• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

unterhaltsklage von arge gefordert

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

madame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#1
Heute habe ich beim Arbeitslosen Info Forum dieses Posting gesehen.
Was haltet Ihr davon, ist doch wohl der Hammer oder?
Ich denke das er nicht verpflichtet gewesen wäre, man kann doch zum Jugendamt gehen und dort wird doch der Unterhalt nach Verdienst ausgerechnet und man hat dann etwas schriftlich für die Arge .
Kann ich ihn dann auf Eure Seite verweisen, den er hat noch keine Antwort bekommen und ich glaube er ist ziemlich fertig.

Im voraus Danke !


Bin ein wenig entäuscht, das ich zu meinen Beitrag keine Antworten bekommen habe!
An was liegt es ?
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.477
Gefällt mir
2.131
#2
Bin ein wenig entäuscht, das ich zu meinen Beitrag keine Antworten bekommen habe!
An was liegt es ?
Moinsen Madame!

Erst mal willkommen hier. Zu Deiner Frage über fehlende Antworten zu Deinem Thema kann ich nur vermuten, daß sich offenbar niemand dazu berufen fühlte, etwas zu antworten, angeschaut haben es sich fast fünfzig User...... Das kann schon mal passieren...

;)
 

madame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#3
Vielen Dank für die schnelle Antwort,
dachte schon hätte einen Fehler gemacht weil das Thema ja aus einen anderen Forum stammt.Wollte auch nur helfen !

Gruss aus Thüringen
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#4
Allerdings wollen wir hier nicht über ein Thema diskutieren, was in einem anderen Forum diskutiert wird. Da scheint es uns wichtiger, dass die Menschen mit ihren Problemen hier diskutieren. Ansonsten ergibt so etwas sehr leicht eine "Was wäre wenn...-Debatte", die aber kaum hilfreich ist.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Heute habe ich beim Arbeitslosen Info Forum dieses Posting gesehen.
Was haltet Ihr davon, ist doch wohl der Hammer oder?
Ich denke das er nicht verpflichtet gewesen wäre, man kann doch zum Jugendamt gehen und dort wird doch der Unterhalt nach Verdienst ausgerechnet und man hat dann etwas schriftlich für die Arge .
Kann ich ihn dann auf Eure Seite verweisen, den er hat noch keine Antwort bekommen und ich glaube er ist ziemlich fertig.

Im voraus Danke !


Bin ein wenig entäuscht, das ich zu meinen Beitrag keine Antworten bekommen habe!
An was liegt es ?
Also, ich z.B. seh deinen beitrag erst jetzt.

Hab grad eben noch selbst mit dem Amtsgericht telefoniert und muß morgen hin, mit Richter sprechen...auch wegen Klage Kindesunterhalt, und weil ich sicher gehen möchte, daß meine Tochter nachher nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleibt... ich möchte zuerst schriftlich haben, ob sie Prozeßkostenhilfe bekommt, bevor sie einen Anwalt aufsucht... und da es ein sehr komplizierter Sachverhalt ist...

Hab mir den Bitrag mal durchgelesen, und ich muuß sagen, da sind Fehler gemacht worden: denke nicht, daß es etwas bringt, nun die Arge zu verklagen.

Wenn man vorher wußte, daß die mutter nicht leistungsfähig ist, hätte man sie nicht verklagen dürfen, egal, womit die ARGE droht.

Ich hätte der ARGE klar gemacht, daß sie gerne selbst an die Mutter herantreten kann... es gibt ja Überleitungsanspruch oder wie immer man das nennt...Arge zahlt und holt sich das Geld wieder...

(so wirds übrigens hier gehandhabt...)

...oder ich hätte die ARGE vorher aufgefordert, die mir entstehenden Kosten zu übernehmen, damit ich klagen kann. Und bei Ablehnung und Kürzung meiner Hilfe geklagt, und dann mit gutem Erfolg!

Ih denke, jetzt bräuchte man einen sehr guten Anwalt, und ob der noch was erreichen wird - Glückssache, würd ich schätzen.

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
Allerdings wollen wir hier nicht über ein Thema diskutieren, was in einem anderen Forum diskutiert wird. Da scheint es uns wichtiger, dass die Menschen mit ihren Problemen hier diskutieren. Ansonsten ergibt so etwas sehr leicht eine "Was wäre wenn...-Debatte", die aber kaum hilfreich ist.

... tut mir leid das kann ich so nicht nachvollziehen :icon_eek:

o.k. Arco! Ich kann nachvollziehen, daß DU das nicht nach vollziehen kannst, aber dann klär' das bitte mit Herrn Behrsing via PN...! Edit Curt The Cat

;)
 

madame

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#7
Allerdings wollen wir hier nicht über ein Thema diskutieren, was in einem anderen Forum diskutiert wird. Da scheint es uns wichtiger, dass die Menschen mit ihren Problemen hier diskutieren. Ansonsten ergibt so etwas sehr leicht eine "Was wäre wenn...-Debatte", die aber kaum hilfreich ist.



Dieses Thema wurde ja eben nicht in den anderen Forum diskutiert, ich fragte auch lediglich, ob ich ihn auf Eure Seite verweisen könnte !
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#8
Dieses Thema wurde ja eben nicht in den anderen Forum diskutiert, ich fragte auch lediglich, ob ich ihn auf Eure Seite verweisen könnte !
Dies ist ja dann etwas ganz anderes. Selbstverständlich kannst Du dies machen.
Es iust aber schlecht, wenn wir über etwas diskutieren, ohne dass die Personen daran beteiligt sind, um die es geht. Wir sind ja schließlich nicht bei Sabine Christiansen.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Öhm, nur mal nebenbei, hier wird ständig über Leute diskutiert, die nicht dabei sind( oder sind unsere Damen/Herren Politiker keine Leute), - natürlich jetzt ironisch gemeint!:wink:
 
E

ExitUser

Gast
#10
Leute, was ist los?

Beitrag 1: "Kann ich ihn dann auf Eure Seite verweisen, den er hat noch keine Antwort bekommen und ich glaube er ist ziemlich fertig."

Ich denke, da würde er sich freuen Antworten schon vorzufinden....
die Anfrage kam ja wohl weil er eben im anderen Forum keine Hilfe bekommen hat!
 

sindytomlea

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jun 2006
Beiträge
143
Gefällt mir
0
#11
Hallo,

aus eigner Erfahrung bin ich erstaunt. Warum sollst Du klagen? Die schreiben doch selber den zu leistenden Elternteil an?

Ich persönlich würde sagen - das ist so ein Fall wo versucht wird auf dem Rücken des Kindes die Kräfte zwischen Jugendamt und Arbeitsamt auszutesten.

Die Kosten sind vermeitbar gewesen. Einen Tipp hätte ich - hoffe Du stehst mir den Damen und Herren dort gut. Frage welche Erklärungen (hier bei mir gibt es so einige die gegenüber den Kunden gern verschwiegen werden) zwischen Jugendamt / Arbeitsamt ausgetauscht wurden.

Ich würde mir als nächstes dann einen Beratungsschein holen - je nachdem welche Infos getauscht wurden - und einen Anwalt aufsuchen, weil das sind vermeitbare Kosten gewesen, da ja bereits des Jugendamt prüfte und somit soll gefälligst des Arbeitsamt die Kosten tragen.

sindytomlea
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#12
Leute, was ist los?

Beitrag 1: "Kann ich ihn dann auf Eure Seite verweisen, den er hat noch keine Antwort bekommen und ich glaube er ist ziemlich fertig."

Ich denke, da würde er sich freuen Antworten schon vorzufinden....
die Anfrage kam ja wohl weil er eben im anderen Forum keine Hilfe bekommen hat!

... tscha so ähnlich hatte ich das auch geschrieben ...............

Richtig Arco, nur so ähnlich und deshalb hab' ich das editiert! Edit Curt The Cat
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten