• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Unterhaltsabtretung und persönliche Angaben hierzu

am-boden

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Nov 2006
Beiträge
217
Bewertungen
3
Guten Morgen ihr lieben. Meinem Muskelinfarkt bzw. mir geht es ein wenig besser,und ich komme gleich mit einem nächstem Problem :( .

Ich lebe getrennt von meinem Ehemann (auf Grund meiner Erkrankungen ging es nicht mehr in einer gemeinsammen Wohnung. )

Das Jobcenter schrieb mich nun an-und ich blicke mit den ganzen Briefen mal wieder nicht durch . Welche Angaben muss ich tätigen ? Welche nicht ? fragen wie-entstanden in der Ehe Schulden ? Kredite ? Bei welcher Bank-welche Höhe etc....von welchem EInkommen lebten wir in der Ehezeit ?

Und auch -drängen Sie mich nun gegen dem Kindesvater wegen Unterhaltsforderungen vorzugehen. Für mich und die Kinder.
Mir ist damals gesagt worden ,auf Ehegattenunterhalt darf verzichtet werden,dies tat ich auch - da mein Ehemann viele Schulden aus erster Ehe hatte-und noch Unterhalt für ein weiteres Kind zahlen muss. Seit 2010 ist er nun in der Insolvenz ,und garnicht zahlungsfähig.

Das Jobcenter verlangt nun,daß ich einen Vormund für die Kinderbeantragen muss. (Was ich nicht wirklich möchte-da es bei meinen Kindern aus erster Ehe damals arg viele Probleme gab-und mir heftige Kosten entstanden sind-weil ich den Unterhalt danna uch einklagen sollte. Auf den knapp 600 Euro Anwaltskosten sitze icxh noch heute fest-da keine PKH gezahlt wurde (ohne Aussicht auf Erfolg ) Das mit den Schulden etc....geht das nicht auch stark in die Privatsphäre ?
 

ibuR

Neu hier...
Mitglied seit
24 Feb 2014
Beiträge
385
Bewertungen
202
Verlangen die wirklich einen
?


Lies noch mal, da steht sicher

Beistand oder Beistandschaft

Damit übernimmt das Jugendamt die Eintreibungen, bzw hilft dir.


Hat nix, gar nix mit Vormund oder "Kinderklau" zu tun.

Du sollst praktisch nur nachweisen, daß du versucht hast, Unterhalt für die Kinder einzufordern.
Da ist es eben praktisch, einen Wisch vom Jugendamt zu haben.
 

axellino

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jul 2013
Beiträge
2.312
Bewertungen
1.790
Guten Morgen,

auf Unterhalt kann nicht verzichtet werden,wenn Sozialleistungen geleistet werden.Es muss und wird die Leistungsfähigkeit deines Mannes bzgl. Kindesunterhalt und wenn ihr auch noch verheiratet seid auf Trennungsunterhalt geprüft,auch wenn es in deinen Augen sinnlos erscheinen mag.

So wie ibuR schreibt,ist doch wohl hier eine Beistandschaft übers Jugendamt gemeint,oder??

Der Fragenkatalog geht eindeutig zu weit.Da hätte ich gerne mal die Rechtsgrundlage zu gesehen.Kannst Du das Schreiben mal anonymisiert hier reinstellen oder abtippen??
 
Oben Unten