Und jährlich grüßt das Murmeltier

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Redox

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
80
Bewertungen
35
Jajaaaa ..................die Vogel- und Schweinegrippe hatten wir ja bereits. Kommt nun die Pferdegrippe, wo wir wieder alle zwangsgeimpft werden sollen? Langsam machen sich die Herrschaften lächerlich.:icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
Schwere Grippewelle erwartet

Von Elke Wolf, Frankfurt am Main

Die zurückliegende Influenzasaison verlief eher mild. Anders sehen die Erwartungen für die kommenden Monate aus: Experten befürchten vermehrt schwere Grippe-Erkrankungen.


Pharmazeutische Zeitung online: Influenza: Schwere Grippewelle erwartet


Ironie mod on: Also alle schön dran denken sich impefen zu lassen Ironie mod off. :biggrin:


Demnach steht jetzt schon fest, wann die das Virus unter die Leute bringen. Die sind aber flink dieses Jahr. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Wie wir Patienten belogen werden

Der Pate des internationalen Pharma-Kartells ist David Rockefeller, der Kopf der gleichnamigen Finanzgruppe. Über seine Hausbank, die Chase Morgan, kontrolliert er die größten Pharma-Konzerne der Welt mit einem Jahresumsatz von mehreren Hundert Milliarden Euro. Der Wert dieser Firmen ist größer als das Bruttoinlandsprodukt der ärmsten 120 Länder der Erde.

Das weltweite Monopol dieses Betrugsgeschäfts übt das Pharma-Kartell über drei Länder aus, seine Hauptexportländer USA, Großbritannien und Deutschland. Das Pharma-Kartell hat ein ureigenes Interesse daran, dass die politischen Führer dieser Ländern seine Interessen mit allen Mitteln durchsetzen. Dies schließt wirtschaftliche und militärische Mittel ein.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
@Darkstoll

Ironie on Alles blos Verschwörungstheorie und so Ironie off

Zum Thema: Wer sich gegen sowas "impfen" lässt ist meiner Meinung nach selber Schuld.
 
E

ExitUser

Gast
@Darkstoll

Ironie on Alles blos Verschwörungstheorie und so Ironie off

Zum Thema: Wer sich gegen sowas "impfen" lässt ist meiner Meinung nach selber Schuld.
Genau so ist es :biggrin:


Und wenn die Omi dann beim Hausarzt sitzt und der Arzt ihr eine Impfung empfiehlt, dann wird Omi nicht NEIN sagen. Vor allem dann nicht, wenn vorher wieder die große Angstmache vor den BÖSEN Grippeviren in den Systemmedien die Runde machte.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Müssen die noch die Restbestände an den Mann bringen? Als glaubhafter Multiplikator hat doch immer das Robert-Koch-Institut her gehalten. Ob das wohl diesmal auch so ist?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.781
Bewertungen
27.299
Ich sehe das ein wenig anders.

Mit einer echten Virusgrippe ist nicht zu spassen. Habe das bei einem ansonsten Fitten Arbeitkollegen erlebt, der musste ins Krankenhaus, lag mehrere Wochen flach.

Bei meiner Mutter sind täglich mehrer fremde Leute in der Wonung: Ambulanter Pflegedienst, Essen auf Rädern, Physiotherapie. Man weiss nie, wo die vorher so waren, mit 87 ist das Immunsystem auch nicht mehr das tollste und dann eine Herzinsuffizienz dazu, da muss es nicht auch noch ne Grippe sein. Also lieber impfen.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Ich sehe das ein wenig anders.

Mit einer echten Virusgrippe ist nicht zu spassen. Habe das bei einem ansonsten Fitten Arbeitkollegen erlebt, der musste ins Krankenhaus, lag mehrere Wochen flach.

Bei meiner Mutter sind täglich mehrer fremde Leute in der Wonung: Ambulanter Pflegedienst, Essen auf Rädern, Physiotherapie. Man weiss nie, wo die vorher so waren, mit 87 ist das Immunsystem auch nicht mehr das tollste und dann eine Herzinsuffizienz dazu, da muss es nicht auch noch ne Grippe sein. Also lieber impfen.
Ok, in so einem gehobenen Alter ist das Immunsystem nicht mehr so das fitteste. Ich habe mich, soweit ich weiß, in meinem Leben noch nicht gegen Grippe impfen lassen. Hatte die aber auch schon und habe es überlebt.
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
758
Bewertungen
244
Schwere Grippewelle erwartet

Von Elke Wolf, Frankfurt am Main

Die zurückliegende Influenzasaison verlief eher mild. Anders sehen die Erwartungen für die kommenden Monate aus: Experten befürchten vermehrt schwere Grippe-Erkrankungen.


Pharmazeutische Zeitung online: Influenza: Schwere Grippewelle erwartet


Ironie mod on: Also alle schön dran denken sich impefen zu lassen Ironie mod off. :biggrin:


"Willige Versuchskaninchen" bitte melden" :biggrin:

Ich hörte diese Tage einen Bericht, indem eine junge Frau, die sich gegen die "vermeintliche" Schweinegrippe hat impfen lassen einen schweren Impfschaden erlitten hat. Sie leidet seit der Impfung an Narkolepsie.

Ich hatte mich vor ca. 10 Jahren gegen eine "normale Grippe" impfen lassen. Ich hatte schlimme Nebenwirkungen.

Aufgrund meiner Erfahrung würde ich mich niemals mehr gegen eine Grippe, egal welche impfen lassen.

Just my 5 Cent's.

Edit: In Skandinavien, wenn ich mich recht erinnere, genau in Finnland wurden damals ca. 23 000 Impfschäden Aufgrund der Schweinegrippeimpfung registriert.

In Deutschland gerade mal ca. 6 oder 8...:confused:

Jeder Arzt ist verpflichtet einen Medikamentenschaden bzw. einen Impfschaden einer Person | Patienten, der zuständigen Stelle zu melden...:icon_kinn:
 
G

Gast1

Gast
Ihr lieben kleinen Verschwörungstheoretiker,

als die Schweinegrippe grassierte, hatte sich ein Cousin von mir an der Schweinegrippe angesteckt. Er ist Asthmatiker. Alter damals: ca. 36 Jahre.

Er lag damals 6 Wochen lang im Krankenhaus. 3 Wochen lang war er an einer Lungenmaschine angeschlossen.

Ohne diese Maßnahmen wäre er hops gegangen.
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
758
Bewertungen
244
Ihr lieben kleinen Verschwörungstheoretiker,

als die Schweinegrippe grassierte, hatte sich ein Cousin von mir an der Schweinegrippe angesteckt. Er ist Asthmatiker. Alter damals: ca. 36 Jahre.

Er lag damals 6 Wochen lang im Krankenhaus. 3 Wochen lang war er an einer Lungenmaschine angeschlossen.

Ohne diese Maßnahmen wäre er hops gegangen.

Was hat das mit "Verschwörungstheorie" zu tun?
 
E

ExitUser

Gast
Mit meiner COPD muss ich mich leider impfen lassen.
Wenigstens einer der die Pharmaindustrie unterstützt:biggrin:
 
G

Gast1

Gast
Wenn man immer wieder Warnungen vor gefährlichen Grippeepidemien als reine Gewinnorientierung der Pharmaindustrie abtut, landet man irgendwann grad wegen so einer Grippeepidemie im Grab.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Wenn man immer wieder Warnungen vor gefährlichen Grippeepidemien als reine Gewinnorientierung der Pharmaindustrie abtut, landet man irgendwann grad wegen so einer Grippeepidemie im Grab.
Meine Güte... dann lasst euch den Mist halt in den Körper spritzen!

Schluckt bei jeder exkrement Erkältung Antibiotika und was weiß ich, ist doch eure Gesundheit die ihr damit ruiniert, aber lasst doch mal diese bekloppte Verschwörungstheoretiker-Keule stecken, nur weil es informierte Menschen gibt, die sich keine Angst mehr vor jeder Tofu- oder Basilikumgrippe machen lassen und auch mal über den Tellerrand schauen.

:rolleyes:
 
G

Gast1

Gast
Er diffamiert gerne,
Ich halte einfach nichts vom diesem einfachen Schwarz-Weiß-Denken.

Ich bin für differenziertes Denken.

geh mal in den Off Topic Bereich da hat er schöne Theards angelegt über Verschwörungstheoretiker angelegt,
Jupp, der Thread heißt "Verschwörungstheorien", meine ich.

in seinen Augen ist man auch
schon ein Verschwörer wenn man der Meinung ist, dass die Politiker uns belügen !
Das habe ich niemals so gesagt.

Oder wie in diesem Fall, wenn man an die Grippewellenwarnung der Pharaindustrie
keinen glauben schenken mag !
Tja, vielleicht hat die Pharmaindustrie ja diesmal doch Recht, wenn sie vor einer gefährlichen Grippewelle warnt.
 
E

ExitUser

Gast
hallo verschwörung,

...also der tread mit den verschwörungstheorien, dient eher der unterhaltung, als der information.

die empfehlung bei einem lohndumping unternehmen anzuheuern ist ja wohl ein nogo! genauso deine etwas merkwürdigen ansichten über andere user, kommst du aus der gosse?
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin froh zu lesen, dass die meisten hier (zumindest die die schreiben) sog. Verschwörungstheoretiker sind.

Das würde man sich vom Großteil der gemeinen Bevölkerung auch wünschen.
 
G

Gast1

Gast
Ich bin froh zu lesen, dass die meisten hier (zumindest die die schreiben) sog. Verschwörungstheoretiker sind.

Das würde man sich vom Großteil der gemeinen Bevölkerung auch wünschen.
Hallo derBayer,

grüß Dich in diesem Verschwörungsthread. Bald sind wir alle hier wieder zusammen :biggrin:
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Schwere Grippewelle erwartet

Von Elke Wolf, Frankfurt am Main

Die zurückliegende Influenzasaison verlief eher mild. Anders sehen die Erwartungen für die kommenden Monate aus: Experten befürchten vermehrt schwere Grippe-Erkrankungen.


Pharmazeutische Zeitung online: Influenza: Schwere Grippewelle erwartet


Ironie mod on: Also alle schön dran denken sich impefen zu lassen Ironie mod off. :biggrin:


Die Pharmazie muß die Politik wieder zwingen, sinnlos Grippeimpfstoffe auf Halde zu produzieren, die dann kein Aas braucht und in den Industrieöfen verbrannt werden, weil Ihre Haltbarkeitsdauer abgelaufen ist.

Und den CDU- und FDP-orientierten Ärzten soll es ihr Schade nicht sein.

Ist doch wohl Wirtschaftssponsoring in Reinstabzockerkultur - dank der Pharmalobbyisten, bestimmt wieder mal unter Einschaltung der WHO, damit's einen seriösen Anstrich bekommt.

Mit massenhafter Angst macht man Profit.

Warum droht man nicht mal wieder mit dem Höllenfeuer, in das jeder Atheist und Heide landet, wenn er sich nicht impfen läßt.

Darauf 10 katholische Ave Maria!

Helene Fischer - Ave Maria - YouTube

Apropos - Missionare und weiße Siedler beschenkten die Indianer aus reiner Freundschaft mit pockeninfizierten Decken. So sprangen die Indianer über die Klinge, weil sie in ihren Körpern keine Antikörper hatten - also vorher nicht durch Impfungen auf Infektionen aus Europa geschützt wurden.

Auf diese Weise setzte sich auch die weiße Zivilisation auf ach so christliche Machart in der Neuen Welt durch. So einfach kann man als "guter (raffender und spekulierender) Christ" an Ländereien und Bodenschätze kommen, um reich zu werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten