• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Unterhaltsverteilung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Dunja

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
105
Gefällt mir
2
#1
Guten Morgen

Der Vater meines Sohnes( 1J,leben nicht zusammen) arbeitet seit Januar wieder. Er lebt mit seiner Tochter(21J, kein Schulbaschluss,keine Ausbildung) in einem Haushalt. Seine Tochter bekommt noch bis April Geld über die Jugendhilfe. Danach wieder ALG2. Der Vater hat etwa 1056€ Netto. Wie wird da der Unterhalt verteilt? Muß er auch für seine Tochter aufkommen?

Gruß
 

Moony

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jun 2008
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#2
Hallo Dunja,

Meine Tochter ist 20 Jahre und ausbildungsuchend. Laut Jugendamt hat sie keinen Anspruch auf Unterhalt.

Begründung:
„Volljährige in Schul- oder Berufsausbildung haben grundsätzlich noch Unterhaltsansprüche gegenüber ihren Eltern. Dieser Anspruch ist von Volljährigen selbst geltend zu machen. Die Höhe des Unterhalts ist unter anderem abhängig vom Einkommen der Eltern; eigenes Einkommen hat der Volljährige einzusetzen. Die Eltern haften für den Unterhalt anteilig entsprechend ihren jeweiligen Einkommensverhältnissen.“



Vielleicht hilft dir das weiter:icon_smile:
 

Dunja

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
105
Gefällt mir
2
#3
Erstmal Danke für deine Antwort. Er wollte das nur wissen,weil er gelesen hat, da seine Tochter noch keine Erstausbildung hat ist er weiterhin für Sie Unterhaltspflichtig. Wie ist das denn wenn seine Tochter wieder ALG2 beantragen muß? Dann wird doch sein Einkommen bei der berechnung mit einbezogen. Muß er zuerst für seinen Sohn Unterhalt bezahlen? Sofern er das überhaupt von 1056€ kann.

Gruß
 

Moony

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Jun 2008
Beiträge
33
Gefällt mir
0
#4
Wenn seine Tochter Alg2 bekommt bilden beide wieder eine BG und somit zahlt er indirekt "Unterhalt". Aber für den Unterhalt deines Kindes spielt nur sein Einkommen eine Rolle.

Also wenn er z.B. 200€ zahlen müsste, dann würde die Arge von einen Einkommen von 856€ ausgehen.

Sein Selbstbehalt wäre 900€, also ist es wohl weniger.

Zuerst muss er auf jeden Fall für seinen Sohn zahlen.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#6
Guten Morgen

Der Vater meines Sohnes( 1J,leben nicht zusammen) arbeitet seit Januar wieder. Er lebt mit seiner Tochter(21J, kein Schulbaschluss,keine Ausbildung) in einem Haushalt. Seine Tochter bekommt noch bis April Geld über die Jugendhilfe. Danach wieder ALG2. Der Vater hat etwa 1056€ Netto. Wie wird da der Unterhalt verteilt? Muß er auch für seine Tochter aufkommen?

Gruß
Hi Dunja..

Du solltest Dich zunächst mal um den Unterhalt Deines Sohnes kümmern. Sicher hilft Dir das Jugendamt dabei.

Lies auch hier: [FONT=&quot]Alg 2 + Unterhalt-Bitte um Ihre Hilfe![/FONT]

MfG
 

Dunja

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
105
Gefällt mir
2
#7
Hallo alvis

Mein Sohn bekommt schon UVG da der Vater ja bei der Geburt noch nicht gearbeitet hat. KG und nach abzug des einkommsüberhang noch 107€ für Miete von Amt. Die Vaterschaft ist anerkannt,es gibt aber kein Titel. Es ging hauptsächlich darum wem er zuerst Unterhaltspflichtig ist. Wie schon gesagt lebt ja seine Tochter noch bei Ihm.

Gruß
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten