Unterhaltszahlungen, Unterhaltschulden. Was berrechnet mir das JC da? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Mira1988

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 März 2015
Beiträge
203
Bewertungen
45
Ich hab mal wieder was, wo ich alleine nicht weiterkomme.

Mein EX wurde 2015 zu Unterhaltszahlungen verpflichtet. Er hat dort grade neue Arbeit angefangen. Er sagte selbst, er wird keinen Unterhalt zahlen. Also ging das vor Gericht. Dort wurde dann festgestellt das er schon länger Arbeit hat aber nichts bezahlt. Er wurde dann vom Gericht verurteilt, dem Kind Unterhalt zu zahlen nach Düsseldorfer Tabelle.

Er zahlte nicht. Also wurde vom Gericht Gehaltspfändung beantragt.

2016 bekam ich keinen Cent. Weshalb ich auch schon öfter auf dem Jugendamt war. Dort sagte man mir, das der Richter noch keine Gehaltspfändung erlaubt hat (Die Bearbeitung dauert sehr lange hieß es)

Nun ist ende 2017 und das JC forderte mich vor kurzem auf, ich soll Unterhaltsvorschuss beantragen, da dass wieder geht (Gesetzesänderung). Was ich auch gemacht habe. Bei dem Termin dort im Jugendamt sagte mir die dortige Betreuerin, das demnächst tatsächlich Geld kommen wird da die Gehaltspfändung durch ist.

Kurz darauf bekam ich dann eine Whatsapp Nachricht von meinem EX wo drin stand, er zahlt keinen Cent. Eher wird er kündigen bevor er überhaupt was zahlt.

Wurde dann auch im Jugendamt so gemeldet. Antwort war dann „Das wird er schon nicht machen“.

1 Monat später ( Ende September) bekam ich auf einen Schlag 650~€ auf mein Konto vom Jugendamt.

Ich wusste daher nicht, ob das nun Geld ist vom Unterhaltsvorschuss welcher ja rückwirkend zum 1.7 gestellt wurde oder Unterhaltszahlungen. Leider meldete sich dort auch niemand weshalb ich wartete.

Anfang Oktober bekam ich dann Post das es sich um Unterhaltszahlungen handelt. D.h den Satz der Düsseldorfer Tabelle + Die Schulden die sich da über die Jahre angesammelt haben.

Gleich einen Tag später bekam ich dann wieder diese 650~€ auf mein Konto. Ich fragte meinen Beistand was ich nun machen soll.

Er meinte er schreibt mir was fürs JC so das die Bescheid wissen.

2 Tage später bekam ich dann schon Post vom Jugendamt und JC wo das JC meint, ich bekomme zukünftig Geld (Unterhalt) ich muss insgesamt 600~ zurückzahlen.

Ich habe einen Bescheid bekommen zur Einstellungen meines ALG II wegen Einkünften.

Leider versteh ich dort nur Bahnhof. Ich wollte daher fragen ob sich das mal wer anschauen kann und mir sagen kann ob das so alles richtig ist.

Was muss ich zurückzahlen?

Was mach ich wenn er nun wirklich Kündigt?
 

Anhänge:

Mira1988

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 März 2015
Beiträge
203
Bewertungen
45
Hmm

So viele Views aber keine Antwort :/


Ich Push daher das Thema mal nach oben.:sorry:
 

Wumpus

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Juni 2015
Beiträge
27
Bewertungen
11
Was mach ich wenn er nun wirklich Kündigt?
Hallo Mira1988,

ich kann Dir zwar nicht sagen was du zurück zahlen musst, aber vielleicht hilft Dir der Link ja bei deinen Fragen ein wenig weiter.

Hartz IV: Wird Unterhalt angerechnet? - Scheidung 2017

Dort stehen einige Sachen recht gut erklärt, unter anderem auch, das er nicht so ohne Probleme seinen Job kündigen kann.
Zudem würde ich den Bescheid auch nochmal prüfen lassen, vielleicht an anderer Stelle hier im Forum.

Gruß Wumpus
 
Oben Unten