Unterlagen gegen Bestätigung vom JC eingereicht,noch immer kein Bescheid/Geld? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Ein kollege hat eine frage wie sollte er weiter vorgehen


Ich habe eine Frage. Ich hatte 2016 einen nebenjob und habe das am 31.12 2016 gekündigt. Die Kündigung und meine letzten Lohnabrechnungen habe ich nicht nur 1x sondern auch 2x beim Eingangszone in jobcenter abgegeben. Nach 2 3 wochen habe ich einen Breif bekommen das ich die Dokumente nachreichen soll. Obwohl ich eine Bestätigung habe das ich beim ersten mal abgegeben habe. Ab mitte januar wurde mein Lebensunterhaltkosten komplett gestrichen. Dann habe ich wieder abgegeben und wieder eine Bestätigung bekommen dann habe ich wieder eine Mahnung bekommen. Zwischendurch, im haben meine eltern die Wohnungs kündigung zurückgezogen und die Bestätigung von ihren Vermieter erhalten. Auch das haben wir unten 2 3x mal abgegeben und anscheinend haben sie "nichts" bekommen und ich habe auch die Bestätigung

GRUß
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Kein Geld was nun

Hallo MrOkey,

dann gibst du diese angeforderten und nachweislich bereits abgegebenen Unterlagen mit einem Begleitschreiben ab, in dem du darauf hinweist, dass du diese Unterlagen bereits an Datum x und Datum y bereits abgegeben hast. Dazu legst du auch die entsprechenden vorherigen Eingangsbestätigungen vor, bzw. gibst diese ebenfalls ab. Die Abgabe erfolgt selbstverständlich nur gegen Eingangsbestätigung.

Dieses Schreiben könnte so aussehen:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Bezugnahme auf Ihr Schreiben vom Datum, in dem Sie mich zur erneuten Abgabe folgender Unterlagen aufforderten, fordere ich Sie auf, mir mitzuteilen, wieso Sie erneut jene Unterlagen anfordern, die Ihnen bereits mehrfach zugestellt wurden. Die jeweiligen Abgaben erfolgten am Datum 1 und Datum 2, jeweils gegen Empfangsbestätigung am Empfang des Jobcenter Ort.

Anbei erhalten Sie ein letztes Mal jene Unterlagen in Kopie, sowie die jeweiligen Empfangsbestätigungen.

MfG"
 

MrOkey

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
63
Bewertungen
8
Danke für die schnelle Antwort :)

Der Kollege war heute beim jobcenter hat das abgeben wie oben geschrieben danke nochmal dafür erstmal :)
2. Nun wollte der Bearbeiter schon wieder etwas was. Nun die Frage kann man vor das sozial Gericht ziehen da er jetzt kein Geld hat zum Leben / essen zu Kaufen da komplett kein Geld kam wenn ja wie könnte der wiederspruch ... aussehen

Gruß
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
2. Nun wollte der Bearbeiter schon wieder etwas was. Nun die Frage kann man vor das sozial Gericht ziehen da er jetzt kein Geld hat zum Leben / essen zu Kaufen da komplett kein Geld kam wenn ja wie könnte der Widerspruch ... aussehen
Hallo MrOkey,

wurden diesmal "neue" Unterlagen angefordert oder wieder nur eine erneute Vorlage bereits vorgelegter Unterlagen?

Ich würde sagen, es käme darauf an, was für Unterlagen, also was diese belegen sollen. Sollte sich bspw. abzeichnen, dass das JC hier in Salamitaktik sich immer wieder was neues einfallen lässt, was es brauchen könnte, dann könnte man über entsprechende Schritte nachdenken.

Wie tungi vorschlägt, wäre hier die Beantragung eines Vorschusses sinnvoll, wenn dein Bekannter nun absolut mittellos ist, also auch das Konto leer ist. Dies müsste er dann entsprechend per Kontoauszug nachweisen.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten