Unklarer Absatz in Alage EK (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
39
Bewertungen
7
Hallo zusammen.
Bin gerade dabei meinen WBA auszufüllen und bin in Anlage EK über einen (für mich) neuen Absatz gestoßen.

1c
Üben Sie bzw. übt o. g. Person eine nebenberufliche, gemeinnützige oder ehrenamtliche Tätigkeit aus, für die (steuerfreie) Aufwandsentschädigungen auf Grund von Vorschriften des öffentlichen Rechts gezahlt werden?
Wenn ja, um was für eine Tätigkeit handelt es sich?
Legen Sie bitte Nachweise über die Höhe der Aufwandsentschädigung und die in Zusammenhang mit der Tätigkeit entstehenden Aufwendungen vor.


Ich übe eine ehrenamtliche Tätigkeit aus und muss jetzt tatsächlich Nachweise über die Mehraufwandentschädigung abliefern??
Und woher soll ich wissen ob diese auf Grund von Vorschriften des öffentlichen Rechts gezahlt werden.......
Weiß da irgendjemand was genaues drüber?
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Ich übe eine ehrenamtliche Tätigkeit aus und muss jetzt tatsächlich Nachweise über die Mehraufwandentschädigung abliefern??
Und woher soll ich wissen ob diese auf Grund von Vorschriften des öffentlichen Rechts gezahlt werden.......
Weiß da irgendjemand was genaues drüber?
Ja, du musst. Wenn entsprechende Voraussetzungen erfüllt werden, kannst du einen Freibetrag in Höhe von 175€ (anstatt 100€) + 20% des Rests behalten.
 

Pinneberger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
39
Bewertungen
7
Wo kann ich diese entsprechenden Vorraussetzungen einsehen und nachlesen bitte?
Und ab wann gilt die Nachweispflicht? Gilt die auch für die gesamte bisherige Zeit in der ich ehrenamtlich Tätig bin? Das wäre allerdings fatal, denn die schnuckeligen kleinen Quittungen habe ich allesamt entsorgt.......
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Wo kann ich diese entsprechenden Voraussetzungen einsehen und nachlesen bitte?
Erhält eine leistungsberechtigte Person mindestens aus einer Tätigkeit Bezüge oder Einnahmen, die nach § 3 Nummer 12, 26, 26a oder 26b des Einkommensteuergesetzes steuerfrei sind, gelten die Sätze 1 und 2 mit den Maßgaben, dass jeweils an die Stelle des Betrages von 100 Euro monatlich der Betrag von 175 Euro monatlich und an die Stelle des Betrages von 400 Euro der Betrag von 175 Euro tritt. § 11a Absatz 3 bleibt unberührt.
https://www.harald-thome.de/media/files/SGB II DA/FH-11---20.06.2012.pdf

Zitat S. 5
 
Oben Unten