Unsicherheit wegen Hausbesuchstermin

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Felishya

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
15
Bewertungen
4
Hallöchen,

habe so eben einen Anruf vom JobCenter bekommen, dass sie gerne einen Hausbesuch bei mir machen würden. Auf die Frage warum kam nur die Aussage, das das so üblich sei und ich dem nicht zustimmen müsste.
Es kam mir insgesamt sehr komisch vor, weil die Dame mir sagte, es hätte keine Konsequenzen, wenn ich dem nicht zustimmen würde und ginge um nichts, wenn ich dem nicht zustimmen würde, würde sie einfach nur abhaken und gut wäre.
Da ich aber Angst hatte, dass die mir daraus einen Strick drehen, habe ich einen Termin vereinbart.
Auf was muss ich bei dem Termin achten? Ich habe gelesen, dass die zum Beispiel gucken ob noch jemand hier wohnt. Auf 38 qm natürlich lächerlich... aber was tun, wenn doch ne Boxershort von meinem freund hier liegt? Er übernachtet öfters mal bei mir und hat folglich dessen auch Deo, Zahnbürste und so bei mir. Muss das alles weg? Wäre es doch besser den Termin abzusagen?

Liebe Grüße
 

chiptape

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
7
Bewertungen
3
Lass Dir von den Behörden alles schriftlich geben Wenn du bei denen ein Termin hast, nicht's vor Ort unterschreiben nicht's zu/absagen. "Geben Sie mir bitte alle Unterlagen schriftlich mit, ich muß das nochmal in Ruhe alles überprüfen/durchlesen!" Ich bin jetzt kein Jurist, aber es gibt bestimmte Gesetze zur Unversehrtheit der Wohnung.

Kommt auch darauf an, warum die Dir einen Besuch abstatten wollen. Ich glaube, bei einer sog. "Erstausstattung" (neue Möbel usw.) da "dürfen" die das.

Sollte es zu einem Hausbesuch kommen, mußt Du z.B. keine Schränke öffnen. Vermutlich wollen die sehen, ob noch weitere LB in der BG leben.
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.274
Bewertungen
3.303
Der Hausbesuch ist überhaupt nicht üblich. Er wird von denen in der Regel angestrebt, wenn die etwas aus der Akte heraus nicht ermitteln können...oder Du angeschwärzt worden bist...oder Du einen Antrag auf Erstausstattung gestellt hast.

Es gibt nichts was das rechtfertigt. "So üblich" ist kein Grund. Hier liegt ein Prüfauftrag vor mit dem die Mitarbeiter kommen.

Die Verfahren mit Dir in der Art von "Du darfst alles Essen, aber nicht alles Wissen".

Und Boxershorts von Männern, doppelt vorhandene Zahnbürsten und Sportflecken auf der Matratze sind genau das, worauf die scharf sind.

Entweder Du sagst das Ding ab - oder Du lässt den Prüfauftrag zeigen, liest Ihn - damit Du informiert bist (kann wichtig sein) und schlägst denen dann die Tür vor der Nase zu.

Tststst...

Roter Bock
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.065
Bewertungen
26.247
Finden die die "Pille" , fragen sie: Oh, sie haben einen Freund?
Finden sie keine "Pille", fragen sie: Oh, verhütet ihr Freund?

Man lässt die nicht einfach so in die Wohnung, damit fängt immer nur Übles an....
 

Felishya

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
15
Bewertungen
4
Ok das klingt krass.

Aber wenn die einen Prüfantrag vorliegen haben, dann wird es doch Konsequenzen haben, wenn ich den Termin absage, oder?

Und wenn ich es durchziehe müsste ich also alles von meinem Freund verstecken bzw zurückgeben? Ach und wie sieht das mit technischen Geräten aus? habe einen Fernseher zu Weihnachten bekommen...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.065
Bewertungen
26.247
Das sind keine Gerichtsvollzieher. Die wollen gucken, ob bei dir jemand lebt der evtl. zu deinem Unterhalt beitragen muss..
 
D

Deleted member

Gast
Bitte lass alles (wirklich ALLES ) verschwinden was auf einen freund / Partner hinweist .. Bei nachfrage sagst du " du bist Single" ...
 

Felishya

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
15
Bewertungen
4
Also geht es bei dem Besuch lediglich darum, zu prüfen, ob ich nen Freund habe? Seid ihr euch da sicher?

Großer Fernseher und so kram kann bleiben?
 

Ollunddoll

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
399
Bewertungen
335

Felishya

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
15
Bewertungen
4
Oh mein Gott, wie soll ich das denn schaffen? Ich kann so mega schlecht lügen.

Seit wann darf man überhaupt keinen Freund mehr haben als Hartz-Empfänger? Als ob man nicht schon genug soziale Einschränkungen hätte...
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Oh mein Gott, wie soll ich das denn schaffen? Ich kann so mega schlecht lügen.

Seit wann darf man überhaupt keinen Freund mehr haben als Hartz-Empfänger? Als ob man nicht schon genug soziale Einschränkungen hätte...

Natürlich darfst Du einen Freund haben - nur wohnen sollte er nicht bei Dir !
Das gibt nur Ärger und Schriftverkehr, selbst wenn Du mitteilst, dass er Dich nicht unterstützt. Also, besser so machen, wie vorgeschlagen !
 

Ollunddoll

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
399
Bewertungen
335
Freund haben darfst Du, aber fein still im Kämmerlein.

Nur, wenn JC den Verdacht hat, daß Du mit ihm zusammen wohnst, lebst, gemeinsam den Haushalt machst, dann gehen die erstmal davon aus, daß er Dich auf jeden Fall auch finanziell unterstützt. Dann kriegst Du bis zur Klärung erstmal kein Geld und bist damit auch nicht krankenversichert.
Wenn Dein Freund nur am WE zu Besuch kommt, ist das ganz was anderes.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Achso und was bringt das, wenn man nicht mehr telefonisch erreichbar für die ist?

Gegenfrage: Was bringt es, wenn Du für das JC telefonisch erreichbar bist ?
Antwort: Evtl. Anrufe zu den unmöglichsten Zeiten und mit den unmöglichsten Gründen.
Vielleicht erwarten die nur, dass Dein Freund mal rangeht !
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.065
Bewertungen
26.247
Achso und was bringt das, wenn man nicht mehr telefonisch erreichbar für die ist?

Du gewinnst Zeit.
Es ist ein gravierender Unterschied, ob man dich morgens anruft und dich für den gleichen Tag einlädt oder ob man dir schreibt, und nach 2-3 Tagen erreicht dich evtl.! der Brief mit einer Einladung für in ein paar Tagen.

Die müssen nämlich bei normaler Post nachweisen , das du den Brief erhalten hast.

Es gibt also eine ganze Reihe von Vorteilen nur postalisch erreichbar zu sein.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.065
Bewertungen
26.247
Seid ihr euch da sicher?
Was genau die wollen und warum, das erfährst du, wenn du dir den Prüfauftrag zeigen lässt, bevor du sie in die Wohnung lässt.

Du solltest am besten auch nicht allein sein, wenn die kommen.
So kann keiner der beiden mal eben auf Klo verschwinden und dabei in alle Zimmer gucken, also keiner bleibt allein.

Wenn die den Prüfauftrag nicht zeigen wollen, dann lässt du sie nicht rein.
 

Felishya

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2011
Beiträge
15
Bewertungen
4
Boah ganz ehrlich, ich bin nervlich total durch. Was würde denn passieren, wenn ich den Termin absage? Sie hatte ja behauptet das wäre kein Problem, und ihr wäre es sogar lieber wenn ich im Vorfeld sage, dass ich nicht zu stimme, anstatt sich den Weg zu machen und dann vor verschlossener Tür zu stehen.
Aber damit mache ich es wahrscheinlich schlimmer und die stehen irgendwann einfach so da und finden dann doch ne Zahnbürste oder so?
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.274
Bewertungen
3.303
So wie ZynHH es geschrieben hat - dann weisst Du nämlich den wahren Grund. So beschaffst Du Dir die Info die Du brauchst - ohne eine zu geben!

...Deutschland ist Denunziantenland - nicht vergessen.

Roter Bock
 

chiptape

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2013
Beiträge
7
Bewertungen
3
Achso und was bringt das, wenn man nicht mehr telefonisch erreichbar für die ist?

Das bringt einem etwas Ruhe und (Seelen-)Frieden zurück.
Außer der Polizei (mit Durchsuchungsbefehl) darf keiner einfach so in Deiner Wohnung, das ist Privat! Ich würde denen ein Schreiben reinschicken (Einwurfeinschreiben), in dem Du schreibst, dass dieser Hausbesuch nicht notwendig ist, zumal mündlich erwähnt wurde der Hausbesuch wäre freiwillig (das auch gleich Aktenkundig machen). Und falls die dann immer noch darauf bestehen sollten, möchten Sie Dir die entsprechende Rechtsgrundlage dafür erläutern und mitteilen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten