kreis, dazu kommt noch die schier endlose Zahl an Mitbewerbern.
Da sind teils Massen bei den Besichtigungen ooohjee.
Dann noch das Manko dass man beim Sozialamt ist, da kriegst du schon so gut wie nur absagen.
Mir bleibt ja quasi nichts anderes mehr übrig und was die Zeit angeht stehe ich auch schon quasi mit dem Rücken zur Wand denn meine Reha startet dann auch bald.
Für die Zeit danach habe ich ja auch schon zusagen bzw Pläne.
Eine Wohnung bzw Unterkunft hier wäre da nun mal elementar wichtig.
Wenn das ganze nicht genehmigt wird kann ich meine Reha sowie meine ganzen zukünftigen Pläne, aus meinem Loch zu kommen, vergessen.
Da dreht sich bei mir schon direkt der Magen um im Hinblick dass es evtl nicht genehmigt wird :(
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#9
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

@Detti999

nun vieleicht kannst du das alles noch etwas untermauern, Gesundheit
und deine Reha/Attest?

Du hast ja hier geschrieben:

Leider muß ich eben umziehen aus Reha/Medizinischen Gründen und das in einen anderen Kreis.
Text hervorgehoben.

Also erstmal abwarten.......................bzw. füge das bei deinem Anschreiben nochmals mit ein!
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#10
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Hallöchen,

da bin ich wieder =)

Hatte den Pauschalmietvertrag dem zukünftigen Amt vorgelegt und der wurde direkt abgewiesen da dort nicht ersichtlich war wie hoch die Kaltmiete ist.
Ferner teilte man mir mit dass sie sich grundsätzlich an der Kaltmiete orientieren.
Also habe ich dann mal WIEDER um eine Abänderung des Untermietvertrags gekümmert.

Den neuen (Kaltmiete sowie Nebenkosten sind getrennt aufgelistet) Untermietvertrag habe ich dann ebenfalls vorgelegt und nun wollen sie von mir wissen wie viele Personen ab dem Umzug in der gesamten Wohnung wohnen werden und dazu noch wollen sie den Hauptmietvertrag sehen.
Ist das überhaupt noch legitim?
Dabei hatte ich noch groß erklärt dass es sich um eine WG handelt.
Ich hänge total in den seilen weil ich meinen "hoffentlich zukünftigen Vermieter" nun schon wieder nerven muss und dazu muss ich ihn auch noch um seinen Hauptmietvertrag fragen. :(
Ich komme mir total bescheuert vor.
Hoffentlich springt er nicht ab und sucht sich einen anderen Untermieter. :(
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#11
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Hallo @Detti999,

hmm ich denke was dem Amt hier so aufstösst und das hatte ich dir bereits im Post 7 auch geschrieben, die Miete ist für ein Zimmer einfach zu hoch.

Die Mietobergrenze beläuft sich auf 360€ kalt bei einem 1 Personen Haushalt.
Und genau hier ist die Wohnung gemeint, also ein Haushalt.

wollen sie von mir wissen wie viele Personen ab dem Umzug in der gesamten Wohnung wohnen werden
Auch so eine Frage die auf die Höhe der Miete abzielt, bist du nur alleiniger Untermieter?
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#12
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Ja bin alleiniger Untermieter.

Die WG Preise hier sind i.R. noch wesentlich teurer.
Die kennen doch selbst die Preise in der Umgebung.

Dürfen die denn überhaupt den Hauptmietvertrag von meinem Vermieter sehen?
Geht die doch im Grunde gar nichts an oder?
Ich traue mich gar nicht zu fragen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#13
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Dürfen die denn überhaupt den Hauptmietvertrag von meinem Vermieter sehen?
Geht die doch im Grunde gar nichts an oder?
Lies bitte dazu mal in diesem Faden und auch den zweiten Thread der dort angeführt ist, das kommt auch im SGB XII zum tragen.

Da findest du alles was du darüber wissen mußt.

https://www.elo-forum.org/kdu-miete-untermiete/113549-man-hauptmietvertrag-untermiete-vorlegen.html
 

Detti999

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Sep 2017
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#14
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Vielen lieben Dank!

Dem Link konnte ich entnehmen dass es unter das Datenschutzgesetz fällt und im Grunde niemanden etwas angeht und das weiterleiten sogar strafbar ist.

Stellt sich mir nur die Frage wieso sie das von mir verlangen?
Die wissen dass doch ganz genau dass es strafbar ist. Kann mir doch keiner erzählen.

Im Untermietvertrag sind doch alle Kosten enthalten.
Wollen die denn noch von mir?
Wenn ich mal so durch andere Threads lese was WGs angeht und das ganze Drumherum mir anschaue, verstehe ich nun wirklich nicht wieso da bei mir nun ein Problem sein soll.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.412
Gefällt mir
14.050
#15
AW: Untermietvertrag und KdU,beziehe Grundsicherung SGB XII,was muß ich alles beachten bei Antragsstellung/Kostenübernah

Hallo @Detti999

Stellt sich mir nur die Frage wieso sie das von mir verlangen?
Das habe ich versucht dir verständlich zu machen, die 360€ kalt für ein Zimmer, da stellt das Amt sich die Frage, wie hoch ist die Kaltmiete für den Hauptmieter, weil die Mietobergrenze ist wie bereits geschrieben für 1 Personen Haushalt und nicht für ein Zimmer.

Und dann gesamt 485€ Miete, ich hatte dich bereits im Vorfeld darauf aufmerksam gemacht, das es zu Problemen kommen wird.

Nur mal drei Beispiele hier aus Berlin 1 Einraumwohung 45qm² 360€ kalt oder in Niedersachsen 65 qm² 360 kalt oder München 642€ 50 qm² für 1 Person.
Jeweils für eine Wohnung und nicht für ein Zimmer.

Was jetzt passiere kann, das Amt das Mietangebot ablehnt, weil zu hoch.

Nun leider kann ich dir jetzt nicht weiterhelfen, bleibt abzuwarten wie es bei dir weiter geht.
 
Oben Unten