"Unentschuldigtes Fehlen" auf Abrechnung- Kürzungen Jobcenter?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

stika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2017
Beiträge
40
Bewertungen
1
Auf einer Abrechnung stehen unentschuldigte Fehltage. Dieses Gehalt dieser Tage fehlt natürlich.
War eigentlich Fehler der Zeitarbeitsfirma, aber wollen sie mir jetzt anhängen...

Die Frage ist, jetzt muss ich die Abrechnung dem Jobcenter einreichen. Normal hätte ich einen Lohnanspruch für diese Arbeitszeit von xxx EUR. Nun sind es aber XXX-Fehltage.

Frage ist: Kommt das Jobcenter für die Differenz auf? Ich kenne es von früher, dass wenn ich bei nem 450 EUR Job unter den 450 EUR blieb weils nicht genug zu tun gab, wurde mir die Differenz später vom Jobcenter angerechnet...

Also: Achtet das JC darauf, WARUM "zu wenig" Gehalt auf ner Abrechnung ist- oder interessieren sie nur die bloßen Zahlen?

Grüße
stika
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Wie meinst du das, dass die Angabe von Fehltagen in der Lohnabrechnung ein Fehler der ZAF gewesen ist? Wenn die Lohnabrechnung falsch ist, dann muss die ZAF diese Abrechnung durch eine Neuberechnung korrigieren und dir daher eine neu erstellte und korrigierte Lohnabrechnung für jenen Monat zukommen lassen.
 
E

ExUser 1309

Gast
Normal hätte ich einen Lohnanspruch für diese Arbeitszeit von xxx EUR. Nun sind es aber XXX-Fehltage. Frage ist: Kommt das Jobcenter für die Differenz auf
Das kann Schwierigkeiten geben, weil Selbstverschuldete Fehltage, lt. Abrechnung. Du musst schauen, das die ZAF das korrigiert, nötigenfalls mit Hilfe von einem kundigen RA, wenn du wirklich sicher bist, das dieses ein Fehler der ZAF ist. Warum sollte die Allgemeinheit dafür aufkommen, wenn du weniger verdienst, weil du der Arbeit einfach fern geblieben bist ( Lt. Angaben ZAF-Lohnabrechnung)? Das kann theoretisch sogar eine Sperrzeit auslösen, wegen "Versicherungswidrigem Verhalten", wenn du eine Kündigung bekommst und u.a. deine unentschuldigten Fehlzeiten als Begründung herhalten dürfen.

Normalerweise erhälst du mehr Geld vom JC, wenn du Aufstocker bist und weniger als normal Verdienst bzw. weniger vom JC, wenn du mehr Verdienst (z.b. durch Überstd., Nachtarbeitszuschläge, Urlaubsgeld), das ist schon richtig. Gehalt kann ja schon mal etwas mehr oder weniger sein. Deswegen darf man ja auch seine Abrechnungen monatlich einreichen.
 

stika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2017
Beiträge
40
Bewertungen
1
Das Ganze ist sehr kompliziert; es geht um eine Zeitarbeitsfirma und deren dubioser Mitarbeiter, der meine Anrufe/Kontaktaufnahmen nicht weitergeleitet hatte.... und dann fristlos gekündigt hat und wohl nicht mehr in Kontakt mit der ZA steht. Dieser hatte mit mir den Arbeitsvertrag aufgesetzt-- über eine Tätigkeit die es wohl gar nicht gab.... und dann wollte er mich morgens um 6 bei einer Stelle haben, die a)ne komplett andere Tätigkeit war und b) 2,5 h entfernt vom Wohnort. Ich hatte angekreuzt, ich fahre max. ne Stunde.
Habe dann gesagt, diese Stelle ist für mich nich machbar, er wollte daraufhin ne neue Stelle für mich suchen; meldete sich aber nicht mehr wie versprochen. Täglich rief ich aufm Handy bei ihm an, aber er vertröstete mich entweder oder nahm gar nicht ab. An Tag 4 rief ich dann die FN Nummer im Büro an, und dort teilten die mir mit, dass der MA kurzfristig gekündigt hat und verschwunden sei.

Ihnen war das auch sichtlich unangenehm. Lt Vertrag schulden sie mir alle die Tage Gehalt, in denen ich dort anrief. Weil ich somit Erreichbarkeit zeigte... bin extra noch zur Klärung ins Büro gefahren (1h entfernt- Fahrgeld bezahlt...) und mündlich sicherten sie mir zu, mir diese Tage auch zu zahlen. Gekündigt wurde ich dann fristgerecht.

Und nun steht auf der Abrechnung, sie zahlen nur 1 Tag statt 5.

Natürlich werde ich Montag versuchen, da wieder anzurufen und hoffen, dass es nur ein Fehler war... aber was wenn nicht?
Ich habe die Handynachweise, dass ich täglich außer 1 Tag die Nummer des Firmenmitarbeiter anriefs. Geld für nen Rechtsanwalt habe ich nicht.

Die Frage also-... wenn sie sich weigern, die Abrechnung zu ändern- was dann?
Wie würde das JC reagieren?
 

stika

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2017
Beiträge
40
Bewertungen
1
Kann vielleicht jemand etwas zu den nächsten Schritten sagen, die wir nun gehen sollten? Haben bisher nur versucht, die Dame im Büro zu erreichen- sagte zuerst, sie sei nicht im Büro, aber in 10 Min und ruft dann zurück...meldete sich natürlich nicht...
dann mehrmals im Büro angerufen... es hieß, sie sei nun außer Haus und unklar wann zurück. Einen anderen Ansprechpartner gäbe es nicht. Sie rief den ganzen Tag nicht zurück...

Die Stadt, in der die ZAF sitzt, ist 1 h entfernt und dort müssten wir auch, wenn, dann zum Arbeitsgericht...Zug relativ teuer, fast 1/20 vom Lohn, der geschuldet wird :/
Was können wir jetzt tun?

Abmahnung schicken?
Und wenn dann nichts passiert, doch Arbeitsgericht?

Rechtschutz haben wir nicht und Geld für einen Anwalt o. Beratung auch nicht.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
@stika, hast du deine Forderung nach einer korrigierten Abrechnung der ZAF bereits in Schriftform zugestellt?

Hast du schon wegen möglicher Beratungshilfe beim Amtsgericht nachgefragt?
 
E

ExUser 1309

Gast
Ich würde denen schriftlich, nachweislich, eine Frist setzen, um das fehlende Geld einzufordern.
Gekündigt wurde ich dann fristgerecht.
Kündigung ohne Eigenverschuldung? Letztendlich wird dir nix übrig bleiben, als dem JC deine Unterlagen einzureichen, es muss ja weitergehen. Ich pers. würde sie auf nix aufmerksam machen und abwarten, ob was kommt. Schlimmstenfalls darfst du dem JC den Vorgang darlegen. Wie es dann reagiert, wird dir keiner sagen können. Kommt auch immer darauf an, was der SB daraus macht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Fraglich, ob überhaupt Geld fehlt. Aufgrund der dünnen Informationslage kann keine Ferndiagnose abgegeben werden.

Die Beantwortung von #7 könnte Klarheit bringen. Nachtigall, ick hör dir trapsen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten