• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Unmögliches Verhalten einer Beamtin !

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Doink

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Gefällt mir
6
#1
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Hess. Innenministeriuzm.

Willkommen in der Wirklichkeit. In Ausländerbehörden geht es mit unter noch wesentlich schlimmer zu, wie du beschrieben hast. Diese Behörden sind so ziemlich das übleste, was man erleben kann. Dagegen sind andere Behörden (auch Hartz IV) schon fast wieder .......

Mach dir aber keine großen Hoffnungen mit Deiner Beschwerde. Das prallt bei denen nur ab. Kannst Dich ja mal beim Flüchtlingsrat oder anderen Organisationen schlau machen, wie es bei uns mit den Ausländerbehörden bestellt ist. Aber vorsichtig, dies ist ein fast unerträglicher Sumpf.
 
E

ExitUser

Gast
#3
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
geh "höher" und schleuder denen ihre eigenen Aussagen um die Ohren.

In Deutschland leben etwa 15 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund. Ihre Integration hat die Bundesregierung zu einem Schwerpunktthema ihrer Arbeit gemacht. Seit 22. November 2005 ist Staatsministerin Maria Böhmer die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.
REGIERUNGonline - BEAUFTRAGTE FÃœR MIGRATION, FLÃœCHTLINGE UND INTEGRATION
 

Doink

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Gefällt mir
6
#6
ok, danke. Ich hatte schon überlegt den Vorgesetzten anzuschreiben aber die stecken doch sicherlich sowieso alle unter einer Decke.

Ich finde es einfach schlimm so behandlet zu werden. Unfreundlich, wie der letzte Dreck. Und dann noch die blöde Frage an meinen Mann warum er denn ALG 2 beziehen würde, das geht sie einen feuchten scheiss an.
 
Mitglied seit
8 Aug 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#7
Hier in NRW gibt es zb einen Integrationsbeauftragten, ich habe mich an die gewand, als wir Probleme mit dem Amt hatten, die haben wirklich geholfen.
So was gibt es doch auch bei euch.
 

Doink

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Gefällt mir
6
#9
ich bat im Übrigen (via E-Mail) nach einem neuen Termin jedoch mit einer anderen Sachbearbeiterin. Dies würde angeblich nicht gehen. Zusätzlich gab es noch diese Antwort: "Termine sind nur berufstätigen Personen vorbehalten und ich sehe Ihrer Vorsprache zu den Ihnen bekannten Sprechzeiten entgegen."
 
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
86
Gefällt mir
3
#10
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?

Mit Beschwerden ist das so eine Sache.

§ 1. Der Beamte hat immer Recht.

§ 2. Hat der Beamte nicht Recht, tritt § 1 in Kraft.

:icon_party:

:icon_party:


Daher stelle ich mal die Frage nach der Erfolgsaussicht in den
Raum ...................... :cool:


Wir machen es "hier" in solchen Sachen zunächst so, daß wir uns
einen Termin beim Abteilungsleiter holen und den mit dem
Anliegen "überraschen". Manchmal hilft es, manchmal nicht.

Dann wäre zu prüfen, wenn es nicht hilft, je nach Bundesland,
den Bürgerbeauftragten einzuschalten - was manchmal auch
nicht hilft ................... :icon_party:
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#11
Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist)
Kannst Du den Pass nicht beim Konsulat verlängern lassen?
Mein Mann kommt von ganz ganz weit weg her und es wäre absolut unbezahlbar extra dort hinzufliegen wegen eines Passes. Beim Konsulat ging das dann relativ einfach.

Jaja - die Ausländerbehörde - ganz übelste Sorte Beamten dort.
Wenn denen ein Furz querhängt spielen die sich auf wie allwissende Richter.
Mein Mann wollte seinen Aufenthaltstitel verlängern lassen - wir hatten zusammen einen Netto-Einkommen von 1200€ und die Tante vom Amt verweigerte die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung mit: `Da haben Sie ja weniger wie ein Sozialhilfeempfänger monatlich, da gehen jetzt nur 10 Jahre Aufenthalt.´ :eek: Ich sagte ihr, dass ein Sozialhilfeempfänger mit so einem Betrag wohl aber glücklich sein müsste, und ich mir nicht vorstellen kann, das das so sei (wohlwissentlich nicht gesagt, dass ich das besser weiss) - sie meinte nur, dass sie das jeden Tag hier mache und es wohl am besten weiss, was die `faulen Schmarotzer´bekommen.
Da ich den Aufenthaltstitel meines Mannes in Gefahr sah, wenn ich ihr über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird, musste ich leider darauf verzichten. :icon_neutral:
 
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#12
"Über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird." :icon_klatsch:

Ich bin zwar kein Ausländer, aber die hauen mir als Deutscher auch gut aufn "Sack"... :icon_neutral:
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#13
@ Doing,

Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?
Ich möchte dazu mal einiges anmerken, ohne dass Du denkst ich wäre "Aussländerfeindlich" od. ein Nazi ( rechts angehaucht). Du bist also kein/e Deutscher/e, wenn ich das so richtig interpretiere? Ich lasse die Ehtik hier mal außer acht.

Na ja, was erwartest Du? Um es mal so zu sagen, was würde mich denn als Deutscher im ehemaligen Jugoslawien erwarten in Sachen Sozialleistungen. Oder in der Türkei, Griechenland, Spanien etc,etc.

Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)
Dann bist Du leider keine Deutsche im rechtlichen Sinne! Komme mir aber bitte jetzt nicht mit uraltem "Faschismuskrempel aus der Steinzeit".

Unmögliches Verhalten einer Beamtin !
Das sind meist keine Beamten, sondern Angestellte.
 

Esreicht

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
281
Gefällt mir
32
#14
"Über den Tisch springe und mal ganz laut ins Ohr brülle, sodass das Hirn aktiviert wird." :icon_klatsch:

Ich bin zwar kein Ausländer, aber die hauen mir als Deutscher auch gut aufn "Sack"... :icon_neutral:

Es ist schon ziemlich übel ,was diese sogenannten "Beamten" (die keine sind) sich anmaßen.
Nur Mann/Frau muß sich das nicht bieten lassen - den "Herrschaften" sollten viel öfter von wissenden und aufgeklärten Bürgern - den WIR SIND DAS VOLK- die Menschenrechte schriftlich unter die Nase gehlten werden .
Allgemeine Erklärung der Menschenrechte – Wikisource

und auch ruhig mal lauter werden -und auf den Tisch hauen - funktioniert -meistens .Man MUß seine Rechte kennen -auch die StPo - (Strafprozeßordnung) da findet man so einiges - Nötigung Erpressung etc
wir sind doch nicht die Sklaven dieses koruppten Systems.
 
E

ExitUser

Gast
#15
Es gibt solche und solche.. mein Mann hatte ziemlich lange zwecks seinen Aufenthalt gekämpft.

Ja man sollte seine Rechte kennen und man muss auch ziemlich lange kämpfen bis man sein Recht bekommt. Das zeigte mir die Erfahrung mit meinem Mann und wir haben nicht nur 2 Jahre um unser Recht gekämpft, nein eher gute 8 Jahre.

Die Ausländerbehörde in Frankfurt ist echt übel z.B. und kennt kein Scharmgefühl..brüllen durch den ganzen FFlur.. "DER DA MUSS ZUR ABSCHIEBUNG". BEi meinem Mann hat man alle mittel versucht. Auch das wir einen Rechtsanwalt hatten, aber eher gegen uns stand. Aber zum Glück hatten wir es rausbekommen, indem ich mal die ganze Sachlage im Internet einer Anwältin alles schilderte.

Nun ja.. es war sehr hart, und auch sehr hart, das die gerichte nur flüchtig über die Sachlage drüber schauten und immer alles schön abgelehnt hatten. Bis wir dann nach Kassel gingen und endlcih mal ein Gericht, das dem anderen einen aufn Deckel gab, das sie rechtswidrig gehandelt haben.

Denn einen 5fachen Vater kann man ja nicht so einfach abschieben, aber das wollten die Beamten..

Alles Gute
 

sun2007

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Mrz 2007
Beiträge
938
Gefällt mir
1
#16
Dienstaufsichtsbeschwerde an eine möglichst hohe Stelle. Such mal im Internet, ob das Innenministerium Deines Bundeslandes eine Abteilung für Dienstaufsicht oder für Rechts- und Fachaufsicht hat.

Den Vorgang möglichst konkret beschreiben, Kommentare wie "unverschämt" oder so nicht verwenden, das wäre dann schon Deine Interpretation.

Nach außen tun die zwar gerne so, als würde das abprallen. Fakt ist aber, dass die gute Frau das dann für immer (oder zumindest für sehr lange Zeit) in ihrer Akte stehen hat.

Wenn sich auch andere Leute wehren (was ja zu hoffen wäre) hat sie dann irgendwann eine Sammlung und das kann auch so einer, an der "alles abprallt", letztlich nicht gefallen.
 

Doink

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2009
Beiträge
543
Gefällt mir
6
#17
Zunächst danke ich euch für die Antworten. Ich muss sagen, dass es mich wütend macht. Ich bin wütend über die Macht dieser Beamten und Behörden. Sie zeigen Tag für Tag, dass sie anscheinend über dem Gesetz stehen und einzelne Mitarbeiter können ihre private Frustation an den ausländischen Mitbürgern rauslassen. Herablassung, Menschenverachtung und Beleidigung ist ja bei denen scheinbar ein Kavaliersdelikt. Leider wissen die Meisten sich nur nicht richtig zu wehren. Ich habe mich gewehrt und nun geht auf einmal alles viel schneller und besser und sollte sie beim nächsten Termin ein ähnliches Verhalten an den Tag legen werde ich genau wissen was zu tun ist. Es gibt zum Glück immer Stellen die einem glauben und die einem helfen.
Dank eurer Tipps weiß ich nun genau wie ich vorgehen muss.
 

Esreicht

Elo-User/in
Mitglied seit
12 Sep 2008
Beiträge
281
Gefällt mir
32
#18
Es gibt solche und solche.. mein Mann hatte ziemlich lange zwecks seinen Aufenthalt gekämpft.

Ja man sollte seine Rechte kennen und man muss auch ziemlich lange kämpfen bis man sein Recht bekommt. Das zeigte mir die Erfahrung mit meinem Mann und wir haben nicht nur 2 Jahre um unser Recht gekämpft, nein eher gute 8 Jahre.

Die Ausländerbehörde in Frankfurt ist echt übel z.B. und kennt kein Scharmgefühl..brüllen durch den ganzen FFlur.. "DER DA MUSS ZUR ABSCHIEBUNG". BEi meinem Mann hat man alle mittel versucht. Auch das wir einen Rechtsanwalt hatten, aber eher gegen uns stand. Aber zum Glück hatten wir es rausbekommen, indem ich mal die ganze Sachlage im Internet einer Anwältin alles schilderte.

Nun ja.. es war sehr hart, und auch sehr hart, das die gerichte nur flüchtig über die Sachlage drüber schauten und immer alles schön abgelehnt hatten. Bis wir dann nach Kassel gingen und endlcih mal ein Gericht, das dem anderen einen aufn Deckel gab, das sie rechtswidrig gehandelt haben.

Denn einen 5fachen Vater kann man ja nicht so einfach abschieben, aber das wollten die Beamten..

Alles Gute

In diesem Land recht bekommen heißt -- wieviel Geld kann ich /oder bin ich bereit an die Abzocker (System von angeblichen Beamten) zu zahlen . es gibt hier keine Beamten - die BrdvD ist rechtlich untergegangen. es sind alles privat agierende Leute -die noch nicht kapiert haben das man sie für ihre Vergehen in Regress nehmen kann .GG Artikel 20(4) ist hier gefordert.
 
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
81
Gefällt mir
9
#19
hm kv meines zwerges wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.
sozialleistungen darf er nicht beziehen sonst wird ihm die aufenthaltserlaubnis entzogen. er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte. er wird ohne abschluss keinen aufenthalt mehr bekommen u. wird weggeschickt nach hause.
kennt sich damit einer aus? kriegt die abh das durch?
 

Falke

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
1.092
Gefällt mir
122
#20
wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.

er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte.

kriegt die abh das durch? Ganz gewiss, oder bist Du da anderer Meinung?
Gruss
Falke
 
E

ExitUser

Gast
#22
wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.

er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte.

kriegt die abh das durch? Ganz gewiss, oder bist Du da anderer Meinung?
Manchmal frage ich mich, wo ich lebe? Da werden Hartz IV-Empfänger als Sozialschmarotzer betitelt und keiner regt sich darüber auf.

Und da kommt einer, lebt 10 Jahre auf Kosten der Allgemeinheit und kümmert sich um nichts. Und wenn die Behörden dann aufmerksam werden und handeln, kommt ein großer Aufschrei.
Ist so ein Typ vielleicht nicht als Sozialscharotzer zu bezeichnen oder denke ich in die verkehrte Richtung?

Ob die es schaffen, diesen Typen abzuschieben?? Ich denke eher nicht, denn der Deutsche ist zu blöd dazu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Denn Gerechtigkeit gibt es nur für andere, niemals für das eigene Volk in diesem Lande.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#24
hm kv meines zwerges wird demnächst auch abgeschoben, weil er seit zehn jahren studiert u. die auflage nicht erfüllt hat in diesem semester endlich seinen bachelor zu machen.
sozialleistungen darf er nicht beziehen sonst wird ihm die aufenthaltserlaubnis entzogen. er zahlt keinen unterhalt u. kümmert sich auch sonst um nix.
die dame der ausländerbehörde meinte, es sei unerheblich ob er dieses mal gemeinsames sorgerecht u. 8 kinder hätte. er wird ohne abschluss keinen aufenthalt mehr bekommen u. wird weggeschickt nach hause.
kennt sich damit einer aus? kriegt die abh das durch?
Habe gerade deine Zeilen im Forum gelesen. Ohne Umgang und Sorgerechtsausübung gibt es auf jeden Fall keine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis, egal ob GSR oder nicht.
Außerdem rate ich dir in deinem ganz speziellen Fall zum alleinigen Sorgerrecht, nachdem ich gelesen habe, was da los ist.
Mit deutschen Kindern und Umgang gibt es meist die Möglichkeit, in Deutschland zu bleiben. Aber nur, wenn der Umgang wirklich stattfindet. Auch betreuter Umgang zählt dazu.
Das GSR erleichtert die Möglichkeit zu bleiben natürlich, aber nicht, wenn die Mutter mitwirkt und Bescheid sagt, wenn der Umgang trotz GSR nicht stattfindet. Deshalb ist es ratsam, der Ausländerbehörde reinen Wein einzuschenken und mitzuwirken. Pflicht ist es nicht und du kannst da auch alleine hin.

Er hat das GSR nur gewollt, um hier bleiben zu können. Sonst würde er sich wirklich um das Kind kümmern. Schade, andere Väter dürfen nicht und hier will er nicht und das Kind ist Mittel zum Zweck. Die Welt ist so ungerecht.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#25
Ergänzung zum besseren Verstehen:

Allein vom formellen Bestehen des Sorgerechts gehen keine aufenthaltsrechtlichen Schutzwirkungen aus. Es kommt vielmehr auf die tatsächliche Ausübung des Sorgerechts an.

So steht es jedenfalls in den Richtlinien. Und es liegt allein an dir, ob du das den Behörden mitteilst oder nicht. Es hat aber Auswirkungen auf seinen Status.

Mit deutschen Kindern und Vätern mit Umgangsrecht gibt es meist die Möglichkeit, in Deutschland zu bleiben. Aber nur, wenn der Umgang wirklich stattfindet. Auch betreuter Umgang zählt dazu.
Gemeint sind Väter ohne Sorgerecht. Bei ihnen liegt es im Ermessen des SB, ob er den Aufenthalt verlängert. Meist tut der SB das auch, es sei denn es stehen viele Gründe dagegen.
Warum der Papa alles so schleifen lässt ist mir absolut unklar, wenn er hier bleiben will. Er ist in einer existenzbedrohten Lage, deshalb ist da Vorsicht angezeigt. Die Kindesentführungsdrohungen sind meist Ausdruck dieser Existenzbedrohung, aber das kann auch ernst gemeint sein. In einen Menschen kann niemand reinschauen.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#26
Habe gerade deine Zeilen im Forum gelesen. Ohne Umgang und Sorgerechtsausübung gibt es auf jeden Fall keine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis, egal ob GSR oder nicht.
Außerdem rate ich dir in deinem ganz speziellen Fall zum alleinigen Sorgerrecht, nachdem ich gelesen habe, was da los ist.
Mit deutschen Kindern und Umgang gibt es meist die Möglichkeit, in Deutschland zu bleiben. Aber nur, wenn der Umgang wirklich stattfindet. Auch betreuter Umgang zählt dazu.
Das GSR erleichtert die Möglichkeit zu bleiben natürlich, aber nicht, wenn die Mutter mitwirkt und Bescheid sagt, wenn der Umgang trotz GSR nicht stattfindet. Deshalb ist es ratsam, der Ausländerbehörde reinen Wein einzuschenken und mitzuwirken. Pflicht ist es nicht und du kannst da auch alleine hin.

Er hat das GSR nur gewollt, um hier bleiben zu können. Sonst würde er sich wirklich um das Kind kümmern. Schade, andere Väter dürfen nicht und hier will er nicht und das Kind ist Mittel zum Zweck. Die Welt ist so ungerecht.
Sonnenstrahl hat das alles bereits gewusst, als sie dem Kindsvater das gemeinsame Sorgerecht übertrug. Entgegen ihre Aussage kümmert er vorbildlich sich um den Sohn.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#27
Liest sich hier dann doch etwas ganz anders. Ich wollte mich da nicht anmelden, deshalb habe ich hier geantwortet.

In der Zwischenzeit hat sich das Verhältnis mehr als verschlechtert. KV hat mehrere Drohungen auf Entführung des Kindes, Gewalt gegen die Familie u. Morddrohungen ausgestoßen. Aufgrund von Kindeswohlgefährdung durch akute Gesundheitsgefährdung während des Umgangs, findet auch kein Umgang mehr statt u. das seit mehreren Monaten. Involviert in die Angelegenheit ist ein Rechtsbeistand meinerseits. Ob Kv im Januar in Klage geht, bleibt abzuwarten, ist vielleicht nicht auszuschließen, da er das Kind braucht für seinen weiteren Aufenthalt.

Er hat bis dato weder Umgang noch Unterhaltszahlungen geleistet und aus den ganzen Sachen des GSR hält er sich ebenfalls heraus. Sprich alle Entscheidungen für dieses Kind treffe ich nach wie vor allein: seien es Versammlungen, Elterngespräche, Elternabende, Finanzen des KIndes oder Unterzeichnung von Verträgen oder Ops die ich ich vor kurzem veranlasste im Krankenhaus.
i4a - Das Board - Abschiebung Vaters mit GSR möglich, wenn Studium nicht beendet?
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#28
In anderen Foren schwärmt sie von einem liebevollen Vater, der sich aufopferungsvoll um seinen Sohn kümmert. :confused:
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#29
Das ist einfach zu erklären. Das war bis zur Erteilung der gemeinsamen Sorge auch sicherlich der Fall. Aber jetzt hat er die gemeinsame Sorge. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass es auch eine Sorgepflicht gibt und das es sehr wohl einen Unterschied im aufenthaltsrechtlichen Sinne macht, wenn er seiner Sorge-und Umgangspflicht nicht nachkommt. Es sei denn, er hätte einen anderen Grund, seinen Aufenthalt hier zu rechtfertigen. Wie es aussieht aber nicht mehr.
Die Ausländerbehörde hat sehr wohl das Recht zu überprüfen, ob Umgang und Sorge auch tatsächlich stattfindet und das Kind nicht nur Mittel zum Zweck ist.

Da ich diese Spielchen in meiner beruflichen Laufbahn kenne, verwundert mich das alles gar nicht.
Auch verwundert mich nicht, dass deutsche Mütter generell nicht so begeisternd das GSR geben, auch nicht an deutsche Väter.Aber das ist eine andere Geschichte und das soll keine Pauschalisierung sein.
 
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
81
Gefällt mir
9
#30
Manchmal frage ich mich, wo ich lebe? Da werden Hartz IV-Empfänger als Sozialschmarotzer betitelt und keiner regt sich darüber auf.

Und da kommt einer, lebt 10 Jahre auf Kosten der Allgemeinheit und kümmert sich um nichts. Und wenn die Behörden dann aufmerksam werden und handeln, kommt ein großer Aufschrei.
Ist so ein Typ vielleicht nicht als Sozialscharotzer zu bezeichnen oder denke ich in die verkehrte Richtung?

Ob die es schaffen, diesen Typen abzuschieben?? Ich denke eher nicht, denn der Deutsche ist zu blöd dazu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Denn Gerechtigkeit gibt es nur für andere, niemals für das eigene Volk in diesem Lande.
hajoma: er lebt seit zehn jahren auf kosten seiner freunde oder das was er mal nebenbei dazu verdient hat. er hat allerdings in zehn jahren keine pfennig alg2, sozialhilfe, kindergeld, bafög oder wohngeld bekommen. aus der sozialkasse hat er keinen penny erhalten. von daher ist er ein schmarotzer, aber kein sozialer. :) die frage ist ob sie ihn abschieben können. wir werden es beobachten. den anderen vielen dank für euer feedback.
 
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
81
Gefällt mir
9
#31
Sonnenstrahl hat das alles bereits gewusst, als sie dem Kindsvater das gemeinsame Sorgerecht übertrug. Entgegen ihre Aussage kümmert er vorbildlich sich um den Sohn.
was soll ich gewußt haben, dass der vater des kindes weiterhin kein interesse zeigt sein studium zu beenden? das er weiterhin kein interesse zeigt unterhalt zu zahlen, das er kein interesse zeigt seine schulden zu tilgen sondern noch weiter ausbaut. - das sind andere baustellen.
er kümmert sich um mein kind kein stück. er hat sich noch nie um dieses kind gekümmert. es sei den auf bitten und betteln meinerseits. aber auch das ist eine andere baustelle. kannst du das beurteilen, ich denke wohl kaum.

und weiter im text kalkulator: ich schwärme in keinen foren über irgendwas - ich bin hier seit gestern angemeldet u. kümmern oder gar aufopferungsvoll kümmern sieht für mich anders aus. sorry aber du musst mich verwechseln, aber höre doch auf hier solche lügen zu verbreiten.
 
E

ExitUser

Gast
#32
hajoma: er lebt seit zehn jahren auf kosten seiner freunde oder das was er mal nebenbei dazu verdient hat. er hat allerdings in zehn jahren keine pfennig alg2, sozialhilfe, kindergeld, bafög oder wohngeld bekommen. aus der sozialkasse hat er keinen penny erhalten. von daher ist er ein schmarotzer, aber kein sozialer. :) die frage ist ob sie ihn abschieben können. wir werden es beobachten. den anderen vielen dank für euer feedback.
Aha, so ist das also. Seit 10 Jahren hier studieren, aber offiziell kein Geld bekommen. Ich frage mich, wie es ein Mensch schafft, 10 Jahre hier ohne ein gewisses Einkommen zu studieren. Es muß also eine ganze Menge Geld gewesen sein, was er "mal nebenbei verdient hat", oder sehr reiche Freunde haben.
Einem Einheimischen würde man also Schwarzarbeit unterstellen. Oder aber, andere Arten von illegalen Einnahmen.

Aber da es sich ja nicht um einen Einheimischen handelt, werde ich besser nichts weiter dazu äußern, da sicher sonst wieder Anfeindungen kommen, wegen Ausländerfeindlichkeit o.ä.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#33
Der Sonnenschein dreht es so hin, wie es in den Kram passt, im April hat der Ex noch erfolgreich studiert und fleissig gearbeitet:

ein dauerstudent kriegt kein alg2 - höchstens seine kinder. er selber aber net, vor allem net wenn bafög vorbei is. hab so nen dauerstudenten. der studiert erfolgreich das 18. fachsemester ohne bafög, ohne ellis ohne alg2....keine ansprüche mehr - der arbeitet immer fleißig...
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#34
....er kümmert sich um mein kind kein stück. er hat sich noch nie um dieses kind gekümmert. es sei den auf bitten und betteln meinerseits. aber auch das ist eine andere baustelle. kannst du das beurteilen, ich denke wohl kaum.

und weiter im text kalkulator: ich schwärme in keinen foren über irgendwas - ich bin hier seit gestern angemeldet u. kümmern oder gar aufopferungsvoll kümmern sieht für mich anders aus. sorry aber du musst mich verwechseln, aber höre doch auf hier solche lügen zu verbreiten.
Irgendwo lügst du.

multikulti-in.de binational-in.de | Druckvorschau: Aufenthaltserlaubnis immer NUR mit sorgerecht? | Seite 1
 
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
81
Gefällt mir
9
#35
ach kalkulator, hörst du jetzt auf damit? wer soll das sein dojali? kenn ich nicht u. weiß nicht was das jetzt mit mir zu tun haben soll.
bist du jetzt fertig mit deinen falschaussagen oder wirst du noch weiter lügen?
egal wie, die frage wurde für mich beantwortet u. wenn du weitere fragen an mich hast, kannst du sie per pn stellen.
hmmm irgendwie ist das hier auch kein treffpunkt um menschen kennen zu lernen sondern fragen zu stellen. wo steckt deine motivation lügen über fremde zu verbreiten, die eine frage stellen.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#36
Vor der Ausländerbehörde hast du bezeugt, dass der Kindsvater sich über das Umgangsrecht hinaus liebevoll um das Kind kümmert, dann habt Ihr im März das gemeinsame Sorgerecht erklärt, damit der Kindsvater weiter in Deutschland bleiben kann und nur weil er nicht nach deiner Pfeife tanzt, willst du ihn jetzt abschieben lassen?
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#37
Vor der Ausländerbehörde hast du bezeugt, dass der Kindsvater sich über das Umgangsrecht hinaus liebevoll um das Kind kümmert, dann habt Ihr im März das gemeinsame Sorgerecht erklärt, damit der Kindsvater weiter in Deutschland bleiben kann und nur weil er nicht nach deiner Pfeife tanzt, willst du ihn jetzt abschieben lassen?
Sorry, du bringst hier etwas durcheinander. Die Schwierigkeiten fingen erst nach der Erteilung des GSR an. Sie hat niemals die Macht, ihn abzuschieben.
Das geht von ganz allein, wenn er den Umgang zum Kind nicht wahr nimmt und trotz GSR sich nicht kümmert. Das macht die Ausländerbehörde.
Vielleicht kannst du dir auch das Dilemma nicht vorstellen, indem die Mutter steckt. Sie will dem Kind den Vater nicht nehmen und hat vielleicht gedacht, dass es noch wird, dass er sich mehr kümmert und derweil sagt sie eben der Behörde, dass alles in Ordnung ist. Jetzt ist aber die Situation ganz anders und er will offenbar nicht mehr, weil in seinem Kopf die blanke Existenzangst sitzt. Trotzdem würde ich nun bei den Fakten bleiben und nur das sagen, was auch ist. Soll sie lügen, damit der Vater hier bleiben kann.

Der Vater kann jetzt übrigens auf Umgang klagen, wenn dieser verweigert wird und dann gibt es (wenn keine schwerwiegenden Gründe vorliegen) betreuten Umgang und er wird 90%-ig nicht abgeschoben.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#38
Vielleicht kannst du dir auch das Dilemma nicht vorstellen, indem die Mutter steckt. Sie will dem Kind den Vater nicht nehmen und hat vielleicht gedacht, dass es noch wird, dass er sich mehr kümmert und derweil sagt sie eben der Behörde, dass alles in Ordnung ist.
Hast recht, ich kann mich in so eine Situation nicht reinversetzen, ist wohl nicht so einfach mit den ausländischen Vätern.
 

holly8

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Jun 2009
Beiträge
465
Gefällt mir
15
#39
Ist auch deshalb nicht einfach, weil sie manchmal sprachlich nicht alles verstehen. Da kommt es dann häufig auch zu Missverständnissen.
 
Mitglied seit
17 Dez 2009
Beiträge
81
Gefällt mir
9
#40
ich habe garnichts gesagt irgendwo kalkulator. u. nach meiner pfeife tanzen - ach wäre das schön gewesen, wenn er nur einen teil dessen getan hätte was ich wollte. was glaubst du wie gut es ihm gehen würde. nur weil einer nicht nach meiner pfeife tanzt tue ich ihm kein böses an. wenn einer die sicherheit meiner familie aufs spiel setzt, das kleinkind in gefahr bringt u. sonst der meinung ist zweimal zu versuchen das kind zu entführen, dann hört der spaß auf. ich kann ihn doch garnicht abschieben, ich habe ihn nur komplett fallen gelassen. würdest du sowas noch unterstützen?
ein nächstes mal werde ich einmal komplett die story fallen lassen in der abh u. dann is mir alles weitere egal. erledigt hat er sich von ganz alleine, indem er den forderungen der abh nicht nachkam.

somit ziehe ich noch immer nicht alle ausländischen männer über einen tisch, derer es sicher ganz viel liebe eltern gibt.
 

MMchen

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2009
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#41
Ich frage mich gerade warum der TE nach Jugoslavien reisen muß um einen neuen Pass zu beantragen oder den alten zu verlängern. Meines Wissens hat jedes Konsulat oder Botschaft eine eigene Passstelle und die arbeiten im Gegensatz zu deutschen Behörden sogar recht schnell, z.B. ital. Generalkonsulat in Köln ca. 3 Std. Wartezeit für neuen Pass, zum Vergleich bei mir 2008 Bezirksamt Köln-Porz gute 10 Tage.
 

Robert123

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Aug 2007
Beiträge
26
Gefällt mir
3
#42
Zunächst danke ich euch für die Antworten. Ich muss sagen, dass es mich wütend macht. Ich bin wütend über die Macht dieser Beamten und Behörden. Sie zeigen Tag für Tag, dass sie anscheinend über dem Gesetz stehen und einzelne Mitarbeiter können ihre private Frustation an den ausländischen Mitbürgern rauslassen. Herablassung, Menschenverachtung und Beleidigung ist ja bei denen scheinbar ein Kavaliersdelikt. Leider wissen die Meisten sich nur nicht richtig zu wehren. Ich habe mich gewehrt und nun geht auf einmal alles viel schneller und besser und sollte sie beim nächsten Termin ein ähnliches Verhalten an den Tag legen werde ich genau wissen was zu tun ist. Es gibt zum Glück immer Stellen die einem glauben und die einem helfen.
Dank eurer Tipps weiß ich nun genau wie ich vorgehen muss.
Irgendwie muss ich das Ganze falsch verstehen.Sich um die eigenen Passangelegenheiten zu kuemmern ist doch selbstverstaendlich.
Das hat doch nichts mit ihrer Harz4 Situation (ausser vielleicht aus aufenthaltsrechtlichen Gruenden) zu tun.Heut zu Tage ist es opportun den Deutschen alle moeglichen Vergehen vorzuwerfen.Natuerlich gibt es,wie ueberall arrogante oder schlecht gelaunte Sachbearbeiter.Das verspuert jeder,hin und wieder, wenn
er ein Amt aufzusuchen gezwungen ist.
Andererseits glaube ich das gerade im AA die Mitarbeiter durchaus staendig in Stresssituationen arbeiten.Ein Narr der meint nur Deutsche verstoessen gegen Gesetze.Im uebrigen wuerde ich gern die Macht der Exekutive gestaerkt sehen.Es geht nicht an das Gesetzgeber auf der einen,und die Rechtssprechung auf der anderen Seite den Eiertanz staendig puschen und der Sinn der Vorgaben durch endlose juritische Spitzfindigkeiten verzerrt und ins Gegenteil veraendert werden.Bsp.: Dauerstudent.
Also um so wichtige Dinge wie das Hierbleiben oder das Beziehen von Hart4 Leistungen recht lange in Anspruch nehmen zu koennen ,muessen halt auch mal Dokumente in Eigenregie beschafft werden.Das kann leider unseren auslaendischen Mitbuergern noch nicht abgenommen werden.So wuenschenswert es auch waere,gelle.
Ein gesundes Neues Jahr.Und im naechsten Jahr nochmal den Guertel etwas straffen.Neue Mitbuerger ausder erweiterten EU werden visafrei zu integrierende Freunde sein. :icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
#43
Ich war heute auf der Ausländerbehörde (ich bin in Deutschland geboren, habe jedoch einen jugoslawischen Pass, lange Geschichte)

Die Frau war sehr sehr unfreundlich zu mir, bzw. uns. Mein Mann (als Beistand) und meien 2 Kinder waren dabei. Sie maulte mich an in einem Befehlston, dass ich mich doch gefälligst selbst um eine Passverlängerung kümmern soll (was verbunden mit einer Reise nach Jugoslawien verbunden ist) Also ich unfreundlicher Beitrag rum war, ging sie auf meinen Mann los und fragte ihn warum er ALG 2 bekommt und nicht arbeiten gehen würde. Er meinte nur, dass er nicht verpflichtet sei ihr die Gründe (Gesundheitliche Gründe) mitzuteilen, worauf hin sie meinte, dass sie ein Recht darauf hätet dies zu erfahren.

Dann sagte sie dass ich versuchen soll Geld für den neuen Pass "aufzutreiben" und wie ich das alles mache wäre nicht ihr Problem und verwies uns zur Tür. Sie hat sich noch Kopien vom Mietvertrag und vom gesamten ALG 2 Bescheid gemacht.

Nun möchte ich mich gerne über deises Verhalten beschweren. Hättet ihr eine Idee wo in Hessen?

Noch einmal zu dem abgelaufenen Pass: In Abstimmung zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales und dem Innenministerium sind die Kosten für Personal- und Reisepass nicht mit dem Regelsatz abgedeckt. Das wurde mit einem Rundschreiben (Aktenzeichen IT4-844 003/11) zur Weiterleitung an die zuständigen Behörden an die Bezirksregierungen im frühen Herbst 2009 versand.

Wenn nun die Ausländerbehörde einen neuen Pass verlangt, der nur in (wo auch immer - Botschaft oder Heimatland) ausgestellt wird, würde ich einen kompletten Antrag für Kostenübernahme des Passes als auch direkte entstehenden Reisekosten stellen. Formlos mit Hinweis auf das o.a. Aktenzeichen und die daraus resultierende verfügte Kostenübernahme.

Ich glaube zwar nicht, daß die das übernehmen, aber damit stellst du auch klar, daß man mit dir auch nicht alles machen kann. Ich weiß nicht, ob das schon jemand versucht hat, aber irgend jemand muss ja mal den Anfang machen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten