Unter welchen Bedingungen wird die 30 Euro Versicherungspauschale berücksichtigt bzw,. ausgezahlt, auch für Single-Hartz4ler ohne Kinder und mit Haftpflicht+Hausrat?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

GüntherKop

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2019
Beiträge
109
Bewertungen
32
Hallo,
ich stoß schon einmal auf die 30 Euro Versicherungspauschale.

Kann diese grundsätzlich nur berücksichtigt werden wenn man neben Hartz4 noch anderes Einkommen hat?
oder kann ich auch als Hartz4 Empfänger die 10 Euro im Monat für Haftpflicht und Hausrat "vom JC erstatten lassen"?

Was sind so die Bedingungen für die Pauschale?

Habe bei einer ersten Suche die VP nur neben der 100 Euro Pauschale bei Erwerbstätigen gelesen aber nichts zur Situation bei voll Erwerbslosen.

Frage nicht auch zuletzt deshalb weil ich den Artikel hier gelesen habe:
"https://www.no-go.de/news/30-euro-mehr-hartz-iv-durch-einfachen-trick"

Weiß natürlich nicht ob das noch so zulässig ist und wüsste zu gerne ob das nur für Schülerversicherungen oder auch für normale Versicherungen bei Einzelpersonen ohne Kindern gilt?


Wo finde ich da was Gutes zu dem Thema? :)
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.096
Bewertungen
9.576
Kann diese grundsätzlich nur berücksichtigt werden wenn man neben Hartz4 noch anderes Einkommen hat?
Nur mit anderem Einkommen.

kann ich auch als Hartz4 Empfänger die 10 Euro im Monat für Haftpflicht und Hausrat "vom JC erstatten lassen"?
Nein.

Weiß natürlich nicht ob das noch so zulässig ist
Nein, wurde vom BSG gekippt bzw. stark modifiziert: http://juris.bundessozialgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bsg&Art=en&nr=14626 und war im Übrigen auch nur eine Absetzung vom Kindeseinkommen, im Normalfall Kindergeld.

Mit "nur HartzIV" musst du deine Versicherungen selbst finanzieren.
 

GüntherKop

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2019
Beiträge
109
Bewertungen
32
Und wenn ich irgendwoher ein 5 Euro Monatseinkommen hätte, könnte ich dann die 5 Euro Einkommen+10 Euro Versicherungen=15 Euro abziehen bzw. erstatten lassen?

Edit: wenn ich die paar Zeilen Text, die zwischen zig Paragraphen versteckt sind, richtig lese sagen die "1 Euro ist nicht der angemessene Preis einer Verischerung, daher zählt die nicht. irgendwas von wegen Austaushcprinzip" und daher seien die 30 Euro nicht zu bezahlen.

Würde dann ja nicht ausschließen dass für eine "normale" Versicherung die 30 Euro berücksichtigbar sind.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.096
Bewertungen
9.576
Wenn du 5 Euro verdienst, werden die nicht angerechnet. Es gibt keine 10 Euro obendrauf. Vergiss es. Wenn du die 30 Euro Versicherungspauschale haben möchtest, musst du mindestens 30 Euro anderes Einkommen haben.
 

GüntherKop

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2019
Beiträge
109
Bewertungen
32
oh okay, dann wird letztlich nur bis zu 30 Euro von nicht-Erwerbseinkommen nicht angerechnet?
gut zu wissen.
Also irgendwoher darf ich 30 Euro im Monat kriegen ohne dass ich es abgenommen kriege :'-)
 
Oben Unten