unerlaubt verreist bei ALG 2

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo allerseits,

ich hoffe ich bin in der richtigen Rubrik mit dem Thema. Eine Freundin von mir ist letztes Jahr an Pfingsten ins Ausland gefahren ohne bei ihrem SB Bescheid zu geben. Das ist zwar nun ne Weile her und keiner hat´s gemerkt, jedoch hat sie sich bei ihrem letzten SB Besuch ein wenig verplappert und hat jetzt Befürchtungen, das es im Nachinein noch rauskommen könnte. Was könnte ihr denn schlimmstenfalls passieren??? Vielen Dank im Voraus für eure Antwort..
Gruß Maja
 
E

ExitUser

Gast
Hallo allerseits,

ich hoffe ich bin in der richtigen Rubrik mit dem Thema. Eine Freundin von mir ist letztes Jahr an Pfingsten ins Ausland gefahren ohne bei ihrem SB Bescheid zu geben. Das ist zwar nun ne Weile her und keiner hat´s gemerkt, jedoch hat sie sich bei ihrem letzten SB Besuch ein wenig verplappert und hat jetzt Befürchtungen, das es im Nachinein noch rauskommen könnte. Was könnte ihr denn schlimmstenfalls passieren??? Vielen Dank im Voraus für eure Antwort..
Gruß Maja
Was hat deine Freundin den konkret "geplappert"?

LG :icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
"Tut mir leid, da müssen Sie sich wohl verhört haben. Kann ich gut verstehen, Sie haben ja auch jeden Tag sooo viele Kunden zu bearbeiten ... " :icon_smile:

Ich halte diese Fussfesselanweisung weiterhin für menschenrechtswidrig, die gab es ja auch schon bei der Sozialhilfe. Ein SB ist nicht meine Mami oder mein Papi, und ich bin keine 4 Jahre alt.

LG
Emily
 

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo,

also, das war so: Bei ihrem letzten Besuch bei der SB wollte sie ganz offiziell "Urlaub" beantragen. Die SB war wohl dagegen und während des weiteren Gespräches hat mein Freundin in etwa gesagt .." die eine Woche letztes Jahr..":icon_neutral:. Da wurde die SB hellhörig und wollte mehr wissen. Meine Freundin hat dann wohl schnell korrigiert und sagte, sie meinte vorletztes Jahr. Geglaubt hat´s ihr die SB nicht, den neuen Urlaub hat sie auch noch nicht genehmigt. Was Zeugen anbelangt, ist so ne Sache, die Büros sind Durchgangszimmer, alle geöffnet, in den Nebenzimmern saßen andere SB´s??? Ich denke, die können das im Nachhinein gar nicht überprüfen, es sei den sie schauen in den Reisepass nach irgendwelchen Stempeln. Aber ,den könnte sie ja auch verloren haben. :icon_smile:Danke

Gruß
Maja
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Vielleicht hat man den Fehler begangen und Urlaub beantragt, bei Hartz IV steht einem kein Urlaub zu, nur Ortsabwesenheit und die bis zu maximal 21 Tagen
 

highlight

Elo-User*in
Mitglied seit
10 März 2009
Beiträge
61
Bewertungen
0
soweit ich weiss, müssen sanktionen zeitnah erfolgen ...von daher darf da nix mehr passieren ...erfahrungsgemäß hat sie ja in besagten zeitraum ja auch kein vermitlungsangebot bekommen, was sie nicht wargenommen hat.

Seitens der ARGE wieder mal viel heisse Luft um nix...

Wenns schon keine Jobs zu vermiteln gibt, vermittelt man eben Sanktionen

Liebe Grüsse ans Forum
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten