Unterhalt für meine Tochter ( Anrechnung )

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo alle zusammen,

ich habe letzes Jahr Unterhalt für meine Tochter erhalten - das ich rückwirkend an das JC zurückzahlen soll.
Da sind ca 40o,00 €.

Kann ich auch eine Ratenzahlung vereinbaren ?

Einfach an das JC schreiben?


Habt ihr Erfahrungen ?

Ging das bei euch auch?


LG

Gioia
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Vermutlich geht's ja um einen Erstattungsanspruch nach § 48 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB X in Verbindung mit § 50 SGB X (siehe Jobcenter-Schreiben)?

Schau' mal in § 43 SGB II (Aufrechnung) bzw. in die fachlichen Hinweise FH der BA zu § 43, dort kann Du nachlesen, dass mit 10 % des maßgebenden Regelbedarfs aufgerechnet werden kann, also bei Alleinstehenden mit monatl. 38,20 €.

Das JC kann allerdings auch mit 30 % aufrechnen, wenn Du die Einnahme nicht gemeldet haben solltest und das JC es nun entdeckt hat oder ähnliches (bei sog. "vorwerfbarem" Verhalten laut FH der BA bzw. siehe auch § 48 SGB X).

Hat das Forderungsmanagement der Regionaldirektion mit Dir Verbindung aufgenommen, also dass Du an diese Stelle zurückzahlen sollst, kannst Du Ratenzahlung vereinbaren, musst also nicht alles auf einmal zahlen - steht auch ähnlich ausgedrückt auf den Schreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Muss noch mal eben nachfragen:



Wann denn genau und weit wann weiß das JC davon?


Im Juni kam meine Tochter zur Welt.
Sie wussten alles von Anfang an.

Ich wollte das Geld auch noch zur Seite legen - hab es jedoch nicht geschafft.

Es ist komisch angerechnet wurden - und auf eine Nachfrage ( letztes Jahr noch) hat das JC nicht reagiert.
Nun hat Kiwi mir ein Schreiben ( Kiwi mein Schutzengel ) gestern geschickt.
Werde es gleich dem JC vorbei bringen und an die Reginioldirekton per Post schicken.


LG
 
E

ExitUser

Gast
Vermutlich geht's ja um einen Erstattungsanspruch nach § 48 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 SGB X in Verbindung mit § 50 SGB X (siehe Jobcenter-Schreiben)?

Schau' mal in § 43 SGB II (Aufrechnung) bzw. in die fachlichen Hinweise FH der BA zu § 43, dort kann Du nachlesen, dass mit 10 % des maßgebenden Regelbedarfs aufgerechnet werden kann, also bei Alleinstehenden mit monatl. 38,20 €.

Das JC kann allerdings auch mit 30 % aufrechnen, wenn Du die Einnahme nicht gemeldet haben solltest und das JC es nun entdeckt hat oder ähnliches (bei sog. "vorwerfbarem" Verhalten laut FH der BA bzw. siehe auch § 48 SGB X).

Hat das Forderungsmanagement der Regionaldirektion mit Dir Verbindung aufgenommen, also dass Du an diese Stelle zurückzahlen sollst, kannst Du Ratenzahlung vereinbaren, musst also nicht alles auf einmal zahlen - steht auch ähnlich ausgedrückt auf den Schreiben.



Hier steht :


(§40 abs. 2 Nr. 3 SGB II i. V. m. § 48 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 Zehntes Buch Sozialgesetzbuch - SGB X, § 330 Abs. 3 Satz 1 Drittes Buch Sozialgesetzbuch - SGB III )
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten