• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Untermiete und Warmwasserpauschale

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Monnie

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
63
Gefällt mir
2
#1
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Untermiete und abgezogener Warmwasserpauschale.

Genaueres: Es wird bei einem Untermietverhältnis eine Warmmiete von 160 Euro gezahlt. Darin sind sämtliche Kosten (Kaltmiete, Heizung, Wasser, NK) enthalten.

Bei der Berechnung der KdU wird daraus folgende Rechnung gemacht:

Grundmiete: 120.00 Euro
Nebenkosten: 15,00 Euro
anerkannte Mietkosten: 135,00 Euro

Heizkosten 15,00 Euro
abzüglich Warmwasserpauschale 6,79 Euro
anerkannte Heizkosten: 8,21 Euro

Meine Frage: ist die abgezogene Warmwasserpauschale in dem Fall nicht zu hoch? :icon_kinn:

Gruß Monnie
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#2
Hallo

Nein, die Pauschale ist ja eben eine Pauschale und wird nach pro Kopf erhoben. :icon_smile: Es ist also so richtig.

Was mir aber Sorgen macht, ist die Übernahme von nur 135 €.
Wenn der Mietzins 160 € beträgt, darf nur von diesem Betrag die WWP abgezogen werden.

Warum fehlt da etwas? (160 - 6,79 = 153,21)

gruß
goweidlich
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#4
Hallo

Kann Deinen Beitrag nicht verstehen, hier wurde gefragt, ob der Satz der Pauschale richtig ist und er ist richtig, es sind 6,79!

("Meine Frage: ist die abgezogene Warmwasserpauschale in dem Fall nicht zu hoch?...abzüglich Warmwasserpauschale 6,79 Euro" )

Hier nun mein Link:

Tacheles Forum: Warmwasser - Richtlinienprobleme Teil II

gruß
goweidlich

Nachtrag: Es wäre nur anders, wenn das Warmwasser seperat anders erwärmt werden würde, aber das wurde nicht mitgeteilt :icon_smile:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#5
Hallo

Kann Deinen Beitrag nicht verstehen, hier wurde gefragt, ob der Satz der Pauschale richtig ist und er ist richtig, es sind 6,79!
Er meinte das:
Insgesamt ergibt sich, dass die Rechtsauffassung des BMAS, der zufolge Daten der EVS 2003 für die Höhe der Kosten für die Bereitung von Warmwasser einschlägig seien, nicht haltbar ist und eine rechts-konforme Berechnung des Anteils der Kosten für die Warmwasserbereitung an der Regelleistung nur auf dem Basis-Wert aus der EVS 1998 erfolgen darf.


Anteil der Kosten der Warmwasserbereitung an der Regelleistung:

30 % Warm-Wasser-Bereitungs-Kosten-Anteil (lt. BSG / Deutscher Verein 1991):

ab 1. Juli 2009:

Regelleistung Anteil Warmwasserbereitung EUR 359 100 % EUR 6,47
Somit wären die 6,79 € nicht richtig.
 

goweidlich

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
280
Gefällt mir
4
#6
Hallo

Ist mir seit dem 01.07.2009

Regelsatzhöhe 359€ - 6,79 € /323 € - 6,11 € /287€- 5,43 € /251 € - 4,75 € und 215 € - 4,06 € so bekannt.

"Der Warmwasseranteil errechnet sich aus der EVS (Einkommens- und Verbrauchsstichprobe) von 2003 (1,891 % der Regelleistung).
Am 19.03.2008 hat der Senat 11b des BSG in einem Urteil (Az: B 11b AS 23/06 R - Rz. 24), unter Bezugnahme auf das o.g. Urteil, festgehalten, dass die maßgeblichen Pauschalbeträge abgezogen werden können, sofern nicht ein geringerer Verbrauch für die Warmwasserbereitung nachgewiesen wird. Ein höherer Verbrauch ist dagegen Sache des Leistungsberechtigten."


:icon_twisted:Nun, was stimmt denn nun, wenn es so viele Möglichkeiten gibt, sollte man den Betrag im Kaffeesatz lesen :icon_twisted:

Nee im Ernst, ich kann das nicht so recht verstehen!
Sorry doch aber nur dann, wenn er allein wäre und er ist es ja,dann wäre der Satz ja wirklich falsch und müßte ja dann 6,11€ sein.
Aber dann passt es ja auch nicht!

gruß
goweidlich
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#8
Schlüssel doch mal die Nettokaltmiete, Nebenkosten und Heizkosten auf. Auch die qm-Zahl.


Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu Untermiete und abgezogener Warmwasserpauschale.

Genaueres: Es wird bei einem Untermietverhältnis eine Warmmiete von 160 Euro gezahlt. Darin sind sämtliche Kosten (Kaltmiete, Heizung, Wasser, NK) enthalten.

Bei der Berechnung der KdU wird daraus folgende Rechnung gemacht:

Grundmiete: 120.00 Euro
Nebenkosten: 15,00 Euro
anerkannte Mietkosten: 135,00 Euro

Heizkosten 15,00 Euro
abzüglich Warmwasserpauschale 6,79 Euro
anerkannte Heizkosten: 8,21 Euro

Meine Frage: ist die abgezogene Warmwasserpauschale in dem Fall nicht zu hoch? :icon_kinn:

Gruß Monnie
 

Monnie

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Dez 2008
Beiträge
63
Gefällt mir
2
#9
Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten. Das die Warmwasserpauschale korrekt ist, habe ich nun verstanden.

Martin, in meinem Mietvertrag gibt es keine Aufschlüsselung. Es wird für ein Zimmer (ca. 20 qm) mit Küchen- und Badbenutzung ein Preis von 160,00 Euro Warmmiete gezahlt.

Die Aufgliederung durch die ARGE habe ich nie nachvollziehen können. Dies sind durch die SB erfunde Zahlen.

Gruß Monnie
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten