unterhalt!

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

tolli_30

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Jul 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
alg2 wird neu berechnet!HILFE!

Hallo,

ich lese nun schon sehr lange im Elo-Forum und möchte mich nun mal an euch wenden weil ich so manche Dinge die ich vom Amt gesagt bekomme einfach nicht glauben kann.
Mein Freund und ich haben seit Anfang des Jahres Alg2 bezogen und leben mit meiner 3 jährigen Tochter in einer Bedarfsgemeinschaft.
Seit Anfang Oktober hat er endlich Arbeit(nartürlich ohne Hilfe des Arbeitsamtes) und nun geht die Rechnerei in der Kommune erst richtig los.
ich fang einfach mal an und gebe euch die Beträge an:
er verdient netto 1100euro
ich bekomme kindergeld und unterhaltsvorschuß plus ca.250 euro noch vom amt für meine tochter und mich.
unsere miete beträgt 420euro warm?
da ich keinen rechner finden kann frage ich nun euch ob das so seine richtigkeit hat! :kratz:
die einkommenssteuererklärung die von IHM ist schmeißt ca.850 hinaus.
jetzt ist es so das sie die komplette summe anrechnen wollen obwohl er gar nicht mehr beim amt gemeldet ist.ist das denn wirklich richtig????da wir das geld ja noch gar nicht hatten wo er noch alg2 bezogen hat wird das jetzt trotzdem eingezogen??
schlimm genug das das einkommen auf mich angerechnet wird aber nun auch noch SEINE einkommenssteuererklärung??? :dampf:
für eure antworten wäre ich sehr dankbar!

lg
nicole :
 
E

ExitUser

Gast
https://www.elo-forum.org/search/?type=post?p=13554#13554

... kanst du noch bisschen eure Beziehung beschreiben, wessen Kind es ist und seit wann ihr was seit oder .... usw.?

Leider ist es zumindest so, dass zu erwartendes Einkommen angerechnet wird. Wie hoch und wann genau - ist abschließend beim Amt zu verechnen.
 

tolli_30

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Jul 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

es ist mein Kind und wir sind seit 2 jahren zusammen aber nicht verheiratet.wir leben seit februar 2005 in einer bedarfsgemeinschaft.

lg
nicole
 
E

ExitUser

Gast
Dann dürfen die es nicht SO anrechnen, wenn es ein Stiefkind ist,- nicht mal das- weil ihr seid nicht verheiratet. Er muss nichts für das Kind zahlen. Die anteilige Miete zu 1/3 und der Regelsatz für das Kind müsen anstandslos ausgezahlt werden minus Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Es gibt von der BA neuerdings sogar aufgrund vieler Gerichtsurteile eine Dienstanweisung, wonach die dass selbst bei Verheirateten nicht einfach so einrechnen können.
Lies mal hier:
https://www.elo-forum.org/search/2082.html

Auch zur Anrechnung von Einkommenssteuer gibt es schon Gerichtsurteile, die Gegenteiliges besagen.

https://www.elo-forum.org/search/?type=post?t=1824&lighter=steue r

Demnach ist es als Vermögen zu betrachten, nicht als einmalige Einnahme. Es hat deiem Freund ja schon im vorherigen Jahr behört, war sozusagen nur auf dem Finanzamt geparkt. Wenn ihr unter den Vermögensfreigrenzen liegt von 200 Euro pro Nase und Lebensjahr plus 4100 Euro für das Kind plus nochmal pro Kopf 750 Euro für einmalige Anschaffungen, dann müsst ihr danach nichts davon ausgeben um weiter ALG 2 zu bekommen.
 

tolli_30

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Jul 2005
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo,

mein freund ist berufstätig,ich bin hartz4empfängerin.ich habe eine tochter die aber nicht von ihm ist und er einen sohn der aber nicht bei uns lebt.
sein gehalt wurde auf meinen regelsatz angerechnet aber jetzt kommt das jugendamt und er soll unterhalt für seinen sohn bezahlen.er wird heruntergestuft bis auf 890euro selbstbehalt und der rest geht als unterhalt weg.
bekomme ich jetzt wieder den vollen regelsatz oder wie läuft das nun?
also so langsam geht mir diese ganze rechnerei auf die nerven und ich frage mich ob überhaupt noch jemand beim amt weiß was überhaupt los ist.
die eine sagt so der andere so!

lg
nicole



lg
nicole
 
E

ExitUser

Gast
Unterhalt

Werdet Ihr von der Arge als eheähnliche Gemeinschaft eingestuft?
Dein Feund ist für seinen Sohn unterhaltspflichtig, aber da gibt es eine Dienstanweisung der BA , die besagt, dass , wenn man noch Unterhalt zu zahlen hat, dies auch nicht als Einkommen zum verbleibenden Gehalt gerechnet werden könne, wenn dies tituliert ist, da es zweckbestimmt ist nach § 11 und jederzeit pfändbar.Eine Titulierung kann man kostenlos beim Jugendamt machen.Für Deine Tochter muß der leibliche Vater unterhalt zahlen, tut er dies nicht, bekommst Du Unterhaltsvorschuss bis zum 12. Lebensjahr Deiner Tochter.Dein Freund muß mit seinem Einkommen nicht für den Unterhalt Deiner Tochter aufkommen, wir reden hier von der Stiefkinderproblematik, dazu gibt es auch eine Anweisung der BA und diverse Urteile. Bitte auch mal die Suchfunktion dazu benutzen.
Dienstanweisung der BA Stiefkinder https://www.elo-forum.org/search/2082.html
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten